PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : lackieren von e-impellern



Newton
07.09.2003, 15:29
Hallo Leutz,
Also ich muss euch jetzt ma mit ein paar allgemeinen Fragen über e-impeller löchern, da ich auf dem Gebiet absoluter Neuling bin.Wie gebt ihr euren e-jets zB. das richtige finish, damit das ganze nicht zu schwer wird? Ich hab gehört man muss unglaublich aufs Gewicht achten bei den Dingern.
Trägt man die Farben bzw. Lacke direkt auf die Balsa beplankung auf oder kommt da zuvor noch Folie oder änliches drüber? Eignen sich Humbrold Farben zum direkten auftragen auf Balsa?

Und noch was wichtiges...
Fliegt man impeller mit oder ohne bremse im Drehzahlregler.
Bitte helft mir Donkscheen

Schmidie
07.09.2003, 18:52
hai newton :)

wenn du mal ins magazin schaust, findest du von ralf schneider eine sehr schöne beschreibung wie er das gemacht hat.
der link: http://www.rc-network.de/magazin/artikel_02/art_02-0003/art_02-0003-00.html

ob bremse oder nicht... gute frage... ich würde ohne bremse fliegen, da der leicht mitdrehende rotor fast wie luftbremse wirkt. ist für die landung sehr hilfreich.

Ralf Schneider
07.09.2003, 20:12
Das finish, also die farbe genauso als gewichtsfaktor einkalkulieren, wie nen servo oder den motor. Und als Grundsatz gilt: Soll der Flieger gut aussehen, wird das Gewicht mit sich bringen. Also nicht geizen und dann hinterher sagen: Sieht did Sch... aus.

Sonst natürlich auf jedes Gramm achten. Aber blätter mal bei den "Folien, Lacken und Dekoren" durch, da steht genug.