PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Funktioniert Spiritus ?



micronix
17.05.2008, 22:57
Hallo Liebe Modellbau Freunde

ich hätte da mal eine interresante frage.

Ist es möglich mit Spiritus zu fahren ? plus synthetik öl

Oder war das vielleicht mein letzter streich den ich mir erlaubte ?

Viele Grüße

Sascha

plastikmann
17.05.2008, 22:59
Geht nich, falscher Flammpunkt

micronix
17.05.2008, 23:18
Es würde gar nicht gehen ?
Also nicht mal ein Start ich brauche unbedingt sprit und mein Papa hat keine lust mal 100km zu fahren wegen nur 2 Liter sprit.
Und versand geht ja nicht typisch deutschland in österreich wäre dass scheiß egal.


LG

Sascha

udogigahertz
19.05.2008, 09:56
Aber sicher funktioniert Spiritus. Das brennt ganz ordentlich. Außerdem kann man damit so manchen Fleck wegmachen. Als Trockenbrennstoff kann man es sehr gut zum Beheizen von Modelldampfmaschinen verwenden, keine Frage.

Kannst Du die Frage mal etwa präzisieren? Wofür soll hier Spiritus benutzt werden? Für welchen Antrieb? Etwa Verbrennungsmotor mit interner Verbrennung? Oder doch eher eine Dampfmaschine? Das wäre schon interessant zu wissen, bevor man solch eine unpräzise Frage beantworten kann.

Grüße
Udo

micronix
19.05.2008, 10:36
Verwendung haben.
Weil ich modellkraftstoff nirgends herbekommen nur im gewerbe und mein Vater keine lust hat mal eben 100km zu fahren nur wegen kraftstoff für mein auto.

Daher meinte er Spiritus würde auch funktionieren was ich ihm nicht geglaubt hatte und mich hier ausführlich informiere.

udogigahertz
19.05.2008, 13:10
Spiritus funktioniert nicht als Kraftstoff für Motoren, auch nicht für Modellmotoren. Ich nehme an, Du hast in Deinem RC-Car so einen Glühzünder eingebaut? Diese Motoren laufen mit einem Gemisch aus Methanol, Rizinus und etwas Birnenäther als Mischungshilfe. Man kann das Rizinus auch durch anderes geeignetes Öl, meist synthetisch hergestelltes Öl, ersetzen. Ferner kann man dem Gemisch zur Leistungssteigerung und zur Verbesserung des Laufverhaltens etwas Nitromethan beigeben. Legt man auf absolute Höchstleistung für einen kurzen Zeitraum wert, so kann man auch etwas Tetranithomethan beimengen. Das verlangt dann aber nach einer völlig anderen Einstellung des Motors und holt das Letzte aus dem Motor raus; nach wenigen Einsätzen ist die Laufgarnitur dahin.

Mit anderen Worten: Es hilft nichts, Du brauchst unbedingt den "Originaltreibstoff" für Glühzünder, sonst wird Dein Motor nicht laufen.

Grüße
Udo

Kleiner Tip: Frag doch mal in Deiner örtlichen Apotheke nach. Die müssten Dir sicherlich Methanol, Rizinus und Birnenäther in kleinen Mengen bestellen können. Dann könntest Du Dir selbst etwas mixen. Nur, fürchte ich, wird das unter Umständen auch nicht billiger sein, denn woher kommt wohl der Spruch: "Apothekenpreise"?

Jürgen Heilig
20.05.2008, 09:19
...
ich brauche unbedingt sprit und mein Papa hat keine lust mal 100km zu fahren wegen nur 2 Liter sprit.

Hallo Sascha,

Im Umkreis von 50km gibt es wirklich kein Modellbaugeschäft?

:) Jürgen

Sushi
21.05.2008, 15:22
Ist das mit dem Versand tatsächlich nicht möglich? Ich meine letztens in den Händler News ganz oben in diesem Forum gelesen zu haben, dass ein österreichischer Händler seinen Sprit anpries, weil er ihn endlich auch nach Deutschland versenden durfte. Ich bin mir nicht mehr sicher ob es Schweighofer war. Auf deren Homepage steht allerdings jetzt Versand nur nach Österreich. Außerdem ist merkwürdigerweise das Posting in o.g. Unterforum verschwunden.

Anderer Vorschlag: Kaufe doch anstatt 2L Sprit(da fährt man ja eh nur 2 Wochen mit bis die weg sind) direkt 10 oder 20L. ich weiß jetzt allerdings auch gerade nicht wie viel man einlagern darf. Aber dann müsste dein Vater nicht so oft fahren, dann hat er erstmal Ruhe.

LG, Björn

Rennsemmel
31.05.2008, 15:53
mit spiritus läuft ein glühzünder auch.
eine schön warme kerze rein und dann springt der an.
wie schon gesagt, öl sollte man reinkippen sonst ist der motor hin.
Laufkulturtechnisch kommt man aber definitiv nicht an Methanol ran.

Kannst du ja mal an einem alten Motor ausprobieren, bei einem neuen, guten würd ich das nicht machen.

es kann sein dass du tierisch mit der Verdichtung rumprobieren musst, ich weiss jetzt aber nicht ob höher oder niedriger.

Mein Vater hat früher ( ja, DDR ) manchmal sein BWF mit Spiritus laufen lassen, wenn er kein Methanol hatte.

Wie schon gesagt, besser ist es allemal wenn du dir richtigen Sprit besorgst, der tipp mit der apotheke ist gar nicht mal so schlecht.Wollte aber eigentlich auch nur sagen das es geht.

(evtl bei ebay einen alten MVVS- Car motor schießen und den auf spiritus umbauen, und je nach verfügbarkeit des Sprits den Motor wechseln)

An alle anderen: "bitte nicht hauen" wünscht,
Sebastian

Roter Baron II
05.01.2009, 17:53
Hallo,
wenn dein Motor mit Spiritus laufen soll mußt du gar nichts umbauen.
Mische Spiritus ganz normal mit Öl und tanke ein. Die Düsennadel- einstellungen werden etwas anders sein.

Ich habe einen Sommer lang einen 3,5ccm Motor mit Spiritus geflogen. Ohne Probleme.

Gruß Christian

Jürgen Heilig
06.01.2009, 16:22
...
Ich habe einen Sommer lang einen 3,5ccm Motor mit Spiritus geflogen. Ohne Probleme.
...

Hast Du Dir deinen Motor 'mal näher angeschaut? Spiritus hat einen wesentlich höheren Wasseranteil als Methanol -> Korrosion.

:) Jürgen

jstremmler
07.01.2009, 09:29
"Spiritus hat einen wesentlich höheren Wasseranteil als Methanol."

Das hängt davon ab, was du kaufst!

Ist der Brennspiritus in der Azeotropdestillation mit Cyclohexan als Schleppmittel destilliert worden, dann werden auch hier Reinheitsgrade von 99,9 % locker erreicht. Auch den Spiritus kann man kaufen!

Bitte mach mal darüber hinaus eine Verbrennungsrechnung!

Es ensteht bei der Verbrennung von Ethanol nämlich nur eine leicht vergrößerte Menge an Wasser als bei Methanol.

Bei Methanol werden pro Gramm verbranntem Methanol 1,13 g Wasser erzeugt und bei der Verbrennung von Ethanol werden pro Gramm gerade mal 1,17 g Wasser erzeugt. Ich glaube nicht, dass das dem Motor schadet!

Bleibt das Problem mit dem Flammpunkt, aber das kann man lösen!


mfg

Jürgen

Roter Baron II
07.01.2009, 10:15
Hallo,
Jürgen hat meine Erfahrungen theoretisch bestätigt, die ich im Versuch gemacht habe. Da ich selbst meine Motoren zum einen nur mit Rizinusöl, und davon sehr wenig, betreibe hatte ich auch keine merklichen Einbußen. Nur die Einstellerei hat sich etwas hingezogen.

Außerdem denke ich, daß der meiste Modellsprit, der einige Zeit beim Kunden steht, mehr Wasser enthält, als viele Spezialisten für möglich halten.

Ich nehme mich da nicht aus.

Gruß Christian

Jürgen Heilig
07.01.2009, 10:20
"Spiritus hat einen wesentlich höheren Wasseranteil als Methanol."

Das hängt davon ab, was du kaufst!

Ist der Brennspiritus in der Azeotropdestillation mit Cyclohexan als Schleppmittel destilliert worden, dann werden auch hier Reinheitsgrade von 99,9 % locker erreicht. Auch den Spiritus kann man kaufen!
...

Da der Threadstarter bereits Probleme hat normalen Modellkraftstoff zu kaufen, dürfte er sich wohl kaum auf die Suche nach speziellem Spiritus machen und in Super-/Baumärkten habe ich bisher nur "08/15" Brennspiritus und keinen mit 99,9% Reinheitsgrad gesehen.

http://www.velind.de/Sicherheitsdatenblaetter/Sicherheitsdatenblatt_Velind_Brennspiritus.pdf

:) Jürgen

Jürgen Heilig
07.01.2009, 10:31
...
Bitte mach mal darüber hinaus eine Verbrennungsrechnung!

Es ensteht bei der Verbrennung von Ethanol nämlich nur eine leicht vergrößerte Menge an Wasser als bei Methanol.
...

Ich sprach nicht vom Wasser welches bei der Verbrennung entsteht, sondern vom prozentualen Wasseranteil im Kraftstoff selber.

Wer noch etwas zu Modellkraftstoffen nachlesen möchte:

http://www.modell-aviator.de/content/redaktion/0306_methanol/index.html

:) Jürgen

Ragnar
27.01.2009, 19:51
moin,

gibt es denn in deiner nähe keinen chemikalienhandel?

also unsere chemikalien werden mit dem paketdienst geliefert. und auch da bekommen wir methanol und andere lösungsmittel.

ich verstehe das problem mit dem versenden nicht.

andere variante............
gibt es vielleicht bei dir in der nähe einen chemikalienhandel?
unser hier ansässiger chemikalienhandel hatte vor jahren mal den sprit für modellbau henke in marberg zusammengerührt.

Ragnar
27.01.2009, 19:54
man könnte versuchen das methanol oder den spiritus über natriumsulfat zu trocknen. ist zwar sicherlich für den threatschreiber auch keine praktikabele lösung, aber theoretisch denkbar.

mc-kev
29.01.2009, 13:48
Das Problem ist nicht Deutschland und seine Bestimmungen, sonder die Händler haben einfach die falschen Paketdienste. Man kann in Deitschland Gefahrgut ganz normal versenden bei entsprechenden Anbietern. Das kostet halt nur dementsprechend und das will der KUNDE nicht bezahlen. (rechnet sich z.B. bei 2Liter Sprit auch nicht)

Gruß kevin

nowa
30.01.2009, 11:24
Hallo Sascha,

sag uns doch bitte wo du wohnst (nur so grob). Viele von uns fahren doch auch geschäftlich durch das Land, ich z.B.;)
Vielleicht kann dir ja jemand ganz einfach mal eine Kanne Sprit vorbei bringen.

Gruß, Norbert

onki
30.01.2009, 12:40
Hallo

Ich kann mich noch dunkel an die Zeit erinnern, als ich mich noch mit Verbrennern beschäftigt hatte.
In meinem jugendlichen Leichtsinn wollte ich einen Motor ums Verrecken zum laufen bringen und hatte auch keinen Sprit.
Eine Mischung aus - bitte nicht lachen - Spiritus und Livio Salatöl hat mit dem Motor einigermaßen funktioniert. An den Duft nach Pommes kann ich mich noch schwach erinnern. Der Motor, ich glaub es war ein 3,5er Enya, hat es auch überlebt. Auch mein 0,8er Cox lief damit.

Gruß

Onki

Roter Baron II
01.02.2009, 13:30
Hallo,

geht in den Supermarkt und kauft ganz ordinären Spiritus in der Grünen Plastikflasche, entsprechende Menge Öl beigefügt und fahrt oder fliegt. Es geht.
Macht euch da keinen Kopf wegen Wasser oder dies und das.
Wenn ihr eine Kanne Modellsprit aufgemacht habt, und die steht drei Wochen, habt ihr mehr Wasser und Dreck drin, wie jemals im frisch gekauften Spiritus drin sein kann.
Ich bin wirklich vorsichtig was meinen Treibstoff angeht, und trotzdem muß ich den Filter im Modell und in der Tankstation regelmäßig reinigen.

Gruß Christian

Jürgen Heilig
02.02.2009, 10:19
Hallo,

geht in den Supermarkt und kauft ganz ordinären Spiritus in der Grünen Plastikflasche, entsprechende Menge Öl beigefügt und fahrt oder fliegt. Es geht.
Macht euch da keinen Kopf wegen Wasser oder dies und das.
...

Sorry, aber das will ich nicht unkommentiert stehen lassen:


Ungeeignete Kraftstoffkomponenten

Ein Helikopterantrieb fraß sich nach zuvor etwa 25 problemlosen Flugstunden urplötzlich fest. Bei der Demontage des ABC-Zweitaktmotors mit Heckauslass ließ sich die extrem verkrustete Laufbüchse nur mit sehr großer Mühe aus dem Motorgehäuse ziehen. Der Kolben war rundum mit einem mattschwarzen Belag behaftet, der sehr kratzfest und glatt war. Im Kurbelgehäuse befanden sich dubiose Ablagerungen, die optisch an braunen Naturzucker erinnerten.

Diese Art von Verbrennungsrückständen war völlig ungewöhnlich. Nach Angaben des Motorenbesitzers hatte dieser seinen Kraftstoff immer selbst gemischt, und zwar
15 % AeroSynth mit 2 % Nitromethan, Rest Methanol. Die Laufzeit mit der letzten Anmischung betrug etwa 30 Minuten. Das Nitromethan stammte aus England und war eine bekannt gute Qualität. Das Methanol wurde als „lose Ware“ über einen örtlich ansässigen Chemikalienvertrieb bezogen. Unsere Laboruntersuchungen des Kraftstoffs richteten sich daher auf das Methanol. Dieses war mit Chlor verunreinigt, so dass es beim Kontakt mit Aluminium und bei der motorischen Verbrennung zu unkontrollierten chemischen Reaktionen und dementsprechender Rückstandsbildung kam.

Methanol gibt es für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Insektizide und Lackabbeizer beispielsweise stellen bei deren Herstellung nur geringe Ansprüche an die Reinheit des Methanols.

Verbrennungsmotoren benötigen hingegen eine sehr hohe Qualität; die Ware muss nicht nur äusserst wasserarm, sondern auch besonders klopffest sein; extrem wichtig ist auch ein das weitgehende Nichtvorhandensein von schädlichen Restdestillaten. Zudem darf ein Motorenmethanol nie mit Zink in Kontakt gekommen sein, da die sich dann bildenden Zinkalkoholate nicht nur extrem harte Verbrennungsrückstände hinterlassen, sondern auch feste, unlösliche Verkrustungen im gesamten Ansaugtrakt bilden.

Es leuchtet ein, dass so ein spezielles Modellmotorenmethanol erheblich teurer in der Herstellung und Kontrolle ist, als einfache, technische Ware. Zudem wird beispielsweise unser Modellmotorenmethanol Methanol 100 mit einem Passivator inhibiert, der die Aggressivität von unverbranntem Methanol gegenüber Leichtmetallen mindert. Außerdem ist in diesem Methanol ein Zündbeschleuniger enthalten, der die Zündwilligkeit bei geringen Aussentemperaturen deutlich verbessert und die Effektivität bei Nitromethanzusatz steigert (selbstverständlich kein Propylenoxid).

Auch das beste Modellmotorenschmieröl ist bei Verwendung von minderwertigem Methanol nicht in der Lage, zum Beispiel dessen Restdestillate vollständig zu neutralisieren oder zu kompensieren. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf und Anmischen von sämtlichen Einzelkomponenten auf deren hohe Qualität zu achten.

:) Jürgen

elektroniktommi
02.02.2009, 11:00
...und es läuft trotzdem...

Ethanol kann in normalen Verbrennungsmotoren (z.B. von Ford) in einer Reinheit von 80% gefahren werden.
Der Rest wird normales Benzin oder Superbenzin sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol#Ethanol_als_Kraftstoff_f.C3.BCr_Ottomotoren

http://de.wikipedia.org/wiki/Methanol#Kraftstoff

Wobei Ethanol vereinzelt lieber von den Fahrern zu sich genommen wird...

Jürgen Heilig
05.02.2009, 09:02
...und es läuft trotzdem...

Ethanol kann in normalen Verbrennungsmotoren (z.B. von Ford) in einer Reinheit von 80% gefahren werden.
Der Rest wird normales Benzin oder Superbenzin sein.
...

aber eben kein Wasser!

Brennspiritus enthält einen relativ hohen Wasseranteil.

:) Jürgen

MarkusN
06.02.2009, 19:28
Brennspiritus enthält einen relativ hohen Wasseranteil.Das geht dann halt unter (M)Ethanol-Wasser-Einspritzung. ;)

Für die Leistung ist es sicher nicht so prickelnd, aber solange eine sichere Verbrennung zustandkommt sehe ich mit dem Wasseranteil eigentlich kein Problem. Das geht als Wasserdampf zusammen mit dem Abgas-Wasser weg. Schwierig wirds, wenn die Innenkühlung so stark wird, dass das Wasser im Motorraum (v.a. im kühleren Kurbelgehäuse) kondensiert, resp. nicht verdampft. Aber dann dürfte mit der Zündfähigkeit auch Essig sein.

micronix
12.04.2009, 01:23
Bisher suche ich mich tot !!! :cry: :cry: :cry:

Mein Vater der hat einfach keine Lust mich irgendwo hinzufahren und ich hatte noch keine Zeit meinen Führerschein zu machen.
Aber ich liebe so unendlich diesen Modellbau :) :)

Ich wohne in Überlingen Bodensee

Liebe Grüße
Sascha

Greenpiece
12.04.2009, 10:36
Dir kann geholfen werden. Du hast in PN. ;)

Christian Erker
17.04.2009, 13:00
Diese Anwort ist zwar älter, der Thread aber noch aktuell.

"Das Problem ist nicht Deutschland und seine Bestimmungen, sonder die Händler haben einfach die falschen Paketdienste. Man kann in Deitschland Gefahrgut ganz normal versenden bei entsprechenden Anbietern."

Gefahrgut ja! Das macht gegen Aufpreis sogar die gute alte Post.

Allerdings ist der die Abgabe von als GIFTIG (T) oder SEHR GIFTIG (T+) gekennzeichneten Stoffen an _Privatpersonen_ im Fernabsatz unzulässig. Genau das ist das Problem bei Modellkraftstoffen. Wenn du ein Gewerbe hast sollte es kein Problem sein. Aber Achtung! Dann gilts du als gewerblicher Verwender und bist zur Einhaltung der (heftigen!) Lagerbestimmungen verpflichtet.

Bei Gelegenheit such ich die Gesetze raus..

Gruß,
Christian

Greenpiece
29.04.2009, 14:18
Es kann nicht so wichtig sein, denn nach einem Tip per PN wo es Sprit gibt kommt keine Rückmeldung.... :confused: