PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impeller algemein



pilot
29.08.2003, 17:42
hallo impeller piloten

ich würde mich gerne hier mit bei euch über impeller informieren. ich fliege e-segler und kleine e-motorigen flugzeuge.
so ein impeller ist schon eine schöne sache. aber sind diese schwer zu fliegen? womit betreibt ihr die( e-motoren oder v-motoren)? wie teuer ist so ein standert modell? wie teuer ist so ein impeller? muss mann sie besonders pflegen? was und wie viele zellen braucht ihr?
fragen über fragen doch ich hoffe ich bekomm antworten ;) schreibt mal was ihr so toll an den impellern findet und schildert mal eure erfahrungen mit e-impellern.

gruß pilot

Ralf Paehl
30.08.2003, 18:39
Hallo, Du Pilot :D

Wenn Dich Jets faszinieren, wäre so ein Elektroimpeller eine Überlegung wert. Gut fliegende und preiswerte Modelle gibts hier (http://www.rbckits.com). Die Modelle machen schon beim Bau Freude, sehen durchweg klasse aus und fliegen auch so. Kosten meist so um die 100 Euro. Beim Antrieb kannst du Dich zügeln und loslassen, aber wenn´s richtig Spass machen soll, kostet der Antriebsstrang in der 480er Klasse ca. 250 Euro, zusätzlich ein 10-Zeller, den Du aber vielleicht von Deinen Motormodellen schon hast. Wenn Du schnelle Modelle beherrscht, sollte das Fliegen kein Problem sein. Die meisten Jets brauchen für den sicheren Start ein Bungee.

Ralf

Gast_00010
30.08.2003, 19:32
machen schon beim Bau Freude Ergänzung: Sofern man gerne selber und gerne in Holz baut ;)

Gast_00010
30.08.2003, 19:52
Errrm ... nachdem sich die Profis hier (noch) nicht outen (wollen?), melde ich mich mal als Gelegenheitsimpeller :)


aber sind diese schwer zu fliegen? Nein, aber prinzipbedingt ist das Flugverhalten etwas anders als bei Motor- oder Segelmodellen.

Es handelt sich ha hierbei um Jets und die Modelle wollen auch als solche geflogen werde: weiträumig und eher schnell als langsam. Die Gasannahme erfolgt mit einer gewissen "Verzögerung" und zu steile Anstellwinkel müssen vermieden werden.

Natürlich gibt es auch hier Modelle, die sich für einen Einsteiger eher eignen als andere.


womit betreibt ihr die( e-motoren oder v-motoren)?Es gibt Modelle für Verbrenner-Impeller, aber davon hab ich 0 Ahnung. So weit ich weiß, sind die heute auch so gut wie nicht mehr sooo gebräuchlich. Seit einigen Jahren schon erfreuen sich Elektro-Impeller zunehmender beliebtheit, vor allem auf Grund der immer noch wachsenden Leistungsfähigkeit der Antriebskonzepte.


wie teuer ist so ein standert modell? Kommt drauf an was man als Standard definiert. Baukästen gibts um die 100 EUR, einige auch darunter.


wie teuer ist so ein impeller?Ab ca. 30-40 EUR gibts schon sehr brauchbare. eht nach Größe und Güte.


muss mann sie besonders pflegen? Nein.


was und wie viele zellen braucht ihr?Ab 8 gehts los. Je nach Modell und benötigter Leistung bzw. gewünschter Flugzeit. Grenze nach oben ist offen.


schreibt mal was ihr so toll an den impellern findetSie sehen aus wie Jets und fliegen ohne Propeller :D


und schildert mal eure erfahrungen mit e-impellern.
Nee, jetzt keine Zeit.
Lieber gezielt Fragen stellen ;)

Schneewittchen
01.09.2003, 10:43
Hallo Pilot,

ich habe genau die gleiche Entwicklung hinter mir wie Du! Naja, fast... bin mal vor einigen Jahren Motorflieger geflogen. Dann mal ein paar Jahre Pause (Studium...) und hab mir danach nen E-Segler geholt um wieder rein zu kommen. Jetzt fliege ich E-Impeller. Der Grund für mich ist ganz einfach:
- Kein Dreck mit Ölverschmierten Flugzeugen
- Kein Lärm über den sich jeder aufregt
- Kleine Jets die einfach super aussehen
- endlich mal kein 08 15 Modell
- super fliegende Modelle, die wirklich in jedes Auto passen!

Eine günstige Alternative zu den Baukästen von RBC bieten übrigens die Baupläne von Claus Franken (Fa. Offshore)!!!
http://members.aol.com/offshoreel/
Die Modelle sind zwar zum Teil relativ komplex im Aufbau (bin grad am Überlegen, ob ich ne Mig 29 bauen soll :confused: ), fliegen aber super und Du kannst jederzeit Hr. Franken anrufen, der Dir kompetent weiterhilft! Setzt allerdings voraus, dass Du Freude am basteln hast! Ein gutes und schnell gebautes Einstiegsflugzeug ist übrigens die F-16 (und wenn Du's ganz eilig hast hätte ich sogar noch eine fertig gebaute und ungeflogene bei mir zu Hause liegen ;)

Also, trau Dich mal und verfall sofort dem Virus!
Gruß
Stefan

Tobi D.
01.09.2003, 12:13
Hallo Pilot,

das beste und günstigste Modell für den Einsieg in die Impeller Fliegerei ist meiner Meinung nach der Alpha Jet (http://www.hoellein.de/websites_neu/cnc/jet/site/jet.htm) von Höllein für 45,00 Euro. Der Bausatz ist CNC gefräst und ergibt ein absolut unkritisch, jetlike fliegendes Modell das auch mit einem güstigen und gut eingelaufenem 480 Race mit 8 Kan 1050 gut motorisiert ist. Die Optik ist zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, bietet aber den Vorteil, daß der Zugang zum Impeller unschlagbar einfach ist. Aber auch aus diesem Jet kann ein recht ansprechendes Modell werden, wie die folgenden Bilder beweisen:
http://www.rc-network.de/upload/1062410751.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1062410827.jpg
Wenn Du ein bischen mit der Suchmaschine spielst, wirst Du auch einige Beiträge zu diesem Modell finden.

Gruß,

Tobi

heiner
01.09.2003, 12:32
Hallo,

den Alpha-Jet baue ich gerade. Wenn du ein wenig Erfahrung mit Holzbaukästen hast, dürfte der Flieger an einem Wochenende fertig sein. Der Vorteil, er läßt sich von Hand starten und recht langsam landen. Andere Impeller mußt du mit der Pflitsche starten. Alles in Allem dürfte das der billigste Einstig in die Impellerei sein.

Heiner