PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einstieg



Jetfighter
17.01.2004, 22:01
Hallo ich möchte auch günstig in die Edf Fliigerei einsteigen was gibt es für Modelle die sich dazu eignen??Gutt wäre auch wenn die rc Teile nicht so teuer wären!!

Erstmal Hallo bin neu hier!!
Sven

Schmidie
17.01.2004, 22:50
hai sven

willkommen im club ;)

ein preiswerter und gut funktionierender einstieg ist der alpha jet von höllein/aff.

die beschreibung vom himmlischen höllein findest du hier (http://www.hoellein.de/websites_neu/cnc/jet/site/jet.htm)

zugegeben der flieger ist geschmacksache aber viel einfacher wirst du nicht zu nem gut fliegenden edf modell kommen.

Jetfighter
18.01.2004, 08:00
Nur leider fliegt der überhaupt net Jetlike also es sollte schon wien RICHTIGER Jet aussehen und auch so fliegen!

sven

Was ist denn miot den Scorpiojets sind die für dedn Einstieg nicht gut??

Christian Abeln
18.01.2004, 08:38
Tach Sven... Erstmal herzlich willkommen hier :)

Du hattest nach einem möglichst günstigen Einstieg gefragt.
Und die Antwort von Schmidie ist durchaus richtig.

Was verstehst Du denn unter jetlike fliegen?
Vom Aussehen mal abgesehn...
Ich persönlich finde die Performance vom Alpha Jet wesentlich besser als die von der Gripen von Scorpio zB.
Plus den einfachen Aufbau.

Versteh mich nicht falsch ich will hier den Flieger nicht in den höchsten Tönen loben, mir gefallen diese Silhouttenmodelle auch nicht besonders.
Aber nen gut fliegendes Impellermodell kriegst Du damit allemal.

Ansonsten guck mal bei RBC (http://www.rbckits.com) auf der Seite.
Die Yak 23 eignet sich von den Flugeigenschaften auch gut für Anfänger.
Ist halt nen bischen Arbeit zu bauen.

Nebenbei mal gefragt: Was kannst Du denn fliegen bisher? Das ist vielleicht auch nicht ganz unwichtig bei der Wahl des richtigen Modelles...

Jetfighter
18.01.2004, 08:45
http://www.epp-jets.de/bilder/Gripen.jpg den Flieg ich im Moment mit 8 Ts Aup 1700 oder soo und Speed 480hs ich schätz die Kiste auf locker 160 kmh bei Vollgas mit anstechen :D (war mein erstes Motormodell)vorher nur Nuri ich sag dir der Erstflug war die Hölle!! :cool:

sven

feldi
18.01.2004, 09:36
Original erstellt von Jetfighter:
Nur leider fliegt der überhaupt net Jetlike also es sollte schon wien RICHTIGER Jet aussehen und auch so fliegen!

sven

Was ist denn miot den Scorpiojets sind die für dedn Einstieg nicht gut??Hallo Jetfighter
Die Scorpio Jets fliegen Jetlike, ;)
aber nur mit Powermotoren und Bürstenlos.
und dann wird es nicht mehr so billig.
Mit der Motorisierung die Scorpio vorschlägt kannst du nur schwerfällig rumkrebsen.
Nachfolgend ein Link, hier wurde über meine schon kräftig diskutiert.
Meine Grippen (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=5;t=000152)
Die Gnat von Robbe wär vieleicht auch was.

Viele Grüsse aus der Hallertau
feldi

Christian Abeln
18.01.2004, 09:37
Denn solltest Du Dich mal bei RBC umgucken. Die Teile sind halbwegs günstig noch zu motorisieren und schaun gut aus.
Die Schätzung miss mal nach :)
160 würd mich erstaunen ;)
Ich hab mich früher auch immer rettungslos vertan was das Schätzen angeht :D

Jetfighter
18.01.2004, 11:15
hab mich schon mal bei rcb umgesehen aber ich glauibe die Modelle sind alle schwer zu bauen wie siehts mit der a 10 aus??Flugerhalten etc. oder was haltet ihr von ner aeronaut rafale c die ist eigenstabil also gut für einsteiger??

Harm
18.01.2004, 11:20
Vielleicht die Pyranha von JePe aus Holland, Fluggeschwindigkeit liegt über 180 kmh. Ich baue es zuzeit als mein erstes Impellermodell.
Es ist ein sehr schnittiges jetähnliches Modell, GFK-Rumpf mit GFK Ansaugkanal und selbstbau Balsafläche. Es wird, wenn gewünscht günstig, im Set mit genau dafür abgestimmten Impeller, brushless Motor und Regler geliefert. Wenn das Süden von Holland(das Städchen Helmond) nicht zu weit weg ist kann das Modell abgeholt werden und einiges gespart werden wenn ein B-qualität Rumpf ausgewält wird. So ein Besuch ist seht unterhaltsam und lehrreich, es gibt im Atelier viel zu sehen. Ich habe für den totalen Set etwa 300 Euro bezahlt. B-qualität heisst nicht weniger fest oder schwerer aber vielleicht ein Paar kleine Lunker in die Trennnaht vom Rumpf. Das ausbessern ist schnell geschehen und lackieren muss man sowieso. Auf den Hompage von JePe ist ein kleines, nicht sehr professionell gemachtes, Video vom Pyranha zu sehen.
www.jepe.org (http://www.jepe.org)

Jetfighter
18.01.2004, 13:18
naja der Pyranha ist cool nur leider ist das Aussehen :mad: gibt es nicht ein semi scale modell f 18, f5, Rafale m, Rafale c ,a4, f4 Skyray die gut für mich sind??Wie ist denn der scorpio eurofighter eich nnormal speed 400 mots dafür??sven

Christian Abeln
18.01.2004, 14:35
Schwer zu bauen sind die RBC Sachen eigentlich nicht... Man sollte sowas schonmal gemacht haben ja...
Aber richtig wirklichs chwierig ist das nicht...

Sorry wenn ich das mal so direkt sage: Du wirst keinen Kompromiss finden zwischen dem was du als jetlike verstehst (ich denke eher in Richtung Aussehen und zweitrangig die Flugleistung) und kostengünstig...

Vorbildähnlich gehts nur mit Aufwand und auch Geld, da Du um einen bürstenlosen Motor nicht drumherumkommen wirst.

Nicht vorbildähnlich geht es auch so sehr gut, siehe AFF Alpha Jet und Pyranha.

Mit nem Speed400 wirst Du heitige Bausätze nicht mehr vernünftig in die Luft bringen...
Eine Lösung wäre noch mit sehr viel Eigeninitiative die MiG 15 von Heino Dittmar...
gabs in der FMT mal als Bauplan, ist aber sehr viel Arbeit.

Du solltest vielleicht mal eingrenzen was genau Du suchst, bzw was Du bereit bist auszugeben und was für Leistungen Du Dir erwartest.

Ich denke dann kann man Dir besser helfen...
Sonst ist das Gebiet sehr weit gefasst...

Christian_S
18.01.2004, 15:05
HeyHo...

Hatte gerade Erstflug mit dem AlphaJet von AFF. Mini Fan mit 480Race und 8* RC 4/5 Flight.
Man hatte ich die Hosen voll, weil der doch leider an die 800g wiegt. Egal, geworfen und bsssssssiiiuurrr, weg isser :D Ist mein erster Flieger bei dem ich gleich Expo auf die Querruder gebe, rollt sau gut!
Achja, Landung weiträumig einleiten, ich musste 15m laufen, der Gleitwinkel ist trotz Impeller erstaunlich gut.

Also mit nem BL und einigen Verstärkungen bleiben (Flugtechnisch) sicher kaum noch Wünsche offen... mir recht der 480er dicke :D
Optisch find ich den in der Luft echt gelungen!

Gruß,
Christian

Ost
18.01.2004, 17:12
Hallo, auch ich bin neu hier in dieser Szene und lese aufmerksam alle Beiträge über Impellerjets.
Hier gefällt es mir und so möchte ich meine Erfahrungen auch ein bisserl einbringen!
Allerdings bin ich kein Neuling in der Impellerfliegerei aber Sven, ich sage Dir- hat Dich der virus einmal gepackt, dann läßt er dich nicht mehr los. Vor fast 10 Jahren hab ich mit einer A10 von Aeronaut mit Schwerdtfegerimp. angefangen. super Teil für die ersten Erfahrungen.Pampa von Vöster, T33, Hawk waren auch dabei. nur die Pampa befriedigte meine Speedambitionen-- nur das Landen mit so einem gewichtigen Teil stellt hohe Anforderungen.
Etwas kleiner hab ich mich letztes Jahr für die RBC Skyray entschieden, aber aufgrund der raschen Entwicklung bei den Motoren und Akkus werd ich sie erst dieses Frühjahr soweit haben. Ja, sie ist recht schwer zu bauen, aber es gibt wichtige Gründe, weshalb ich mir die Skyray gebaut habe, die auch Dir helfen könnten!
Herr Bulk von RBC ist sehr bemüht um seine Kunden. Ich nenn das techn. Support.
Das kann man nicht von jeder Firma sagen. Und dann ist sie noch ein Delta und ich hab mir sagen lassen, daß sowas etwas leichter landet. Die Skyray besteht fast nur aus Fläche und sieht klasse aus. Auch ist das Teil schon oft geflogen worden, Eigenexperimente sind da nicht mehr so nötig.
Moderne einmotorige Fighter gibts nicht viel und die komplette und relativ günstige Fertiglösung, kenn ich nur von Jepe.
Aber jetlike gehts nur brushless und hoffentlich auch mit Lipos. z.B. die Irates, von denen (und Euren Erfahrungen und Meinungen) ich mir einiges erhoffe.
Mit Billiglösungen aber semiscale kommst Du nicht weiter! Es ist immer noch Eigeninitiative angesagt!
Oliver von der Hangflugverwöhnten Schwäb.Alb!

Rainer Keller
18.01.2004, 18:24
Nach allem was ich von dir gelesen habe (hier als auch im RCL) denke ich dass die Kyosho F-16 das beste Modell für dich sein dürfte.
Schaut vorbildgetreu aus, gibt fast nix zu bauen, relativ günstig und wird inkl. Impeller und Motor geliefert.
Ich denke kaum, dass du mit einem Flieger von RBC (hoher Bauaufwand) oder einem von Scorpio (nur vernünftig fliegbar mit Brushless) glücklich wirst...

Ost
18.01.2004, 18:31
Das seh ich genauso und Du hast immernoch die Möglichkeit brushless aufzurüsten (bei ebay ersteigern!)um allerletzte Speedreserven aus der F16 rauszukitzeln! :D

Jetfighter
18.01.2004, 19:54
die f 16 ist cool allerdings wär die mit dem Regler teurer als ein kompletter Pyranha !Was haltet ihr von der f 5 von www.insider-modellbau.ch (http://www.insider-modellbau.ch) oder von der Wemotec F 18??

Ost
19.01.2004, 18:01
Hallo, über den Vasafan (F5) weiß ich nichts rechtes und die Wemotec F18 ist bestimmt schon bei Einigen geflogen. Aber in diesem Forum hab ich gerade einen tollen Link auf www.speedmodels.nl (http://www.speedmodels.nl) , der Sniper gesehen. Tolles Modell aber etwas teurer als die Pyranha. Dafür etwas weniger zu bauen(Fertigflächen) und etwas schöner mit anderem Einlauf. Mit einem entsprechenden Finish ist das auch ein toller Militärjet! :) Die F18 hat auch nur ungefähr die Shilouette des Orginals und die F5 einen optisch stark vergrößerten Einlauf. Ich könnt mich in den Hintern beißen wegen meiner Skyray :mad: aber nächstes Weihnachten kommt bestimmt :)
Oliver

Harm
20.01.2004, 22:03
Sniperthread bei RCGroups:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?s=&threadid=151188