PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Schleifpapier für den Prio



onki
08.04.2008, 17:22
Hallo

Ich hab mir nun endlich den Prio gegönnt und frage mich nun, welches Schleifpapier ich dazu nehmen soll.

Es geht hauptsächlich darum, Reparaturstellen an GFK-Rümpfen usw. zu verschleifen (Blätzli-Methode) Soll ich besser die Holz- oder die Farbtypen nehmen?
ist 180 wirklich die feinste Körnung oder bekomme ich noch feineres Papier?

Gruß

Onki

Reto Probst
08.04.2008, 17:58
Hallo

Ich verwende Permagrit Schleifklötze

148590

(die beiden oberen auf dem Bild) die sind auf 2 Seiten beschichtet, grob + fein. Damit kann man sogar EPP problemlos schleifen! Sozusagen die geschmiedeten Japanischen Messer unter den Schleifklötzen.

Schleifpapier kommt nur noch sehr selten zur Anwendung.

Gruss
Reto

Mefra
09.04.2008, 08:45
Hallo onki,

ich kann mit Reto nur anschließen. :) :) :)

Ich habe seit einigen Jahren einen Permagrit Schleifklotz im Einsatz und schleife damit alles. Metall, Balsa, Cfk, Gfk, Sperrholz u.v.a. mehr.

Einmal habe ich ihn mit Verdünnung reinigen müssen, als ich eine nicht aushärtende Lackschicht wieder abschleifen müsste; sonst ab und an mal mit einer Messingbürste ausbürsten und weiter gehts.

M.E. ist das eine einmalige lohnende Anschaffung. Schleifpapier nutze ich nur noch im Nassschliff ab 400ter Körnung.

onki
09.04.2008, 09:00
Hallo nochmal

Um Missverständnissen vorzubeugen. Der Prio ist kein Flieger sondern ein LiIon Multischleifer von Bosch http://www.werkzeug-news.de/news4/10-bosch-prio.html.
Er dient als Ergänzung zu Schleiflatten etc. Daher die Frage ob man dafür das rote (Holz) oder das weiße (Lack) Schleifpapier-Pad verwenden sollte. Wie sehen eure Erfahrungen aus?
Sowas ähnliches wie die Aluprofile hab ich schon mit einem Holzstück gebastelt.

Gruß

Onki

MarkusN
09.04.2008, 09:35
Schleifpapiere für Lack müssen in erster Linie das Zusetzen vermeiden; da Du dieses Problem bei GFK eher nicht hast, denke ich, Du bist mit dem Holz-Typ besser bedient. (Soche Auslegungen sind immer ein Kompromiss; wenn es nicht zuklebt ist es vermutlich andeswo schlechter.)

Dass es nichts feineres als 180 gibt hat wahrscheinlich damit zu tun, dass der Schleifer für den feineren Finish nicht mehr wirklich das Werkzeug der Wahl ist.

onki
09.04.2008, 17:05
Hallo

Ich habe in der Bucht so ein Schleifpapierset für den Prio gefunden. Da ist dann alles mit dabei. Das werde ich mir mal holen.
Da ich meine Alpine neu lackieren möchte, muß das alte Vorgelat angeschliffen werden (Gewichtsersparnis). Das wird die erste Bewährungsprobe für den Prio werden.
Das mach ich aber erst, wenn man wieder draußen arbeiten kann und nicht die Bude mit Schleifstaub einsaut.

Gruß

Onki

Mefra
10.04.2008, 10:02
Hallo onki,

hat Thomas (stratosF3J) nicht mit dem Prio seinen Discus geschliffen??

Frag ihn doch mal.

onki
10.04.2008, 12:26
Hi Frank

Klar - der hat mich ja quasi angefixt. Ich frag ihn mal bei Gelegenheit.

Gruß

Onki