PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Me 262



feldi
08.02.2004, 18:37
Hallo Leute
brauch mal wieder ne Info
Hab eine Me gefunden die mir zusagt
Me 262 (http://www.hobby-land.de/internet/de/lieferprogramm/e-impeller/2000004.php3)
Nun das Problem:
2x WeMoTec 480er hab ich,
Motoren leider keine 2 gleichen
1x Hacker B40 9L und 1x Kontronik FUN400-40
Wenn ich 2 Regler nehme, bekomme ich evtl. einen gleichmäsigen Schub :confused:
Wenn nicht ist die Me 262 empfindlich auf ungleichmäsige Schubverteilung, die Gondeln sind ja recht nahe am Rumpf.
Ich hoffe auf eine Info von euch,

Viele Grüsse aus der Hallertau

feldi

ufisch
09.02.2004, 08:19
Zwei verschiedene Motoren = zwei verschiedene Schubkurven!
...und dann bist Du Optimist "die Gondeln sind ja recht nahe am Rumpf". Ne ne, die Gondeln sind weit weck! Nah am Rumpf sieht so aus.
http://www.fas.org/man/dod-101/sys/ac/row/su-25-08p03.jpg

Also mein Rat: Verkauf einen Deiner Motoren und hol Dir den Doppelgänger des Anderen. Ebay ist dazu bestimmt gut geeignet oder Du setzt ihn hier in die Börse. ;)

heiner
09.02.2004, 08:57
feldi,

meine ME-262 ebenfalls von Hobby-Land hat 2 x Minifan mit KONTRONIK FUN 400-36. Optimal für die ME.

Ich würde nicht mit 2 verschiedenen Motoren experimentieren!

Heiner

feldi
09.02.2004, 21:51
Danke für die Info

feldi

M@trox
09.02.2004, 22:42
Hallo !
wiviel Zellen verwendet ihr denn für die Me?
und wie ist das bei 2 Motoren ? 2 Steller ? oder gehts mti 1 ?
und: Fahrwerk hat sie siche rkeines, oder ?
also heißts auch hier wieder Start-Rampe ?
Ein kleines schickes Draht-Fahrwerk könnte doch rein gehen, oder is das nix ?

M@trox
09.02.2004, 22:42
Hallo !
wiviel Zellen verwendet ihr denn für die Me?
und wie ist das bei 2 Motoren ? 2 Steller ? oder gehts mti 1 ?
und: Fahrwerk hat sie siche rkeines, oder ?
also heißts auch hier wieder Start-Rampe ?
Ein kleines schickes Draht-Fahrwerk könnte doch rein gehen, oder is das nix ?

Grüsslich

Johannes

Michael Beck
10.02.2004, 11:40
Hallo

Die Hobbyland Me hat tasächlich kein Fahrwerk. Flitschenstart ist ein Muss.
Von einer Parallelschaltung von 2 unterschiedlichen Motoren ist dringend abzuraten.

Meine Me hat die gleiche Spannweite, ist aber aus Holz. Durch den Gewichtsvorteil gegenüber der Hobbyland Me habe ich sogar ein mechanisches Einziehfahrwerk installieren können.
Mit 10 Zellen HP 200/20/6 und oben genannte Impeller ergibt sich ein Standschub von ca. 1kg. Bei 1980g Fluggewicht hebt die Me locker von einer Hartpiste ab.

Auch bei dieser Modellgröße ist es möglich ein Modell vorbildgetreu mit Einziehfahrwerk auszustatten.

Bei den Me 262 mit ca. 1.22 m Spannweite sollte die 2 kg Marke aber nicht wesentlich überschritten werden, sonst gibt es raketenmäßige Landeanflüge!!!, was in einem 3 fachen Salto Mortale kopfüber bei Bodenkontakt enden wird!!!

MfG Michael

heiner
10.02.2004, 12:40
Michael,

du hast Recht! Meine hatte ich mit entsprechenden Akkus schon bei 2,3 KG!

Das ist als wenn man versucht ein Bügeleisen zu landen. Aber selbst das bekommt man mit einiger Übung hin.

Wenn man jedoch bei 1,8-1,9 kg auskommt , gehts.

Heiner

Michael Beck
10.02.2004, 13:52
Hallo Heiner

Ist Deine Me wieder fit? Wieviel Zellen und welches Gewicht hat sie inzwischen?

Wenn ich heute Abend Zeit habe stell ich mal ein paar Bilder meiner Holz Me hier rein.

MfG Michael

heiner
10.02.2004, 16:23
Nein,

liegt noch auf dem Dachboden, weil ich die Antriebe, Regler etc. sowieso für andere Projekte brauchte. ME-1101, Me-163, TA-183 Huckebein, YAK-23, Blohm+Voss, Heinkel-Salamander .....

Aber in Kürze werde ich auch wieder ME-262 fliegen, spätestens in Aspach.

Heiner

heiner
10.02.2004, 16:26
Ganz vergessen,

die RAFALE muß ich auch endlich in die Luft bekommen ......

Michael Beck
10.02.2004, 20:09
Hallo Leute

Hier mal etwas für Me 262 Fans.
http://www.rc-network.de/upload/1076450127.JPG

[ 10. Februar 2004, 22:56: Beitrag editiert von: Michael Beck ]

Michael Beck
10.02.2004, 20:15
Und noch ein Bildchen meiner Me, die zusammen mit Christian Hoffmanns 2m Me 262 in Aspach 2003 flog.
http://www.rc-network.de/upload/1076450278.JPG

Technische Daten, wie weiter oben beschrieben.

MfG Michael

[ 10. Februar 2004, 23:00: Beitrag editiert von: Michael Beck ]

Michael Beck
10.02.2004, 20:17
Endlich hat es geklappt, mit dem Reinstellen der Bilder ins Forum.

MfG Michael

[ 10. Februar 2004, 23:03: Beitrag editiert von: Michael Beck ]

Herb
11.02.2004, 07:29
Sieht sehr gut aus!!

Michael, was ist das fuer ein mechanisches Einziehfahrwerk? Robart?

MfG Herbert

[ 11. Februar 2004, 18:57: Beitrag editiert von: Herb ]

heiner
11.02.2004, 08:57
Michael,

sieht ja wie ne Große aus. An welchem Tag bist du mit Christian geflogen? Ich was Samstag da, da ist Christian allein geflogen. Schade hätte deine ME-262 auch gerne gesehen. Ich war mit meiner ME-1101 dort. Für diese Jahr habe ich schon einiges vorbereitet, siehe oben .....

Heiner

Michael Beck
11.02.2004, 09:28
Hallo Herb

Ich habe ein Robart 600 Einziehfahrwerk (bis 2.5 kg)eingebaut. Funktioniert absolut problemlos!

Heiner

Ich flog am Sonntag mit Christian. Am Samstag hatte ich mich noch nicht getraut. Hätte Deine Me 1101 auch gerne gesehen.

Das müssen wir auf alle Fälle dieses Jahr nachholen!!!

Übrigens, die kleine hat eine Spannweite von 1.26 m wirkt in der Luft tatsächlich viel größer. Wenn man bei einem langsamen Tiefflug das Fahrwerk ein oder ausfährt, geil!!!

MfG Michael

Motormike
11.02.2004, 09:56
@Michael

Kannst du mir mal die Bilder von den Befestigungen des Fahrwerks schicken

Michael Beck
11.02.2004, 17:38
Hallo Mike

Habe bisher noch keine Bilder vom Fahrwerk gemacht.
Was interessiert Dich denn?
Bug und Hauptfahrwerk sind jeweils mit 4 Schrauben mit Tragflächenholmen bzw. Rumpfspanten verbunden.

MfG Michael

Herb
11.02.2004, 18:59
Ja bitte Bilder vom Einziehfahrwerk, Installation, Servo, Lenkung ... :)

Danke, MfG Herbert

Michael Beck
11.02.2004, 22:41
Hallo Herbert

Especially for you!!! :)

http://www.rc-network.de/upload/1076535089.jpg

Nach einem Kapitalabsturz 2002 wurde die Fläche neu aufgebaut und mit dem Robart 600 ausgestattet. Das Servo für das Ein- und Ausfahren ist in der Mitte des Flügels liegend eingeklebt. Die Anlenkung erfolgt mittels eines Stahldrahtes in Z-Anordnung.

http://www.rc-network.de/upload/1076535411.jpg

Das Fahrwerk ist auf eine Balsaholz GFK Platte mit 4 Schrauben befestigt.
Man sieht hier schön das Anlenkungsservo und den Stahldraht in Z- Anordnung.
Der Orangene Bowdenzug dient für die Lenkung.

Herbert, wie geht es Deiner MIG 29, die Du 2001 gebaut hast?

MfG Michael

Herb
12.02.2004, 18:38
Danke! Die MiG-29 ist ok, aber die GfK Rafale fliegt besser (leichter) :) ...

http://rcgroups.com/gallery/showphoto.php?photo=211&password=&sort=1&cat=500&page=1

[ 12. Februar 2004, 18:40: Beitrag editiert von: Herb ]