PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Neuer..., C-ARF Extra 330S



DirkA
28.04.2008, 10:01
Hallo zusammen,

ich wollte hier mal mein neues Projekt vorstellen......
Es handelt sich um die C-ARF Extra 330S mit 3m Spannweite mit folgender Ausstattung:

Motor: DA-150
Dämpfer: 3W
Prop: bin ich mir noch nicht sicher
Servos: 8x Hitec 5955
Gas u. Drossel Graupner Digis
Weiche: Emcotec DPSI RV
Akkus: Empf. 3x Lipolice 3700, Zündung: RC-2400
Smokepumpe: MZ

Beim Design hat mir ein guter alter Bekannter (Danke Dieter!) angeboten, das Modell als Airbrush-Versuchsobjekt zu missbrauchen :D

Inspiriert von einer manntragenden EGDE von Mike Mangold (Red-Bull Air Race) wurde der Rumpf gebrusht. Das Flächendesign kam aus Dieters Handgelenk.

Das Ergebnis könnt Ihr unten sehen.

Denn mal los mit Kritik, Lästerei, Lob? ;)

Gruß
Dirk

Gast_2482
28.04.2008, 10:33
WOW! Sieht genial aus!

Gruss
JC

DirkA
29.04.2008, 07:42
Hi nochmal,

wie ich oben schon geschrieben habe, bin ich mir wegen dem Prop noch nicht sicher....
Ich habe letztes Wochenende auf meinem 3W157CS (Krill Katana) folgende Latten getestet und jeweils Drehzahl und Standschub gemessen:

Fuchs Freestyle 2-Blatt 32x12, 5250U/min, 27,5kg
Fuchs 3-Blatt 29x10, 5450 U/min, 30kg
Seyer 3-Blatt 28x12, 5400 U/min, 25,5 kg
Engel 3-Blatt 29x12 5450 U/min, 24,8 kg

Zu einem Test der Props auf dem DA bin ich noch nicht gekommen. Was mich jedoch stark gewundert hat, waren die Messergebnisse der Fuchs 2-Blatt und der Engel 3-Blatt. Ich war davon ausgegangen, daß die Fuchs 2-Blatt den meisten Schub bringt, und daß Sie auf Grund der Lautstärke über 6.000 dreht. Enttäuscht hat mich die Engel 3-Blatt, da ich hier schon einige Freds gelesen habe, bei denen die Engel auf dem DA-150 zum Einsatz kommt.
Lt. Datenblätten der Motoren bringt der 3W-157CS 19 PS, während der DA-150 es auf 16 PS bringt.
Würde mich daher Interessieren, was die Kollegen hier auf dem DA-150 für Props fliegen und welche Drehzahlen u. Leistungswerte daraus resultieren.

Gruß aus der Pfalz
Dirk

DirkA
30.04.2008, 07:40
Haaaaaallloooooo,

sind denn alle DA-Piloten in Urlaub???



Gruß
Dirk

Gast_2482
30.04.2008, 07:52
Hi

Nein, nicht im Urlaub... Aber es käme mir nie in den Sinn den Standschub zu messen. Und auch die Drehzahl interessiert mich letztlich wenig. Das Setup muss in der Luft gut funktionieren, weshalb ich nicht mal weiss, was mein DA-150 mit den entsprechenden Props dreht. Ich werde aber am Wochenende mal messen, falls ich es nicht vergesse.

Gruss
JC

DirkA
30.04.2008, 08:16
Hallo Jean-Claude,

danke für den Hinweis!
Daß die Leistung in der Luft entscheident ist, stimme ich Dir natürlich zu. Ich habe bei meiner Katana (und bei meiner letzten Bellanca) die Erfahrung gemacht, daß ich auf Grund der Messwerte am Boden schon mal den ein oder anderen Prop aus der näheren Auswahl streichen kann. Bisher war ich immer der Meinung, daß eine 2-Blatt bei annähernd gleicher Drehzahl zu einer 3-Blatt mehr Durchzug bringt, weshalb ich auf der Katana bisher auch die 2-Blatt geflogen bin. Nach dem Messungen habe ich dann die Fuchs 3-Blatt montiert und festgestellt, daß nicht nur der Durchzug besser wurde, sondern der Prop auch deutlich besser bremst (was wohl bei 3-Blatt auch normal ist). Ein weiterer Vorteil der 3-Blatt liegt natürlich auch in der Geräuschentwicklung.

Na vielleicht können hier ja auch mal einige DA-Piloten ihren verwendeten Prop (ohne Messwerte) mit Ihren Erfahrungen dazu posten....

Gruß
Dirk

Gast_2482
30.04.2008, 08:27
Hallo nochmals

Bei der MX-2 mit DA-150, MTW TD-110K (Flügel und Leitwerk basiert auf der 3m Extra) habe ich diverse Props probiert. Leider ist es so, dass diejenigen Props, welche richtig gut gehen, nicht unbedingt die leisesten sind:

32x10 Mejzlik 2B: Für 3D gut, dynamisch zu langsam.
30x12 Mejzlik 2B: Sehr guter Kompromiss für 3D und dynamischen Kunstflug, nicht gerade leise.
30x12 Bolly 2B: Der Hammer-Prop, was die Leistung betrifft, lärmmässig jedoch auch.
28x12 Mejzlik 3B: Guter Kompromiss zw. Leistung und Lärmminderung.
28.5x12 Mejzlik 3B: Mit normalen Dämpfern eher zu gross, angenehmer Klang.

Gruss
JC

DirkA
30.04.2008, 08:44
Hi JC,

vielen Dank, jetzt habe ich mal ein paar Anhaltspunkte. Wenn am Samstag das Wetter mitspielt, werde ich die Extra "entjungfern" und dann auch mal die verschiedenen Props testen. Nach Deinem Post dürfte die 28x12 Mejzlik 3B für mich wohl auch in die engere Wahl kommen (wenn sich mein DA mit den 3W-Dämpfern ähnlich verhält). Habe zwar keine 28x12 Mejzlik zu Hause, kann mir aber bei einem Bekannten eine ausleihen. Evtl. dürfte dann auch meine Seyer 28x12 3B interessant werden, die eine ähnliche Blattform wie die Mejzlik hat.

Gruß
Dirk

Michael3105
30.04.2008, 13:30
echt der hammer die lackierung!! könntest du ein pic von der unterseite der flächen machen?

mfg

DirkA
30.04.2008, 13:43
Hi Michael,

die Unterseite (Rumpf, Flächen, Leitwerke) ist komplett einfarbig gelb. Dies ermöglicht (so hoffe ich) eine bessere Lageerkennung des Modells.

Ich kann lediglich noch mit Pics von Innen dienen.

Wenn Dir die Lackierung gefällt, mein Airbrush-Künstler hat noch Termine frei :D :D :D

Gruß
Dirk

Daniel Pelli
30.04.2008, 15:11
Hallo
DA 150 mit 3 Blatt Müller 28x14" 5550 upm. Leise und bremst gut beim runtersteigen.

Markus92
30.04.2008, 16:32
Hallo

ich fliege auch die Extra und ebenfalls einen DA mit Pefadämpfer und einer 30/12 3B Elster-Prop geht meines erachtens recht gut.Hast eine super Lackierung.

Gruß Markus

Hans-Jürgen Fischer
30.04.2008, 18:16
Inspiriert von einer manntragenden EGDE von Mike Mangold (Red-Bull Air Race) wurde der Rumpf gebrusht. Das Flächendesign kam aus Dieters Handgelenk

....das Airbrush-Design ist ein Kunstwerk. Herrlich!!!!

Gruß
Hans-Jürgen

DirkA
30.04.2008, 20:26
Hallo Jungs,

freut mich, daß Euch das Design genau so gut gefällt, wie mir :)

@Markus:
Ich hatte auf meiner Super Decathlon mit 3W-140 eine Elster 28x12 3-Blatt und auf meiner C-ARF Extra 330L (2,6m) eine Elster 26x12 3-Blatt getestet.

Von der Verarbeitung der Props sowie dem Preis war ich begeistert, von der Leistung enttäuscht :(

Gruß
Dirk

Patrick B.
01.05.2008, 19:27
Das Airbrush is ja ganz nett aber warum bitte zwei köppe. Raff ich garnicht.

Gruß Patrick

BenP.
01.05.2008, 20:39
Hallo Patrick,

was stellst du für blöde Fragen ?? Muß denn alles Sinn machen was geil aussieht ?

Grüße
Ben

Patrick B.
01.05.2008, 21:35
Natürlich NICHT:) :) finds nur grad nicht soooo geil.

BenP.
01.05.2008, 23:28
Dann kannst du dir ja deine, mit nur einem Kopp bestellen ! Wann sehen wir die Bilder von dir ?

Grüße
Ben

Patrick B.
01.05.2008, 23:30
Schau mal hier:):)

domino-paint.com

Wollt dich nicht stressen. Wenn ichs Geld hab werd ich auch mal ne gebrushte Maschine reinstellen.

Gruß Patrick

DirkA
02.05.2008, 07:27
Hi Patrick,

hast Du denn Null Fantasie?
Der hintere ist der, der vor dem Looping nachsieht, ob hinten frei ist :D

Den Erstflug muß ich leider verschieben:(
Habe gestern den Schwerpunkt nachgemessen und mußte feststellen, daß dieser durch die Lackierung (in erster Linie wohl wegen dem Klarlack) 3 cm nach hinten gewandert ist. Jetzt muß ich den kompl. Innenausbau neu machen. Den Zündakku habe ich gestern schon an den Motorspannt geklatscht, das DPSI wandert vor bis kurz hinter die Steckung und die beiden Empfänger-Lipos will ich auch noch nach vorne schaffen. Weis nur noch nicht so recht, wo ich sie dort platziere, damit ich sie zum Laden ohne gynäkologische Hilfsmittel rausholen kann.

Gruß
Dirk

Markus92
02.05.2008, 09:31
Hallo

meine Extra habe ich so Ausgebaut eventuel hilft es dir ja.

Gruß Markus

DirkA
02.05.2008, 09:48
Hi Markus,

wenn es sich auch um die 3-Meter Version handelt, hätte ich ein paar Fragen an Dich......

- Wo hast Du den Schwerpunkt und wie fliegt sie sich damit?
- Wie schwer ist Deine Extra?
- Wo plazierst Du die Akkus (Lipo oder NiCd)?

Danke u. Gruß
Dirk

Markus92
02.05.2008, 11:38
Hallo Dirk,

ja es ist die 3-Meter Version.

-Der Schwerpunkt ist bei meiner im hinterem Bereich des Steckungsrohres,für mich persöhnlich ist es die mitte zwischen 3D und Patern.
-Meine wiegt Leer 17 kg.(ohne Benzin und Smokeöl)
-Die Akkus siehst du auf dem Bild nur ganz leicht unter den Tanks es sind NiCd Akkus.
Hoffe das es dir etwas hilft.Ich habe aber eine von Gietz.

Gruß Markus

DirkA
02.05.2008, 11:48
Hi Markus,

dann werde ich meinen Schwerpunkt auch mal so einstellen. Lt. Anleitung sollte er beim Erstflug in Mitte des Rohres, bzw. am Flügelende in Mitte des Hauptholmes liegen und kann dann später nach Eigengeschmack um 2,5cm nach vorne oder hinten verschoben werden. Ich werde jetzt wahrscheinlich die Lipos gegen Nicd austauschen, weil diese zum Laden im Modell bleiben können und etwas mehr Gewicht nach vorne bringen. Dann kann ich sie direkt an den Motorspannt setzen und hoffe, daß ich ohne zusätzliches Blei auskomme.
Ausserdem muß ich meine Empfängerantenne verlängern, da der Empfänger mit dem DPSI nach vorne muß und dann das jetzt noch gekürzte Antennenkabel nicht mehr bis zur Stabantenne reicht.
Und dabei war alles schon so schön eingebaut .... :cry: :cry: :cry:

Die Modelle von Gietz (Fiberclassics) und C-ARF sind meines Erachtens absolut identisch.

Danke u. Gruß
Dirk

Markus92
02.05.2008, 13:07
Hallo Dirk,

ist dein Airbrush den so schwer?Meine Akkus liegen ungefair im Schwerpunkt.Welche Servos verwendest du auf dem Seitenruder und wieviele?

Ps im Anhang sind noch einpaar Bilder von meiner Extra.

Gruß Markus

DirkA
02.05.2008, 14:03
Hi Markus,

meine wiegt jetzt 18,7 trocken. Hatte da zwar auch Bedenken, speziell im 3D, wenn ich aber mal sehe, daß viele Superxtras mit gleichem Motor auch bei 19 kg (oder mehr) liegen, dann glaube ich schon, daß sie noch einigermaßen aus dem Torquen rausgeht.
Auf Seite habe ich 2 Stk. Hitec 5955. Das sollte auf jeden Fall reichen.

Für wirklich extremes 3D (wenn ich das mal kann ;) ) habe ich ja noch meine Krill Katana, die mit ihren 18,6 kg für meinen Geschmack hammermäßig geht.

Gruß
Dirk

Markus92
02.05.2008, 15:02
Hallo Dirk,

nein die 2 werden nicht reichen ich habe 3 davon und die kommen beim schnellen Fug nicht auf den vollen Ausschlag.

Zur Katana mein Vater und ich bauen auch gerade eine.Hoffe das wir sie in 2 Wochen fertig haben.

Gruß Markus

Gast_2482
02.05.2008, 15:06
Hi Dirk

Da kann ich Markus nur zustimmen. Zwei 5955 sind zu knapp. Das reicht für ein 2.6m Modell. Ein 3m Modell braucht mehr - v.a. wenn es es ein so riesiges Ruder wie die C-ARF 3m Extra hat.

Gruss
JC

DirkA
02.05.2008, 15:22
Hallo Ihr beiden,

jetzt macht Ihr mich aber schwach.....
In der Katana habe ich auf Seite 2 Futaba 9152 (Stellkraft 20kg, Haltekraft 50kg), die auf jeden Fall ausreichend sind.
Daher war ich der Meinung, daß die 2 Stk. 5955 (Stellkraft 24kg, Haltekraft ?) für die Extra ausreichen. Das Seitenruder der Katana ist ja auch nicht das allerkleinste......
Dann bin ich mal gespannt, wie sich die Sache verhält. Ich werde die ersten Flüge mal mit den 2 Stk. testen und dann mal berichten......
Das wird jedoch leider noch etwas dauern, bis ich die Innendeko der Extra erledigt habe.

Gruß
Dirk

Niklas H
02.05.2008, 16:34
Hallo Dirk,

Naja die 5955TG sind zwar gut, kraftvoll und bekommen nicht schnell Spiel allerdings hat Hitec da etwas übertrieben mit der Kraft.... Das Servo bringt aus dem "Stand" nur 17-18kg/cm und wenn sich das Servo unter Belastung erhizt kann es auf 11kg/cm zusammenbrechen, von daher würde ich auch auf 3x5955TG gehen.

Quelle: Troybuiltmodels.com (http://troybuiltmodels.com/newsite/planeacc/servos/servotesting.html)

Gruss,

Niklas

Markus92
02.05.2008, 19:59
Hallo

3 finde ich persöhnlich noch zu wenig mein Vater und ich werden noch eins dazu kaufen so das wir dann 4 haben werden.

Gruß Markus

DirkA
05.05.2008, 07:21
Hallo zusammen,

@Niklas: interessanter Bericht !

Dann werde ich mich mal nach einem 3. 5955 umsehen (auf die 60g kommt es dann auch nicht mehr an ;) ).
Habe am Wochenende schon mal mit dem Umbau angefangen. Anstatt der Empfänger-Lipos habe ich 2x 6 Zellen Sanyo RC2400 reingepackt (an die Motorspant-Rückseite). Damit dürfte die Extra ca. 500g schwerer werden. Mal sehen, ob das reicht, um an den vorgegebenen Schwerpunkt ranzukommen......

Gruß
dirk

MaBe
05.05.2008, 18:27
Hallo zusammen,
ich fliege meine Extra nun schon mehrere Jahre und habe dabei "nur" zwei HS5745 auf Seitenruder. Als Stromversorgung zwei mal 5 2400er Sanyos und ein DPSI. Damit fliegt sie astreine Messerloops und bei Vollgasmesserfluegen kommt das Seitenruder problemlos auf Vollausschlag. Was will ich mehr. Gut meine Loesung ist 100 Gramm schwerer als 3 5955er, aber merkt Ihr das wirklich?
Dass die 5745er Loesung aber ueber 200 Euro billiger ist, das habe ich gemerkt.
Mfg
Manfred

Mark M
05.05.2008, 23:42
Hallo Manfred,

ich finde ein Messerloop alleine nicht ausreichend für die Seitenruderkräfte. Den fliege ich auch mit 2 Servos in meiner Yak, die Servos haben dann ja Zeit....

Wie sieht es mit korrekten Snaps aus? Auch mehrfachen? Reisst der Flieger wirklich gut ab? Bei meiner Yak ging es nicht gut genug, erst der Einsatz von 3 Servos stellte mich dann zufrieden. Für mich und meinem speziellen Fall, war der Beweis damit eindeutig erbracht.
Nebenbei hatte ich mit den "dicken" Hitecs dass Problem, dass die Auflösung nicht so tolle war, aber dafür ist die Lösung eben preiswert.

Viele Grüße
Mark

MaBe
06.05.2008, 01:28
Hallo Mark,
ich fliege nun mal schon seit 1994 keine Wettbewerbe mehr, sondern bin eben nur noch ein Spasspilot. Für meine Zwecke Snapt sie gut genug - auch mehrfach - und da ich Modellflug nur noch als Hobby neben zwei Kindern, einem Haus und einigen anderen Verpflichtungen betreibe reichen mir eben zwei 5745er Servos. Mein A6 war vielleicht auch billiger wie dein SLK. Fuer meinen speziellen Fall stellt er mich aber mehr zufrieden, denn damit bekomme ich meine Modelle auch bei Regen trocken nach Hause und muss sie nicht aufs Dach binden.
Es koennte aber auch sein, dass noch andere Spasspiloten das hier lesen und die sollen ruhig wissen, dass fuer ihre Zwecke eben auch zwei 5745er reichen.
Wichtig finde ich ausserdem, wie man seine Anlenkung ausfuehrt. Was nuetzen vier Servos, die unter Umstaenden nicht richtig synchron laufen und dann schon die halbe Kraft gegenseitig aufbrauchen.
Wer es braucht, kann von mir aus aber auch gerne sechs oder acht Servos einbauen.
Gruß
Manfred

DirkA
06.05.2008, 07:43
Hallo Manfred,

ich hatte anfangs auch überlegt, 2 x 5745 zu verbauen (zumal ich noch ein nagelneues im Schrank habe). Leider passen die nicht in die C-ARF Servorahmen für's SLW. Bin ja froh, dass die beiden 5745 bei Dir ausreichen. Ich bin mal gespannt, wie sich meine 2 Stk. 5955 verhalten......
Deine Servoanlenkung ist ja mal sehr interessant (musste 3-mal hinsehen, bis ich verstanden habe, wie das funktioniert).
Aber was ist mit deiner Extra auf dem Bild passiert, hast Du die aufgeblasen, oder ist die schwanger :D . Könnte natürlich auch am Bildformat hängen.


Gruß
Dirk

Christian_B.
06.05.2008, 08:02
Hallo,

bei den Composite Modellen mit den Reihenkopplungen der Seitenruderservos passen die Halterungen auch für die 5745!!
Du Musst es dir noch mal Nachmessen, aber meines wissens nach passen diese wenn man einen kleinen Quersteg entfernt. Also sprich du hast ganz vorne einen und den 2. von vorne entfernst du und schraubst das Große Servo zwischen den 1. und 3. Quersteg.

Aber bitte vorher nochmals messen!! ;-)

Hinten dann noch einmal das Selbe und du hast anstatt 4 kleiner 2 große drin...

Viele Grüße
Christian

DirkA
06.05.2008, 08:31
Hi Christian,

danke für die Info. Habe gerade mal auf das Datenblatt der 5745 gesehen. Bei 6V ist eine Stellkraft von 18,6kg angegeben (das 5955TG hat lt. Datenblatt bei 6V 24kg Stellkraft).
Wenn Manfred mit 2x 18,6kg=37kg (rein rechnerisch) für "normales" 3D auskommt, dann sollten mir 48kg (natürlich rein rechnerisch ;) ) meiner Meinung nach auch ausreichen. Wie ich schon geschrieben habe, will ich mit der Extra nicht eine Materialschlacht gewinnen, sondern einfach ein bissl Spaß haben. Zum "Fetzen" nehme ich dann doch lieber meine Katana. Bei der ist es nicht ganz so schlimm, wenn sie mal ein paar Kratzer bekommt. Sie ist eher so mein "Gebrauchsgegenstand" :D .

Natürlich geht es mir bei der Extra jetzt nicht um die 60g Mehrgewicht oder 100.- Mehrkosten für ein 3. Servo. Bei mir "gribbelts" nur im Moment etwas, da ich den Erstflug eigentlich schon vor Wochen absolvieren wollte. Jetzt muß ich den Innenausbau neu machen (und draussen ist Traumwetter) :cry: .
Ich werde Sie mit den beiden 5955 auf Seite einfliegen (wenn ich nicht vorher noch ein 5955 in der Schublade finde). Sollte sich herausstellen, daß für meine Ansprüche die zwei 5955 zu schwach sind, dann kommt noch eins (oder zwei) dazu. Es ist für mich auf jeden Fall hilfreich, hier verschiedene Meinungen zu hören. Sicherlich resultieren die versch. Meinungen auch aus den unterschiedlichen Flugstielen der Piloten. Ich werde mit der Extra jedoch nicht an die Grenze gehen (jedenfalls nicht bei den ersten 3 Flügen :D ), dafür ist sie mir zu schaaaaade.

Gruß
Dirk

MaBe
06.05.2008, 22:45
Hallo Dirk,
du hast meiner Meinung nach genau die richtige Einstellung. Flieg sie mit den zwei Servos und wenn du irgendwann denkst, dass es nicht reicht, dann baue ein drittes mit ein.
Das Bild meiner Extra ist hochkant aufgenommen. Ich habe auch erst nach dem Einstellen gemerkt, dass es da wohl Probleme gibt. Die Anlenkung des Seitenruders ueber die Ausgleichsbalken hat sich voll bewaehrt und es steht immer die volle Kraft zu Verfuegung.
Anbei noch ein Bild von einer Super-Xtra mit zwei 5745ern und Anlenkung ueber Ausgleichsbalken und eines von meiner Extra in Querformat. Sie ist uebrigens nicht Originallackiert sondern ich habe sie selbst airgebrushed.
Gruß
Manfred

Mark M
07.05.2008, 00:39
Hallo Dirk,

probier es aus. Wenn es dir gefällt dann, mach es so. Falls du beim snappen Probleme hast, dann brauchst du mehr Power. Scheinbar ist meine Aussage nicht für alle so verständlich..... :-) dabei meinte ich doch speziell meinen Fall. Verstehe da nicht, warum man da so pampig darauf antwortet. Ist nur als Tipp gemeint. Runter auf 1 Servo sollte man sich aber nicht sparen....

p.s.: Bei Regen gehe ich nicht fliegen, oder nehme den Zweitwagen, da wird auch nichts nass........... :-) Nur da muss ich dann das HLW abschrauben.

Dann viel Erfolg beim Erstflug.

Viele Grüße
Mark

DirkA
07.05.2008, 07:51
Hallo Manfred,

die Superxtra gefällt mir gut (habe noch eine C-ARF-Extra 330L im selben "Originaldesign"). Hast Du die Superxtra mal gewogen?
Ich habe bei meiner Extra den gleichen Servorahmen drin. Habe mir nach deinem letzten Post mit den nebeneinander sitzenden Servos schon überlegt, wie man das Prinzip bei hintereinander sitzenden Servos anwenden kann. Dein Bild zeigt ja schon die Lösung.

@Mark:
Ich denke nicht, daß das mit den Autos "pampig" gemeint war;) .
Wie ich schon erwähnt habe, bin ich selbst für jede Erfahrung, die jemand gemacht hat, und diese hier postet, dankbar. Bei unserem rel. kleinen Verein bin ich der einzige, der sich mit Modellen dieser Größe (und der darin eingesetzten Technik) beschäftigt, was bedeutet, daß ich nicht auf die Erfahrung von Vereinskollegen zurückgreifen kann.
Wenn hier im Forum 100 Modellbauer aufeinander treffen, kommt es zwangsläufig zu unterschiedlichen Meinungen (und das ist auch gut so). Nur so hat man die Möglichkeit, die eingesetzten Techniken bzw. Setups der versch. Modelle kennen zu lernen um für sich selbst dann zu entscheiden, was man davon selbst einsetzen will / soll / kann. Die "Balkentechnik" von Manfred z.B. hatte ich bisher noch nie gesehen, obwohl sie vom Aufwand her ja absolut simpel ist. Sie zeigt einmal mehr, daß man auch ohne Hightech wie z.B. ein Servoprogrammiergerät oder eine Weatronic (die ich übrigens in meiner Katana auch drin habe) die Servokräfte optimal nutzen kann, ohne daß diese z.T. gegeneinander arbeiten.

Gruß
Dirk

MaBe
07.05.2008, 21:00
Hallo Dirk,
ich moechte gleich noch einen Tipp fuer Dich hinterherschieben. Habe ich gestern vergessen. Du wirst bei der 330S ziemlich sicher Probleme mit "schwaenzeln" des Modells bei hoeherer Geschwindigkeit bekommen. Das kannst du dadurch beheben, dass du die Endleiste der Seitenflosse aufdickst. Ich habe hierzu ein 8mm CFK-Rohr hinten dran geklebt. Das ist zwar nicht der optische Brueller, aber es hilft enorm gegen dieses schwaenzeln.

@Mark,
sollte nicht pampig gemeint sein. Mich nervt nur, wenn Loesungen die vielleicht etwas preisguenstiger sind gleich als schlecht funktionierende Billigloesungen abgetan werden. Fuer mich ist die Loesung mit den zwei 5745ern absolut ausreichend und funktioniert seit Jahren herrvorragend. Hast Du schon mal eine C-Arf 330S damit geflogen? Vielleicht ist die Rudergeometrie Deiner Yak ganz anders.

Das auf dem Bild in Fantasy Yellow-Red ist meine 330S. Die Abbildung der Anlenkung ist von einer Super-Xtra. Wir haben das mit den Ausgleichsbalken schon in vielen Modellen eingebaut. Es funktioniert zuverlaessig und sicher.

Mein Sohn fliegt die Super-Xtra. Es ist noch die mit der Flachholmsteckung. Ohne Smoke und mit dem sehr leichten 3W150 B2 CS liegt sie nass gerade noch unter 20Kg. Sie fliegt aber trotz dem hohen Gewicht ganz hervorragend.

Ich waere sehr dankbar, wenn irgendjemand einen Tipp fuer mich haette, warum bei RC-Network aus meinem Text keine Umlaute uebernommen werden.
Es nervt staendig ae oder oe usw. schreiben zu muessen. Danke.
Viele Gruesse
Manfred

Dieter Wiegandt
07.05.2008, 22:05
Ich waere sehr dankbar, wenn irgendjemand einen Tipp fuer mich haette, warum bei RC-Network aus meinem Text keine Umlaute uebernommen werden.
Es nervt staendig ae oder oe usw. schreiben zu muessen. Danke.
Viele Gruesse
Manfred

Manfred, dein Problem dürfte nicht bei uns liegen, das ist das erste Mal, dass ich so was höre. Das hilft dir aber konkret nicht weiter, deshalb stelle deine Frage nochmals bei "Fragen zum Forum, Wiki.." und mache einen Beitrag auf.
http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php?f=133
Normalerweise werden Sie da geholfen;)

DirkA
08.05.2008, 07:35
Hi Manfred,

danke für den Tip wegen dem "Schwänzeln"!
Ich hatte gleiches Problem mit meiner C-ARF 330L mit 2,6m. Dort habe ich auf Grund eines Hinweises eines freundlichen Kollegen von RC-Network ;) einen Spritschlauch längs aufgeschlitzt und über die Endleiste des Ruders geschoben und noch mit Sekundenkleber gesichert. Seit diesem Eingriff ist der Ar... wie angenagelt :D .
Wie Dieter schon sagte, "RC-Network, da werden Sie geholfen......"

Bin gestern Abend mit dem anpassen der ganzen Servokabel (wegen dem Verschieben des DPSI nach vorne), sowie dem Verlegen der Akku-Leitungen fast fertig geworden. Ich hoffe, daß ich bis zum Wochenende komplett fertig bin. Dann muß sie nochmal auf die "Schwerpunkt-Waage". Ich bin mal seeeehr gespannt, wo der Schwerpunkt liegt. Hoffe nur, daß ich nicht noch weiteres Blei in die Motorhaube setzen muß. Wenn alles so passt, wie ich es hoffe, und der böige Ostwind endlich mal nachlässt, könnte der Erstflug am Wochenende stattfinden.


Gruß
Dirk

DirkA
21.05.2008, 08:13
Hallo zusammen,

alsoooo, meine Umbauarbeiten sind jetzt abgeschlossen.
Die LIPO-Empfängerakkus habe ich rausgeschmissen und durch 2x 6 Zellen Sanyo NIMH 3600 ersetzt. Die Akkus habe ich direkt an die Rückseite des Motorspanntes gesetzt. Der Zündakku und die Smokepumpe sitzen jetzt ebenfalls ganz vorne. Das DPSI habe ich in dem ursprünglichen Kohle-Sandwich Rahmen mit der Gummiaufhängung belassen und die kompl. Einheit nach vorne bis zum Steckungsrohr geschoben.
Mit dem Schwerpunkt bin ich jetzt genau im angestrebten Bereich (im hinteren Teil des Steckungsrohres). Daß der SP ohne Bleizugabe gepasst hat, hat mich doch etwas "erleichtert" ;)
Gestern habe ich dann die Kiste im Garten aufgebaut, um dem DA-150 mal den Sprit zu zeigen.:D Er lief beim 5. Schlag an und hat einen wirklich seidenweichen Lauf. Speziell im Leerlauf läuft er butterweich, was ich von meinem 3W-157 nicht kenne. Hätte ich das gewusst, dann hätte ich wahrscheinlich auf die schwingende Aufhängung des DPSI verzichtet.
Leider war der Probelauf nach ca. 1min schon wieder beendet, da bei einem Krümmer das Teflonrohr runter gerutscht ist. Habe es dann mit einer Schraubschelle versucht, was jedoch auch nicht gehalten hat. Ich habe dann alles wieder abgebaut und in die Werkstatt verfrachtet. Dort habe ich dann die beiden Krümmer ausgebaut und diese am hinteren Ende etwas "umgebörtelt", d.h. den Rohrdurchmesser am Rohrende etwas vergrößert. Dies soll verhindern, daß der Teflonschlauch mit Schelle wieder vom Krümmer rutscht.
Für heute bzw. morgen habe ich noch eine kurze Einlaufphase des Motors mit endgültiger Einstellung vorgesehen. Der Motor hat bereits 3 Stunden auf dem Prüfstand hinter sich. Wenn sich ja endlich mal dieser besch..... Ostwind legen würde, könnte die Extra am Wochenende endlich mal in die Luft.


Gruß
Dirk

Pedark
21.05.2008, 12:13
Hallo,

zu deinem anfänglichen Thema Luftschrauben solltest du vielleicht mal eine Engel 30x16 2Blatt ausprobieren.
Wir hatten bisher auf unserem 150er den 3W 3D Prop drauf was auf Flugtagen top war und zu Hause zum leise fliegen eine 28x12 3Blatt.

Die 2 Blatt von Engel ist dynamisch natürlich besser aber selbst im 3D überzeugt sie absolut, Steigleistung aus der Torquerolle ist deutlich besser, man meint man hätte mal eben 20% mehr Leistung.

Viele Grüße
Peter

DirkA
21.05.2008, 12:21
Hallo Peter,

danke für den Hinweis!
Ich habe zum Motor-Einstellen jetzt mal eine Engel 29x12 3-BL drauf. Wenn alles passt, werde ich dann mal Drehzahl und Standschub messen. Zur Zeit habe ich noch 4 weitere Props auf Lager, die ich zuerst alle mal auf dem Boden testen will (Drehzahl, Standschub, Gasannahme), und dann anschl. mal in der Luft sehen, was sie bringen. Falls mit keiner dieser Latten eine zufriedenstellende Leistung erreicht wird (was ich nicht hoffe ;) ), werde ich mal auf die Engel zurück greifen.


Gruß
Dirk

DirkA
26.05.2008, 07:40
Hallo,

am Samstag war es endlich so weit.........
Trotz starker Bewölkung mit hoher Regenwahrscheinlichkeit (und daher auch der Hoffnung, daß sonst keiner am Platz ist :D ) ging es an den Erstflug.
Vorher ein Reichweitetest zuerst ohne, dann mit Motor, mit eingeschobener Senderantenne ca. 100m (weiter wollte ich nicht laufen) ohne Probleme.
Dann ab auf die Piste, langsam Gas rein und ab ging die Post........
Musste keinen Zacken nachtrimmen. Im Rückenflug musste ich jedoch etwas mehr drücken (Kopflastig), um sie auf Kurs zu halten. Der DA lief im Vollgasbereich leider noch nicht so rund, was sich dann auch in der Leistung bemerkbar gemacht hat. Im Vergleich zu meiner Katana ist die Extra jedoch deutlich leiser. Ich hatte das Gefühl, daß der Motor bei Vollgas nur 3.000 U/min macht, weil das Teil einfach so leise ist. Auch die Landung verlief trotz böigem Seitenwind problemlos. Habe dann den Vollgasbereich noch etwas abgemagert und vollgetankt. Zu einem 2. Flug bin ich jedoch leider nicht mehr gekommen, da es angefangen hat zu kübeln......

Gruß
Dirk

Jörn Knott
27.05.2008, 01:38
Herzlichen Glückwunsch zum erstflug!

Schicke Maschine haste da!

Mein Kumpel fliegt auch die Super Extra.
Er hat auf Seite 2x 5955TG was voll ausreicht. Es ist nicht zu vergessen was man für einen Servohebel drauf hat, denn bekanntlich schrumpft die Kraft ja um so größer der Hebel wird. Christopf (Kumpel) hat die Großen doppelservoheben von Hitec drauf. (die, die bei den TG´s dabei sind.)

Als Motor hat er eine 3W 150i B2 CS mit 3W Patent Dämpfern verbaut. Prop ist eine Fuchs 29x12 3Blatt Leistung Satt, sie steigt ohne zu mohren aus dem Torquen raus.

Lieben Gruß

Jörn

DirkA
27.05.2008, 07:14
Hallo Jörn,

danke für die Infos (und die Blumen ;) ).
Ich glaube auch, daß die beiden 5955 auf Seite für meine Ansprüche ausreichen. Habe mir zwar auf Grund der Empfehlung weiter oben noch ein Servo bestellt, werde es aber erst mal im Schrank liegen lassen, bis ich ein paar Flugstunden drauf habe und ich mich an die Extra "gewöhnt" habe. Beim Erstflug erschien sie mir (im Vergleich zu meiner Katana) doch etwas zahm....
Ich hatte bei dem Flug eine 2-B Fuchs 31x12 drauf, mit der der DA am Boden 27kg Standschub bei 5.100 U/min macht. Ich denke, daß der Motor mit der Zeit noch etwas mehr Drehzahl bringt. Werde bei den nächsten Flügen mal die anderen Latten testen, die ich noch so rumliegen habe.......

Gruß
Dirk