PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F 16 von Kyosho



Propellerklause
14.04.2004, 16:04
Hallo,

ich möchte mal einen kurzen Erfahrungsbericht von meiner F 16 von Kyosho schreiben. Ich habe mitßr das Modell im Oktober schenken lassen und dann angefangen die Servos (C261) u.s.w. einzubauen. Die Höhenruderservos habe ich unter die Höhenruder eingebaut. Die vorgeschlagene Lösung gefiehl mir nicht.

Dann habe ich bis in den März gelesen und gelesen. Ständige Neuerungen bei Akkus, Motoren u.s.w.. Ich habe mich für die Kombi Wemotec Minifan Mega 16/15/3 TMM 40 Regler und 4S2P Konionzellen entschieden. Der Impeller wurde in den vorgesehenen Platz vom Kyoshoimpeller gesetzt. Der Einlaufring wurde abgedreht, dass er vorne im Styro eingepasst werden konnte. Die Schubdüse hinterm Impeller wurde mit Folie ausgekleidet.

Letzte Woche war Erstflug. Der Schwerpunkt wurde auf 113 mm eingestellt. Ich hatte vor 5 Jahren schon mal eine T 33 mit Hopf Motor und 8 RC 2400er Zellen. Dementsprechend besorgte ich mir einen guten Werfer. Ich erinnerte mich an frühere Zeiten. Der Werfer rannte und gab das Modell frei.

Allen, inklusive mir, stand glaube ich der Mund offen. Das Modell zog mit ca. 45 Grad nach oben. Absolut geiler Jetflug, schnell und stark, so muß es sein. Nach 4 Minuten die Landung, völlig unspektakulär, Akku ans Ladegerät und 900 m/Ah entladen.

Ein schöner Flieger zum kleinen Preis.

Viele Grüße
Steffen

Daniel M.
18.04.2004, 12:06
Hallo Steffen,
kannst du noch ein paar Angaben zum Standstrom und Abfluggewicht preisgeben?

In diesem Sinne

RISKLESS-fly outside the limits

Propellerklause
18.04.2004, 17:32
Hallo,

das Gewicht liegt bei 900 Gramm. Der Stromverbrauch bei 24 Ampere mit automatischen Timing. Der gemessene Standschub liegt bei ca. 800 Gramm. Dazu habe ich den Flieger auf ein Skatboard gestellt und gegen die Waage drücken lassen.

Viele Grüße
Steffen