PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eigenkonstruktion Fun-Flyer



Tino Reinhardt
17.05.2008, 21:50
Hallo liebe Modellbaufreunde,

nach lagem lesen in diesem Forum habe ich mich endschlossen, auch mal ein Projekt in Angriff zu nehmen und vorzustellen. Da ich in früheren Zeiten mal einen Zappo Laser 3D geflogen habe und von diesem tollen Funflyer begeistert war, war schnell klar das ein solches Modell wieder her musste. Bloß eine Spannweite von 80 cm wollte ich mir nicht wieder antun, 120 cm sollte es schon sein. Wichtig für mich war, dass der Bau schnell von statten gehen sollte. Um das zu realisieren habe ich den Rumpf und die Flächen so konstruiert das alles zum stecken ist, so komme ich ganz ohne Bauplan aus und muss nicht lange irgendetwas ausrichten oder fixieren.

Die wichtigsten Eckpunkte waren gesetzt. Nun galt es erstmal alles in Auto CAD zu zeichnen und auszufräsen.

Begonnen wird mit dem Rumpfbau:
162030

162031
Im Vorderbereich sind alle Spanten aus 2 mm Sperrholz.

162045

162046
Die Spantan im Rumpfrücken werden aus 3 mm Balsa gefertigt.

Morgen, denke ich, wird der Rumpf wohl fertig werden und dann geht es mit dem Rahmen der Kabinenhaube weiter.

Ralf Berger
17.05.2008, 22:47
Hallo Tino...das sieht echt durchdacht aus..
bin mal gespannt wie du Cowling machst und wie das ganze fertig aussieht..welches Gewicht strebst du an??
soll er auch so aussehn wie der Zappo??
162071

Gerhard_Hanssmann
17.05.2008, 22:52
Hi Tino

Schön, dass Du aktiv durch dieses interessante Projekt am Forumgeschehen eingreifst. Werde ich interessiert verfolgen.

Vielleicht kannst Du noch einige Ideen vom Epsilon (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=303785#post303785)übernehmen

Tino Reinhardt
17.05.2008, 23:08
Hallo Ralf,
die Cowling und Haube werde ich in 3D aus MDF Platten Fräsen und dann tiefziehen. Das Gewicht wird ca. zwischen 800-900 g betragen, Aflugfertig mit Akku natürlich. Er wird im grossen und ganzen so aussehen wie der Zappo.
Ich habe den Rumpfrücken deutlich erhöht und sowie Höhen-und Seitenruder verändert. Eigentlich wollte ich zur Veranschaulichung das ganze in 3D umsetzen, aber der Aufwand war mir dann doch zu groß für dieses Projekt.

Gruß Tino

Ralf Berger
18.05.2008, 01:19
Ne schönheit ist das Orginal ja nicht..mit höherem Rumpf und schöner gestaltetem Leitwerk kanns nur besser werden ..und fliegen..
na dann lass es knallen..freue mich auf mehr..

Tino Reinhardt
18.05.2008, 21:04
Die Aufnahme des Seitenruder wird einfach mit Balsaholz aufgefüllt und dem Rumpf angepasst.
162309

162310


Nun geht es weiter mit dem Rahmen der Kabinenhaube. Dank CNC Technik ist der Zusammenbau ein Kinderspiel, alles passt perfekt.
162315
162316
162317


Das ganze wird noch mit 1 mm Balsa beplankt.
162333
162334


So sieht das fertige Ergebnis aus.
162337

Im hinteren Bereich wird die Kabinenhaube von zwei Neodym-Magneten gehalten.
162371


Eine erste Anprobe an den Rumpf zeigt, dass alles gut passt und keine Nacharbeit nötig ist.
162372


Der fertige Rumpf hat jetzt ein Gewicht von 96 g. Ich bin bis jetzt mit dem Ergebnis zufrieden, und denke dass das angestrebte Gewicht zu realisieren ist.

Ich halte Euch auf dem laufenden.

Gruß Tino

Gerhard_Hanssmann
18.05.2008, 21:53
Hi Tino

Schöne Arbeit.
Was machst Du für einen Motor rein ?

Theodor
18.05.2008, 21:55
ja, toller Bericht ;)

Tino Reinhardt
18.05.2008, 22:28
Hallo Gerhard,

als Antrieb habe ich an einen Torque 2818-900 gedacht, damit sollte das Modell ausreichend befeuert sein. Ich habe auch schon mal an einen Trust 30 von LRK nachgedacht, aber über den habe ich bis jetzt noch keine genauen Daten gefunden. Ich denke mal die nehmen sich beide nicht sehr viel.

@Theodor,
danke. Lob wird immer gerne entgegen genommen.

Gerhard_Hanssmann
19.05.2008, 06:30
Hi Tino

Die Motorwahl ist gut.
Bei bis 1 kg Abflugmasse ist der Torque 2818-900 ideal.
Einen Tick besser ist der >>Trust 900.<< (http://www.braeckman.de/E-Motoren%20Thrust%2030.htm), da er einen integrierter Lüfter hat.

http://www.braeckman.de/Bilder/Elektro-Motoren/thrust30.gif



Beide haben 900/Vmin spezifische Drehzahl. Masse ca. 105 g.

3s1p Flightpower 2170 mAh (25C) ca. 15°C Temperatur, 500 m NN

APC 13 x 6,5 E; 10,3 V; 35 A; 7065/min; 19,4 m/s; Standschub 18 N (1,8 kg)
AE CC 13 x 6,5; 55 mm Meyerklemmmittelstück; 10,2 V; 36 A; 6945/min; 18,8 m/s; 19 N (1,9 kg)


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=75831&d=1179566551

Gerhard_Hanssmann
19.05.2008, 06:53
Passen würde auch ein hochwertiger Strecker 260-20 (http://www.rs-e-motoren.de/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=37&Itemid=77):

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=47808&d=1164208121




Mit einem 3s1p Saehan 2500 mAh (173 g)ergibt sich :

AE CC 13 x6,5 mit 47 mm MS; 10,9 V; 33,5 A; 366W; 7305/min; Standschub 19 N (1,9 kg)


http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=87279&d=1185513910

Tino Reinhardt
19.05.2008, 10:56
Hi Gerhard,

Danke erstmal für die Daten der Motoren.
Ich werde wohl den Trust verbauen, der Strecker scheint mir ein bisschen zu schwer zu sein. Und ich denke das da preislich auch ein großer Unterschied ist zwischen Strecker und Trust.

Gruß Tino

Gerhard_Hanssmann
19.05.2008, 11:47
Tino, das ist die optimale Wahl.

Tino Reinhardt
19.05.2008, 12:05
So, hab mal eben schnell die Kabinenhaube in 3D Modelliert.
Sie wird dann als Positivform aus MDF gefräst, und mit Vivac tiefgezogen.


Hier eine 3D Ansicht von der Haube.
162513

Gruß Tino

Tino Reinhardt
28.05.2008, 22:40
Das Höhenruder habe ich aus 4 mm Balsa gefertigt. Alle Teile und Leisten wurden gefräst.

165530



Hier das fertig verklebte Höhenruder, leicht und sehr stabil.

165531


Dämpfungsflosse des Höhenleitwerks.

165532


Höhenleitwerk komplett. Die beiden Höhenruder werden später mit einem Hartholz verbunden. Der Schlitz in der Mitte der Dämpfungsflosse dient zum späteren verzapfen des Seitenruder. Wie man auf dem Foto sehen kann, wurde links und rechts im Höhenruder die Aufnahme der Ruderanlenkung vorgesehen, somit kann das Servo später beliebig im Rumpf auf die linke oder rechte Seite gesetzt werden. Wer mag, hat somit auch die Option zwei Servos einzusetzen. Gewicht des kompletten Höhenleitwerks beträgt 14 gramm.

165535

Stefan Par
28.05.2008, 23:48
saubere Arbeit, bin schon gespnnt wie es weitergeht.....

LG/ stefan

Tino Reinhardt
29.05.2008, 10:31
Hallo liebe Leute,
ich bin immer noch auf der Suche nach einem passenden Namen für das Modell. Vielleicht fällt euch ja was ein. Vorschläge werden gerne entgegengenommen. Also last euch mal was schönes einefallen.

Gruß
Tino

Tino Reinhardt
29.05.2008, 16:06
So, habe der weile schon mal angefangen die Flächen zu bauen. Die Flächensteckung wird später mit einem 10 mm Kohlerohr ausgeführt. Um den Aufbau zu erleichtern habe ich im hinteren Bereich der Rippen ein 5 mm Loch gefräst, somit kann dann beim Aufbau ein 5 mm Kohle- oder Alurohr eingeschoben werden, dass gleiche geschied vorne mit einem 10 mm Rohr.
165779


Hier kann man gut die Servoaufnahme in der Rippe sehen. Das habe ich vom Original übernommen, ist einfach und genial. Man sollte bloß an dieser Stelle eine Rippe bzw. Balsaholz mit einer höheren festigkeit wählen.
165784


Fläche teilweise zusammengesteckt. Passt alles sehr genau. Wen es interessiert, die Flächen wurden mit WingDesigner konstruiert und später nur noch an BOcnc übergeben. Mit WingDesigner können alle Arten von Flächen konstruiert werden, wobei man das Ergebnis sofort in 3D betrachten kann.
165785


Vorne im Nasenbereich wird einfach eine 10x10 mm Balsaleiste eingeklebt und rundgeschliffen. Dazu aber später noch ein Bild.
165787

Tino Reinhardt
19.07.2008, 18:18
Habe mal wieder ein bißchen Zeit gefunden um ein wenig weiter zu machen.
Die 4X4 mm Balsaleisten wurden in die Tragflächen mit Sekundenkleber eingeklebt. Zur Aufnahme der Steckung in den Fläche habe ich 1 mm Sperrholz verwendet. Als Steckung benutze ich später ein 10 mm Kohlerohr.


179692



Für die Verdrehsicherung der Fläche habe ich hinten ein 5 mm Kohlerohr über drei Rippen eingeklebt.


179693

Tino Reinhardt
19.07.2008, 18:35
Die 10 mm Balsanasenleiste wird einfach mit etwas Schleifpapier verrundet.

179694

Hier kann man die schon fast fertige Tragfläche sehen. Die ersten drei Rippen vonder Wurzelrippe an, werden mit 1 mm Balsa beplankt. Die Flächen sind mitlerweile so stabil geworden, dass ein zerstören in der Luft unmöglich ist. Was wir dann später genau erproben werden;)
179695



Da ich es nicht abwarten konnte habe ich schon mal, dass was fertig ist, zusammen gesteckt. Sieht schon sehr gut aus. Nun wollte ich aber auch noch wissen was der ganze Spaß bis jetzt wiegt, also ab auf die Waage, und siehe da, es sind gerade mal 250 g. Wenn es so weiter geht wie bisher, dann werde ich das erhoffte Gewicht von 700 g nicht überschreiten. Und das bei 1,20 m Spannweite :)


Gruß Tino

Tino Reinhardt
19.07.2008, 18:36
179697

Theodor
19.07.2008, 20:00
sieht super aus :)

fliegerassel
20.07.2008, 06:47
Moin Tino,

wenn ich so sehe, was du da konstruierst, kann ich nur den Hut ziehen. Ich finde zwar diese 3D-Zappelflieger nicht so dolle, aber deine Konstruktion ist echt der Hammer. Und das Modell an sich sieht wirklich sehr schick aus. Mir gefällts ausgesprochen. Mach weiter, die Bilder und berichte sind schön anzusehen und zu lesen...

Gruß Mirko

hastf1b
20.07.2008, 09:55
Hallo, Tino du suchst doch immer noch einen Namen für dein schönes Modell. Wie wäre es mit:

Rein-CAD oder
Rein-Flyer

in Anlehnung an deinen Nachnamen.

Schöne Grüße Heinz


\____________l____________/
~~~~o~~~~

Tino Reinhardt
20.07.2008, 15:00
Hallo Mirko..... danke für das Kompliment. Ich muss sagen, dein Bericht über die Wilga ist auch sehr gut, son Ding wollte ich schon immer mal haben. Wann geht es denn weiter mit dem Bericht???

@Heinz,
das mit der Anlehnung an meinem Namen ist schon eine sehr gute Idee, aber noch nicht ganz was mir so gefällt. Vielleicht kann man das ja noch ein bißchen umbasteln.

Gruß Tino

Ralf Berger
20.07.2008, 15:53
Wie wärs mit RINO---R--Tino--Rino??

Tino Reinhardt
20.07.2008, 16:00
Hallo Ralf,
ich sach ma, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Rino ist super.

Gruß Tino

hastf1b
20.07.2008, 16:29
Na, wenigstens hab ich den Stein, ähh, Rino ins rollen gebracht.

Schöner kurzer Name.

Gruß Heinz


\____________l____________/
~~~~o~~~~

Ralf Berger
20.07.2008, 16:40
RHino rollt, Rino fliegt...Rino fun.. passt gut mein ich auch..

fliegerassel
20.07.2008, 17:24
Hi Tino,

mit dem Wilgabericht geht es weiter, wenn es mit der Wilga weiter geht... Ich hoffe, naja, eigentlich muss ich in den nächsten 1-2 Wochen wieder was machen. Ist eigentlich nicht mehr viel zu tun. Aber der Sommer und andere Kleinprojekte halten mich immer wieder von ab. Jedoch wird die Wilga in jedem Falle fertig gebaut!!! Und ich berichte auch bis zum Ende...
Aber das hier ist dein Thread und dein Modell. Also, hier bist du am Zuge und ICH freue mich über DEINEN Bericht. Der ist nämlich auch sehr interessant.

Gruß Mirko

hastf1b
29.07.2008, 19:07
Hallo Tino, bist du schon weiter gekommen mit deinem "Rino"?

Wir sind alle gespannt.

Schöne Grüße Heinz


\___________l___________/
~~~~o~~~~

Tino Reinhardt
31.07.2008, 19:05
Hallo Heinz,
leider habe ich im Moment noch ein paar andere kleine Projekte die mich immer wieder abhalten. Ein bißchen bin ich schon weiter gekommen, aber ist wirklich nicht viel. Es muss jetzt nur noch das Seitenleitwerk gebaut werden und dann geht es ans bespannen.

Werde in ein paar Tagen weiter berichten, ich hoffe Ihr könnt es bis dahin noch aushalten. :)

Gruß Tino

hastf1b
31.07.2008, 20:14
Mit Schmerzen aber wir werden durchhalten.:)
Manchmal sind andere Dinge einfach wichtiger Modellbau soll Spass machen und nicht in Arbeit oder Stress "ausarten".

Schöne Grüße Heinz


\___________l___________/
~~~~o~~~~

Tino Reinhardt
04.08.2008, 20:44
Hallo Leute,

ich bin mal wieder ein bißchen weiter gekommen.
Quer- und Seitenruder sind fertig gestellt. Beides besteht aus 4mm Balsaholz.
Auch hier habe ich alle Teile CNC gefräst. Die Ruderhebel bestehen aus 2 mm Sperrholz die dann später nur noch in die vorgesehenden Schlitze eingeklebt werden.

Hier mal ein paar Fotos zu den Rudern
185126
185130

Das Seitenruder habe ich dann gleich mit Folie bespannt und anschaniert.
185127

Auch Rumpf und eine Tragflächenhälfte habe ich schon bespannt, aber wie man sehen kann bin ich nicht zum Bügeln geboren. Das hätte ich dann doch lieber dem Geschlecht überlassen sollen welches dafür geschaffen ist......aber wer weiß was dann dabei raus gekommen wäre. ;)
Ich hoffe meine Frau liest das nicht, sonst muss ich meine Sachen in Zukunft noch selber Bügeln.
185128
185129

Tino Reinhardt
04.08.2008, 21:07
Ich habe mal versucht die Cowling in 3D zu modellieren, aber irgendwie gefällt mir das noch nicht so. Was haltet Ihr davon?
185123

185124

Verbesserungsvorschläge werden gerne entgegen genommen.

Gruß Tino

Gerhard_Hanssmann
04.08.2008, 21:12
Die Cowling find ich schick.
Die Kontor der Frontfläche der Pausbacken noch etwas nach aussen zurückziehen und auch etwas abrunden . So verständlich ?

Leider sieht man die Bilder in Beitrag 34 nicht. Kannst Du das bitte restaurieren.

Tino Reinhardt
21.07.2009, 20:32
... aber jetzt ist er zum ersten mal in der Luft gewesen.
Da meine Katana einen Bruch hatte, waren nun die Komponenten über. Ich entschloß mich den Motor (Hacker A30-14l) sowie den Regler ebenfalls von Hacker in den Rino zu verbauen. Mit diesen Komponenten wurde das angestrebte Gewicht natürlich nicht erreicht. Das Abfluggewicht beträgt jetzt knapp 1000 g.
Der Erstflug verlief ohne Probleme, mit dem Motor geht das Ding senkrecht bis zur Sichtgrenze in wenigen Sekunden.
Ich hätte nicht gedacht das der Erstflug so unproblematisch verläuft. Der Seitenzug des Motors musste ein klein wenig erhöht werden.
Die Flugleistungen sind sehr gut. Ich habe den Rumpf damals erhöht um bessere Messerflugeigenschaften zu erreichen, was aber leider nicht der Fall war. Das Flugverhalten ist sonst sehr ruhig, Loopings auf der Stelle sind kein Problem. Alles in allem ein schöner Feierabend Flieger.

So, und hier noch ein paar Bilder vom Erstflug. Konnten auf Grund dem Wetter leider nur drei Akkus fliegen.


316113

316114

316115

316116

316117

316118

316119

316120


Falls Interresse besteht mache ich auch noch gerne ein Video wenn besseres Wetter ist und stelle es dann hier ein.

Schöne Grüße

Tino

Nice
22.07.2009, 21:38
Ich kann mich dem gutmütigen Flugeigenschaften nur anschließen,
lediglich das Messern geht noch nicht so sauber, obwohl das SR sehr groß ist, möchte sie den Kurs nur mit mühe halten.
Das wird sich nach dem einstellen des Motors dann noch mal zeigen.

Den Erstflug habe ich mit einer 13x4 APC gemacht, eindeutig zu lasch der Prop.
Den zweit und dritt Flug dann mit einer 13x6,5 APC, deutlich besser.
Wie schon gesagt mussten wir das Fliegen dann einstellen, Platzregen vom feinsten.
Bei den nächsten Flügen werden wir noch eine 13x4,7 APC SF und vielleicht auch eine 14x7 testen.
Ein leichterer Motor hätte noch Vorteile, da man den Akku noch weiter nach vorne bekommt und/oder die Kabel nach hinten mit KLD tauscht.
Das Fahrwerk ist auch recht schwer, mal schauen was sich da noch tut

Alles im allen fliegt sie super einfach, wenn jemand nen Tipp hat, die Seiteruderwirkung zu erhöhen, wär ich dankbar.

Ich denke in dem Flieger steckt noch Potential

Ich freu mich aufs nächste Treffen.