PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie leistet man sich einen Turbinen-Jet ohne das es weh tut?



Spunki
23.11.2002, 12:02
Nachdem ich immer wieder zu hören bekomme "Na ja, Turbinen fliegen wär ne geile Sache wenns doch nicht sooo teuer wär..." möchte ich dieses Argument mal ein bisschen entkräften und aufzeigen wie es trotzdem klappen kann ohne das es weh tut!

Ich stand Anfangs 2002 vor der Entscheidung mir ein neues "gescheites" Auto zu kaufen oder eben erstmalig in die Turbinen-Fliegerei einzusteigen - und dafür dann halt mit meinem 12 Jahre alten braven Fiesta 1.8D noch ein, zwei Jahre weiterzufahren!

Natürlich - wie immer - will man am liebsten "beides" haben - und das sofort! - und wenn man ganz unverschämt fordert dann soll sogar noch was für den nächsten Urlaub überbleiben ;) ...

Also den Rechenstift rausgeholt, durchkalkuliert und entschieden: gespart werden soll nicht beim Jet, auch nicht beim Urlaub sonder beim Auto!

Trotzdem soll es ein Neuwagen sein, Sicherheit und Komfort bieten, günstig in der Erhaltung sein und vor allem genug Platz bieten für meinen neuen Flieger!

Meine Entscheidung fiel daher auf:

- 3,50m Länge (30cm kürzer als mein Fiesta! - bin fast nur in der Stadt unterwegs)
- 75 PS (flink und wendig sollte er auch sein)
- 1250 Liter Laderaum!
- 4 AirBags + Seitenaufprallschutz
- Servolenkung
- Zentralsperre (Funk) + elektron. Wegfahrsperre
- elektr. Fensterheber + Spiegel + Scheinwerfer
- 5 Türen + 5 Personen
- 6L/100km, Höchstgeschwindigkeit 170km/h (!!!)
- Sitzkomfort, Ein- und Aussteigen, Überblick durch die hohe Sitzposition fantastisch!
- plus die restliche "Kleinigkeiten" die das Leben angenehm und sicherer machen ...

Und das Ganze um € 9.800,-- nagelneu aus dem Schaufenster, inkl. 3 Jahres-Garantie ... lediglich die Klimaanlage hab ich mir als Extra dazugenommen ...

Über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten - das ist also mein neues Schmuckstück:
http://members.a1.net/spunki/Suzuki_Wagon_R+.jpg

Bin begeistert von den Fahrleistungen, spez. Wendekreis und Staßenlage - obwohl das Ding 1,70m hoch ist! ... und meinen Flieger bring ich jetzt auch ohne Verrenkungen rein ;)

Mit einem Wort: ich hab jetzt beides - mein neues Auto und meinen Jet! ... und für den Urlaub bleibt auch noch was über :) ...

Grüße Spunki

PS: Februar 2004, mittlerweile hab ich mir durch die günstigen Betriebskosten bereits den zweiten Jet zulegen können ...

[ 02. März 2004, 13:13: Beitrag editiert von: Spunki ]

Eberhard Mauk
23.11.2002, 15:55
Hi Spunki

Fantasie ist gefragt, (fast) keiner fängt mit nem neuen teuren Auto an.
Alle 1- 3 Jahre verkauf ich meine großen Flieger. Für den ersten Jet hab ich beispielsweise meine große Mustang verkauft.
Ich hab auch gar keine Lust Unsummen ins Hobby zu investieren, Allein für Zelle, Fahrwerk und Pneumatic eines mit der F89 vergleichbaren Jet sind gut 6000,- Teuros wech.
Wenns denn halt knalt, mußt halt mehr arbeiten, So oder So.
Dann entwickle ich alle meine Kisten selber, das Fliegt besser, is leichter, stabiler und in der Luft fällt auch nix auseinander. Das Erfolgserlebniss wird auch größer.

Gruß
Eberhard

Spunki
23.11.2002, 16:55
Hallo Eberhard :)

>>Wenns denn halt knalt, mußt halt mehr arbeiten, So oder So<<

Das stimmt, nur ich arbeite generell lieber an meinen Fliegern als unzählige Überstunden im Beruf abzusitzen ;) wenns also irgendwie geht vermeide ich Überstunden - obwohl das wär wahrscheinlich oft gescheiter um sich dann damit (fast) fertige Flieger kaufen zu können ;) ...

Ich wollte damit eigentlich nur aufzeigen das man Prioritäten setzen muß - mit nem dicken Benz bei uns am Platz aufzutauchen um dann zu jammern "wie teuer" denn das Turbinen-Fliegen sei - das Argument zählt dann bei mir nicht ;) ...

Genauso nicht die Jammerei "ich hab ja keine Zeit dafür" ... Zeit kann man nicht haben! bzw. hat für jeden Mensch dieser Welt der Tag genau 24 Stunden - also gleich viel "Zeit" für jeden ... richtigerweise müßte es heißen: "Mir ist es nicht wichtig genug" und nicht "Ich hab keine Zeit" ;) ... also wieder eine Frage der Prioritäten!

Grüße Spunki

IchWeisNix
23.11.2002, 17:37
Original erstellt von Spunki:
Hallo Eberhard :)

Ich wollte damit eigentlich nur aufzeigen das man Prioritäten setzen muß - mit nem dicken Benz bei uns am Platz aufzutauchen um dann zu jammern "wie teuer" denn das Turbinen-Fliegen sei - das Argument zählt dann bei mir nicht ;) ...

Genauso nicht die Jammerei "ich hab ja keine Zeit dafür" ... Zeit kann man nicht haben! bzw. hat für jeden Mensch dieser Welt der Tag genau 24 Stunden - also gleich viel "Zeit" für jeden ... richtigerweise müßte es heißen: "Mir ist es nicht wichtig genug" und nicht "Ich hab keine Zeit" ;) ... also wieder eine Frage der Prioritäten!

Grüße SpunkiZum 'wie teuer': Durch einen Verzicht auf den Benz wird's ja nicht billiger - man kann's sich dann nur 'eher' leisten ;)

Zu 'keine Zeit' und 'nicht wichtig genug': Meine Firma ist mir da schon wichtiger wie Modellfliegen: schliesslich müssen die Familie nebst Viehzeug ja ernährt und die Mitarbeiter bezahlt sein ;)

Eberhard Mauk
23.11.2002, 19:18
Hi Weis Nix,
kann dir nur zustimmen, die Prios stzen wir glaube ich alle in derselben Reihenfolge, sonst wirds Weltfremd, unds Hobby betreibst dann wegen generellem Geldmangel gar nimmer.
Weist Du, es ist auch nicht eine Frage des leisten könnens, sondern wie hoch will ich die Kosten werden lassen. Mit 18 Jahren als Azubi vor über 30 Jahren mit Lehrlingsgehalt hab ich einfach aus der Not eine Tugend gemacht, heut wär das nimmer nötig, aber ich will einfach net 20000/ Jahr für dieses Hobby investieren, außerdem tobe ich mich beim Bauen ganz gern technisch aus. Mit meinem Geschäft kann ich mir die Zeit glücklicherweise so weit einteilen, das das geht. Nurs Telefon muß immer in Reichweite sein. Dadurch kostet mich dann der Modellbau heute nur noch Zeit und sollte mal mein Geschäft nimmer zum Leben reichen, kann ich zur Not noch vom Flieger-Bauen leben. Genügend Formensätze wären dafür allemal vorhanden.

Gruß
Eberhard

Stefan Häfner
23.11.2002, 19:38
Hi Spunki,

am schärfsten finde ich noch deine Initial am Kühlergrill.......steht doch bestimmt für Spunki oder? ;)

Hi,hi Gruß Stefan

airtech-factory
23.11.2002, 20:43
Hey Jungs,

man kann auch als normaler "Mensch" Benz fahren und Turbine fliegen - muss ja nicht immer das neueste Modell sein. Und billiger als nen Suzuki XYZ ist es in den Unerhaltungskosten auch noch - will nur niemand glauben der sowas nicht selbst besitzt....
http://mitglied.lycos.de/Diablotin/hpbimg/vorne_links.jpg
http://

Grüße.... ;)
Jörg

Spunki
24.11.2002, 16:22
Klar - geb Euch schon recht! - die Grundbedürfnisse müssen vorher schon gedeckt sein ... da gabs doch mal so ne Pyramide oder ? ;) ...

@IchWeisNix

>>... wird's ja nicht billiger - man kann's sich dann nur 'eher' leisten<<

Auf das kommts doch drauf an - oder? ;) ... billig oder teuer ist ja immer relativ ...

@Stefan

Klar!, das "S" vorne am Kühlergrill hab ich mir extra verchromen lassen ;)

@Jörg

Hmmm, na ich weiß net ;) ... bei meinen vorherigen 3 Stk. BMW der 5er-Serie kostete damals eine Alu-Felge mehr als heute ein Satz Kompletträder! ;)

Grüße Spunki

elwood
25.11.2002, 09:23
hallo beisammen,

habe gestern in friedrichshafen ne´drehbank bei den luxenburgern gekauft (698,- eur). nun ja ich habe in den letzten 4 jahren etliche mark und euro in den modellbaupark gesteckt.

dafür habe ich 4 hubschrauber viel zubehör und eine große fernsteuerung verkauft. dadurch kamen rund 70% der anschaffungskosten wieder rein!
servus
elwood

[ 25. November 2002, 10:20: Beitrag editiert von: elwood ]

Eberhard Mauk
25.11.2002, 11:21
Hallo Elwood,
erzähl uns mal bisschen was zu deiner Drehbank,
ich suche derzeit auch so was. Meine alte fällt langsam auseinander.
Wenn du willst per Mail. Im Preis sieht deine recht interessant aus.
Gruß
Eberhard

elwood
25.11.2002, 13:50
hallo eberhard,
morgen werde ich dir die daten zuschicken.

ich bin eigentlich auf die drehbank von rc-maschines (oder ähnlich), welche in mfi für 649 angeboten wurde angesprungen. jedoch war diese maschine dann doch etwas klein. selbst meine frau sagte - wenn du mal was größeres machen willst, dann bist du schon verratzt!

also habe ich das messe angebot genommen, wonach die maschine lt. liste und prospekt 869 europäer gekostet hätte und auf der messe für eben 689 zu haben war.

shit - ich muß jetzt meinen keller komplett umbauen, weil drehbank und neues fitnessgerät für frau (ich glaube jetzt weiß ich warum sie meinem kauf zugestimmt hat! :D :D ) meinen keller doch etwas beengen. die 100 kilo kiste ist noch immer im auto und die ganze angelegenheit muß noch in den nächsten tagen gemacht sein! = stress :p

daten ca.
durchlass 20 mm
spitzenweite 320 mm
keilriemen antrieb
autom. vorschub mit zahnrädern z. wechseln
eigentlich sonst das übliche
herkunft asien

servus
elwood

[ 25. November 2002, 13:55: Beitrag editiert von: elwood ]

Eberhard Mauk
25.11.2002, 16:58
Hi Elwood,
des Modellfliegers Los wird gleich besser, wenn er die Zustimmung seiner besseren Hälfte zu nem Projekt kriegt.
So ähnlich bin ich zum ersten Jet gekommen, nach drei Wochen in denen ich Ihr auf die Nerven gegangen bin, war Ihr Kommentar bau dir ein neues Flugzeug und geh mir nimmer aufn Keeks!!!
War ne gute Idee.

Gruß
Eberhard