PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Optimaler Einlauf bei YAK23



heiner
19.05.2004, 08:11
Hallo YAK-Flieger,

habe den Akkuschacht an meiner YAK defekt. Bei dieser Gelegenheit wollte ich ggf. den Einlauf vergrößern. Was habt ihr so für Einlaßdurchmesser, falls ihr den modifiziert habt?

Heiner

Gerhard Würtz
19.05.2004, 17:04
Hallo Heiner,

ich habe den gleichen Durchmesser wie der Mini-Fan, 69mm. Ich habe mir das GFK-Rohr von Wemotec besorgt. Jetzt kann der Fan richtig atmen :D Du wirst es nicht bereuen. Geht wie Schmitts Katze.

Andreas Fürhofer
19.05.2004, 18:31
ich les immer was von gfk rohr von Wemotec? Irgendwie bin ich zu doof das auf der Seite zu finden - könnt ihr mal Blindenhund spiele?

Andreas

Sebastian Scheinig
19.05.2004, 18:43
Hi Andreas,

wie wär's mit dem hier! (http://www.wemotec.com/2_4_4.html) :D :D
unter Produkte, Zubehör, Rohre zu finden ;) Der Abeln hat das doch extra so schön strukturiert programmiert ;) :D

Also meine geht mit Originaleinlauf schon echt gut. Aber ich glaube ohne DIREKTEN Vergleich (also mit genau gleichem Antrieb) wird man den Unterschied nie richtig aufzeigen können...
Schübi schreibt, dass der Einlaufdurchmesser bei langsamen Modellen (Airliner...) gleich des Impellerdurchmessers sein soll, bei schnelleren (zu denen ich die Yak jetzt einfach mal zähle) eher etwas kleiner... drum glaube ich, das grade für schnelle Überflüge der original Baukasteneinlauf besser sein wird, wer eher Scale fliegen will und vorallem gutes Steigen und sehr enges Fliegen bevorzugt sollte lieber wie Gerhard vergrößern.

heiner
21.05.2004, 08:07
Ich habe ja bisher den Originaleinlauf gehabt, werde ihn jetzt mal vergrößern, dann kann ich euch anschließend von möglichen Unterschieden berichten, da der Antrieb bleibt.

Heiner