PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : trübe/ riefige/ milchige Kabinanenhauben wiederaufbereiten



Gast_8039
06.05.2008, 11:57
Hallo,
angenommen, man hat seine Kabinenhaube aufgrund falscher Reinigungsmittel, Polituren etc. getrübt oder es bleiben noch kleine Kratzer drin. Wie bekommt ihr die am besten wieder raus?
Eine Methode mit Zeitungspapier und Zahnpasta ist mir aus der manntragenden Fliegerei in Erinnerung, aber da verwendet man PMMA oder PC-Hauben. Wir haben es meist mit PVC-C zu tun. Geht das trotzdem?
Welche guten Erfahrungen gibt`s sonst?
Gruß!

MarkusN
06.05.2008, 12:12
http://www.swannysmodels.com/TheCompleteFuture.html

Sollte auch im grösseren Massstab funktionieren.

Gast_8336
06.05.2008, 14:50
Es gibt fürs Handy eine Politur (Displex oder so ähnlich), um Kratzer aus dem Display herauszupolieren, ob's aber bei einer Kabinenhaube funktioniert????

Gruß
Oliver

femo
06.05.2008, 17:32
Es gibt fürs Handy eine Politur (Displex oder so ähnlich), um Kratzer aus dem Display herauszupolieren, ob's aber bei einer Kabinenhaube funktioniert????

Gruß
Oliver

genau das hätte ich auch gesagt, oder es gibt auch bei ATU so mittel für verblichene cabrio scheiben.....

viel erfolg

Gast_8039
07.05.2008, 08:00
Hallo! Danke für den Input! Melde mich dann mit meinen Erfahrungen!

Thomas Stürznickel
08.05.2008, 07:48
Hallo,
ich habe vor noch nicht all zu langer Zeit eine blickdichte Haube wieder klar bekommen.
Ich habe die Haube mit 2000 er Naßpaier plan geschliffen und anschließend mit 2 K- Lack mit 15% Weichmacheranteil lackiert. Die Kollegen haben die Haube für eine neue gehalten.
Zeitaufwand 20 Minuten,

Thomas

Sebastian St.
08.05.2008, 08:03
Moin ,

ich habe für solche Fälle mit ( auch bei zerkratzten Autorückleuchten , Helmvisiren etc .) Unipol beste Erfahrungen gemacht , erhältlich in Motoradshops wie z.B. Louis, Hein Gerike , Polo etc .

Edit : Schau mal auch http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=16520#post16520

Gast_8039
08.05.2008, 09:43
Hi sebastian,
oha, wahre Goldgrube dein Link. Scheinen wertvolle Tipps dabei zu sein.
Nun ja, meine Haube war ja kein so schwerer Fall, daher habe ich gestern zuerst mit Displex versucht (im Fundus meiner Frau gefunden). Ergebnis: sichtbar besser wird`s zwar, dazu ist aber viel Polierarbeit zu leisten und das Mittel ist nicht sehr ergiebig/ trocknet fix am Poliertuch ab -> Tübchen ist ruckzuck verbraucht. Fazit: Ergebnis in Anbetracht der Arbeit eher mäßig, man muss minutenlang dieselbe Stelle beackern.
Zahnpasta: wenn grob versaut, evtl. gut zur Vor-Politur. Entfernt ganz gut Fingerabdrücke o.ä., glänzend wirds aber nicht.
Rex Auto-Hartwachs-Politur: 3mal so schnell und 3x so gut wie Displex.
Man muss nach einiger Zeit bzw. Reinigung mal sehen, inwieweit die Schlieren auspoliert wurden oder durch den Wachsanteil verfüllt. Ich kann aber mit dem Ergebnis leben.
Danke nochmal für Euren Input!