PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Finish ganz in Aluminium



Ralf Schneider
31.08.2002, 20:41
Hallo "Jeeeeeeetis",

viele Jets wurden aus Alu gebaut (oder alle?), aber einige bakamen keinen bunten Anstrich. Immer wenn sowas als Vorbild in Betracht fällt, kommt irgendwann dann die Frage: "Wie male ich den Flieger an, damit der so aussieht wie Alu". keine leichte Sache, einfach mit Metallic-silber lackieren, mit Bügelfolie in metallic-grau belegen, oder Cromfolie? Alle diese Varianten sehen gut aus, aber können eine superALU-Oberfläche nicht genau wiedergeben. Ja, nun komme ich und, was soll ich Euch sagen: Ich möchte versuchen hier einen Weg zu beschreiben, der es ermöglicht, eine Alu Oberfläche hinzuzaubern. Ob es klappt, weiß ich noch nicht, da der folgende Flieger mein erster Versuch ist. :D

Kurzum; am Ende werden wir sehen, was dabei raus gekommen ist.

HWE hat mir geholfen, er stellt das Testexemplar zur Verfügung, Ob das ein fehler war? :p

In Rheine gab er mir ein Vampire von Aeronaut, fertig gebaut, Flächen mit silberfolie (sauber) bebügelt, sonst alle Kleinigkeiten schon gespachtelt, also eigentlich fast lackierfertig.

Hier der "Anlieferungszustand"

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire2.jpg

nun ein par Worte zum Alu: Die Aluoberfläche imitiere ich mit einem Basislack, der aus sehr feinen "Aluspänen" besteht. Dieser Basislack ist aber sehr empfindlich, was den Untergrund angeht. Jeder kleine Kratzer, auch der vom 1200er Schleifpapier, wird nach dem Trocknen sichtbar. Darum soll man laut verarbeitungsvorschrift einen Schwarzen Unilack vorlackieren. Dieser füllt diese kleinen Minikratzer aus und gibt dem Basislack eine makellose glatte Oberfläche. Das Vorlackieren des schwarzen Unilackes sparen wir uns, im gegenteil, wir wollen kleine Kratzer haben, da die echten Flieger nun ja auch nicht kratzerfrei waren. dazu aber später mehr. Füller mit Korn 2000 geschliffen (oder besser gesagt abgerieben, von schleifen kann man hier kaum noch sprechen), ergibt fast keine Schleifriefen mehr, das nur so nebenbei.
Also, was ich damit sagen wollte, ist eigentlich nur das, das wir uns bei den Vorarbeiten etwas Mühe geben müssen, ein Harz-Fingerabdruck auf der Oberfläche leuchtet z.B. nachher so richtig, genauso, wie Spachtelkleckser, Klebstoffschmierer usw.

Naja, fangen wir an:

Zuerst werden alle Nähte und groben Unzulänglichkeiten mit Schleifpapier Korn 240 geschliffen, gegebenfalls spachteln und wieder schleifen. Niemals gröberes Schleifpapier verwenden. Den rest mit einem
M Schleifpad (purple) kräftig anrauen, an den Kanten und Ecken besonders Mühe geben.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire3.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire4.jpg

Überall da vo Bügelfolie ist, den 3M Pad grau verwenden und etwas Plasticreiniger oder Silikonentferner verwenden. Und keine Lächer in die Bespannung drücken! :D

Wenn alles schon glatt und angeraut ist, wird die Vampire gefüllert. Wie schon bei meiner F-16 nur 1K Füller verwenden (Gewicht). Auf die bebügelten Flächen vor dem Füllern einen Kunststoffhaftprimer auftragen, eine Nebelschicht genügt. Habe hier die Spraydosenform mal abgebildet, geht gut damit.
Den 1K Füller nicht mit einem mal zu dick auftagen, lieber viele einzelne Schichten.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire5.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire6.jpg

Nun muss die Vamp einen Tag lang trocknen, ausser bei mir nicht, ich kann auf 60° C anheizen, in 20 min isse trocken. Ich mach mal 20 min pause, bis gleich

[ 31. August 2002, 21:04: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

DeeBeeHH
31.08.2002, 21:09
<aufdieuhrguck> ist der Füller noch nicht trocken ?! ;) ... denk Du hast nen Ofen *g*

<ungeduldigtribbel>

DeeBeeHH

Ralf Schneider
31.08.2002, 21:13
Füller ist trocken! Weiter gehts.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire7.jpg

Jetzt müssen wir schleifen, und zwar nass mit Korn 800. Ich verwende dazu die 3M Schleifpads; Superfein (rot Schrift) oder Ultrafein (blaue Schrift).

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire8.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire9.jpg

Den Schleifschlamm immer gleich mit einem Schwamm entfernen, da wenn der trocken ist, nur noch schwer zu entfernen ist. Vor allen Dingen in den Ecken und Kanten. So die groben Vorarbeiten sind erledigt. Weiter gehts dann mit dem Aufbringen der Panellines und das bearbeiten der einzelnen Beplankungsfelder. Das aber später, vielleicht morgen.

PS: Ich bin kein Linkshänder, mußte mit rechts die Camera halten. :cool: :cool:

[ 31. August 2002, 21:21: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

Gast_00010
31.08.2002, 22:53
Cooooool.
Kann's kaum erwarten :D

DeeBeeHH
01.09.2002, 12:33
<Grrrrrrr> nu mach schon ;) <wannistendlichmorgendenk>

VolkerZ
01.09.2002, 16:01
Hallo,

das ist doch die Vampire von HWE, oder?
Vielleicht sehe ich Ihn auch mal damit fliegen.

MfG VolkerZ

Ralf Schneider
01.09.2002, 20:25
@Volker, Jain!? so Ja, aber so auch wieder nicht.
@alle, die ungeduldig sind,

habe heute nichts weiter gemacht. Da der "Fast nächste Arbeitgang" das Aufbringen der Panellines ist, wollte ich als Vorlage einen Plasticmodellbausatz verwenden. Leider ist dieser eine andere version, und so musste ich erstmal das Net durchkämmen, um brauchbare Fotos zu bekommen.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire10.jpg

Morgen geht der Altagsstress wieder los :( , und so bleiben dann vielleicht nur noch die Abendstunden. Für alle, die ungeduldig sind, hier kurz die nächsten Schritte.

Modell wird komplett mit einem Basislack dunkelgraumetallic lackiert, dann werden die Panellines mit Bleistift aufgemalt, dann kommt Klebeband und unser Schleifpad zum Einsatz. So mehr möchte ich erstmal nicht verraten. Bleibt cool, bis zum Ende dauert es bestimmt noch 2-3 Wochen. :confused:

Dennis Schulte Renger
01.09.2002, 20:43
HI Ralf!!

Kleine Anregung:

Wie wärs wenn du, wie in dem F16 Beitrag, das Gewicht mitdokumentierst. Hast du wohl bei den ersten Schritten nicht gemacht aber vielleicht kannst du das ab dem nächsten Arbeitsschritt machen.

Fänd ich ganz interessant.

Ralf Schneider
01.09.2002, 21:55
@DSR,

ja ans gewicht habe ich schon gedacht, habe aber das Wiegen vergessen. Aber mehr als ca. 50-70 g werden es nicht werden. Es kommt ja kein Klarlack drüber. Der Alu-Basislack ist auch noch leichter, als die Revelfarben. Also denke ich, es werden weniger als bei der F-16

DeeBeeHH
01.09.2002, 21:58
@ Ralle

Hab ich das richtig Verstanden, das man Flächen auf denen Bügelfolie aufgebracht ist, vorher mit dem Kunststoffprimer einsprühen sollte?!
Oder ist das nur hier für diesen speziellen Fall ?!

Gruß

Dennis

Ralf Schneider
01.09.2002, 22:53
@DeeBee...,

eigentlich generell, sage ich mir jedenfalla. Villeicht gehts auch ohne, aber die Folien bestehen aus Kunststof und da ist ein haftprimer immer besser. Nun ja, die haftprimer sind nur für bestimmte Kunststoffe, ob da der der Folie mit reinfällt, weiß ich nicht. Aber, eine so mit Lack behandelte Fläche, hat beim Schleifen des Lackes z.B. keine "Abreißerscheinungen". Ein Zeichen (für mich), dafür, dass die Farbe hält.

AJ
02.09.2002, 21:14
Hi RalleKnalle,

was sind denn das für Schleifpads *neugierde* ?
Sehen recht handlich aus !
Wo kriegt man die denn her, im Baumarkt hab ich die Dinger noch nicht gefunden :)
Wie lange hält denn so ein Pad, und in welchen "Körnungen" bekommt man die ?
Sind die mehr für Lack&Farbe gedacht oder kann man damit auch z.b. Holz mit schleifen !?

Und last but not least : wie teuer ist da so ein "Karton" wie man ihn auf den Bildern erkennt ?

[ 02. September 2002, 21:18: Beitrag editiert von: AJ ]

Ralf Schneider
02.09.2002, 22:09
@AJ,

die Pad´s sind von 3M. Im Baumarkt wirst Du sie nicht bekommen. Beim Autolackierer oder in einem KfZ-Zubehörladen (Matthies z.B.), die 3M im Programm haben auf alle Fälle. Die Pad´s halten schon son bissel, wenn Du trocken schleifst nicht so sehr, da sie sich zu setzen, aber mit Druckluft ausblasen, dann sind die wie neu. Beim Nassschliff halten sie schon ne ganze Weile. Die Pad´s gibt es in unterschiedlichen Körnungen. Steht aber nicht drauf.

Größe: 140 x 115 x 5 mm (ich schneide sie immer noch mal durch)

3M Nummern

03810 Superfine Korn ca. 800
03809 fine Korn ca. 400-500
03808 medium weiß ich nicht

Die gibt es aber noch in Ultrafine (ca. 1000) und auch noch gröber als medium.

Im Packet sind 20 Stück drin und kostet so ca. 30 Euronen. (hab grad nachgeschaut, hab nen Schreck bekommen, wie teuer die Dinger sind, hab damit immer rumgeschlampt, Angestelter auch, muss wohl etwas Obacht auf die Dinger geben und geiziger werden :D :D :D ) Nicht ganz billig, aber gut. Müßtest Du auch einzeln kriegen. Wenn nicht mail mich an, schicke ich die welche.

Schleifen kannst Du damit alles, auch Holz. Geht sogar gut damit. Schleifpad´s gibt es aber auch noch (andere Firma) bis zum Korn 4000 hin. Vergleiche auch meinen Beitrag "Leichte lackierung...) weiter unten in der Liste.

[ 02. September 2002, 22:12: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

LarS.baeter
02.09.2002, 23:51
Warum so kompliziert ?, wenns auch einfacher geht ;) ;) Auf dieser Seite wird, das ultimative "Full Metal Jacket" für unsere Mühlen angeboten : Flite Metal (http://www.scaleaero.com/flitemetal.htm)

Find ich persönlich ja Bockstark. Bin ehrlich noch immer am knobeln ob ich das Finish für meine B26 verwende :) :)

Guß LarS 8-)

Spunki
03.09.2002, 14:30
Die Pads von 3M hab ich im Bauhaus bekommen - im Lackhochsicherheitsbunker ;) ... waren allerdings gut versteckt ...

Grüße Spunki

PS: Ralle! - ich find das ganz toll das Du das hier Schritt für Schritt dokumentierst!

[ 03. September 2002, 14:32: Beitrag editiert von: Spunki ]

Gast_00010
03.09.2002, 19:13
Lars, ich glaub kaum daß das einfacher geht. Erstens brauchst du für das Zeug auch einen tiptop Untergrund und wenn ich das richtig einschätze ein ziemlich ruhiges Händchen und vieeel Zeit.

Gibts das auch in Deutschland?

Wenn nicht könnte man auch mal in nen gut sortierten Malerbedarf gehen und nach Schlagaluminium fragen. Allerdings ist das wirklich nur für Geübte und vor allem ruhige Hände zu empfehlen.

Fortgeschrittene und Ölscheichs können dann auch mal zu Blattgold greifen :D

Ralf Schneider
03.09.2002, 20:15
@Lars,

Flite Metal ist das ultimative Finishmaterial für Aluoberflächen. Ist ja auch logisch, es ist ja keine Imitation, sondern "richtiges" Alu. ;) Das Problem ist nur, wie Jürgen schon sagt, der Arbeitsaufwand. Du mußt JEDES :o Beplankungsfeld einzeln ausschneiden und aufkleben, und dabei dürfen diese Felder nicht sehr groß sein. Dazu kommt noch, dass alle Kanten supergerade geschnitten werden müssen, und beim aufkleben müssen sich die inzelnen Felder genau berühren, nicht überlappen und auch keine (größeren) Ritzen bilden. Der Untergrund muss auch Tip-Top sein. Also meiner meinung nach was für super-scale-wettbewerbs-viel Geld haben-Flieger, ich würde auch nichts anderes verwenden. :cool:

Hier möchte ich nur Zeigen, das man auch kleine (billige) Modelle mit vielleicht etwas Aufwand mehr als normal zu Schmuckstücken verzaubern kann. Der Arbeitsaufwand klingt vielleicht (auch durch das wöchentliche Texten) etwas hoch, ist er aber nicht. Geübte Farbenkleckser kriegen das so in ca. 6-8 Arbeitstunden hin.

Und an Alle:

Fragt mich bitte nicht, wie der Flieger und dessen Oberfläche nachher ausshen wird, ich weiss es leider nicht. Das hier ist mein erster Versuch. :confused: Aber ich bin zuversichtlich. ;)

[ 03. September 2002, 20:17: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

ddraser
03.09.2002, 21:11
Hi Ralle!

Bin auch schon gespannt auf deine Ergebnisse!

Wäre sicher auch für die Sorceress interresant!

und für alle anderen die nicht wissen wie Flite-Metal (http://www.scaleaero.com/flitemetal.htm) aussieht:


http://www.scaleaero.com/scaleaero/F86spedbrak_small.jpg (http://www.scaleaero.com/scaleaero/F86spedbrak.jpg)
(für Vergrößerung anclicken!)

Ralf Schneider
06.09.2002, 22:08
Huhu!!! (Copyright by HWE)

hier bin ich wieder. Nach einer ekeleregenden Woche bin ich nun wieder zur Vamp zurückgekehrt. Wie weiter oben schon erwähnt habe ich die Vamp mit einem dunkelgrauem Silber gepritzt. (Basislack!!!). Vorher musste ich noch die Kabinenhaube abkleben. Dazu benutzte ich 3M oder ORACAL Plotterfolien . Ein übergroßes Stück auschneiden, aufkleben und dann mit dem Cuttermesser entlang des Kabinenrahmens langschneiden.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire11.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire12.jpg

Für alle die sich fragen, wo die Flächen sind?; keine Angst, die habe ich im Hintergrund mitbehandelt. Ja, die Flächen waren bebügelt, mit einer silbernen Folie (die sieht übrigens schon ganz schön aluig aus), angeschliffen mit 3M Pad ("Stahlwolle") und Plastikreiniger, dann Plasticprimer drüber und zusammen mit Rumpf und Kabinenhaube in die Kabine. nun folgte der Überzug mit dem grauen Basislack. Der sollte etwas dünner als normal gemacht werden und auch dünner aufgetragen werden.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire13.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire14.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire15.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire16.jpg

Ja, zu mehr bin ich heute nicht mehr gekommen, Aber morgen ist ja Wochenende. Da gehts weiter, ich denke mal, dass ich am Sonntag die Alufarbe drüberbügeln werde. Aber bis dahin bleiben noch einige Arbeitsschritte. Aufmerksame Gucker beachten bitte meine Lackierkabine. Die sieht aus, wie ein Saustall. Morgen ist Putztag, mal sehen, ob auf den neuen Fotos was zu sehen ist.

Oh, jetzt habe ich vergessen ein paar Smilies einzubasteln. Naja, zweie kann ich noch. denkt sie Euch dahin, wohin Ihr wollt.

:D :p

[ 06. September 2002, 22:21: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

Ralf Schneider
07.09.2002, 19:09
Hi @ All,

heute habe ich mit der Arbeit begonnen, die am längsten dauert. Und zwar das markieren und gestalten der einzelnen Beplankungsfelder. Wie Ihr Euch erinnern könnt, sollte der Untergrund für die Alufarbe mindestens mit Korn 2000 geschliffen werden, ansonten gibt es Riefen, die durch die Alufarbe verstärkt sichtbar werden. Aber grade diese Riefen wollen wir jetzt haben. Zur Erinnerung, ich habe den Füller mit Korn ca. 600 geschliffen und grauen mit Basislack lackiert. Beim Füllerschliff habe ich noch nicht auf irgendwelche Schleifrichtungen geachtet, also die 600er Schleifriefen gehen kreuz und quer, mal längst, mal quer, mal rund, so und mal so über die Fülleroberfläche. das werden wir jetzt begradigen. Und weil man in einem dunklen Untergrund irgenwelche Schleifriefen besser sehen kann, habe ich die vamp dunkelgrau (Vor)-lackiert. Dies ist aber nur der eine Grund, zum zweiten kommen wir später (?????????). Ja, damit wir wirklich nur das eine einzelne ausgewählte feld schleifen, müssen wir es abkleben. Ringsrum, also alle vier Seiten.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire17.jpg

geschliffen hab ich dieses Feld dann mit einem 3M Schleifpad und zwar das Goldene, ist das feinste aus dieser "Serie". Man sollte darauf achten, dass man nur in eine Richtung schleift, meist längst. An den Kanten kann man dann auch mal die Richtung leicht wechslen. Vorne oder hinten (des einzelnen Feldes) (oder oben und unten)kann man das Schleifen auch weglassen, also z. B. von vorn nach hinten den Druck beim Schleifen verringern. Nun sollte man nicht jedes feld anschleifen, jedes zweite, damit die Oberfläche später schön fleckig aussieht. Man kann auch nur die Kanten bearbeiten und zur mitte des feldes das schleifen allmälig "ausblenden".

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire18.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire19.jpg

Beim runden Rumpf habe ich quer geschliffen, und zwar nur im hinteren Bereich des feldes.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire20.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire21.jpg

das fertige Ergebnis sieht man leider erst nach dem Aluauftrag. Ob es klappt werden wir vielleicht morgen sehen. der Rumpf ist fertig, die flächen mache ich morgen vormittag.

Die Idee mit dem "Vorwegschleifen" kam mir, als ich für ein Küchenstudio Edelstahl imitieren sollte und so Microwellen, Blenden usw. ver-edelstahl-silbert habe. da sah es jedenfalla echt und gut aus.

So bis morgen

[ 07. September 2002, 19:15: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

Ralf Schneider
08.09.2002, 21:38
Hallo,

die vamp ist jetzt "aluminisiert". Vor weg aber noch ein paar Erklärungen. Runde oder ovale oder rundovaleckige Klappen usw. (Fahrwerk z.B.) können am Einfachsten mit einer Papierschablone angeraut werden. das Bild zeigt diese deutlich.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire22.jpg

Weiterhin muss ich etwas korrigieren. Das Anschleifen des dunkelgrauen basislacks mit dem goldenen Pad von 3M blieb fast wirkungslos. Ich habe dann noch mal alles mit dem groben violtten Pad nachgeschliffen. Weiterhin schleift sich Basislack nicht so schön wie Füller, das heist der silberne Alubasislack hat nicht die Kratzerstruktur hervorgebracht, die ich von meiner Edelstahlimitation her kenne. Dort wurde der Füller mit "groben" Schleifpapier (Korn 600-800) geschliffen. Das heißt, nach dem Schleifen des 1. grauen Füllers kein dunkelgrauen Basislack, sondern dunkelgrau eingefärbten 1K Füller verwenden. Den dann "feldweise" geschliffen, ergibt den von mir gewünschten Effekt.

Ja, hier die Bilder vom Alu-Vampier-Vogel:

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire23.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire24.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire25.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire26.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire27.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire28.jpg

Noch sieht die Vamp ziemlich neu und glänzend aus. Alle die meinen Beitrag zur F-16 kennen, wissen, was jetzt noch passiert. Genau, Alterungsspuren, Nieten, Decals usw.. Das "Altern2 ist bei Aluoberflächen sehr wichtig, ansonsten sieht es überhaubt nicht ein bissel orginal aus. Schon sind zwar jetzt schon die einzelnen Beplakungsfelder (durch die Schleifreifen) auszumachen, aber trotzdem sollte jedes Feld noch eine Schattierung erhalten.
Dazu aber später mehr.

[ 08. September 2002, 21:39: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

Ralf Schneider
08.09.2002, 21:47
Aufruf!!!

Welche Variante ist die Bessere?

1. England, gucke hier: http://www.aeronaut.de/de/allg/index.html

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire29.jpg

2. Schweiz, die ist komplett silber, ohne jegliche Streifen, Kennung roter Kreis mit weißem Kreuz

Ich, ??? und ??? können uns nicht so richtig entscheiden. Nun gut, dass letzte Wort habe ja sowieso ICH. :D :D :p :p

[ 08. September 2002, 21:52: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

Motormike
09.09.2002, 08:36
Also wenns meine waere wuerde ich mit der Englischen liebaeugeln....

Sebastian Scheinig
09.09.2002, 11:44
eindeutig schweizer variante :D die gefällt mir persönlich viiieeel besser...
und die englische fliegt eh schon viel zu oft in Deutschland ;)

AJ
09.09.2002, 19:22
Also ich hab die Vampire noch nie in den britischen Farben gesehen - sieht schick aus ! :)
Nich so - man verzeihe mir - langweilig wie die farblose schweizer Version.... :)

Ralf Schneider
15.09.2002, 14:47
Hi @All,

die Entscheidung ist zugunsten der Engländer gefallen. Deshalb habe ich eben die gelben Streifen auflackiert. Hier die Bilder.

Abkleben, die Kanten mit Linierband oder Konturenband von 3M

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire30.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire31.jpg

Gelbe Farbe drüber...

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire32.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire33.jpg

... und fertig.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire34.jpg

Ralf Schneider
15.09.2002, 16:13
Hallo,

bin nochmal hier. Habe eben mal schnell angefangen die Beplankungsstöße und die Nieten zu gravieren. Das erste Ergebnis möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Zuerst klebte ich mit dem 3M Konturenband unsere Beplankungsfelder noch mal ab. (erstmal eins).
Mit einer kleinen Rundfeile ritze ich nun vorsichtig die silberne Farbe entlang des Klebeband ab oder rein. Stellenweise bis zum Füller, da die silberne und die darunter liegende dunkelgraue farbschicht ziemlich dünn ist. Das macht aber nichts. Wie weiter oben schon gesagt, entfällt ja das Vorlackieren mit der dunkelgrauen Farbe da wir ja beim "nächsten" mal den Füller dunkel einfärben. Kurzum gesagt, das Vorlackieren mit dunkelgrau war schlichtweg umsonst.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire35.jpg

Jetzt benötigen wir das Werkzeug für die Nieten. Schnell an die Schultasche meiner beiden Großen, nen kleinen Pinsel gesucht, so mit 1,5 - 2 mm Durchmesser, keinen gefunden, mußte ich dann doch meine "Guten" nehmen. Dem passenden Pinsel wurden dann die haare rausgerissen und die runde "Blechspitze" etwas angeschärft. Fertig ist unser "Nietenzange".

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire36.jpg

Damit drücken wir nun die Nieten in unser "Alublech". Ganz leicht drehen und fertig ist unsere Senkkopfniete. Die ersten sind zwar etwas vereiert, aber nach der 500sten :D gehts dann wie geschmiert. Die Nitenringe müssen nicht vollständig rund sein, fehlt mal ne ecke ist nicht so schlimm, bzw. besser.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire37.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire38.jpg

dann kommt wieder unser schwarzen Kontrollpulver (siehe Beitrag F-16) zum Einsatz. Wieder die Fingerspitze vollgeschmiert und dann das ganze "Blech" damit eingerieben. An den Kanten etwas stärker. Im Gegensatz zu normaler Farbe haftet diese schwarze Pulver nicht so stark am Alu, somit ist die Färbung auch geringer. Aber, das "Alu" bekommt eine echtere verwitterte metallische Färbung. Zusätzlich füllen sich die Nietenringe zu und werden gut sichtbar. (Das, was eigentlich der dunkelgraue Vorlack bewerkstelligen sollte)

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire39.jpg

Nach dem Entfernen des Klebebandes alles noch mal mit nem weichen lappen abwischen, Stellenweise etwas pollieren und fertig ist unser vernietetes Beplankungsfeld.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire40.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire41.jpg

Den Rest werde ich so mal abends beim "Rechnungschreiben" erledigen, Insider (HWE) wissen, was gemeint ist. Fotos kommen dann.

Leider sieht man auf den Fotos nicht den metallischen Effekt, aber ich versichere Euch, sieht aus wie Alu.

[ 15. September 2002, 16:15: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

Gast_102
15.09.2002, 21:05
Hi Eh,

Langsam bleibt mir der Mund aufstehen ...
Das ist ja jetzt schon ein Kunstwerk ... neidvoll schau ... :eek:

AJ
17.09.2002, 08:45
Hi Ralf,

das ist ja der pure Wahnsinn. Und Glückwunsch dass Du Dich für die englische Version entschieden hast :) Sieht wirklich toll aus.

Aber das verblüffenste sind die Nieten. Das sieht ja sowas von g**l aus, das es mir glatt die Sprache verschlägt. Da kriegt man richtig Lust, das mal nachzumachen :D
Aber vermutlich ist ein Normalsterblicher wie unsereiner ruckzuck demotiviert weil er nicht im entferntesten sowas zustande kriegen würde :)

Eine wertvolle Seite an dieser Sache ist auch die vielen kleinen Tips, die man bekommt. Z.B. die 3M-Schleif-Pads, die einfach nur genial sind (aber leider auch teuer - Ralf, sind 1,64€ pro Stück noch OK?) Oder einfach mal den Gedankenanstoss bekommen, den Grundierfüller nicht im Baumarkt zu kaufen (und sich dann über die schlechte Schleifbarkeit wundern) sondern einfach mal so in einen speziellen Autozubehörladen gehen und sich dort "richtigen" Füller kaufen (man muss dort eben wissen was man will - dass es z.B. den Standox Füller auch in der Spraydose gibt!!) - zu entsprechendem Preis versteht sich :(

Überhaupt möchte ich mich mal öffentlich beim Ralf bedanken für seine Geduld und Hilfsbereitschaft und und dafür, dass er aufgrund der vielen Fragen die ich ihm per Email gestellt hab nicht gaga geworden ist :D :D

Mein nächster Segler wird vielleicht einen Alu-Look bekommen ? Hehe :) (Man darf ja mal träumen!)

DeeBeeHH
17.09.2002, 10:09
Hallo Ralle,

wollte Dir nur schnell ein Dickes Lob aussprechen. Hast einen sehr interessanten Thread gestartet und uns allen gezeigt, was mit einer gut gemachten Lackierung für´n optischer Eindruck zu machen ist.
Habe den Artikel mit großer Spannung verfolgt.

Nebenbei hab ich dann so noch erfahren das Du ja früher schon einmal einen Thread über eine wirklich tolle F-16 Lackierung gemacht hast.

:rolleyes: Ich habe nun aber noch einige Fragen zu dem Lack den Du benutzt hast. :rolleyes:

Handelt es sich um Alufarbe, die man in Sprühdosen bekommt, oder ist es ein speziell angemischter Farbton?

Bekommt das Modell noch eine Klarlack Versiegelung ?

Du empfiehlst nun den Füller dunkel einzufärben.
Mischt Du dem Füller dazu einfach ein wenig schwarz oder grau bei ? Ich habe noch´n bissel Standox Top-Coat Uni-Schwarz liegen, wenn ich das in den Standox 2-K Füller einmische, verträgt sich das ?! :confused:

Gruß Dennis

Ralf Schneider
17.09.2002, 13:36
@AJ,

der Preis ist ok. (3M Listenpreis). Billiger kriegst du sie nur mit "Beziehungen".

@DeeBeeHH,

Die "Alufarbe" ist ein normler (Auto)Basislack, eigentlich silbermetallic, nur das hier die "Späne" (oder Flakes) sehr sehr klein sind und man so beim aufgetragenen Basislack keine "Späne" mehr sieht, wie beim "normalen" metalliclack. Da die "Späne" aus Alu bestehen (ist vereinfacht gesagt) und sehr klein sind und dicht zusammenhocken, sieht die Oberfläche dann halt wie Alu aus. Normnalerweise muss dieser basislack mit Klarlack überzogen werden, was aber den Guten Effekt mindert. Hier kommt kein Klarlack drauf.

Nun, diese farbe ist nicht ganz billig, zählt ja nicht zu den normalen Mischfarben, so wie sie bei mir in der Mischbank stehen (und die sind schon teuer), aber mit ca. 100-150g kann man so ein Flieger lackieren. Der Liter kostet so um die 150 Euronen, also mit 15-20 Euro ist man dabei, Folie silbergrau aus spraydose abziehen, dann isses garnicht mehr soooo teuer. Man kann auch den feinsten basismischlack silber aus der Mischbank nehmen, geht auch, nur das man halt bei sonneneinstrahlung die klenen Späne sehen kann. Aber nur bei genauem dichten hinsehen. Der gute metalleffekt kommt ja auch durch das bearbeiten mit dem schwarzen pulver.

Ja, spraydose kann man nicht einfärben, ich hab ja den 1K auch in der dose. einfärben kann ich den 1K Füller mit Basislack, bei lesonal jedenfalls, ist von hersteller zu hersteller verschieden. Abtönpasten mußten auch gehen. probieren. Wer nicht die möglichkeit des einfärbens hat, also spraydose, der nehme einfach grauen füller, ist nicht so schlimm, wenn der nach dem ritzen der lines und nieten hellgrau und nicht dunkelgrau durchschimmert, wird ja noch mit dem scharzen pulver dunkel gefärbt. somit ist die geschichte mit dem dunklen einfärben zwar besser, aber nicht unbedingt notwendig, nun ja gelb sollte der füller nicht sein, das sieht dann vielleicht etwas doof aus.

@All, oder auch AJ

also mit einem Werkzeug runde ringe in den lack zu drücken ist wirklich nicht schwierig, probierts aus, aber bitte nur am eigenen Auto! :D :D :D :D :D :D :p

[ 17. September 2002, 13:49: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

DeeBeeHH
18.09.2002, 08:54
@ Ralle

Danke für die vielen Auskünfte :) <freu>

Handelt es sich bei dem Lack zufällig um Alusilber metallic von Audi ?! falls nicht könntest Du mir eventuell einen Fahrzeughersteller und ne Farbnummer nennen, könnte mir dann hier bei Matthies in Hamburg ein bischen was besorgen.

@ AJ

Wenn Du mir mal genau berichtest welche 3M Pads Du genau haben möchtest, kann ich hier mal nen Preis bei Matthies einholen. Können dann ja nochmal sehen ob es sich vielleicht lohnt.

Gruß Dennis

Ralf Schneider
18.09.2002, 20:57
@DeeBeeHH

noch mal zur Frabe. Alusilber von Audi ist es nicht. Dieser Farbton ist eine Mixtur unterschidlicher Grundtöne. In Alusilber ist z.B. "Silber", weiß, blau, schwarz usw. drin. das ergibt dann das Audi Alusilber. Den namen und die farbe haben sich die Audileute ausgedacht. hat nichts mit "meiner" Alufarbe zu tun.

Hier die ganzen Grundfarben:

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Farbe1.jpg

Nun hat jeder Lackhersteller sone speziellen farbtöne, die die lackerei oder der handel nicht selber anmischen kann. Die Flip Flop farbem gehören auch dazu. diese farben bekommt man nur fertig angemischt. Nun hat Lesonal da eine im programm, die heißt "Platinum" und imitiert Alu. so für kühlergrills, felgen, industrielackierungen usw. Auch anderen hersteller führen diese farbe. Markus Richter z. B. (guter großer Autolacker) hatte diese schon mal in einem Thread erwähnt.

hier das bild:

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Farbe2.jpg

wie schon gesagt, habe ich ja, und alle andren lackies auch verschiedene frundfarben in "silber" in der mischbank (welches sich auch in der audifarbe Alusilber befindet, halt nur mit schwarz, balu usw. abgenischt). Diese sind eigenlich das gleiche wie dieses paltinum, nur mit viel gröberen spänen. darum ist der effekt nicht ganz so gut. und weil im paltinum die späne so klein sind, ist die farbe teurer, als die normale mischgrundfarbe silber. Wenn du zu matthies gehts, die haben Lesonal im programm, dann frag nach 100 g Grundfarbe "95M". das ist das feinste silber, was lesonal so als standard hat. damit kannste ertsmal probiren. sonst frag nach lesonal platinum, kriegste nur nen liter, ber fall nicht um, wenn sie dir 200 Euro anbacken wollen.

Ralf Schneider
18.09.2002, 21:01
hab heute weitergenietet,

hier die bilder ohne Worte:

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire42.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire43.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire44.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire45.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire46.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire47.jpg

es wird und wird und wird und wird :D :D

Ralf Schneider
21.09.2002, 21:59
HalloGallo,

habe heute leider nur ne halbe Stunde Zeit gefunden. Die linke obere Fläche ist fertig, naja; fast fertig. Weil das Ergebnis besser aussieht, als ich selber gedacht hab, werde ich wohl mehr Nieten eindrücken, als geplant. Auf jeden Fall, kann man aber das Endergebnis schon erahnen. Bei den gelben Streifen gehts besonders gut, da dort sich die Farbe abreibt bzw. abpaltzt. Bei den Panellines sollt man da die Rundfeile schieben, nicht ziehen, dann paltz das gelb nur stellenweise ab. Die Nasenleiste hab ich etwas mit der Nagelschere von Lack befreit. Durch die Folie drücken sich die Nietenringe sogar etwas ein. Das es mal ne bebügelte Fläche war, kann keiner mehr erkennen.

Hier die Bilder:

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire48.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire49.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire50.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire51.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire52.jpg

Ralf Schneider
22.09.2002, 15:20
Die Vamp ist jetzt fasr fertig, die Decals sind drauf. Nach dem aufkleben der Decals, nochmal die Panellines auf den Aufklebern nachritzen, und die Nieten nachfutzeln, die farbe der Decals reibt sich auch ab, so das der alufarbene Untergrund zum Vorschein kommt.

Nun nur noch ein paar feinheiten, wie griffe und Deckel und Luken (Hätte man auch wie bei der F-16 vorher mit Folie aufkleben können, aber ich hatte keine Vorlage), und fertig bin ich.

Schöne Fotos, draußen mit Grünem Gras gibt es dann auch.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire53.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire54.jpg

@HWE:, beachte die lackierte Tützarge im Hintergrund. :D :D :mad:

ddraser
22.09.2002, 16:52
Ralle,

sieht gut aus!

DeeBeeHH
22.09.2002, 23:08
@ Ralle

Danke für die Auskunft mit der Farbe <strahl>

... öhm ...

auch so´ne schicke Vamp haben will <neidvollschau> ;)

AJ
23.09.2002, 18:50
Wenn sich die Bilder so ansieht könnt man glatt zu der Auffassung gelangen dass dieses Teil VIEL zu schade für den rauhen Flugalltag ist :)

Echt toll geworden, RalleKnalle, bin zutiefst beeindruckt...

Wer traut sich denn mal seinen Flieger mit diesen Effekt-Lacken zu lackieren - die, die je nach Blickwinkel die Farbe verändern ! Sähe doch sicher auch ganz g**l aus ! :D

Ralf Schneider
23.09.2002, 20:46
Danke für die Komplis,

@AJ, ist in Arbeit, das mit den Flip-Flop Farben. Ich warte nur auf das Packet, in dem das noch so unwarscheinlich häßliche "Grüne Monster" drin ist. Wird Zeit, das das mal ne neue Farbe kriegt. Das Herrchen des "Grünen Monsters" weiß, das ER gemeint ist. :D :D :D :D :p :p :p

Wenn die Sonne wieder scheint gibt es noch bessere Fotos.

Ralf Schneider
24.09.2002, 12:08
Hallo an alle,

die Vamp ist fertig und auch die Sonne scheint heute prächtig. So habe ich sofort einige Bilder gemacht. Diesmal sind sie 600 Pixel breit, also etwas größer. Die Camera hatte etwas Schwierigkeiten mit den Reflexionen. Auf dem einen Bild erkennt Ihr gut das Speigeln der Aluoberläche. Man kann kaum reinglotzen.

Wenn alles klappt bringe ich sie mit nach ?????? (habs vergessen, am 3.10. irgenwo bei Köln) und werde sie HWE überreichen, der sie dann an seinen Besitzer ???? aushändigen kann.

Hier die Bilder und vielen Dank für Euer Interesse und Eure Geduld beim Bilder-Laden.

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire55.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire56.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire57.jpg

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire58.jpg

Bis zum nächsten Projekt (schon geplant)

Björn Köster
24.09.2002, 12:27
:p
Da gibt ja dann jemand sein Erkennungszeichen ab, oder der arme Chris verträgt die Blicke nicht mehr
:D :D :D

DeeBeeHH
24.09.2002, 14:30
aaaarghhh ...

:eek: <neidvollschau> :eek:

Ist die hübsch ...

Und wie sie glänzt ... :cool:

Ist echt sagenhaft, was Du da geschaffen hast, Ralle.

Dickes Kompliment !

Thommy
24.09.2002, 14:40
Hallo
@ Ralle sensationeller Bericht,
Klasse Bilder und sehr informativ.
Gruß
Thommy

ddraser
24.09.2002, 16:11
Maximum Respekt, Ralle!

Kaum zu glauben das das nen Folienfinish is :eek:

Sebastian Scheinig
24.09.2002, 16:15
KLASSE ralle!!!
die bilder sind ja genial!!
wenn ich irgenwann doch nochmal nen modell hab was gut aussehen soll ;) dann schick ich dir das auch zum lackieren :D :D
solch geniale finishes wie bei deinen flie.... ne.. das muss man eher "Meisterwerke" nennen... hab ich noch nie gesehen :eek: :eek:

Imperator
24.09.2002, 16:27
Da kann ich auch nur sagen "Hut ab mein lieber Herr Gesangsverein" :eek:

DeeBeeHH
24.09.2002, 20:32
Für alle die Interesse haben,

ich habe heute bei Matthies in Hamburg nach nem Preis für den Lack gefragt.

Man sagte mir dort knappe 100,- Euro zzgl. Mwst. pro Liter. Der Lack wird aber leider, so wie Ralle schon berichtete, nur im Liter Gebinde verkauft.

Der Preisknüller ist ein Flip-Flop Lack von Lesonal, mit dem netten Namen Chamäleon, kostet schlappe 790,- € pro Liter. Ich dachte ich Fall um.

Gruß Dennis

Ralf Schneider
24.09.2002, 22:09
@All,

Danke, danke, danke usw.

noch mal zwei Worte zur Zeit und Gewicht. Also ich habe für das gesamte Finish ca. 8 Stunden benötigt. Ungeübte mußten das aber so in 12 Stunden schaffen. Dabei kann man aber die verbrauchte Zeit für das "Markieren" der Felder auf dem Füller, (hier in disem Bericht noch auf dem dunkelgrauen Vorlack) getrost weglassen. das spart ca. 1-2 Stunden. Wie ich schon erwähnte, war diese Prozedur HIER umsonst. Bei Super-Scale Fliegern würde ich es empfehlen. (auf dem eingefärbtem Füller aber). hat jemand ein super detaliertes voll GfK Modell, entfallen die ganzen Gravierarbeiten. Da ist dann nur das abreiben mit 3M Kontrollpulver notwendig. Ein Nachritzen der Panellines eventuell. Also kurzum, mit etwas Ausdauer ist doch mit relativ geringem Aufwand ein super fnish zu erzielen. Ja, die Kosten, darüber sprachen wir schon. So ca. 30-40 Euro habe ich verpulvert. Ist gar nicht soooo viel.

@DeeBeeHH

100 Euro für 1 Liter, da muss ich wohl mal mit meinem Lieferanten sprechen, ich hab mehr bezahlt und gleich 3 Büchsen gekauft. :mad: :mad: :D

Lesonal hat noch anderen Kracher im Programm, geht bis 1500 Euro pro Liter. Nach oben keine Grenze. :eek: :eek:

So, ja Gewicht, habe ich hier nicht dokumentiert, aber ich denke nicht mehr als 60g.
Der Füller wiegt ca. 20 g, der Alulack ca. 20g, Rest sind die Fliegen, die sich in der Alusonne braten lassen.

Ja, was noch fehlt ist das etwas angerauchte Höhenleitwerk, liegt ja fast im Abgasstrahl. Werde ich noch mit sehr sehr stark verdünnter schwarzbrauner farbe aufnebeln, aber ganz dezent.

Alu oxydiert son bissel mit der Zeit, am meisten an den Blechstößen. Werde auch hier mal versuchen, dies nachzubilden. Aber nur versuchen. Diese Vampfinish ist fertig. Wenn es klappt, kommen natürlich bilder.

Also bis zum nächsten Projekt (schon geplant ;) )

Ralf Schneider
27.09.2002, 21:42
@All,

jetzt wirds aluminiumig. Ich Trottel,..... aber dazu erstmal ne Vorgeschichte.

In der jetmag war mal nen beitrag über ne F-100, von David Büsken geschrieben. den hab ich auch gelesen, auch wie das Alu-finish gemacht wurde, mit Metal-Kote von BVM. hat mich damals interessiert, habs aber völlig vergessen. Hab dann auch mal die anleitung von BVMs metal-Kote "gelesen", ist ja englisch und das kann ich so gut wie nicht. Naja, hab ich so gedacht, müßte fast das gleiche Zeug sein, wie der lesonal alulack. (Schwarz vorspritzen usw. usw. usw.)

Nun gut, jetzt kam die Vamp und alles eben gesagte habe ich total aus de Birne verloren. Nun, ein Gespräch mit DB, und der beitrag aus der Jetmag kam wieder in den Sinn. Ich gleich gelesen, denn "Wie haben die es gemacht" und dann, aha:

Ja, aha: was nun aha. Ja, ich schnell in die Werkstatt, Schleifpapier Korn 4000 raus, (kennen einige vieleicht noch von der F-16, den Dreck über den fugen wieder wegschleifen), dann sofort die Vamp in die Hand, war ja eigenlich schon fertig. aber denkste Puppe: Noch mal schnell nen Feld abgeklebt und diese dann mit Korn 4000 übergefutzelt, das nächste dann mal quer, das nächste dann mal nur nen bissel, usw. usw. usw.

Was soll ich euch sagen, jetzt sieht es richtig wie alu aus. so ganz leicht zerkratzt. Die Spritzstruktur is weg (ich sag mal porig, oder mini-apfelsinig, oder mini-hügelig)

Gut, das fast selbe hat ja mein Kontrollpulver auch bewerkstelligt, da das ja auch körnig ist und beim auftargen kratzt. Aber mit 4000er is es entschieden besser. Nun ist das Zeug auch für wettbewerbsmodellbauer geeignet, wage ich zu behaupten. Ich bin am 3. zu 99% in Eudenbach, bringe die Vamp mit. alle die da sind können sie dann life sehen.

Nun, hier die fotos:

http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire59.jpg http://home.t-online.de/home/Car-Painting/Vampire/Vampire60.jpg

[ 27. September 2002, 21:44: Beitrag editiert von: RalleKnalle ]

Gast_102
03.10.2002, 22:34
Hi Leute,

Ich habe eben diesen Flieger und die F16 vom Ralf gesehen... die sehen in Natura besser aus als wie man es hier darstellen kann ...
Ich muss sagen der Ralf ist ein Künstler... ein sympatischer...

So das musste gesagt sein...

AJ
07.10.2002, 23:44
Ich überlege auch schon tagelang, wie man dem RalleKnalle huldigen kann.
Nicht nur dass er diesen tollen, interessanten und lehrreichen Beitrag verfasst hat, nein, auch
ausserhalb des Forums (also via Email :) ) ist er "ein Töften", wie man bei uns sagt :)
Unglaublich geduldig (unzählige Mails beantwortet!!) und hilfsbereit, über alle Grenzen !

Weiß garnicht wie man das richtig in Worte fasst !
Ich sollte jetzt jeden Tag solche Beiträge schreiben, damit das bloss nicht in Vergessenheit gerät :D

Für mich hat sich der Modellbau jedenfalls um einige interessante Möglichkeiten erweitert.

Weiter so !