PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dymond E- Antrieb für EasyGlider



wiwi
15.04.2008, 16:13
Tach zusammen, wollte mal nachfragen ob jemand in einem EasyGlider einen Antrieb von Staufenbiel / Dymond verbaut hat.
Mein Orginalantrieb ist mir etwas zu schwach möchte deswegen etwas aufrüsten. Muß nicht senkrecht nach oben gehen aber eben zügig auf höhe kommen. Am liebsten mit 2S Lipo als Energiespeicher ( bereits vorhanden )
Dort gibt es auch Compos Regler / Motor - ist da was geeignetes dabei ?
Ich fliege überwiegend Verbrenner und bin im E-Bereich etwas hinterher.

Gruß Harald

Manni-RC
15.04.2008, 16:18
wie viel mah hat dein akku?

Gerd Giese
15.04.2008, 16:25
Moin,

kann ich wärmstens ab 900mAh, besser 1500 oder 2000mAh, 2s-LiPo empfehlen:
> COMBO 2836 < mit 9x5 Prop ... und wenns heftiger sein soll auch 10x5. Entwickelt
dann einen Standschub bis zu 600g - also ein mehr als guter Steigwinkel, gute 60°.

wiwi
15.04.2008, 16:45
Akku hab ich mit 2200 mAh 2S.
Das Compo AL 2836 hört sich soweit ganz gut an und würde kein zu großes Loch in die Haushaltskasse reißen. Leider ist dort nur eine LS 9x5 für einen
3S Akku angegeben. 10x6 sollte aber normalerweise mit 2S drin sein denke ich.

Gruß Harald

Gerd Giese
15.04.2008, 16:57
... genau - bei 2s darf es auch eine 10x5 bis 10x6 sein, bei 3s entsprechend kleiner im Durchmesser!;)

Äh nur mal so, habe erst letzte Woche sämtliche Motoren und ESC für Staufi vermessen.;)

Sky Walker
15.04.2008, 17:20
Auf diesem Wege will ich dem Gerd meine Dank aussprechen ,für seine ganz obertolle HP. ist wohl die beste die es im Netz gibt, da braucht's wirklich keinen eigenen Hirn-schmalz mehr nur noch..........

http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm

Gerd Giese
15.04.2008, 17:49
ot
... danke - habe gerade rote Ohren ... :rolleyes:
/ot

wiwi
11.05.2008, 09:36
Da will ich ebenfalls noch mal ein Lob anbringen. ( Gerd ) War am Freitag bei Staufenbiel in Hamburg und hab mir das Antriebs-compo 2836+smart 25 sowie einen 3S 2500 mA Lipo Turbo Spinner + 9 x 5 Prop das ganze noch nachts verbaut und gestern gleich ausprobiert.
Bleibt nur noch eine Frage offen : Warum hab ich das nicht gleich gemacht ?

Gruß Harald

Andreas Maier
11.05.2008, 11:06
Warum nutzt Ihr nichtmal die Nasenlänge des Modells und macht mal
Luftschrauben ab Ø11" bis 15" drauf ?
Ihr würdet euch wundern wie gut das ist.
-
9x5 bei 2s lipo da reicht jeder Speed 600 !
und den bekommt man für 5,-€


gruß Andreas

wiwi
13.05.2008, 06:53
möchte nicht mal bezweifeln das das möglich ist nur sinn machts wohl kaum einen 600er E- Motor in die Nase eines EG zu bauen da behaupte ich mal das man mit dem Schwerpunkt überhaupt nicht zurecht kommt und wenn doch irgendwie wird die ganze Fuhre viel zu schwer.
Für meine Zwecke suchte ich einen günstigen Antrieb mit dem halbwegs zügig auf Höhe kommt um dann nach Thermik zu suchen. Sorry aber da hat ein 600er nichts im EG zu suchen

Gruß Harald

DJerry
09.04.2009, 10:09
Da will ich ebenfalls noch mal ein Lob anbringen. ( Gerd ) War am Freitag bei Staufenbiel in Hamburg und hab mir das Antriebs-compo 2836+smart 25 sowie einen 3S 2500 mA Lipo Turbo Spinner + 9 x 5 Prop das ganze noch nachts verbaut und gestern gleich ausprobiert.
Bleibt nur noch eine Frage offen : Warum hab ich das nicht gleich gemacht ?

Gruß Harald
Könntest Du mal was zu Steigleistung und Motorlaufzeit sagen? Ich plane nämlich, genau diesen Antrieb in meinen Robbe Arcus zu verbauen. Akkus werden 3S 2100mAh Kokam H5...

checkup
09.04.2009, 10:39
Ich habe gerade meinen zweiten Easyglider (Pro) aufgebaut. Nicht für den Hang, sondern diesmal um "richtig" Thermik aufzufassen, und bin mit folgendem absolut zufrieden:

- Motor KDA 22-20L (28x40mm , ~80gramm) -> 17 Dollar.
- smart30 Steller (Dymond)
- Robbe Arcus LS-Set (Spinner, Mitnehmer, 9x5 Schraube) -> 7 Euro!
- 3S 2200 Lipo (Gewicht brauche ich für den Schwerpunkt) -> 17 Dollar

Ich habe die Stahlkugeln im Heck *nicht* verbaut. Alles in allem ist der Ege jetzt wirklich sehr sehr leicht.

Mit der oben genannten Konfiguration geht das Ding bei WOT und ziemlich genau 16A fast senkrecht. Der kleine Steller ist also völlig überdimensioniert.

Das einzige was stören könnte, ist der Spinner des Arcussets, der ist nämlich zu klein für den EGE (nur optisches Problem). Aber stört mich nicht wirklich und die Thermikleistung des Vogels auch nicht.

Letztes WE musste ich ihn nach 30 Minuten in der Thermik wieder runterdrücken, weil bei mir die große Langeweile ausgebrochen ist. Motorlaufzeit ca. 2 Minuten.

Also der Motor passt für den Ege wie die Faust auf's Auge :D
Nicht zu schwach und nicht zu stark. Dabei noch super leicht.
Eine größere Schraube (10" / 11") koennte man nehmen, aber dann geht eben der Strom hoch und ob "senkrecht" beim Ege Sinn macht, kann ich zumindest für mich mit "Nein" beantworten. Da habe ich andere Modelle :)


Viele Grüße