PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grundsatzfrage Elektrifizierung 4kg Modelle



Gerhard Sch.
19.06.2008, 09:41
Hallo,

für mich stellt sich derzeit eine Grundsatzfrage:

Dzt. fliege ich hauptsächlich E-Motor-Modelle im Bereich von 140-180 cm Spannweite mit ca. 2-2,5kg. Ausstattung bei allen Modellen LiPo 4s ca. 4000mAh, Kontronik Jazz 80-6-18 und Motoren wie Axi 2826/xx oder Plettenberg Orbit 20-16. Es handelt sich um Modelle wie Rascal 40, Pelikan Wildcap, Modellstudio Decathlon.

Künftig sollen es Modelle mit ca. 4 kg werden. Aktuelle Projekte sind die Piper Pawnee von Hangar 9 und der Storch mit Rippenflächen von Avio.

Für mich stellt sich nun die Frage: Soll ich für diese Klasse LiPo 6s oder LiPo 8s und die entsprechenden anderen Komponenten verwenden.

Was würde für 6s sprechen:
-vorhandene 2x3s Packs können genutzt werden
-BEC mit 80-6-18 noch möglich (auch sinnvoll?)
-weniger Gewicht

Nachteil:
-höherer Strom


Was würde für 8s sprechen.
-vorhandene 2x4s Packs können genutzt werden
-Strom runter bei gleicher Leistung

Nachteil:
-BEC nur mehr mit Jive Regler möglich, die haben jedoch meine Preis-Schmerzgrenze überschritten und werden nicht gekauft
-E-Akku notwendig
-mehr Gewicht

Ladetechnik steht für beide Varianten zur Verfügung und ist deshalb kein Thema.

Wie ist Eure Meinung dazu? Sind 8s nicht einfach zuviel für 4 kg Modelle (kein 3D)?
lg
Gerhard

rkopka
19.06.2008, 09:59
Künftig sollen es Modelle mit ca. 4 kg werden. Aktuelle Projekte sind die Piper Pawnee von Hangar 9 und der Storch mit Rippenflächen von Avio.

Für mich stellt sich nun die Frage: Soll ich für diese Klasse LiPo 6s oder LiPo 8s und die entsprechenden anderen Komponenten verwenden.

Was würde für 6s sprechen:
-vorhandene 2x3s Packs können genutzt werden
-BEC mit 80-6-18 noch möglich (auch sinnvoll?)
-weniger Gewicht

Nachteil:
-höherer Strom


Was würde für 8s sprechen.
-vorhandene 2x4s Packs können genutzt werden
-Strom runter bei gleicher Leistung

Nachteil:
-BEC nur mehr mit Jive Regler möglich, die haben jedoch meine Preis-Schmerzgrenze überschritten und werden nicht gekauft
-E-Akku notwendig
-mehr Gewicht

Ladetechnik steht für beide Varianten zur Verfügung und ist deshalb kein Thema.

Wie ist Eure Meinung dazu? Sind 8s nicht einfach zuviel für 4 kg Modelle (kein 3D)?
Ja, IMHO. Ich fliege meine 7,8kg Pilatus Porter mit 8s, da reichen sogar eher schwache Akkus.
Bis 4kg (normale Modelle) reichen 1000W leicht aus. Das sind ca. 50A(6s) und somit noch in einem gesunden Strombereich. Meine Chipmunk macht normalen Kunstflug (kein senkrecht) mit 5s bei ca. 3,5kg. Ich habe 2s und 3s Pakete und setze die ganz nach Bedarf ein für alle möglichen Kombinationen (derzeit 2s-6s, 8s und 10s sind in Planung).

Außerdem ist die Auswahl an Reglern bis 6s wesentlich größer (=billiger). Wobei ich meist einen Empfängerakku einsetze, in Zukunft auch externe BECs.

Ich empfehle bei zusammengesetzten Akkupaketen auf jeden Fall einen Regler Balancer. Bei diesen Zellenzahlen fällt eine miese Zelle nicht gleich auf.

RK

chemistry
19.06.2008, 11:01
Ich fliege eine Hangar 9 At-6 in der Gewichtsklasse....hat flugfertig 3,7kg.
Mit 6S 4000 Akkus und 60A Regler 13*6 Luftschraube, einem BL600 Motor. Ich komme auch ca. 45A Strom und das Ding geht absolut Spitze - nach 5m in der Luft.... Fliegen tendenziell Halbgas eher weniger....

Ich fliege mit Empfängerakku - erstens wegen der 6 Servos und zweitens verwende ich digitale Servos - brauchen mehr Strom.... Man ist einfach auf der sicheren Seite - und das Mehrgewicht macht da nichts aus ;)

Erstes Diagramm Flug mit 12x6 und billigen 20C China Lipos in 6S2P Schaltung....brechen ein wenig ein bei Vollgas, aber nicht dramatisch - kostet zusammen 80€.

Zweites Diagramm ein Maxamp4000 6S Lipo mit einer 13x6 Schraube.... der bricht gar nicht ein - ist halt was mit mehr Qualität - kostet aber 150€.

Für eine Piper sollte das mehr als ausreichend sein....


PS: den Motor bekommt man auf Ebay für 49€ - ein echtes Schnäppchen!

Gerhard Sch.
19.06.2008, 12:28
Hallo,

danke für Eure Antworten. Denke auch ich werds mal mit 6s probieren. Vielleicht teste ich auch mal billige China Komponenten. Mit den Markenprodukten wirds ja langsam leider nicht mehr leistbar.

Bin auf jeden Fall für weitere Anregungen dankbar.

@chemistry: verwendest Du ach den passenden Regler aus diesem Shop oder was anderes?

lg
Gerhard

chemistry
19.06.2008, 14:15
Nein, der Regler den ich verwende ist auch aus China - TowerPro ist die Marke....

piperemilio
19.06.2008, 15:11
fliege die 2 meter hangar 9 piper mit 6 zellen von polyquest und regler und motor kommen von dualsky (motor ist der 5060/9T und der 80A regler)

dieser motor ballert die piper (4kg) samt 1,5kg schweren discus am seil in den himmel ohne ende.

mit einer 18X10 apc latte hab ich 50A am stand bei vollgas.

fliege normal ned mal halbgas durch die gegend

reicht meiner meinung nach mehr als aus.

bald gibt es die hangar 9 corsair bei mir mit der gleichen motorisierung ..............das wird zischen


schau dir mal die dualsky preise an: (hier: www.parkflieger.de) da brauchs dir die sache mit china kaufen ned meh überlegen..................

chemistry
20.06.2008, 08:34
Und du meinst dass Dualsky nicht in China produziert, sondern bei dir um die Ecke?
btw. Global RC ist ein Shop in Deutschland - auch Ebay Shop - besagten Motor BL600 gibt es eben auf Ebay dort ab 49€ und ein Test des Motors bzw. Datenblatt ist in der aktuellen FMT Extra drinnen soweit ich weiss.... Motor kann bis 64A Dauerstrom bei 6S Lipos... ich denke um den Preis absolut unschlagbar und für ein 4kg Modell perfekt.
Im übrigen plane ich mit der Motorisierung gerade die Corsair von CMPro mit 1,92 zu bauen. Sollte flugfertig ca. 4,6kg bekommen....

Mari
20.06.2008, 11:57
Ich hab ein paar Flieger um die 4Kg und verwende hier nur 6s Lipo. Reicht i.d.R. vollkommen aus.
Preiswert wäre dieser Motor Turnigy 50-55A. Ich selbst hab den höherdrehenden mit 500kv in meiner SIG-Piper (3,2Kg 2,15m) an 4S oder 5S Lipos.
Regler wäre der TURNIGY Plush 80A was.
Den hab ich auch, und da kannst das BEC bei 6S verwenden. Und ist auch noch einfach programmierbar über die Programmierkarte.
Irgend wie gehen die direkten Links nicht deshalb schau doch mal unter hobbycity dot com nach.
Bei den Akkus könntest mal bei ebay unter Stichwort PolyTec schaun. Die 3S 5000mAh gehen um die 50-60 euro weg. Die 4S übrigens genau so. Selbst bei 10C Belastung haste hier 50A Ströme und angegeben sind 15C Dauer. Da bist auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Vorteil hier....der Händler ist aus Deutschland und man bekommt bei Probleme schnell Hilfe oder Ersatz.
Gruß
Rolf

maxl111
21.06.2008, 04:15
Hallo,

also BEC würde ich bei dieser Grösse und Leistung nicht mehr verwenden!
Zu viel Abstrahlung im Modell, selbst bei sehr guten Reglern. Die 80 Gramm für einen 5 Zelligen Empfängerakku wirst du wohl noch verschmerzen können?!

Dafür gibts dann hinterher keine langen Gesichter!!!
Vom externen BEC würde ich auch abraten, viel zu teuer, um nichts leichter und auch nicht wirklich sicher! Braucht dir nur im Flug eine Zelle vom Lipo einbrechen und schon machts "patsch"!

sg Hannes

steve
21.06.2008, 09:35
Hallo,
ich würde die 8s-Variante vorziehen. Es ist zwar richtig, dass es für 6s mehr (günstige) Steller gibt.
Meine persönlichen Erfahrungen mit z.B. dem HackerMaster75Opto an 10s6400 und ~ 50A Dauer für 6-8 Minuten Flugzeit sind allerdings sehr gut und soviel teurer als ein 6s-Steller ist er auch wieder nicht.
Bei einer Neuanschaffung der Zellen würde ich allerdings auf 5s-Blöcke gehen. Vorausgesetzt, dass die Eingangsleistung gleich gehalten wird, geht damit die Spannung deutlich hoch und dein Strom spürbar runter. Das schont das ganze System.

Eine interessante Option für 8s wäre noch der neue fut-val-24.60o von Schulze. Er wird bei Schulze für 89,90€ angeboten. Allerdings liegen noch keine Erfahrungen vor. Für den Preis wird es aber auch bei den 6s-Stellern dünn.

Grüsse

sunnywelt
19.12.2012, 20:17
Bei um die 4 kg Modelle würde ich auf die 6s Variante gehen.

Leicht, Ströme noch im grünen Bereich etc., preiswerte Drehzahlsteller etc.


Sehr gute Erfahrungen habe ich mit folgender Kombination gemacht:

O.S. Motor OMA-5020-490
http://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=6626

Regler#FlyFun 80A ( es würde auch ein 60er reichen, aber mich mag Reserven )
http://www.hype-rc.de/deu/shop/product/80020640/regler-flyfun-80a.html

Dies Kombination an 6s Lipo mit einem Prop 14x7" zieht rund 50A und macht einen Standschub von über 4kg.

Der Motor und Drehzahlsteller harmonieren sehr sehr gut miteinander.
Feinfühlig und ruckfrei macht diese Kombination richtig Laune.

Die Preise können sicher nicht ganz mit den Fernostprodukten mithalten sind aber auch noch weit unterhalb von diversen Marken.
Wie ich meine eine gute Kombination aus Preis-Leistung und Qualität.

BZFrank
19.12.2012, 20:47
Vom externen BEC würde ich auch abraten, viel zu teuer, um nichts leichter und auch nicht wirklich sicher! Braucht dir nur im Flug eine Zelle vom Lipo einbrechen und schon machts "patsch"!


Verstehe ich nicht. Wie soll das UBEC denn von einer schwachen Zelle im Lipo beeindruckt werden? Es wären dann immer noch >18V im Eingang (bei 6S) selbst wenn eine komplett auf 0V gehen sollte...

Ausserdem nimmt man für sowas bei wertigen Modellen einen kleinen NiMH Pufferakku. Z.b. das JETI S-BEC + 4S 800mAh Eneloop oder sogar 4S 2/3 350mAh KAN Zellen sind eine super Kombi. Im Falle der Eneloops sogar fast wartungsfrei. Wenn es je den Hauptakku treffen würde reichts zum Landen noch ewig. Wobei ich keinen einzigen Fall kenne wo das mal passiert ist - anständige Antriebsakku-Kontrolle beim Laden und vor dem Start mal vorausgesetzt.

Gewicht S-BEC 30g. Dagegen 4S NiMH 2000mAh > 100g - und man spart sich die Akkupflege/Nachladen.

Ich fliege nur mit UBEC, auch grösseres (dann mit Puffer).

Gruß

Frank

Biene
20.12.2012, 08:21
Ja, IMHO. Ich fliege meine 7,8kg Pilatus Porter mit 8s, da reichen sogar eher schwache Akkus.
Bis 4kg (normale Modelle) reichen 1000W leicht aus. Das sind ca. 50A(6s) und somit noch in einem gesunden Strombereich. Meine Chipmunk macht normalen Kunstflug (kein senkrecht) mit 5s bei ca. 3,5kg. Ich habe 2s und 3s Pakete und setze die ganz nach Bedarf ein für alle möglichen Kombinationen (derzeit 2s-6s, 8s und 10s sind in Planung).

Außerdem ist die Auswahl an Reglern bis 6s wesentlich größer (=billiger). Wobei ich meist einen Empfängerakku einsetze, in Zukunft auch externe BECs.

Ich empfehle bei zusammengesetzten Akkupaketen auf jeden Fall einen Regler Balancer. Bei diesen Zellenzahlen fällt eine miese Zelle nicht gleich auf.

RK

Hallo RK,
ich möchte mir auch die Pilatus Porter von Pichler elektrifizieren und mit 8s betreiben, was kannst du mir für einen Motor, Regler und Luftschraube empfehlen, wo man sich Preislich etwas im Mittelfeld bewegt, habe mit größeren, elektrischen Modellen noch keine Erfahrung.

Peter

rkopka
20.12.2012, 09:30
Nur mal als Anmerkung: der Thread ist 4,5 Jahre alt ! Meine Porter z.B. ist schon lange verkauft.


Hallo RK,
ich möchte mir auch die Pilatus Porter von Pichler elektrifizieren und mit 8s betreiben, was kannst du mir für einen Motor, Regler und Luftschraube empfehlen, wo man sich Preislich etwas im Mittelfeld bewegt, habe mit größeren, elektrischen Modellen noch keine Erfahrung.
Inzwischen hat sich auch meine Meinung zu Antrieben etwas gewandelt. Ich würde kein 8s mehr nehmen, sondern 10 oder 12s, da ich 5s und 6s Akkus auch sonst verwende und die entsprechenden Regler schon recht erschwinglich sind. Als Mittelweg bei den Motoren sehe ich z.B. die Robbe Roxxy an. Da gibt es eine ziemlich große Palette. Regler eher ein günstiger HK oder die entsprechenden Modelle der hiesigen Händler.

Bei großen Modellen nehme ich jetzt ein BEC aus dem Antriebsakku und über eine Weiche noch ein BEC aus einem getrennten Li Akku. LiFe mit Diode direkt wäre auch möglich, aber vom Spannungslevel her etwas problematisch, da die Hauptversorgung aus dem Antriebsakku erfolgen soll.

RK

Biene
20.12.2012, 10:33
Das der Thread schon so alt ist habe ich übersehen, aber danke trotzdem für deine Hilfe.

Peter

BZFrank
20.12.2012, 21:49
Bin auch ob des Alters reingefallen... Wer guckt denn auch aufs Datum! ;)