PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antriebsakku sinnvoll und elegant befestigen!?



mschlelein
24.04.2008, 19:05
Hallo RCN-Community,

ich bin gerade dabei meine Krause ASH26(e) mit 4,5m zu elektrifizieren.
Bisher fehlt es mir an Alternativen, wie ich den Antriebsakku 4s1p 4900 noch sinnvoll und elegant :) im Rumpfboot befestigen kann, um diesen evtl. auch noch gut verschieben zu können.
Der Akku sollte möglichst tief im Rumpfboot befestigt sein, damit ich auch noch die vorgesehene Pilotenpuppe (Denu) darüber unterbringen kann.

Vielleicht habt ihr ja als Anregung Bilder, wie ihr ähnliches gelöst habt.

Schon mal vielen Dank vorab!!!

Gruß
Matz

mschlelein
25.04.2008, 21:31
:confused:

sfluck
25.04.2008, 22:56
Klettband??? sieht man nicht und hält auch (am Besten das Multiplex-Klettband)
wenn du nicht willst...:D musst du entscheiden!:D
vlg ste

Gerhard_Hanssmann
25.04.2008, 23:04
>>Klick<< (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=896685#post896685)

sfluck
25.04.2008, 23:07
joooh sehr gut mit klett^^

mschlelein
25.04.2008, 23:25
Merci für den Link Gerhard.
Ich denke so in der Art werde ich es machen.

Gruß
Matz

migru
26.04.2008, 09:16
Hallo Matz,

hier meine Lösung in meiner ASW27. Nicht elegant aber funktionell :)
Der Gurt ist von einer alten Gürteltasche. Hier habe ich an den entsprechenden Stellen Klettband aufgeklebt. Der Akku sitzt auf den 2 weißen Schaumstoffwürfeln.

154998
154999
155000

Knut Tracht
26.04.2008, 09:23
Ixh habe auch über eine Befestigung nachgedacht, aber hier passt alles und wackelt nichts. Sonst ist die Klettmethode die die ich auch anwende.
Fliegergruß, Knut


155001

gecu
26.04.2008, 10:37
Hallo Matz,

ich befestige meine Akku's mit aus 1,5mm Federstahl gebogenen Haken und Gummis. Diese Methode ist natürlich auch noch mit Klettband erweiterbar, Fixierung auf der Befestigungsplatte mit Klettband, Halten mit den Gummis. Hat den Vorteil das man verschiendene Akkus nutzen und zum Einstellen des Schwerpunktes verschieben kann. Das grüne Pack sind (4s+4s+3s=) 11s/4800, das rot / silberne (5s+5s=) 10s/3200. Die gleiche Befestigungsmethode benutze ich auch für den Empfängerakku und den Regler. Als Halteplatte verwende ich da übrigens ausgediente GfK-Elektronikplatinen - kostet nix, ist leicht und stabil und lässt sich gut einharzen. Die große Platte für die Akkus wiegt z.B ca.90gr.
Grüße
Georg