PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alpajet...



flight 86
15.05.2003, 18:18
Hi,

kennt jemand von euch den Alpajet, denn ich habe im Forum nichts über ihn gefunden!

Bitte berichtet ein bisschen! Motor-Akku-Fluggewicht..

Auf Beiträge freut sich

Philipp

Motormike
15.05.2003, 18:55
Welchen?

Christian Abeln
15.05.2003, 19:33
Gute Frage Philipp,
auf Anhieb fallen mir nur 2 ein.
Den von Höllein, dieses Silhouettenmodell und den von WeMoTec...
Wenn Du uns sagst welchen, wissen wir wahrscheinlich mehr :D

flight 86
16.05.2003, 16:20
Hi,

soory hätt ich gleich sagen sollen

ich meine den mit dem Silhouettenmodell und dem WeMoTec

ich habe ihn falsch geschrieben im Titel ,denn er heißt eigentlich Alpha-Jet!

Diese Daten habe ich über ihn:

(von der Höllein Seite http://www.hoellein.com/websites_neu/home/home.html)

Spannweite 900mm
Länge 900mm
ab 710g
Gesamt-Flächeninhalt 18,5dm²
Flächenbelastung ab 38g/dm²
Profil: NACA 2312
Flugspaß: unglaublich :)

Gruß

Philipp

flight 86
17.05.2003, 19:23
Hi,

nicht schüchtern sein :D :D :D

Philipp

Christian Abeln
18.05.2003, 08:39
Hoffe das Du bald Antworen bekommst...
DSR hatte mal son Ding, das flog eigentlich ganz klasse :)
Teste mal die Suchfunktion, hier gabs ach schon einiges zu dem Flieger :)

Dennis Schulte Renger
18.05.2003, 09:01
Jaja ich bin ja schon da :D

Hatte den Alpha Jet als Einstieg in die Impellerfliegerei genutzt zu dem er meiner Meinung nach einfach ideal ist.

Motorisiert anfangs mit einem Speed 480 Race und 8 Zellen RC1600.

Handstart ist überhaupt kein Problem. Flugleistungen sind für so einen Antrieb genial und das Ding ist urgutmütig.

Später habe ich dann einen Fun 480-33 mit 10 Zellen RC1600 drin gehabt. Damit gehts dann richtig genial, aber der Speed 480 Race lässt anfangs auch keine Wünsche offen.

Meiner Meinung nach der bestfliegende Impellerjet. Ich kenne nicht viele Modelle die mit Speed 480 Race so gut und lange gehen.

Zudem ist das Ding zum Einstieg klasse, da man nichts mit irgendwelchen Luftkanälen zu tun hat, die doch meistens die größten Probleme beim Bau machen.

Achja, der Bausatz ist über jeden Zweifel erhaben und einfach perfekt.

Hier noch ein kleines Bildchen von meinem (zu dem Zeitpunkt noch ohne Komponenten drin:

http://www.rc-network.de/upload/1053241275.jpg

[ 18. Mai 2003, 09:03: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]

Imperator
19.05.2003, 20:54
Hallo zusammen,

das Teil fliegt echt klasse, geht auch schon gut mit nem Speed 480 an 8 Zellen (Sanyo 1250 SCRL passen genau in die Aussparung)Beim Landen bissi aufpassen hat einen erstaunlichen Gleitflug also weiträumig anfliegen.
Hab einen BL 400-33 an 10 Zellen im AJ, 720 g wiegt er dann.

Gruss
Niko

Christoph Braendle
19.05.2003, 22:01
Ja schau an, der Niko :)
wie gehts alter Schwede ?Meld dich mal oder Zeig dich im Chat

Gruß
Christoph

Imperator
20.05.2003, 15:42
Hallo Christoph,

geht gut Danke, werd mich im Chat zeigen.... :D Bis dann.....

Grüsse

Niko

flight 86
20.05.2003, 19:38
Hi,

Danke für die Postings und das Bild! :)

Gruß

Philipp

Joerg Mix
21.05.2003, 10:48
Hallo,

ich habe auch dieses Teil und kann die obigen Angaben bzw. Aussagen nur bestätigen. Ich fliege ihn in der Standardkonfiguration. Ein Kritikpunkt habe ich allerdings. Die Höhenruderanlekung bzw. der beigelegte Sperrholzhebel ist zu dünn und muss verstärkt werden. Bei mir ist dieser Hebel schon zweimal gebrochen und hat entsprechende Reparaturarbeiten nachgezogen. Ansonsten ein toller Flieger.

Gruß

Elektroralf
15.06.2003, 15:41
Original erstellt von Joerg Mix:
Hallo,

ich habe auch dieses Teil und kann die obigen Angaben bzw. Aussagen nur bestätigen. Ich fliege ihn in der Standardkonfiguration. Ein Kritikpunkt habe ich allerdings. Die Höhenruderanlekung bzw. der beigelegte Sperrholzhebel ist zu dünn und muss verstärkt werden. Bei mir ist dieser Hebel schon zweimal gebrochen und hat entsprechende Reparaturarbeiten nachgezogen. Ansonsten ein toller Flieger.

GrußIch hab das Teil auch schon geflogen mit Standart geht das Teil mäßig.
Mit Kontronik FUN 400-36 recht ordentlich, aber dann ist er zu schwach gebaut und Flattert mit Allem was am Rumpf klebt.

Grüße

[ 15. Juni 2003, 15:43: Beitrag editiert von: Elektroralf ]

heiner
29.09.2003, 12:35
@ Elektroralf,

habe meinen gestern mit FUN 400-36 an 10 x 1950 FAUP eingeflogen. Da flattert nichts, vorausgesetzt du nimmst ordentliches Tape!
Mit ein paar Lipos dürfte der auch senkrecht gehen. Überlege zZ wo ich noch 150 g sparen kann, dann dürfte es reichen. Wenn ich jedoch die leichteren 1600 er Zellen und den FUN 400-42 nehme, bekomme ich den SP nicht mehr hin.

Heiner

Thomas Moldtmann
31.12.2003, 12:52
Habe jetzt auch so´n Teil geschenkt bekommen in der normalen Version. Was ist bei der verstärkten Version anders? Oder, wie muss ich meinen ändern, damit er später auch nen Bürstenlosen aushält???

Christian_S
31.12.2003, 22:40
Hi!

Gibts davon eine verstärkte Version zu kaufen oder redet ihr von selbst eingebrachten Verstärkungen?! Was ich so lese ist, das der Rumpf ziemlich bruchgefährdet sein soll und man den beidseitige mit dünnem Balsa oder so beplanken sollte...

schreibt mal mehr dazu, welche Zellen ideal sind (schwerpunkt etc) dann kauf ich mir jetzt auch endlich einen. Brauch was zum fliegen....

Guten Rutsch!!!

Gruß,
Christian *derjetztzurFeuerzangenbowlegeht* :)

[ 01. Januar 2004, 14:25: Beitrag editiert von: Flyer (Christian Schirmer) ]

Christian_S
01.01.2004, 14:24
Morgen *gähn* und frohes neues :D
Die RC 4/5 Flight kann ich doch nehmen oder? Also gewichtsmäßig und wegen der Größe der Akkuaufnahme im Rumpf...

Gruß,
Christian

Christoph Braendle
01.01.2004, 17:24
Der flieger wurde für die alten 1250er gemacht, die gleichgroßen RC1600 gehn also problemlos rein .

Christian_S
02.01.2004, 13:41
Soo,ist bestellt :)
Hab trotzdem noch ne Frage zu den Zellen. Wenn der für die RC 4/5 oder die 1250er gemacht worden ist, die 44g wiegen, dann wird es sicher probleme geben wenn ich 8* RC 2/3 Flight nehme, wären ja theoretisch 80g zu wenig vorne drin (Mini Fan mit 480 race vorrausgesetzt). Hab ich noch Platz nach vorne? bevor ich wieder Blei reinpacke, dann doch lieber die Rc4/5...

Gruß,
Christian

Gerhard Würtz
02.01.2004, 13:53
Hallo,

oder 10x 2/3.

Christoph Braendle
02.01.2004, 14:25
Also ich seh keinen Vorteil bei den cp1300
Ich hab meinen AJ mit den 1250ern geflogen und das ging echt super, mit den 1600ern hat man dann längere Flugzeit - besser als blei durch die gegend schippern oder ?

Christian_S
02.01.2004, 15:09
Das wollte ich ja nur wissen... weil 80g weniger wären echt was gewesen. Aber ok, dann die 1600er.
An 10 2/3 hab ich auch schon gedacht, aber das macht der 480 race nich lange mit und den will ich erstmal verwenden.

Hab hier mal ein Video vom Alpha jet, sieht aber nach 10 zellen aus inline verlötet und längs reingestopft oder? http://plawner.net/video/alpha_jet.wmv

Gruß,
Christian

[ 02. Januar 2004, 16:03: Beitrag editiert von: Flyer (Christian Schirmer) ]

Martin Seehafer
02.01.2004, 22:59
Zur Bruchgefahr:
Mir ist im Flug der tootaal überlastete Regler (Rondo 400) gestorben, BEC lebte noch. Aber bei der Notlandung hat er dann im hohen Gras ein paar Mal seitlich verkantet...
Der Rumpf war sage und schreibe 19(!)mal gebrochen.
Mann, war ich sauer, denn das Teil geht zwar nicht jetlike, aber sonst ganz gut (Speed 480 mit 8x500AR)
Ich habe mir dann einen Phantasieersatzrumpf gebaut (nie mehr Silhouette!) und er fliegt wieder so gut wie das Original. Derzeit hab ich ihn auseinandergerissen und baue ihn um in einen Tiefdecker a la Jurassic. Verwendet werden Fläche und Leitwerk. Als Akkus nehme ich jetzt KAN NiMh 1050, mit denen ich in meinem X-Free gute Erfahrungen gemacht hab.
Beim Original bietet es sich an, seitlich ein paar Balsaverstärkungen anzubringen, und zwar von vorne gesehen im rechten Winkel vom Rumpf wegzeigend - man sähe also ein Kreuz. Das is leicht und stabil.

[ 02. Januar 2004, 23:03: Beitrag editiert von: Martin Seehafer ]

Christoph Braendle
03.01.2004, 10:23
Haste Bilder ?
Je nach Motorisierung sind Verstärkungen schon angebracht, das stimmt .

Christian_S
03.01.2004, 12:37
Als ich vorgestern mit Höllein telefoniert hab, meinte er, die verstärkte Version hätte einen stabileren Rumpf also das Heck.. irgendwie so hab ich das verstanden.

Gruß,Christian

AjK
05.06.2006, 17:23
Hi,

Kann mir jemand schreiben wo genau der Schwerpunkt bei dem Flieger ist?
MfG
Andreas

Karsten
05.06.2006, 20:53
Hallo Andreas,

laut Bauanleitung liegt der SP bei 90mm hinter der Nasenleiste.
Dieser kann aber auch, je nach Flugstil, um +/- 10mm verschoben werden.
In einer früheren Ausgabe der FMT stand, dass der SP wie angegeben verwendet werden kann.

Gruß Karsten

AjK
05.06.2006, 22:07
Karsten,
Danke für die Info,

Andreas

Wakukumpel
12.09.2007, 20:15
Hallo

wo habt ihr denn den Regler hingeklebt? Im Rumpf gibts bloss eine Aussparung fuer eine Komponente, entweder Regler oder Empfaenger. Die Anleitung bietet diesbezueglich auch nix. ...ein Bild waere nicht schlecht...
Was mich auch interessiert, ist wie man das verstehen muss mit den Querrudern. In der Anleitung heissts wenn ein Brushless eingebaut wird, sollte man die Querruder aussen bis zur zweiten Rippe (10cm) festkleben. Hat jemand Erfahrung damit? Wie habt ihr das gemacht, Querruder durchgetrennt und aussen 10cm davon fest am Fluegel angeklebt oder bloss das Querruder aussen angeklebt so dass es sich beim Steuern verdreht (Torsion)?

Besten Dank fuer die Auskuenfte.

Pierre