PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HE172 Prototyp



Motormike
05.01.2004, 11:13
Angeregt vonnem Bild in sonem Secret Weapons Buch

http://www.kontronik.com/hedouble.jpg

Michael Beck
05.01.2004, 11:35
Hallo Mike Franz

Wow, das ist ja ein neues, super Einsatzgebiet für Ihre Brushlessmotoren.

Wie senkrecht soll es gehen?

Diese doppelte He162 war mir bis jetzt unbekannt.
Eigenkreation, oder hat das Modell ein reales Vorbild.
Auf alle Fälle ein ínteressantes Flugbild.

MfG Michael Beck

Motormike
05.01.2004, 11:56
Hat nen reales Vorbild zumindest als Plan, aber ob die nen Prototyp davon gebaut haben is mir unbekannt, abgesehen davon simmer hier per du, es sei denn es stoert ;)

Gerhard Würtz
05.01.2004, 13:03
Hallo Mike,

interessante Konstruktion. Wie soll das Leitwerk aussehen? Willst Du ein zweites V-Leitwerk dranbauen?

Motormike
05.01.2004, 14:35
2 V Leitwerke, dann wirds spannend :)
Falls jemand noch zerschrottete von den HE's hat, koennte ich die brauchen :)
Bauen tuts mein Kumpel in Ulm, ich beschaeftige mich grade mehr mit Lipo's und Motorenmessdaten....und ner Banshee mit Fahrwerk

http://www.eam.net/EAMRC/skunkworks/Banshee/IM000246_sm.jpg

[ 05. Januar 2004, 15:10: Beitrag editiert von: Motormike ]

Michael Beck
05.01.2004, 22:33
Hallo Mike

Ich hoffe doch "es stört" nicht. ;) Also in Zukunft per Du. :)

P.S. Wenn Interesse besteht, werde ich Dir die Messdaten von den beiden FUN 500/24 (Impeller: 2x Fantex600 neuer Rotor) parallel an 14 Zellen GP 3300 in meiner SR-71 berichten.

MfG Michael

[ 05. Januar 2004, 22:38: Beitrag editiert von: Michael Beck ]

ufisch
05.01.2004, 23:10
Original erstellt von Motormike:
Hat nen reales Vorbild zumindest als Plan, aber ob die nen Prototyp davon gebaut haben is mir unbekannt, abgesehen davon simmer hier per du, es sei denn es stoert ;) Die He 172 gab es wirklich, nur flog sie schon 1934 und war ein 2-sitziger Doppeldecker. :confused: Wenn man es genau nimmt, war es eine Weiterentwicklung der Heinkel He 72 Kadett.
Außerdem war der Flieger mit dem Düsenrucksack die He-162 ;)

Motormike
06.01.2004, 09:46
errrrrm....ja...... :rolleyes:

ufisch
06.01.2004, 10:35
Herr Lehrer, Herr Lehrer ich weiß was...
:D
Ordnung muß schon sein! Wo kämen wir denn da hin, wenn hier jeder die Typenbezeichungen nach Lust und Laune verteilen würde. ;)

Aber da wir uns hier sowieso mit Fantasieprojekten beschäftigen:

Was schlägt den der Fachmann als Ersatzmotor für den Plettenberg HP 355/45/5neo vor?
Gedacht für einen Bauer-EDF BM-40-SE
36 Zellen
54 A
19.000 U/min
geplante 40 N Schub

[ 06. Januar 2004, 14:43: Beitrag editiert von: ufisch ]

Motormike
06.01.2004, 17:02
Gib mal Rotordurchmesser, den Spinnerdurchmesser un die durchschnittliche Steigung von dem Fan...kenne den gar net oder alternativ die Leerlaufdrehzahl/V und den Innenwiderstand des Motors

ufisch
06.01.2004, 20:34
Der Bauer-Imp. ist ja auch schon etwas angestaubt (Baujahr 1992), daher auch die Frage nach dem Ersatzmotor, weil Plettenberg den auch seit einigen Jahren nicht mehr fertigt.

So nun mal die noch verfügbaren Daten:
Rotordurchmesser 124mm
Vorgesehener max. Motordurchmesser 50mm
möglicher max. Motordurchmesser 57mm
Spinnerdurchmesser 60mm
Selektiv-Rotor mit wahlweise 2/3/4 oder6 Blättern
Steigung :confused: unbekannt (*)
Einsatzdrehzahl 10-22.000 U/min
Leistung 200-1600 Watt
Nennschub 40N
von Plettenberg vorgeschlagener Ersatzmotor HP355/40/5 Evo

Ziel :D 4kg Standschub und ein Sechser im Lotto ;)

(*)Den Prototypen der Bauer-Impeller hat ein gewisser Dipl. Ing Heinrich Voss gebaut und die Bauer-Imps. waren baugleich mit den Gleichauf-Imps.. Falls das irgend etwas hilft.

Jürgen Zahn
06.01.2004, 20:39
Hy,

es handelt sich um die He-162Z "Volkszwilling" (Ob es diese Maschine überhaupt auf Plänen gab???)

http://www.arcair3.com/Fea1/301-400/Fea335_He162z_Tucker/images/he162z001.jpg

Siehe auch hier: Heinkel He 162 Z (http://www.arcair3.com/Fea1/301-400/Fea335_He162z_Tucker/Fea335.htm)

Eine interessante Seite mit Doppelrumpfflugzeugen, bzw. "zusammengeschusterten" Doppelflugzeugen ist diese hier: FORKED GHOSTS (http://cmeunier.chez.tiscali.fr/)

Gruß Jürgen

Elektroralf
11.01.2004, 20:09
Ei ei was liegt denn da neben den auf rechtslauf umgebauten HP 70 Motor?

Christoph Braendle
11.01.2004, 22:16
Hi Leute
die HE fliegt !
Heute erst an der Flitsche probiert, was aber aufgrund des Doppelrumpfes nicht richtig funktioniert hat(hat sich gleich am Anfang ausgeklinkt) .
An einem kleinen Hang bei 3-4 Windstärken hat sie dann ihren Erstflug ohne Antrieb gemacht .
Segelte Super, Schwerpunkt stimmt also !

http://www.rc-network.de/upload/1073855580.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1073855766.JPG

heiner
12.01.2004, 10:55
Ich baue seit Freitag an dieser HE-162, die anstatt des Doppelleitwerkes ein V-Leitwerk erhält. Spannweite ca. 1400, Midifan, soll ca. 1700 g Schub erhalten. Wenns nicht reicht kommt der HW-730 mit dem TANGO 45-8 rein. http://www.rc-network.de/upload/1073901322.jpg

Heiner

heiner
16.01.2004, 09:05
Meine HE-162 sieht jetzt so aus http://www.rc-network.de/upload/1074240297.jpg

Heiner

Gerhard Würtz
16.01.2004, 09:23
Hallo,

die Anzahl der Maschinen, die Du in so kurzer Zeit baust ist ja beängstigend. Wo um alles in der Welt lagerst Du die alle?????? Selbst wenn ich so schnell bauen könnte, wäre das Lagerproblem immer noch. Hast Du eine Lagerhalle gemietet? :D :D :D

Elektroralf
20.01.2004, 07:57
Micha mach mal einen Haken an die unterseite der Fläche.
Ganz vorne an der Nasenleiste!
Die Stange an der Flitsche führt nur zu Problemen.
Ich denke es gibt keine, wenn der Haken direkt vorne unten an der Nasenleiste der Fläche befestigt ist.
Bei der ME 262 z.b und bei anderen Tiefdeckern Me 110 usw.ist der Haken sogar oberhalb der Fläche positioniert.

Klar liegt der Haken immer weiter vorn. Aber wichtig ist doch der Winkel, und das der Haken vor dem Schwerpunkt, bzw Bremspunkt (Berührungspunkt an der Fläche) ist.

Nach der Rampe liegt die Strömung an, der Flieger hält die horizontale Flugrichtung aerodynamisch.

Was denkt Ihr- wo hängt man das Teil an der Flitsche ein?

Ralf