PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : peinliche frage : wofür ist das 3. kabel beim b-less motor ???



denny
20.05.2008, 09:59
hallo leute dah ihr villeicht wisst dass ich nur auf verbrenner fliege und mit elektro nur am anfang etrtwas zu tun hatte weis ich heute nix mehr und jetzt kommt mein onkel an und will dass ich ihm den elbatros zusammen baue ich nja ich konnte halt nicht nein sagen und tja da stehe ich nun fast fertig mit motor drinn nur nicht verlötet problem : da sind 3 kabel anstadt 2 :eek: :eek: was nun wir haben in all unserre modellen diese grünen stecker wo 6 zähne dran sind vorgesehen für 2 kabel welche stecker brauche ich denn nun zum anlöten ??? :confused:
danke schonmal im vorraus

gruß
Denny;)

Sushi
20.05.2008, 10:06
Geh in deinen Modellbauladen und kaufe 3 Paar 3,5mm Goldstecker samt passendem Schrumpfschlauch. Wie du die 3 Kabel ansteckst, ist egal. Sollte der Motor verkehrt herum laufen, einfach 2 der Kabel tauschen.

LG, Björn

Naitsabes
20.05.2008, 10:10
Servus,
der Motor wird durch die 3 Kabel nicht nur mit Strom versorgt, sondern auch gesteuert, also die Wicklungen so mit Strom gespeist, dass er sich dreht. Natürlich brauchst du einen entsprechenden Regler, auch mit 3 Kabeln.
Ansonsten siehe Posting von Björn. :)

Grüße
Andi

Jürgen Heilig
20.05.2008, 10:11
Hinweis: Du brauchst natürlich auch einen Regler für Brushless-Motoren. Der hat dann ebenfalls motorseitig 3 Kabel.

:) Jürgen

elektroniktommi
20.05.2008, 10:43
Die 3 Kabel am Regler ändern Periodisch und 120° zueinander versetzt ihre Polarität, es entsteht das sogenannte Drehfeld.
Diesem Drehfeld folgt der Motor synchron.

163216

Einem Bürstenmotor fehlt dieses 3. Kabel, da dort die Erzeugung des Drehfeldes intern mechanisch über die Bürsten und dem Kommutator geschieht.

denny
20.05.2008, 11:02
noch ne frage oben drein es war ein akku mit geliefert worden en lipo und da war halt ein balancer bei aber ich habe über haubt keine ahnung vom elektro-zeugs das ist en e-sky 2&3 cellen (7.4V& 11 .1V) nur ich weis nicht wie das funktioniert am akku ist en weißer stecker für den balancer und am balancer 2 weiße stecker der eine fürn akku und der anderre für .... keine ahnung und auf der rückseite ist ein stecker für das mitgelieferte " netzteil " das sind aber nur 2 krokodilklemmen oder wie mann die auch nennt wie lade ich denn jetzt en akku ??? zum verzweifeln heute

gruß
Denny

Stevie-1
20.05.2008, 11:31
@all, jetzt last es doch mal gut sein...ich glaube die Message kam an und helft Denny bei seinem Problem. Ich freue mich jedefalls das sich ein Schüler versucht damit zu beschäftigen.

@Denny. Soweit ich das beurteilen kann hast du ein Ladegerät das den Akku über den Balancer läd. Das würde heissen das du das Ladegerät mit dem Netzteil verbindest und den Akku mit dem weissen Stecker (Balancer Anschlu0ß) in das Ladegerät steckst. Der Akku wird dann über diesen Anschluß geladen. Diese Lader haben meist eine grüne und rote LED. Wenn du den Akku einsteckst gehen die grüne und die rote LED an, Wenn der Akku voll ist dann ist nur noch die rote LED an.
Der andere Anschluß am Akku ist für den Regler. Das heist das Rote Kabel (+) muß mit dem roten Akkukabel am Regler (auch +) verbunden werden und Schwarz eben an -. Das geht meist mit diesen grünen MPX Steckern die jeweils am Regler und das Gegenstück am Akku angelötet sind.

Einfacher wäre es wenn du von dem ganzen Zeug mal ein paar Bilder machst und hier einstellst, sonst bleibt es doch mehr ein Ratespiel und die Hilfe die du bekommen kannst doch sehr begrenzt.

Gruß -Stephan-

PS: @denny noch mal ....das muß dann auch nicht sein

denny
20.05.2008, 12:08
so hier mal die bilder vom balancer und akku als ladegerät habe ich das x peak 220v von jamara dass sollte ja bekannt sein

Kröt
20.05.2008, 12:10
...am balancer 2 weiße stecker der eine fürn akku und der anderre für ....
Da der Balancer für 2- und 3-Zellen-Akkus vorgesehen ist, ist der eine weisse Stecker wohl für einen 2-Zellen-Akkus und der andere für 3-Zellen-Akkus. Nimm einfach den Stecker, der passt.

...der rückseite ist ein stecker für das mitgelieferte " netzteil " das sind aber nur 2 krokodilklemmen oder wie mann die auch nennt wie lade ich denn jetzt en akku ???
Hmm... also die Krokodilklemmen sind dafür da, dass man auch mit einer Autobatterie auf dem Feld Akkus laden kann. So, wie's tönt musst du da wohl auch das 12V-Netzteil anschliessen (Rot=Plus / Schwarz=Minus) - und schauen dassde keinen Kurzschluss produzierst...

Edit:
Ah, jetzt wo du die Bilder reingestellt hast behaupte ich zu sehen, dass die Krokodilklemmen am Ladegerät nur eingesteckt sind. Klemmen ausziehen, und dort das Netzteil anstecken - denk' ich.

elektroniktommi
20.05.2008, 12:14
Es sollte ja bekannt sein, das ich nur Elektro fliege, also, wo kommt bei meinem COX der Akku dran?

(Andy, nicht ernst nehmen ;) SCNR )

Liegen den Geräten heute keine Anleitungen mehr bei?

denny
20.05.2008, 12:17
na bitte geht doch das war sehr hilfreich vielen vielen dank
gruß
Denny

und ach ja keine kommentare mehr wegen meiner abwesenheit in der schule :rolleyes: ^^

denny
20.05.2008, 12:18
ne da war ja keine bei bis auf der hin weis mit der entsorgung und sicherheist hin weise sonst würde ich nicht fragen egal danke jungs;)

elektroniktommi
20.05.2008, 12:24
ne da war ja keine bei bis auf der hin weis mit der entsorgung und sicherheist hin weise sonst würde ich nicht fragen ;)

Ok, normalerweise sollten Anleitungen bei in Deutschland gekauften Geräten beiliegen, wenn ich mich jetzt nicht irre...
Alles andere stellt einen Mangel dar.

So wie ich das auf den Fotos sehe, kann entweder ein Netzteil oder die Kabel mit den Krokoklemmen an dem einen Anschluss angeschlossen werden.

denny
20.05.2008, 12:34
so jetzt nochmal so wie ich es denke

ich stecke das 12v netzteil in den balancer ein un an den balancer kommt dann der akku .

habe ich dass so richtig verstanden ?

Sushi
20.05.2008, 13:00
Wenn deine Bilder scharf wären, könnte man erkennen, ob es sich um einen reinen Balancer oder um ein vollwertiges Ladegerät handelt. Aufgrund der Anschlüsse und des von dir einigermaßen beschriebenen Lieferumfangs(Netzteil und "Balancer") kann man letzteres nur hoffen. In dem Fall stimmt auch die Vorgehensweise wie du sie oben beschrieben hast. Tipp: feuerfeste unterlage und Sicherheitsabstand einhalten... brennende Lipos nicht mit Wasser löschen sondern mit Sand! Wasser beschleunigt den Brand. Desweiteren sei mir noch eine kleine Anmerkung gestattet: Ich finde, man sollte sich, bevor man mit Hightech umgeht, vorher darüber schlau machen, sonst kanns gefährlich werden.

Meine 2 Cents
Björn

elektroniktommi
20.05.2008, 13:07
Wenn deine Bilder scharf wären, könnte man erkennen,...
Was willst du von einem Fotohändi erwarten ;)

Also, ich habe bei meinem Koaxialhelikopter auch ein ähnliches Ladegerät.
Da wird der Akku auch über das Balancerkabel angeschlossen /geladen und das Steckernetzgerät an dem Balancer/Ladegerät angeschlossen.

denny
20.05.2008, 13:15
ehm klasse jetzt denke ich 3 mal nach bevor iche s mache ich frage am besten mal einen ferreins kollegen nur dann wird mein onkel wohl nicht am wochen ende damit fliegen können naja egal ich danke euch
gruß
Denny

Kröt
20.05.2008, 13:16
Wenn deine Bilder scharf wären, könnte man erkennen, ob es sich um einen reinen Balancer oder um ein vollwertiges Ladegerät handelt. Aufgrund der Anschlüsse und des von dir einigermaßen beschriebenen Lieferumfangs(Netzteil und "Balancer") kann man letzteres nur hoffen.
Jo ist so. Ich kenn' diese billigen Ladegeräte. Es ist ein Ladegerät, bei dem der Balancer integriert ist (in Zukunft wird's ohnehin keine Ladegeräte mehr geben, bei denen kein Balancer integriert ist).

Die Vorsichtsmassnahmen sind ein guter Tipp. Im Gegensatz zu anderen Akkus, können LiPo's richtig schaden anrichten (z.B. Haus niederbrennen)! Also: nie einen beschädigten oder geblähten LiPo versuchen zu laden. Nie falsch laden (zuviel Strom / falsche Zellenzahl) - das kann dir aber bei diesem einfachen Ladegerät nicht passieren. Und - natürlich nie tiefentladen... das mögen sie garnicht. Wenn du merkst, dass der Akku nicht mehr die volle Leistung bringt, obwohl du noch problemlos rumfliegen kannst: LANDEN! Der Akku wird's dir mit einer längeren Lebensdauer danken.

Andreas Maier
20.05.2008, 16:51
So Männer,

ich hab gefegt ! gut gell ?

Bitte helft unserem Neuen...und die Schreibweise...
könntet ihr ihm per PN zaghaft mitteilen,dann klappt das auf längere Dauer
mit uns allen. :)


gruß Andreas

elektroniktommi
20.05.2008, 17:41
Ok, normalerweise sollten Anleitungen bei in Deutschland gekauften Geräten beiliegen, wenn ich mich jetzt nicht irre...
Alles andere stellt einen Mangel dar.

So wie ich das auf den Fotos sehe, kann entweder ein Netzteil oder die Kabel mit den Krokoklemmen an dem einen Anschluss angeschlossen werden.

Wiki sagt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Anleitung

udogigahertz
20.05.2008, 18:24
So Männer,
ich hab gefegt ! gut gell ?
Bitte helft unserem Neuen...und die Schreibweise...
könntet ihr ihm per PN zaghaft mitteilen,dann klappt das auf längere Dauer
mit uns allen. :)
gruß Andreas
Hast Du gut gemacht, Andreas. :)

Grüße
Udo

elektroniktommi
20.05.2008, 19:33
OT: Andreas ist der Beste ;)

ROMA
20.05.2008, 22:12
Hallo,
komisch nur das bei den bisherigen Themen von Denny alles doch recht sauber
geschrieben war(siehe bisherige Beiträge)!!!!
Gruss Roland.

tanni60
21.05.2008, 06:22
Arne,

da hat jemand deinen Beitrag entfernt ....

der Punkt mit dem Sculschwänzen, wahrcheinlich liest hier der mathelehrer mit :D

Andreas Maier
21.05.2008, 16:27
OT: Andreas ist der Beste ;)


Endlich mal einer der das merkt ! :)

;)

gruß Andreas