PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fliegt schon wer die AVONDS F 16?



TJ67
30.09.2002, 09:24
Falls ja, so schreibe er doch mal hier seine Erfahrungen. :)
Die Berichte in RCJI und JP kenne ich schon...
Danke!
J.

Kerosinjunky
30.09.2002, 13:18
Die von Avonds kenne ich nur von Bildern
Aber ich habe die neue Große von Peter Liebetrau gesehen (einfach Geil)
Die ist ein bischen größer als die avonds und auch Voll-Gfk.
Gruß Thorsten

Andreas Scholl
30.09.2002, 13:39
Ich denke auch, daß die F-16 von Peter erste Wahl sein sollte, denn wenn ich lese, was bei Avonds noch an Spanten zusammen zu leimen und einzubauen ist und was Avonds auch für Preise verlangt... also schau dir die von Peter mal genauer an.

Andreas

TJ67
30.09.2002, 14:09
Hi.
Was will denn Peter in € für die F 16?
Problem ist wieder die zu schwache Turbine....die Avonds F 16 soll ja mit 80N schon sehr gut gehen.
Peter schlägt ja ab 120N vor....und sowas habe ich net!Leider :(

Andreas Scholl
30.09.2002, 16:55
Die Frage, die sich stellt, ob Du heute überhaupt noch ein Modell für 'ne 80er bekommst. Und das was du bei Avonds mehr zahlst, kannst Du dir gleiche ne gute 120er kaufen, wenn Du die 80er verkaufst.
Vorbildgetreu znd eine 80er, das gibt es kaum (mag man mich bitte eines besseren belehren)

Andreas

airtech-factory
30.09.2002, 19:13
och - da wäre ne schöne LAVI vom Andreas Dehn die mit ner 80er Biene schon gut geht...
..aber mehr fällt mir gerade auch nicht ein... :-(

doch - die mittlere Phantom von Jetwelt oder Krumpp (sind das nicht die gleichen..?!)

Jörg

BTW:Was kostet denn die F-16 von Peter jetzt? Unter 2000€ wird die doch wohl nicht zu haben sein, oder?

[ 30. September 2002, 19:14: Beitrag editiert von: Inconel ]

TJ67
30.09.2002, 21:03
Denke,dass die 2500€ für die Avonds F 16 gut angelegt sind.
Dafür kriege ich alles komplett,inkl. Porto.
Ventile,Fahrwerk,Bremsen,Gear doors,Ducting...alles dabei.
Und wenn´s dann wirklich alles so perfekt passt wie in RCJI beschrieben,ist´s eigentlich sein Geld wert.
Wenn man nichts mehr rumexperimentieren muss,und Avonds hat -glaube ich- einen gewissen Standard.

Nur traue ich -aufgrund gewisser sachen in der Vergangenheit-Testberichten nur noch über den Weg,wenn ich auch von anderen Besitzern ähnliche Meinungen höre.

Zudem sind die Modelle echt günstig,wenn man-davon gehe ich mal aus- ähnliche Qualitaet wie von BVM bekommt, und hier sollte man sich mal die "ready to go price" Liste anscheauen(ohne Turbine/RC),da geht,für grössere Scale Jets, unter 3500$ nix(Bsp MiG 15),und das wird noch als "medium priced jet" angeboten.
Und von anderen Firmen,welche z.Bspebenfalls MiG15 ohne alles als Grundbausatz(!!!!) für knapp 2500€ verkaufen, rede ich erst gar nicht.

Denke,dass das Preis-Leistungs Verhältnis echt gut ist...

Und:es gibt sehr sehr viele Modelle,die für die 80N Klasse geeignet sind.
Muss es immer Schub=Gewicht sein,oder sogar mehr??
Schönen Abend!
:)

[ 30. September 2002, 21:08: Beitrag editiert von: TJ67 ]

elwood
01.10.2002, 11:40
tja, hätte ich meine düse nur später gekauft! ich habe meine p80 gekauft, da gab es die größere noch nicht!

aber ich glaube auch, daß das schub-gewichtverhältinis nicht immer 1:1 sein muß. das problem ist in der regel nicht der flug, sondern der start von unseren maschinen und ich denke insbesondere dabei an graspisten! mir wird schon jetzt übel, wenn ich an meinen start in zukunft denke, wenn mein 13 kilo bomber mit der 80´er fliegen soll!

ich glaube auch, daß die zukunft den kleineren turbinen gehört, weil einfach die kleineren maschinen im otto-normalverbraucher-modellbaukeller besser platz haben!

also TJ67 - ran an die kleinen dinger!

servus
thomas

wolfgang
01.10.2002, 21:33
Hallo

es muß auf keinen fall immer 1:1 sein, es reicht meistens viel weniger. Wir sind heute, was die Leistung angeht, sehr verwöhnt. Ich habe z.B. meine F-86 mit 13 Kg Abfluggewicht mit einer Sophia 450 ohne Probleme geflogen, sogar auf unserem Rasenplatz. Sicher ist es schön wenn man Reserven hat, aber es geht auch mit 1:2 noch gut.

Gruß

TJ67
01.10.2002, 22:49
Das ist doch mal eine Aussage!!Danke :)
Verstehe auch net,warum man für ein Modell über 10Kg mind. 120N braucht....

[ 01. Oktober 2002, 22:49: Beitrag editiert von: TJ67 ]

Spunki
02.10.2002, 01:13
Wenn ich bedenke das zb. früher die YAK-130 (10kg nass) mit 4kg-Turbinen tadellos geflogen wurde und ich meine jetzt mit einer P80 befeuere so reicht das allemal!

Außerdem: Schub ist nicht gleich Schub! ... zb. 120N mögen zwar beim Start recht angenehm sein jedoch je schneller sich das Ding durch die Luft bewegt umso unbedeutender wird der Standschub und umso mehr Bedeutung bekommt die Strahlgeschwindigkeit! ... und ich glaub da hat die P80 noch immer die Nase vorn!

Also Jungs, rückt doch endlich mal Eure Düsendurchmesser raus ;) ... siehe: http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=6;t=000044

Grüße Spunki

[ 02. Oktober 2002, 01:14: Beitrag editiert von: Spunki ]

F16
24.10.2002, 08:35
Hallo TJ 67
ich habe vor ein paar wochen angefangen die F16
von Avonds zu bauen, und ich kann nur sagen , der Bausatz ist klasse!!
es sind natürlich einige Spanten und ähnl. einzubauen, es ist kein Fertigmodell.
Es macht aber durch die sehr gute Entwicklungsarbeit die Avonds geleistet hat echt spaß das Teil zusammenzufügen. Die Teile passen einfach und beim Aufbau merkt man das der Kostrukteur sich einiges gedacht hat.
Ausserdem ist der Bausatz so komplett wie ich noch keinen hatte!
Aufgrund des leichten Aufbaues würde ich einfach
mal behaupten das eine P80 locker!!! für spaßvolles fliegen gut ist.
Vergleichbar der F16 von Avonds ist die von Spider
und die hab ich mal gesehen mit einer Jetcat P80
die ging sehr gut.
Tschüss
F16

Kerosinjunky
24.10.2002, 11:57
Hi Julian

Mein Prototyp der Rafale A-01 fliege ich auch mit ner 80er.Bei einem Abfluggewicht von 13,7 kg und das geht gut (Realistisch)

Gruß Thorsten

TJ67
24.10.2002, 15:28
Hi Torsten.
Schick mir doch mal ne Mail, was Deine Rafale kosten soll,und ab wann sie lieferbar ist.

Weiss mittlerweile gar nicht mehr, was ich will...
Avonds F 15/F16 waere schon gut, v.a. weil´s Bauen ja scheinbar Spass macht.
Aber halt doch recht teuer.
Dann gäbe es da noch die M.Reeves Modelle, die ich alle schön finde,v.a. auch preislich, an denen es aber eben doch einiges zu tun gibt.

Tja, mal schauen.

Gruss,Julian