PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lange Reglerkabeln Gefahren??



Baste
26.09.2003, 20:51
Hallo

ich habe bei meinen Starfighter sehr lange Kabeln (60 cm) von Akku zu Regler. Nun habe ich schon des öfteren gesehen, dass über die Akkukabeln irgend ein Kondensator gelötet wird um den Regler zu schützen. Vor was weis ich leider nicht. Also habe ich einfach mal bei Kontronik angerufen (habe nen SUN 3000) und gefragt was das soll und was das genau bringt.

Nur hat mir der "nette" Mann gesagt, dass mein Regler längst kaputt sein müsste; wegen den langen Kabeln.

Ich habe nun aber schon 50 Flüge gemacht alles ohne Probleme. Ich habe nur Angst das der Regler wirlich mal nen abgang macht und dann vielleicht auch die BEC-Stromversorgung. (Totalschaden am Modell)

Habt ihr Erfahrungen in diesem Bereich. Ich freue mich über jede Meinung.

MFG Floo

Christian Abeln
26.09.2003, 22:59
Fakt ist das bei Brushless Motoren die Kabel zwischen Regler und Motor verlängert werden sollten wenn überhaupt. Nicht zwischen Akku und Regler.
man hat mir mal erklärt warum, aber ich habs vergessen :)

Christoph Braendle
27.09.2003, 10:11
Wir reden hier ja aber von normalen Bürsenreglern (Sun 3000)
Da hatte ich bisher auch noch keine Probleme .

marvin
28.09.2003, 17:56
Hi,

also bei BL-Reglern ist es ganz wichtig die Kabel Akku-Regler kurz zu halten, wegen der Spannungsspitzen (Spikes) die der Regler produziert. Wenn man die Kabel verlängern muss, dann sollte man weitere Kondensatoren an das Kabel löten. So um 100µF pro 10 cm habe ich mal gelesen (nur wo :confused: ). Wichtig ist dabei, dass es Kondensatoren sind die mindestens 50V vertragen, sonst knallt es :eek:

Bei Bürsten-Regler dürfte es eigentlich kein Problem sein, aber notfalls kannst Du da ja auch einen Stützkondensator einlöten...