PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LiPo Lader für Freiflug



Wombat
14.04.2008, 21:58
Hallo,
mal eine Frage zum Thema Lipo.

Ich habe einen Magic Timer F1B mit Funkbremse.

In der Funkbremse (Sender) ist eine 1 Zellen Lipo mit 120 mA/h.

Als ich mein Graupner Lader, der ab 1 Zelle und ab 100 mA/h lädt anschloss, zeigt sich eine Spannung von 4,16 Volt und der Lader beendet die Ladung.

Mit welchen Ladegeräten ladet Ihr Eure Lipos im Freiflugmodell?

Wombat

dbrehm
15.04.2008, 08:17
Hallo Wombat,

eine Zelle läßt sich meiner Erfahrung nach sehr gut mit diesem Gerät laden:
http://www.jamara-modelltechnik.de/product_info.php/info/p2836_X-Peak-3-Plus.html

Ich verwende dieses Gerät für meine 1 Zeller im Indoorbereich im FunnyFastBirdy DLG.

es grüßt Dieter

Willi_S.
15.04.2008, 09:11
Hallo.

Also dein Lader ist völlig in Ordnung. Die LiPo-Zelle hat eine Ladeschlußspannung von 4,2 Volt, also ist deine Zelle mit 4,16 V voll!
Ich benutze auch seit 2 Jahren den Graupner Ultramat 14 für alle LiPo-Zellen von 1S bis 4S und von 135 bis 4000 mAh in allen Modellen vom Freiflug bis zum Fesselkunstflug. Der Lader hat bis jetzt immer zu meiner vollsten Zufriedenheit funktioniert.

Gruß
Willi

hastf1b
15.04.2008, 17:20
Hallo,
mal eine Frage zum Thema Lipo.

Ich habe einen Magic Timer F1B mit Funkbremse.

In der Funkbremse (Sender) ist eine 1 Zellen Lipo mit 120 mA/h.

Als ich mein Graupner Lader, der ab 1 Zelle und ab 100 mA/h lädt anschloss, zeigt sich eine Spannung von 4,16 Volt und der Lader beendet die Ladung.

Mit welchen Ladegeräten ladet Ihr Eure Lipos im Freiflugmodell?

Wombat


Hallo Wombat, viel wichtiger als Lipo und Funkbremse wären ein paar
Sätze über den Uetze-Wettbewerb. Das Thema hat schließlich fast
zwei Wochen an erster Stelle mit Zusatz "Wichtig" u.s.w. gestanden
und nun hört man nichts darüber. Gruß Heinz

Michael Sondhauß
15.04.2008, 19:22
Hallo!

Wir laden unsere Lipos mit dem Intelli-Bi Power von Simprop. Geht gut! Es gibt auch gleich noch einen passenden Balancer zu dem Ladegerät. Aber egal ob ein, zwei oder drei Zellen, funktioniert ausgezeichnet, einfache Bedienung und der Preis stimmt!
Hinzu kommt das das Ladegerät mit 230 V, 110 V oder auch mit der Autobatterie betrieben werden kann. Macht sich gut zum nachladen auf dem Platz!

Grüße, Schnuller

Viktor
15.04.2008, 20:04
Ich habe einen Pocketlader von Orbit. Der ist zu klein, updatebar, die Abschaltspannung ist einstellbar, min Ladestrom bei Lipo 0,05A also 0,5C bei deinem Akku, in der Not kannst du die Akkus im fahrendem Auto laden.
Wenn du präciser einen kleineren Strom einstellen willst, würde ich mir die Lader von Microinvent (www.microinvent.com) oder Wes-Technik (www.wes-technik.de) anschauen. Die sind nämlich auf kleinere Akkus ausgelegt.

Viktor