PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Empf./Anl. fliegt ihr in Jets und mit welchen gings nicht



Eberhard Mauk
21.10.2002, 14:55
Hallo Jettis,
dies soll der Versuch einer mehr oder weniger Repräsentativen Umfrage zu aller Nutzen und Information sein.

Die Meinungen gehen ja hier recht stark auseinander.

Bitte beschränkt das vorläufig mal auf eure Turbinen - Jets.

Was ebenfalls wichtig wäre, ist die Beschreibung von Absturzursachen/Störungen und sonstigen Problemberichten das und warum es mit nem bestimmten oder verschiedenen Empfängern/Anlagen nicht gegangen ist.
Bitte aber auch dann schreiben wenn die Ursachen unklar sind.

Und nicht vergessen, Schreibt vor allem was geht und verwendet wird.

Wenn ihrs wisst, schreibt ruhig die Bodenreichweiten vom Reichweitentest mit eingezogener Antenne und laufendem Antrieb mit dazu.

Ach und bitte das Modell kurz mit beschreiben, zB. welcher Sportjet, Großmodell Gewicht Schubrohr Ja. nein 1 oder zwei Turbinen und so. als Eckdaten für die Modellseitigen Anforderungen.

Wer zB. wegen Persönlicher Verpflichtungen gegenüber Herstellern nix Negatives schreiben kann oder will, soll einfach nur schreiben was er wo verwendet und mit welcher Bodenreichweite.

Gruß und Danke für eure Teilnahme und Information.

Eberhard Mauk

Eberhard Mauk
21.10.2002, 15:15
So ich fang gleich an,

Northrop F 89 Großmodell 20 kg, 1 x TJ 74 mit 15,5 kg mit Schubteiler-länge 57 cm, lange Servokabel bis 2,8 meter Länge
10 JR-Servos(keine Diggis) Antenne im Silber Lackierten Rumpf längs zum Kabelstrang im Abstand von ca 10 cm verlegt

Anlage seit Nov. 2001 MC 22/ früher MC 18
Empfänger MC 20 DS altes JR PCM System

Bodenreichweite 150 bis 180 Meter mit laufender Bine Modell am Gras-Boden Sender Umgehängt.

In 3 Jahren bisher keinerlei Störungen bei dieser Ausrüstung in der Luft oder am Boden, desshalb selbst keine andere Konfiguration in diesem Modell getestet. Mit dem MC-22 Sender gabs am Boden wegen gebrochener Senderaufhängung Kurzschluss im Sender und Störung auf Tief.

Gruß
Eberhard Mauk

Spunki
21.10.2002, 15:31
Hallo Eberhard :)

- Yak-130 mit P80
- MC24 (aus der ersten Serie)
- smc 20 DS (den neuen im C19-Gehäuse)
- Sender-/Empfängerquarz "gematched"
- DPS 9 (galvanische Trennung+Servostromversorgung)
- 50cm Stabantenne
- 2 x DS8411, 2 x DS368, 1 x Hitec605
- 2 x McPowerMonitor (Spannungs+FailSave-Monitor)
- Bodenreichweite: nach 300m ging mir der Sprit aus ;)

Bis heute kein einziges "FailSave" *AufHolzKlopf* ...

Grüße Spunki

Gast_282
21.10.2002, 15:57
hotspot
p80
mc24
ds24 ppm
4 x ds 8411 digi
kreisel ikarus winggyro auf den äusseren querrudern (totalausfall bei fünftem start - konnte aber mit den inneren blättern noch sicher gelandet werden - seit daher gilt: kein kreisel mehr mit turbine !!! )
reichweite modell im gras, sender umhängend ca 70 meter bei laufender urbine - im flug bis nur noch als punkt zu erkennen :) )
keine probleme sonst

H.-Christian Effelsberg
21.10.2002, 17:29
Hallo,
dann fahr ich mal fort,

Turbo-Trainer von Krumpp,
Frank TJ 74, ProJet Eagle
MC 4000, Empf. RX 12 DS IPD
Servos 2x HITEC 5925, 3x HITEC 945 MG,
Stabantenne, kein Kreisel, keine Doppelstromversorgung,
Bodenreichweite nach 100 Metern hatte ich keine Lust mehr weiterzulaufen.
nach ca. 100 ltr. Kerosin - bisher keine Störungen

Christian

mec
21.10.2002, 17:42
achtung:

mögliche reichweitenprobleme mit jetcat ecu und bestimmten Quarzen, also frequenzen.

habe ich in irgendeinem forum aufgeschnappt.

mec

ansonsten MC20 und MC24, dreimal mit MC 20 DS und einmal SMC 20 DS.
alles ohne probleme, immer Orbitronic ECU, Quarz 63/73.

Kobra
21.10.2002, 20:35
Hallo ,
dann mache ich au mit :D

Mein Vater:

-F-16 19 kg
-RW001 Turbine
-Turbinenelek.: PRO JET EAGEL V 2.6
-Anlage Graupner PCM 10X
-Empf. Graupner SMC 20 DS
-Servos 4xGraupner DS 8411,2x Simprop SES750 mit Graupner elektronik aus dem C508
-Reichweite Boden 400 Meter mit eingezogener Antenne

Ich:

-KOBRA 8 kg (Werde aber auf MIG-29 Umsatteln & alles aus der KOBRA verwenden)
-ARTES KJ66 (optimiert) 10 kg bei 125.000 RPM
-PRO JET EAGEL V 2.6 ( liegt ca.: 15 cm vom Empfänger entfernt, Antennen führung geht am ECU vorbei)
-Anlage Graupner X 3810 ADT
-Empf.: Graupner SMC 19
-Servos 2xSimprop SES 750 BB, 2x Simprop SES 900 BB, 2xJamara Super Micro
-Reichweite Boden ca.: 130 Meter mit eingezogener Antenne, hatte keine lust mehr weiter zu gehen

-Wir verwenden seit ca.: 10 Jahren überwiegend nur Graupner Anlagen-Empf. hatten bis jetzt nie eine Störung gehabt.

Gruß

René

Andreas U.
21.10.2002, 20:55
Also wie der name schon sagt

F-22 Raptor Semiscale jet
Empfänger: Futaba 149 DP
Turbine AMT Pegasus
Stahldrahtantenne 0,8 mm Eigenbau
Doppelstromversorgung : Safety Control von Simprop
2 x elektronische Ventile von Lenertz

weiter

Hotspot mit P-120
sonst Ausstattung wie oben

Sender FC-28

Bei beiden Bodenreichweite mit eingeschobener Antenne ca. 60m!!!!
Ist auch unerheblich da das Abtstrahlungsverhalten von Antennen der eines Regenschirms ähneltund somit zwangsläufig eine Reichweitenverkürzung eintritt (plus Luftfeuchtigkeit!)
Reichweite in der Luft bei beiden bis Sichtgrenze (ca. 800m) erflogen

[ 21. Oktober 2002, 20:59: Beitrag editiert von: F22-Raptor ]

Michael Haefner
22.10.2002, 22:42
Hallo,

hier die Innerrein meiner Rafale, 7 kg:
Frank TJ-67 mit Ernstberger Pro Jet ECU
Schubrohr gerade
Smc 20 DS Empfänger mit Stabantenne
2x 5 Zellen 1100 mAh mit Dioden und zwei Schalter
Servos: 4 Graupner digital, 2 Graupner normal und 1 Volz
2 Elektronische Pneumatikventile

Sender mc 24
Reichweite am Boden ohne Antenne ca. 20 m
Bisher noch keine merkbare Störung

speeder
23.10.2002, 08:31
Hallo zusammen,
fliege mein kleines Turbinenspeed-Delta mit 2x DS8411.

Früher M16/20 mit DS19 PPM(Würfelform).
Funktionierte manchmal nur mit kleinen Wacklern. Nicht zu empfehlen. Vor allem der Empfänger.
In einem F3J-Segler hatte ich mit dieser zusammenstellung keine Probleme!

Dann wechselte ich auf MC24/SMC20DS. Funktionierte sehr gut, bis der Sender einen Totalausfall hatte.

Jetzt fliege ich FC28/F149DP. Keine Probleme.

Mit allen Systemen flog ich über 1200m(!) weit weg(GPS Messung).

Der Flieger hat eine oben offene Turbine, und somit kein Schubrohr.

Bei den kleinen Turbinen (Behotec J66)benutze ich noch die Orbit-Elektronik (großes und kleines Gehäuse), mit der JB130 die Pro-Jet-Elektronik.
Empfänger, Pumpe und Elektronik haben einen Abstand von max.15cm.

Die Antenne läuft im Modell von der Kabinenhaube entlang der Nasenleiste, und dann ins Leitwerk.
Keine Stabantenne!

Niels

[ 23. Oktober 2002, 08:50: Beitrag editiert von: speeder ]

elwood
28.10.2002, 11:20
hallo eberhard!

hot spot
-p80
-alt: mpx mc3030 ipd empfänger
-seit 2001: mc24 empf: spcm
-servos 2 graupner analog
-1 akku 5 zellen

reichweite mit ausgefahrener antenne gemessen am boden - 800 meter dann wackler. ein senderausfall am boden bisher sonst mit graupner alles ok.

servus
thomas

Eberhard Mauk
28.10.2002, 12:26
Hallo Thomas,
danke für die Info aber was hast du in der Su und in der F104 drinn ?
Soll das keiner wissen ?

Gruß
Eberhard

elwood
28.10.2002, 13:55
hallo eberhard!

schön wär´s wenn ich diese teile hätte!!!! aber du meinst thomas singer bestimmt! oder? ;)

ich bin der aus dem allgäu/sv kirchdorf und habe z. zt. nur meinen roten gauloisses hotti einsatzklar. die neue kiste wird bald rohbau-flugfertig sein. dann werde ich dir auch darüber berichten! :D

du wolltest ja wieder mal bei uns vorbeischauen - also bis dann!

servus
thomas stöckle

Andreas Scholl
28.10.2002, 19:00
Saab Draken:
SPCM-20
JetCat 120
Reichweite Boden: Schleppantenne 50m, Stabantenne 80m
bisher keine Probleme

Hotspot
SPCM-20
JetCat 80 + 120 (im Wechsel!)
Reichweite Boden mit Stabantenne: 110m
keine Probleme

BD5J
SPCM-20
JetCat 120 + 160 (im Wechsel)
Reichweite am Boden mit Schleppantenne: 100m
35 Flüge keine Probleme

Sender MC24

Andreas

[ 28. Oktober 2002, 19:01: Beitrag editiert von: Andreas Scholl ]

Eberhard Mauk
28.10.2002, 21:28
Hallo Leute,

Weiter Soooo, danke für eure Infos, wenn der Rest der Turbinenflieger sich noch beteiligt wird das ein richtig Informativer Thrad.

Thomas,
ich bin anscheinen net so richtig auf dem Laufenden was deine Vögel angeht. Wollt schomn lange kommen, hat aber zum Saisonende net so richtig geklappt, (Frust). Aber im Frühjahr gelle.

Gruß
Eberhard