PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cularis / Beimischung Seite auf Querruder???Please help



andreaspalla
28.05.2008, 09:55
Hallo Gemeinde, jetzt bin ich mal wieder etwas verwirrt.

Frage:

Soll ich bei Betätigung der Querruder das Seitenruder beimischen.
Anteil 50% ???
Permanente Beimischung ?????

Hatte Gestern auf einem Platz interessantes Gespräch. Der eine sagt ja der andere sagt nein. Was ist jetzt richtig. Bin noch kein Profi.

FG
Andreas

wiener7007
28.05.2008, 10:10
Meines erachtens ist es nicht notwendig!

andreaspalla
28.05.2008, 10:38
Vorteile Nachteile ???????????????????????

Bin nicht wirklich schlauer.

wiener7007
28.05.2008, 10:44
Also bei meinen Modellen gebe ich das auf einen Kippschalter programmiert!

migru
28.05.2008, 11:08
Hallo Andreas,

es ist mit Sicherheit kein großer Fehler, wenn du Quer- und Seitenruder mixt (außer bei Kunstflug). So bin ich viele Jahre geflogen und habe stundenlange Thermikflüge absolviert. Erst seit etwa 2 Jahren steuere ich beides getrennt, um den Kurvenflug noch etwas exakter steuern zu können.

Idealerweise legst du den Mix auf einen Schalter, um ihn je nach Bedarf ein- oder auszuschalten. Der Mixanteil ist bei jedem Modell unterschiedlich. Fang mit 50% an und mach' ein paar Flüge. Dann kannst du mal mit +- 10% variieren.

Vorteil Mix: richtig eingestellt lässt sich das Modell optimal in den Kurvenflug einleiten
Nachteil Mix: wenn du während des Kurvenfluges mit den Querrudern abstützen musst, geht auch das Seitenruder mit und das Modell 'schiebt' durch die Kurve. Der Kurvenflug (Kreisflug) ist in dem Fall also nicht optimal.

Ob Mix ja oder nein ist genauso wie Kreisel ja oder nein oder Vario ja oder nein usw....

Ich denke, ein Versuch ist es immer Wert und man kann dann selbst entscheiden, was einem gut tut oder nicht :)

Martin Petrich
28.05.2008, 11:09
Die Beimischung hilft dir am Anfang beim Thermikfliegen den schädlichen (in seitlicher Richtung) Schiebewiderstand zu verringern. Wenn du das Modell gut eingeflogen hast und mit dem Steuern zurecht kommst kannst du den Mischer rausnehmen und Seitenruder aktiv steuern, da das besser auf die Flugzustände anpassbar ist als mit festem Prozentsatz an Ausschlag.

Argh, zu lahm ;)

andreaspalla
28.05.2008, 11:54
hallo michael hallo martin,

vielen dank für eure antworten. damit kann ich jetzt wirklich etwas anfangen.
bisher bin ich immer ohne beimischen geflogen. und muss sagen das war für mich ok und ich hatte damit keine probleme.
es hat mich eben verwirrt das einige sagten das müßte ich unbedingt machen.
werde es auf jedem fall mal probieren.

nochmal vielen dank und alles gute.

migru
28.05.2008, 12:29
Andreas,

um jetzt kein Missverständnis aufkommen zu lassen: bei einem Flugzeug mit Querruder werden Kurven immer mit gleichzeitigem Einsatz von Quer- und Seitenruder ein- und auch ausgeleitet. Egal, ob du das über einen Mixer machst, oder Quer und Seite getrennt steuerst.

andreaspalla
28.05.2008, 13:02
hi michael,
das hatte ich schon richtig verstanden. ich habe mich aber auch blöd ausgedrückt. Das ein u. ausleiten mache ich schon mit Quer u.Seitenruder.
Aber eben separat gesteuert und nicht über einen Mischer.

gruss andreas

migru
28.05.2008, 13:09
OK, dann: take off :)

mikesch
28.05.2008, 16:19
Hi Andreas,

vielleicht hilft Dir, erst mal das Problem zu beleuchten, bevor Du die Lösung entscheidest.

Bei der Bewegung der Querruder steht (von vorne, d.h. in Strömungsrichtung gesehen) eines aus dem Flügel heraus (das, welches nach unten ausschlägt) und eines ist hinter dem Flügel verborgen (das, welches nach oben ausschlägt). Das untere bewirkt deshalb einen größeren Luftwiderstand und bremst auf dieser Flügelseite mehr. Nimmt Du also den rechten Flügel nach oben (= Linkskurve) bremst es rechts, da das rechte Querruder nach unten ausschlägt. Dies führt dazu, daß Dein Flieger in der Kurve die Nase nach oben nimmt und Fahrt verliert. Gibst Du nun Seitenruder links, so geht die Nase wieder nach unten, Fahrt nimmt zu, alles prima - auch bei Mischung von Quer mit Seite.

Willst Du aber keine Kurve mit dem Querruder einleiten, sondern z.B. eine Rolle fliegen, stört das aufgemischte Seitenruder doch sehr -> Faßrolle.

Fazit: Abschaltbarer Mischer für Kunstflug oder in "normalen" Kurven gleich von Hand mischen oder kein (sauberer) Kunstflug.

Gruß aus Ulm
Mikesch