PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dreh-und Frästeile; Trommelpolieren.



A.Koch
07.04.2008, 18:17
Hallo,
ich möchte kleine Dreh-und Frästeile aus Alu in einer Trommel polieren. Die Oberflächen der Teile sollen dann in etwa so aussehen wie die Hubschrauber Teile von z.B. Plöchinger und Henseleit. Eine Trommel habe ich mir schon gebaut.Wer kann mir bitte sagen, welche Mittelchen ich zu den Alu Teilen in die Trommel geben muß.
Im Voraus besten Dank.

MFG. A. Koch

MarkusN
08.04.2008, 08:04
Weiss nicht genau, was das war, aber in meinem Lehrbetrieb waren zusammen mit dem Poliergut immer eine art "Schleifsteine" in der Trommel: Kies in etwa Würfelzuckergrösse aus kantigen, durch das Trommeln auch verrundeten Stücken. Farbe war so hell grünlichgrau und sehr ebenmässig; sah irgendwie nicht nach natürlichem Mineral aus; kann sein, dass es Keramik war. Mengenverhältnis nach Volumen mindestens 5:1 Kies zu Poliergut.
Die Trommel hat auch nicht nur rotiert sondern zusätzlich noch vibriert. Das Verfahren wurde vor allem zum Kantenbrechen eingesetzt.

Kennst Du Das (http://de.wikipedia.org/wiki/Trowalisieren)?

speedy573
08.04.2008, 09:17
hier:
http://www.walther-trowal.de/www_trowal_2006/home_1_1_0_f.htm

Dort bekommt man die Steine und das Konzentrat zum trommeln.

Gruß
Mike

A.Koch
10.04.2008, 11:23
Hallo Markus und Mike,

vielen Dank für Eure Mühe und Tipps. Habe mir die Mittel ausgesucht und bestellt. Werde das Ganze dann mal testen.

MFG. A. Koch

Julez
19.04.2008, 20:44
Zum Polieren: Walnußschalen.
Kein Witz.