PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trefz Turbine



Chris67
09.09.2002, 16:35
Hallo Jungs!

Nachdem ich nun auch in die Turbinenfliegerei einsteigen möchte (Bausatz ist schon geordert --> Aermacchi MB339 von BZ) bin ich noch auf der Suche nach einer passenden Turbine. Da bin ich nun im Internet unter anderem auf die Trefz Turbine gestoßen.

Hat jemand von Euch mit dieser Turbine Erfahrungen?

Wie siehts mit der Qualität der einzelnen Teile aus? Wie ist das Laufverhalten etc.

Für Infos wär ich Euch dankbar...!!!

Gruß
Christian

Spunki
09.09.2002, 16:48
Hallo Chris :)

Ja der Preis von € 1.800,-- ist heiß ... und die Qualität dürfte auch stimmen ... hoffe es meldet sich wer der damit bereits praktische Erfahrungen gesammelt hat!

http://www.trefz-gmbh.de/turbinen/bilder/trefzneu_235.jpg

http://www.trefz-gmbh.de

Grüße Spunki

Jonu
09.09.2002, 18:50
Auf der Ohain-Whittle-Trophy hab ich etwas mitbekommen...
Die Hamburger (Alfred Kittelberger) haben sie glaube ich schon getestet - mit gutem Ergebnis!

Mail Alfred doch mal an, ich glaube er postet hier
(noch)nicht.

So long: Jo

Gast_102
09.09.2002, 20:04
hmm wer steckt eigentlich hinter dem Produkt , ich meine nun nicht die Firma, sondern den der die angeschubst hat ?

mec
09.09.2002, 20:48
im tattendorfer verein gibts schon zwei davon, und soweit ich weiß, fliegen sie ohne probleme.

mec

Chris67
09.09.2002, 21:33
Hallo Jungs!

Danke für Eure raschen Antworten :)

@ Jo:
Hast Du vielleicht die e-mail Adresse vom Alfred Kittelberger...?

@ mec:
Hast Du einen Kontakt zu den Kollegen in Tattendorf?

Thanks... :)

Grüße
Christian

Chris67
09.09.2002, 21:43
Hallo Peet!

Keine Ahnung wer hinter dem Produkt steht. Bin selbst nur übers Internet auf die gestoßen...

Vielleicht hat ja hier im Forum jemand ne Ahnung...

Grüße
Christian

Steffen Herrmann
09.09.2002, 21:45
Hallo,

ich kenn den Uwe Trefz gut. Er ist im gleichen Verein wie ich. Ruf ihn einfach mal an wenn Du weitere Infos brauchst (Tel. Nr. auf der Homepage nachschauen).
Ich hab die Turbine selbst mehrfach geflogen und getestet. Alles ohne Probleme. Hab sie derzeit auf einem Schleppi III zum Seglerschlepp im einsatzt.
Lieferzeit liegt soweit ich informiert bin, bei ca. 1 Woche.
Auf der Homepage gibts auch ein Gästebuch, dort haben sich einige eingetragen die die Turbine schon erworben haben. Mail diese Leute einfach mal an und frag nach ob sie zufrieden sind.

Gruß
Steffen

Gast_102
09.09.2002, 21:46
Ich habe die Firma schon angeschrieben und ähnliche Fragen gestellt :)

Chris67
09.09.2002, 22:56
Hallo Steffen!

Danke für die Infos. Das klingt schon sehr gut. Passt zwar nicht zum Thema, aber wie bist Du denn drauf gekommen, eine Turbine zum Schleppen zu verwenden...? :) Wir machen das bei uns im Verein noch auf die "klassische" Art mit etwas stärkeren Benzinern... :D

Hab heut schon eine Anfrage bzgl. Lieferzeit etc. auf der Trefz-Homepage abgesetzt (da gibts so eine Vorlage, die man dazu verwenden kann).

Bin schon auf die Antwort gespannt... :)

Grüße
Christian

Steffen Herrmann
10.09.2002, 14:09
Hi,

bei uns im Vereinsraum lag noch der Rumpf von nem Schleppi III rum. Freitag Abend nach 500 Weizenbier sind wir auf die Idee gekommen da ne Turbine draufzuschrauben. Und weil das Modell Schleppi heist, muß auch damit geschleppt werden. :D
Funktioniert tadellos (wird nur etwas schnell).
Tomas Kamps hats in seinem Buch auch beschrieben.
Die Turbine hat Uwe Trefz selbst "angeschubst". Er hat mal meine Eigenbauturbine laufen gehört, da hats ihn erwischt :D

Gruß
Steffen

Chris67
10.09.2002, 20:34
Hallo Steffen!

Alles klaro...Was so ein paar Weizenbiere alles bewirken können :D

Ich hab heute vom Hr. Trefz schon ein e-mail erhalten. Lieferzeit der Turbine derzeit ca. 1-2 Wochen.

Horcht sich alles nicht so schlecht an... :)

Gibts hier sonst noch jemanden, der seine Erfahrungen kunf´dtun möchte...???

Grüße
Christian

Gast_102
10.09.2002, 22:55
Ich bin ja mal gespannt ob der die 'Kampfpreise' halten wird bis ich mal kohle für ne neue biene zusammen habe oder ob das nen Einstandskurs iss um auf dem Markt fuss zu fassen ...

Jet Turbo
13.09.2002, 06:38
Morgen zusammen,

Ich habe seit gestern einen Baukasten von Trefz. Die Teile sind wirklich spitze in der Verarbeitung. Die Kunstruktion macht einen durchdachten Eindruck. Werde in den nächsten tagen das Triebwerk mal zusammenbauen und testen. Denke das die Montagezeit keine 2 Stunden sein werden.
Gruß Martin Hörner

Chris67
13.09.2002, 21:03
Hallo Martin :)
Wäre toll, wenn Du Deine Erfahrungen die Du beim Zusammenbauen sammelst, dann hier posten könntest. Ist sicher für einige andere auch interessant...

Ich hab bei Hr. Trefz mal angefragt, ob es evtl. die Bausatzturbine auch mit dem ganzen Zubehör für Automatikstart etc. gibt. Er hat mir innerhalb kurzer Zeit zurückgeschrieben, und mir mitgeteilt, daß so eine Variante auch ausgeliefert werden kann. Hr. Trefz ist da sehr flexibel... :)

Klingt alles sehr gut... :cool:

Grüße
Christian

TJ67
14.09.2002, 09:29
Was kostet die dann in dieser Version?
Julian

Spunki
14.09.2002, 11:05
1580,-- ... !!!

TJ67
14.09.2002, 23:26
net schlecht... :)

Alfredki
16.09.2002, 15:32
Hallo Chris,
eben habe ich mal in RC-Network reingesehen und dabei festgestellt, daß von mir eine Auskunft erwartet wird. Ich mußte mich erstmal dafür anmelden.
Nun zur der Turbine: Am 12.7.02 trat Peter Mayer von Jetwelt an mich heran und fragte mich ob ich Lust hätte einen mir mal einen neuen Turbinenbausatz anzusehen. Wenn ich wollte, könnte ich die Turbine auch zusammenbauen. Nach 2 Tagen war der Bausatz bei mir und nach der Überprüfung von einigen Paßungen stellte ich fest, daß alles in bester Ordnung war. (Wie könnte es auch anders sein, denn die Fa. Trefz stellt unter anderem Teile für Einspritzpumpen her und da liegen die Passungen im µ Bereich.)
Also kribbelte es mir zwischen den Fingern und ich begann um 13 Uhr nur mal so einzelne Teile zusammenzustecken und weil alles so gut paßte, hatte ich um 17 Uhr eine lauffertige Turbine in der Hand welche gleich auf den Prüfstand mußte und das Laufverhalten zeigen sollte.
Ich bin kein Freund von selbststartenden Turbinen und habe deshalb die Turbine manuell mit dem gelieferten E-Starter in Betrieb genommen.
Das Startverhalten ist völlig problemlos und die Turbine läuft leichtfüßig auf ihre Leerlaufdrehzahl
Hier die echten Werte die ich gemessen habe und die nicht nur auf dem Papier stehen.
Außentemperatur 24°C Luftdruck 1013 mBar Luftfeuchte 58 %
Kraftstoff Jet A1, Diesel, und ein Gemisch aus Diesel-Petroleun und Benzin. Letzteres ist eine Schweinemischung mit der nur gute Turbinen laufen.
Bei 100.000 UpM 7 kg Schub
120.000 UpM 7,5 kg Schub
125.000 UpM 8,0 kg Schub
Kraftstoffdruck bei max. Leistung 3,0 bar. Der Leerlauf konnte bis auf 30.000 um ohne spucken zurückgenommen werden. Die Maximale Abgastemperatur betrug 640°C. Das Laufgeräusch ist sehr angenehm. Die 125.000 UpM scheinen mir für das Lüscher Turbinenrad aus der Schweiz als angemessen zu sein.
Ein Whermutstropfen habe ich dennoch gefunden und der ist die nicht sehr ausführliche Baubeschreibung die könnte besser sein. Für mich war das kein Problem, weil ich schon seit 1992 Turbinen baue.
Für die, die es doch wagen eine Bausatzturbine für EURO 999,- zu bauen habe ich beim Zusammenbau mitgeschrieben und eine Ergänzung zur Bauanleitung herausgebracht. Eine 2 te Turbine hatte ich inzwischen zum testen mit den gleichen Resultaten.

Mit Turbogrüßen
Alfred

Eberhard Mauk
16.09.2002, 16:12
Moi, Moi,
Ist schon auffällig, das dieser Alfred(ki) so unterschreibt wie der Alfred Frank der mit dem hier sicher nix zu tun hat.....

Gruß
Eberhard Mauk

Chris67
16.09.2002, 17:44
Hallo Alfred!

Vielen Dank für die Informationen :)

Hast Du mit dieser Turbine mittlerweile schon Erfahrungen in Bezug auf Laufverhalten etc. im "Alltagsbetrieb" sammeln können?
Es wär interessant zu wissen, ob sich hier der positive Eindruck auch fortsetzt... :p

Welche Elektronik verwendest Du eigentlich?

Grüße
Christian

Alfredki
16.09.2002, 21:02
Original erstellt von Eberhard Mauk:
Moi, Moi,
Ist schon auffällig, das dieser Alfred(ki) so unterschreibt wie der Alfred Frank der mit dem hier sicher nix zu tun hat.....

Gruß
Eberhard MaukHallo Eberhard,
ich weiß nicht was an meiner Unterschrift auffällig ist ?
Ich heiße Alfred Kittelberger ( Abkürzung Alferdki) sonst garnichts. Mit Alfred Frank habe ich nur den Vornamen und das Hobby gemeinsam.

Es grüßt Alfredki (Alfred Kittelberger)

Alfredki
16.09.2002, 21:32
Original erstellt von Chris67:
Hallo Alfred!

Vielen Dank für die Informationen :)

Hast Du mit dieser Turbine mittlerweile schon Erfahrungen in Bezug auf Laufverhalten etc. im "Alltagsbetrieb" sammeln können?
Es wär interessant zu wissen, ob sich hier der positive Eindruck auch fortsetzt... :p Hallo Chris,
die Turbinen habe ich leider nur sehr kurz in meinem Gewahrsam, weil der Peter Mayer sie dringend für seinen neuen Strikmaster auf Flugtagen benötigte. Da ich mich schon als alten Hasen bezeichnen möchte, der in seiner Werkstatt mindestens 20 Turbinen zum Leben erweckt hat, ist diese Turbine sehr gut durchdacht und kann mit allen anderen in der gleichen Leistungsklasse bestimmt mithalten.
Aber genaueres kann Dir Peter Mayer von Jetwelt bestimmt erzählen.
Meine Elektronik ist der Nachbau aus der FMT 7/95 von Carsten Evers. Dieser Regler ist ein einfacher Fahrtenregler bei dem man den Leerlauf und die maximale Leistung einstellen kann und dabei die absinkende Accuspannung ausregelt. Eine Überwachung der Parameter wie bei einer ECU findet nicht statt. Gebaut wird er von Sven Stöckert aus Bischofswerda zu erreichen unter www.jtcontrol.de (http://www.jtcontrol.de)

Gruß
Alfredki


Welche Elektronik verwendest Du eigentlich?

Grüße
Christian

Jet Turbo
16.09.2002, 21:37
Hallo,

Ich habe heute das Triebwerk zusammengesetzt das ganze ging in zwei lockeren stunden ab. Dem Alfred muß ich recht geben, die Montageanleitung ist etwas mager ausgefallen. Aber das war kein großes problem, denn ich baue auch schon 8Jahre triebwerke...morgen oder übermorgen gehts mal auf dem prüfstand.
Gruß Martin Hörner

Chris67
17.09.2002, 08:20
Hallo Alfred!

Wenn der Peter Mayer diese Turbine im Strikemaster fliegt (ist das nicht etwas unterpowert für ein Modell dieser Größenordnung?) dann wird die auch bestimmt zuverlässig funktionieren.
Werd mal den Peter Mayer anmailen...odere vielleicht liest er ja auch das hier und schreibt kurz seine Erfahrungen hier rein... ;)

Kann man bei Dir die zusätzliche Bauanleitung die Du geschrieben hast bekommen?

Gruß Christian

Eberhard Mauk
17.09.2002, 12:01
Hallo Alfred Kittelberger,
Ich wollte dir keinesfalls auf den Schlips treten, aber als ich die Turbogrüße bei deiner Unterschrift gelesen hab ging mir etwas der Gaul durch.
Alfred Frank unterschreibt nehmlich auch immer mit Turbogrüßen. Der geminsame Vornahme hatte
damit nichts zu tun.
Gruß
Eberhard Mauk

Alfredki
18.09.2002, 15:07
Original erstellt von Eberhard Mauk:
Hallo Alfred Kittelberger,
Ich wollte dir keinesfalls auf den Schlips treten, aber als ich die Turbogrüße bei deiner Unterschrift gelesen hab ging mir etwas der Gaul durch.
Alfred Frank unterschreibt nehmlich auch immer mit Turbogrüßen. Der geminsame Vornahme hatte
damit nichts zu tun.
Gruß
Eberhard MaukHallo Eberhard,
so habe ich das auch nicht aufgefaßt, ist schon OK.

Mit Turbogrüßen
Alfredki

Alfredki
18.09.2002, 15:10
Original erstellt von Chris67:
Hallo Alfred!

Wenn der Peter Mayer diese Turbine im Strikemaster fliegt (ist das nicht etwas unterpowert für ein Modell dieser Größenordnung?) dann wird die auch bestimmt zuverlässig funktionieren.
Werd mal den Peter Mayer anmailen...odere vielleicht liest er ja auch das hier und schreibt kurz seine Erfahrungen hier rein... ;)

Kann man bei Dir die zusätzliche Bauanleitung die Du geschrieben hast bekommen?

Gruß ChristianHallo Chris,
schick mir Deine E-Mailadresse an alfredki1@compuserve.de und dann maile ich sie dier zu.

Mit Grüßen
Alfredki

Chris67
18.09.2002, 16:10
Hallo Alfred!

Mail ist schon unterwegs...

Gruß Christian

Jet Turbo
28.09.2002, 19:45
Hallo,

Ich habe heute die Turbine getestet. Sie läuft wirklich perfekt. Meine Schubmessung ergab bei 120.000 1/min genau 8,5KG. Also ich kann dieses Triebwerk nur empfehlen!
MFG. Martin Hörner

Chris67
22.11.2002, 10:54
Hallo Jungs :)

Hab heute meinen Trefz Turbinen Bausatz geliefert bekommen. :D
Die ganze Abwicklung verlief reibungslos. Auch das Lieferdatum wurde eingehalten, was heutzutage ja auch nicht mehr immer "standard" ist.
Mußte natürlich gleich mal reinschaun. Alles ordentlich in einem Metallkoffer verpackt. Die Einzelteile machen einen guten Eindruck.

Bin schon gespannt auf den Zusammenbau. Hab dazu dankenswerter Weise vom Alfred Kittelberger eine "Zusatz-Doku" bekommen, da die beiliegende Beschreibung etwas "mager" ausgefallen ist. Ich bin, was den Turbinen Zusammenbau betrifft, ein Anfänger, und werd Euch berichten, wies mir dabei ergangen ist :eek:

Bis dann

Christian

Steffen Herrmann
04.12.2002, 16:15
Hi Christian,
hast Du Sie schon zusammengeschraubt ?
Geb uns mal ne kurze Info.

Gruß
:cool: Steffen :cool:

Chris67
06.12.2002, 11:00
Hallo Jungs :)

Ja, ich hab sie schon zusammengeschraubt (mit tatkräftiger Unterstützung vom Spunki --> Danke nochmals dafür !!!).
Bin nur leider bis jetzt nicht dazugekommen hier was reinzustellen. Die Vorweihnachtszeit ist leider immer etwas hektisch ;)

Also der Zusammenbau war absolut problemlos. Ist auch von einem "Anfänger" zu schaffen. Was uns am meisten Kopf zerbrechen bereitet hat, war die Frage, wie am am besten die Messingröhrchen biegt, ohne daß diese geknickt werden. Die Lösung war dann recht simpel. Einfach vor dem biegen das Messingröhrchen in dem Bereich ausglühen...fertig. :)
Der Rest ist "zusammenschraub" Tätigkeit. Das einzige was noch anfällt ist das Loch für die Glühkerze, welches in die Brennkammer gebohrt werden muß. Aber auch das geht ohne Probleme. Was mir sehr geholfen hat, waren die zusätzlichen Montagehinweise vom Alfred Kittelberger --> Danke Alfred!!! die anleitung vom Trefz ist etwas "dürftig", aber Hr. Trefz hat mir in einem Gespräch mitgeteilt, daß er an einer besseren Anleitung dran ist.
Momentan bin ich dabei, alles auf dem Prüfstand zu montieren. Wenn alles klappt, werden am Wochenende die ersten Testläufe gemacht.

Achja, eine Frage noch an die Trefz-Turbinen Besitzer:
Wie befestigt ihr die Turbine? Mittels Schelle? Ich hab die Schelle von Behotec probiert, aber die ist leider etwas zu groß. Das soll ja schon genau passen. Danke für Eure Antworten!!!

Grüße
Christian

Steffen Herrmann
06.12.2002, 11:09
Hi,
soweit ich informiert bin, passt die Schelle von SimJet. Muß nur noch ein kleines Loch gebohrt werden (Natürlich in die Schelle, nicht in die Turbine ;) ).

Bin mir da aber nicht ganz sicher.

Gruß
Steffen

Chris67
06.12.2002, 12:31
Hallo Steffen :)

Danke für die Antwort. Werd mich mal bei Simjet erkundigen.

Hat sonst noch jemand Erfahrung mit der Befestigung der Trefz-Turbine ?

Beim Binder Michael gibts eine verstellbare Schelle. Ist evtl. auch eine Möglichkeit...

Grüße
Christian

mec
06.12.2002, 14:17
wie wärs mit vier kleinen aluwinkeln?
die M3 schrauben seitlich bieten sich förmlich an. wiegt nix, kostet nix, leicht zum selber machen und hält.
voraussetzung: einbau der turbine läßt das zu.

mec

Chris67
06.12.2002, 14:49
Hallo mec,

auch eine gute Idee :)

Werd mir das mal geneur ansehn, ob ich das bei meiner Aermacchi so hinbring, aber ich seh da eigentlich kein gröberes Problem :cool:

Danke und
lg
Christian

Spunki
08.12.2002, 19:51
Hallo Jungs :)

Heute war es so weit - wir haben sie fauchen lassen :)

Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten bei der Erstprogrammierung der Orbit-Elektronik (die beigelegte Kurzbeschreibung ist leider etwas dünn) machte es dann beim zweiten Startversuch "blop" und die Turbine lief problemlos an um sich dann auf Leerlaufdrehzahl zu stabilisieren :)

Sie zeigte dabei ein äußerst sauberes Laufverhalten - auch von der Verbrennung her, und Vibrationen so gut wie keine zu bemerken ...

Nach Anpassung der Pumpen-max-Spannung von 3,00V auf 3,60V konnten wir dann auch die max. zülässige Höchstdrehzahl von 120.000 U/min erreichen - da geht dann schon ordentlich die Post ab ;)

Bei den darauffolgenden Startversuchen hatte die Turbine dann allerdings manchmal Schwierigkeiten das Gas zu zünden was wir allerdings auf die sehr niedrige Temperatur (unter 0 Grad!, dadurch wenig Gasdruck) und eine falsche Kerze zurückführen. Chris wird nun in Folge die Kerze gegen eine F-Kerze austauschen, die Wendel ordentlich rausziehen und die Kerzenspannung auf knapp über 2,00V einstellen (derzeit nur 1,85V)

Bei moderaten Temperaturen und neuer Kerze müßte dann somit jeder Startversuch klappen!

Aber selbst heute konnte man sehen: wenn sie mal läuft dann läuft sie - und das nach dem Motto: Teile auspacken, zusammenschrauben, fauchen lassen :)

Chris wird sicher noch das eine oder andere Bild vom Testlauf heute hier reinstellen!

Grüße Spunki

Chris67
08.12.2002, 21:45
Hallo Jungs,

und hier die Fotos, wie vom Spunki schon angekündigt.

http://members.a1.net/c.offner/Turbine1.JPG

http://members.a1.net/c.offner/Turbine2.JPG

Wie Spunki schon schreibt, gabs keine gröberen Probleme. Mit der Orbit Elektronik gabs Anfangs Probleme mit dem Setup, da ist die Beschreibung nicht ganz schlüssig. Wobei, wenn manns mal weiss, kein Problem. :)
Nachdem im Bastelkeller alles gecheckt war, und einem ersten Probelauf nichts mehr im Wege stand, gings raus zu unserem Vereinsgelände. Den Testaufbau am Tisch fixiert, alles nach dem Startprozeder eingeschalten, und los gings. Es war heute jedoch recht kalt (zumindest 0 grad). Und da gabs mit dem zünden vom Gas dann etwas Schwierigkeiten. Aber nach 2-3 Versuchen hats dann geklappt, und die Turbine regelte sich bei 35000 rpm idle ein. Dann wwurde das erste mal auf "halbgas" hochgefahren, und der Sound war einfach umwerfend :D :D
Nachdem bis zu diesem Zeitpunkt alles zu unserer Zufriedenheit verlief, gab ich "vollgas", und da geht dann schon richtig die Post ab. Wobei die Turbine beim ersten Lauf auf 110000 rpm begrenzt wurde.
Dann wurde mittels Schalter die Turbine abgestellt. Beim Nachkühlen gabs dann Probleme mit der Fliehkraftkupplung. Die drückte nicht an den Spinner vom Turbinenrad an, war aber aufgrund der Kälte kein Problem. Hier war wahrscheinlich auch die Kälte schuld dran. Geht halt alles etwas "zäher" bei den niedrigen Temperaturen.

Nachdem alles reibungslos verleif, und bei der Turbine keine Unwucht festzustellen war, wurde in der Orbit Elekronik die rpm max auf 120000 erhöht.

Nächster Startversuch (wieder 2-3 mal probiert, bis das mit Gas funktionierte) und dann bei 120000 rpm merkt man dann doch einen deutlichen Unterschied zu vorher. Faucht ganz mächtig :D

Man kann sagen, daß auch ein "Turbinenneuling" mit der Trefz Turbine zurecht kommt, und vor keine gröberen Probleme gestellt wird.

Ich werde in der nächsten Zeit noch einige Testläufe durchführen, und speziell mit der Glühkerze noch etwas experimentieren.

Ich kann jedem, der sich einen Einstieg in die Turbinenfliegerei überlegt, nur anraten, sich diese Turbine auf alle Fälle anzuschaun. Ist in jedem Fall eine überlegung wert. Ich bin bis jetzt absolut happy mit der Biene :)

Grüße
Christian

...der zumindest was das "fauchen" betrifft jetzt schon etwas mitdiskutieren kann... ;)

grisu
19.12.2002, 07:00
hi,chris67

und in welchen flieger soll sie reinkommen??

bin auch gerade im überlegen mir diese turbine zuzulegen :confused:

grisu

Spunki
19.12.2002, 10:39
Hallo Feuerwehrmann ;)

Kommt hier rein: http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=6;t=000113

Grüße Spunki

Chris67
19.12.2002, 10:56
Hallo Grisu :)

Spunki hat eh schon den Link reingestellt. Hab lang überlegt, welches Modell ich mir nehmen soll. Bin dann letztendlich bei der MB339 "hängengeblieben".

Übrigens: die Turbine war letztes Wochenende wieder im "Einsatz". Hab die Glühkerze ausgetauscht. Jetzt ist eine OS Viertakt Glühkerze (längere Wendel) drin. Das zünden (Gas) funktioniert jetzt problemlos. Macht richtig schön blobb... ;)
Und wenns dann mal rennt, dann rennts :D :D

grüße
Christian

grisu
19.12.2002, 11:38
hallo spunki, chris67 :D

recht nett der flieger, nur a haufen arbeit.

ich glaube wir wohnen nicht weit ausernander??
in welchen club seid ihr?? würde gern mal dabei sein wenn ihr die turbine startet :eek:
gibt es da eine möglicheit??

gruss
grisu

Spunki
19.12.2002, 12:45
Hallo grisu :)

Zuhause sind wir hier: http://www.mfc-phoenix.at

Chris wird sicher noch einige Probeläufe machen bevor er sie endgültig einbaut ... machst Dir halt einen Termin mit ihm aus ...

Grüße Spunki

Chris67
20.12.2002, 10:52
Hallo Grisu,

schreib mir mal ein e-mail, dann können wir uns gern was ausmachen... :)

Grüße
Christian

grisu
19.01.2003, 18:35
hallo chris,

diese woche wird meiner turbine geliefert!
was tut sich mit deiner, läuft sie noch :confused: :confused:
hab lange nix von dir gehört :D
gibt es was neues zu berichten :D

grisu

Chris67
20.01.2003, 08:57
Hallo Grisu,

gratuliere zur Turbine. Wirst sehn, ist wirklich ein feines Teil... :)

Meine Turbine ist auf dem Prüfstand montiert, und wartet auf besseres Wetter. Derzeit ist es mir zu kalt.

Hast Du zu Deiner Turbine das Bauvideo mitbestellt? Ansonsten kann ich Dir ein paar Bilder von meinem Zusammenbau und eine zusätzliche Anleitung (vom Alfred Kittelberger) zukommen lassen.

Grüße
Christian

grisu
20.01.2003, 09:30
hallo!!
nein das video hab ich nicht dazu bestellt,
währe super wenn du mir bilder und die bauanleitung von alfred zukommen lassen kannst :D
bin schon gespannt wie das teil aussieht :)
danke nochmal,
chrisu ;)

grisu
21.01.2003, 14:18
hi
die bine ist da :)
hab mir jetzt mal schnell die anleitung durchgesehen, muss ich sicher noch ca. 2mal durchlesen. die bilder auf der anleitung sind leider von sehr schlechter qualität(kopiert,schwarz/weis.ein fahrbausdruck währe passender :eek:
der gaseinspritzring wurde durch ein rohr mit zwei fühler(einspritzröhrchen) geändert.
das mit der lagerschmierleitung muss ich mir auch nochmal anschaun, hab ich nicht ganz verstanden was ich da mit dem rohr machen muss.
also bis bald.
grisu :confused:

Chris67
22.01.2003, 21:30
Hi Grisu :)

Ja, die Gasleitung wurde geändert. Hat jetzt nur mehr zwei dünne Röhrchen. Die kommen in die Sticks unmittelbar neben dem Glühkerzenloch rein.

Zur Schmierung:
Du hast einen Festo-Abzweiger (oder Y-Verteiler, oder wie immer sich das Teil auch nennt... :D ) dabei. Bei dem kommt auf der einen Seite das Kerosin rein, und auf der anderen Seite geht eine Leitung direkt weiter zum Kerosinanschluss von der Turbine. In die zweite Leitung von diesem Y-Verteiler baust Du das kleine Stück Festoschlauch (mit dem dünnen Röhrchen drin) ein. Und zwar so, daß die Spitze in dem Röhrchen zur Turbine hin zeigt. Diese zweite Leitung schließt Du dann beim Öl-Anschluss der Turbine an. Fertig... ;)

Du hast ja im Kerosin 5% Öl dabei. Dieses Gemsich gelangt dann "tröpfchenweise" über den Ölanschluss zu den Lagern der Turbine.

So, hoffentlich hab ich das halbwegs "rüber" gebracht. Die Profis unter Euch mögen mir meine vielleicht etwas "unproffessionelle" Ausdrucksweise verzeihen... ;)

Grüße
Christian