PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : He-162 von Offshore



marvin
27.07.2003, 22:46
Hi Leute,

ich baue gerade die He-162 von Offshore. Der Plan ist ja recht knapp und über die SP-Angaben bei Offshore habe ich auch schon manches Gerücht gehört, daher meine Frage:

Hat einer von euch dieses Modell gebaut ???

Mich würden da einige Details interessieren:
- SP
- Ruderausschläge
- Flächenbefestigung
- Schubrohrbefestigung
- verwendeter Antrieb
- Fluggewicht

Vielen Dank...

marvin
06.05.2005, 13:47
Moin Leute,

so schnell vergehen zwei Jahre :(

Da ich jetzt dabei bin den Salamander endlich fertig zu bekommen, hole ich diese Frage noch einmal hoch.
Für die Flächen- und Schubrohrbefestigung habe ich derweil eigene Ideen, aber der Rest...

marvin
12.02.2006, 18:26
Moin Leute,

diese Saison soll sie endlich fliegen! Gibt es inzwischen jemanden der Erfahrung mit diesem Modell hat?

Das Fluggewicht wird wohl im Bereich 750g liegen und damit schon recht schwer :-(
Als Antrieb habe ich einen HP200/20/5 mit 8 GP 1100 im Visier, hoffentlich fliegt die Heinkel damit...


Für Tips bezüglich Schwerpunkt und Ruderausschläge wäre ich weiterhin sehr dankbar!

marvin
26.03.2011, 15:18
Moin Leute,

nach etwa 10 (zehn) Jahren Bauzeit ist die He-162 tatsächlich fertig!

Derweil habe ich auch Angaben zu den Ausschlägen erhalten:
HR: +/- 7 mm
QR: +/- 6 mm

Das Gewicht liegt jetzt bei 763g :-( und da habe ich mal eine Frage:
Es ist ja (trotz der Bauzeit) mein erstes Impellermodell und der Schwerdtfeger bringt jetzt an 3s so 460g Schub, reicht das zum anständig fliegen aus?
Heutzutage will ja jeder Schub/Gewicht>1 erreichen und senkrecht nach oben. Das ist mir egal, aber vernünftig fliegen soll die schon...

623953623954623955623956

Harpo Schneider
26.03.2011, 17:53
Moin,

schick schick und endlich mal wieder ein Eigenbau.:)
Wie ich seh hast Du nicht den HP von damals verbaut. Also welchen Motor dann?
Fliegen wirst so können, aber mit geringen finanziellen Aufwand ist um einiges mehr Leistung drin. Die Schwerdtfeger waren damals gut, heute wäre ich bei den erreichbaren Leistungen vorsichtig. Also Schaufeln schön verkleben...;)
Schick schick...

marvin
26.03.2011, 18:16
Hi,

eigentlich hatte ich mir einen Lehner 1515 für die Heinkel bestellt, dann musste ich aber feststellen, dass der ja etwas dicker ist als die anderen Motoren. Da ich das Schubrohr aber nicht zerlegen wollte habe ich dann ein noch vorhandenes Projeti Tuning Set verbaut. Das ist irgendein China-Teil mit etwas 3200 UpV, der passt recht anständig und der Lehner ist jetzt in einen Mini Fan gewandert für die Boulton Paul P.111 die als nächstes ansteht ;-)

Das der Schwerdtfeger nicht gerade aktuell ist, ist mir durchaus bewusst.
Allerdings will ich die Heinkel jetzt mit diesem Impeller in die Luft bringen.

Guter Tipp, ich werde die Blätter noch einmal mit etwas Sekundenkleber nachkleben...

Jetzt muss ich noch die Rampe bauen und mir ein Pedal und Erdanker bestellen, danach ist das Puls > 180 angesagt :-)

marvin
06.05.2011, 15:45
Moin Leute,

hatte hatte die He-162 tatsächlich ihren Erstflug :-)

Ich muss mir jetzt noch ein vernünftiges Bungeegummi besorgen und dann geht es weiter. Mit dem vorhandenen ist sie gleich auf dem Bauch gelandet, ich habe aber den Impeller voll laufen lassen und sie hat dann in etwa 5 cm Flughöhe Fahrt aufgenommen und dann ging es nach oben.

Weniger schnell als ich dachte und sehr Ruder folgsam. Die Landeeinteilung war dann nicht optimal und die Heinkel ist in etwas höheres Gras gerutscht und hat beide SLW abgeworfen. Das konnte aber noch auf dem Platz wieder repariert werden.

641058

Tommi-RC
06.05.2011, 16:34
Hi Marvin,

Glückwunsch zum Maiden!
Prima, dass Du die SLWe direkt wieder reparieren konntest.

Ich kann nachfühlen, welche Arbeit in dem Flieger steckt.
Meine RBC-Balsa-F-35 ist auch schon 3 Jahre im Bau und soll im Juni zum Erstflug abheben.

...und dann mit neuem Bungee weiter an der Landeeinteilung feilen
und viele schöne Flüge genießen...

Gruß
Tommi

focke100wulf
06.05.2011, 21:52
Herzlichen Glückwunsch:)

Klasse Flugzeug. Das Modell ist quasi beim Erstflug schon ein Oldtimer.:D
Wie lange es wohl dauern würde, das Flugzeug mit doppelter Spannweite zu bauen? :D:D

Nix für ungut...

Ich finde die He einfach Klasse. Deine Bauausführung ist Top.

Gruß

Robert