PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schubrohr F 16



Propellerklause
14.09.2003, 19:13
Hallo,

Ich habe einige Fragen. Ich möchte in eine F 16 von Kyosho einen MF 480 einbauen. Der MF hat einen kleineren Durchmesser als der Originalimpeller. Kann man den Impeller weiter nach hinten setzen oder ist das ungünstig. Der Auslaß verläuft konisch und hat am Ende ca. 62 mm Durchmesser. Wieviel Schubrohr muß für größtmöglichen Schub übrig bleiben?

Viele Grüße
Steffen Richter

Herb
14.09.2003, 20:32
Hab meine mit MF480, 52 mm Schubrohr u. brushless geflogen, mein Freund hat eine mit MF480 Hacker B40-11s und kein Schubrohr geflogen: wir haben beide zusammen geflogen, kein Untershied in Geschwindigkeit :( , beide ca. 450 Watts und top Geschw. ca. 140 km/h (Doppler)...

Beide MF480 wo der Kyosho fan lag, kein Einlass Ring.

Lukas.H
14.09.2003, 20:32
Hi

Ich hab eine Robbe Gnat.Da es bei dem Flieger mit dem Orginal Impeller an Leistung fehlt,hab ich mir einen Schwerdfeger Impeller gekauft(ähnlich wie MF 480) und den bau ich auch ganz hinten ein.Den so stehts im Prospekt von Wemotec drin also kannst du denk ich mal deinen Impeller auch nach hinten einbauen.Das hat auch seine Vorteile weil dann die Luft die aus dem Impeller kommt einen kürzeren Weg hat.Als Schubrohr hab ich nur ein Joghurt Becher genommen so dass der Außlass vom Durchmesser her reduziert wird! Wie viel das ist weiß ich leider im Moment nicht!

Gruß Hot Spot ;)

Propellerklause
17.09.2003, 11:49
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde den Impeller ein Stück weiter hinten einbauen.
Mit einem Mega 16/15/2 und 3 Lipoly Akkus in Reihe und 3 Parallel 1500 HD müsste doch das Verhältnisse Schub zu Gewicht fast 1:1 sein. Das wäre super! Hat da schon mal jemand damit experimentiert?

Viele Grüße
Steffen

Sebastian Scheinig
17.09.2003, 13:21
Hi Steffen,


Original erstellt von Propellerklause:
Mit einem Mega 16/15/2 und 3 Lipoly Akkus in Reihe Das sind rund 11V, damit zieht der Motor rund 52A im Minifan, das würde ich an deiner Stelle nicht machen. Motormike hats mit 12Zellen getestet, also nur ein Volt mehr und da hielt er wohl nur 7Flüge...nimm lieber nen 16/15/3, der zieht dann knapp 30A und macht rund 700gr Schub im Minifan. Der /2 ist mit Lipos fast nich einsetzbar, da er bei 8-9V (7-9Zellen) am Besten im Minifan läuft.

Propellerklause
17.09.2003, 14:22
Hallo,

das wird dann wohl nichts, ursprünglich wollte ich jetzt den Motor an 8 GP 3300 er Zellen betreiben. Weißt Du wieviel Schub er da bringt??

Viele Grüße
Steffen

Sebastian Scheinig
17.09.2003, 15:26
Hi Steffen,

ja die GP3300er gehen, mit 8Zellen solltest du nach meiner Messtabelle rund 670gr Schub haben, bei rund 36A. Für den Regler musst du aber ne Kühlung bei den langen Laufzeiten einbauen. Ton v. Munsteren hat mir berichtet, dass er mit den GP3000 Hitzeprobleme am Regler hat, er hat bei seinem Modell (eine Neuentwicklung für RBC) keine Reglerkühlung drin. Auch mein Regler wird mit dem Motor gut warm, aber bei den RC4/5SC ist die Laufzeit nicht so hoch...

Propellerklause
17.09.2003, 15:48
Hallo,

was für einen Regler hast DU? Ich will einen Hacker Master 40 Ampere verwenden.

Viele Grüße
Steffen

Ulf Herder
18.09.2003, 01:14
Original erstellt von Sebastian Scheinig:
Hi Steffen,


Original erstellt von Propellerklause:
Mit einem Mega 16/15/2 und 3 Lipoly Akkus in Reihe Das sind rund 11V, damit zieht der Motor rund 52A im Minifan, das würde ich an deiner Stelle nicht machen. Motormike hats mit 12Zellen getestet, also nur ein Volt mehr und da hielt er wohl nur 7Flüge...nimm lieber nen 16/15/3, der zieht dann knapp 30A und macht rund 700gr Schub im Minifan. Der /2 ist mit Lipos fast nich einsetzbar, da er bei 8-9V (7-9Zellen) am Besten im Minifan läuft.Hallo Sebastian,

bei dem Strom haben die Kokam1500HD in 3S3P Schaltung nur etwa 10V.
Warum glauben alle das wir bei unseren Strömen Nennspannung bei LiPo haben?
10 Zellen Nicd haben bei unseren Anwendungen in der Regel auch keine 12V sonder nur zwischen 8V(F5F und Sub-C) und 11V(30A bei Sub-C).

Gruß,

Ulf

Herb
18.09.2003, 02:18
Ja Ulf aber auch mit 10V (Lipo oder no Lipo) isst es be dem Mega 16/15/2 im MF480 shon schluss, ca. 45 Amps !! Wie lange wird er dauern?

Propellerklause
18.09.2003, 07:00
Hallo,

gibt es einen Motor der für die Lipolys geeignet ist? z.B. Kontronik oder Hacker??
45 Ampere sind für den kleinen Mega und für die Zellen wohl doch ein wenig viel.

Viele Grüße
Steffen

Sebastian Scheinig
18.09.2003, 09:43
Guten Morgen ;)

@Ulf: ich weiß, dass Zellen keine Nennspannung bei dieser Belastung mehr haben, habe ja selber Lipos im Einsatz und diese auch mit meinen Mitteln vermessen. Die Sache ist nur die, das der 2er Mega nur bis 9V ordentlich einsetzbar ist, soweit runter brechen die Lipos nicht ein!
Du musst die Gesamtaussage einer Antwort betrachten ;)

@Steffen: Der Mega16/15/3 ist z.B. ein Motor der mit 3Lipos geht, er wird hier von einigen mit 11Zellen bei knapp 30A betrieben, das sollte bei Lipos ähnliche Werte ergeben.
Was auch geht sind Kontronik Fun400/480 die Drehzahlgrößen müsst ich erst noch raussuchen...Hackers B40 oder Lehners 15xx sind auch passend. Also Angebot gibt es genug, der Mega ist halt der billigste und bei nicht highpowerantrieben für mich die erste Wahl.