PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Überlegungen zur EM 2009 in Frankreich



Konrad Kunik
30.06.2008, 11:45
Gerhard Schmitt hat bei den Swiss Open geschrieben, ist wohl besser im eigenen Thema aufgehoben.
Aus Frankreich erfahre ich, dass sich der Club Viry-Chatillon (Vorort Paris, etwas südl. von Orly) ernsthaft überlegt, nächstes Jahr im Juli eine 10 Rater-EM durchzuführen. Ich wurde gefragt, ob in Deutschland Interesse an einer Teilnahme besteht, was ich für meinen Fall mit Freude bekundet habe. Ich versprach, mich im deutschsprachigen Raum umzuhören, ob weitere Interessenten da sind und lade alle ernsthaft an eine Teilnahme Denkenden ein, sich unverbindlich zu äußern, damit ich dem Clubverantwortlichen, Bernard Merlaud, eine erste Rückmeldung geben kann.
Das soll im Moment alles unverbindlich sein, denn letzlich muss das, wenn es einmal offiziell ist, alles seinen ordentlichen Gang über den DSV-Obmann gehen, ich bin aber sicher, dass für uns reichlich Plätze vergeben werden, da es in Europa nicht so viele 10er gibt.

GER61hardBitte hier eure Beiträge zum Thema. ;)

SUI33_Beni
04.07.2008, 08:10
Eine 10er EM (ISAF) wäre wieder einmal angesagt - SUPER.
Ausserdem ist Paris rein von der Distanz her ein attraktiver Standort und Viry hat bereits Erfahrung in der Durchführung von Meisterschaften.

Könnte mich vielleicht sogar überreden lassen (GER 61 ;-) .... ) mitzufahren.

Mal sehen was noch kommt,$

Beni

ger61
04.07.2008, 14:56
Eine 10er EM (ISAF) wäre wieder einmal angesagt - SUPER.
Ausserdem ist Paris rein von der Distanz her ein attraktiver Standort und Viry hat bereits Erfahrung in der Durchführung von Meisterschaften.

Könnte mich vielleicht sogar überreden lassen (GER 61 ;-) .... ) mitzufahren.

Mal sehen was noch kommt,$

Beni
Vielleicht trifft Dich demnächst ein Golfball am Kopf und Du kommst gerne wieder mehr zum RC-Segeln, dann lassen wir das M-WM-Dreamteam von Fleetwood in Viry wieder aufleben.

GER61hard

Greenpiece
28.08.2008, 11:51
Hallo Gerhard,

gibt es von deinen französischen Kontakten hierzu neue Wasserstandsmeldungen?

Man muß sich ja langsam Gedanken machen ob und in welche 10R "Waffe" man investieren will. :cool:

ger61
28.08.2008, 23:18
Hallo Gerhard,

gibt es von deinen französischen Kontakten hierzu neue Wasserstandsmeldungen?

Man muß sich ja langsam Gedanken machen ob und in welche 10R "Waffe" man investieren will. :cool:
Keine neue Info aus Frankreich. Werde demnächst mit dem französischen Initiator wieder Kontakt aufnehmen und dann berichten.

GER61hard

arjan
19.12.2008, 23:19
Euro 10R July 11th-18th 2009 in Viry Chatillon (South of Paris) confirmed



Es gibt bald mehr infos und einen eigenen Website

gruß Arjan

H.Bohn
20.12.2008, 17:33
Hallo Arjan,
wo kann man die Info nachlesen, ich habe am Donnerstag
noch im Netz gesucht.
Gruss Heinz

arjan
20.12.2008, 21:08
Hallo Heinz,

Hab die Ankundigung auf der MYA site gesehen,
weiter habe ich auch noch nichts gefunden,
aber zur Urlaubsplanung ist schon angenehm den Termin zu wissen.

Gruß Arjan

ger61
20.12.2008, 22:18
Hallo Arjan,
danke für Deine Initiative.
Habe inzwischen Bernard Merlaud, den Mit- bezw. Hauptinitiator angemailt und gebeten, mir sobald als möglich Näheres mitzuteilen.

Haltet Euch alle gut über die Feiertage!!!!!!!!!!!!!!!!

GER61hard

ger61
20.12.2008, 22:34
Hallo 10er-Fans,

habe inzwischen rumgegoogelt und die französische Seite gefunden:

www.tenrater-ec2009.org

GER61hard

arjan
21.12.2008, 10:29
Hallo 10er-Fans,

habe inzwischen rumgegoogelt und die französische Seite gefunden:



Wußte doch Ger61hard, das wenn jemanden vor dir fährt,
Du versuchen wurdest ihn wieder zu überholen. :)

Gruß und schöne Tagen

Arjan

(Jetzt auch mit richtigem 10R)

H.Bohn
21.12.2008, 13:05
Hi,
danke Gerhard für deine Hilfe, ich freue mich darauf.
Gruss Heinz

H.Bohn
21.12.2008, 13:14
Hallo ich bins noch mal,
ich hatte mich vor ein paar Wochen schon mal dafür interessiert wo ich eventuel mit meinem " Haus auf Rädern" am besten unterkommen könnte und bin in ca. 4 Km Entfernung auch fündig geworden.
Schaut euch mal diese Seite an www.beau-village.com sie ist auch für nicht Camper interessant.
Gruss Heinz

ger61
21.12.2008, 15:02
Hallo Heinz,
Du kannst problemlos auf dem Clubgelände campieren, sogar auf Wiese und unter Bäumen, wenigstens war das so bei den bisherigen Regatten dort. Im Clubhaus ist WC und Waschraum mit Dusche, Strom wird es sicher auch irgendwo her geben. Da Hotels in der Nähe entweder schlecht oder nicht vorhanden sind, lohnt sich für Nicht-Wohnmobilinhaber die Überlegung, ein solches zu mieten, bloß schlecht, da es in Hauptsaison fällt und sicher nicht billig wird. Es gibt ein brauchbares Hotel, ich versuche die Adresse zu bekommen und teile sie dann mit. Wird bloß notwendig sein, da bald zu reservieren, da die Franzosen und Engländer dieses Hotel auch kennen.

GER61hard

ger61
21.12.2008, 17:00
Wußte doch Ger61hard, das wenn jemanden vor dir fährt,
Du versuchen wurdest ihn wieder zu überholen. :)

Gruß und schöne Tagen

Arjan

(Jetzt auch mit richtigem 10R)
Hej Arjan,

Schön, dass Du jetzt auch in die Königsklasse 10 rater eingestiegen bist. Verrate uns doch, mit welchem Design Du nächstes Jahr vor mir her fahren wirst?

Schöne Feiertage für Dich und alle Deine Boote.

GER61hard

ger61
21.12.2008, 17:09
Hej Arjan,

Schön, dass Du jetzt auch in die Königsklasse 10 rater eingestiegen bist. Verrate uns doch, mit welchem Design Du nächstes Jahr vor mir her fahren wirst?

Schöne Feiertage für Dich und alle Deine Boote.

GER61hard
Das Hotel in Viry Chatillon:
Comfort Hotel, 21, rue Octave Longuet in V-C.
Tel 0033(0)1 694421
Es liegt auf der anderen Seite des Sees, Fahrstrecke um den See herum ca. 2 km. Meines Wissens hat es einen eigenen Parkplatz vor dem Hotel aber nicht umzäunt und das gefällt mir weniger, da in den Vororten von Paris doch einige dunkleren Gestalten herumschleichen. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, überlege mir aber doch ernsthaft ein Wohnmobil zu mieten und auf dem Clubgelände in der Wagenburg zu bleiben.

GER61hard

H.Bohn
21.12.2008, 17:20
Hallo Gerhard,
was denkst du wird Arjan fahren wenn ich dir darauf antworte.
Gruss Heinz

ThinkPink
21.12.2008, 17:36
Hallo Gerhard,
was denkst du wird Arjan fahren wenn ich dir darauf antworte.
Gruss Heinz

Mit einem Edelstein oder?
ich kann mir nur eine Nabe (Nexus) leisten;)

Gruß
Markus

ger61
21.12.2008, 17:45
Hallo Gerhard,
was denkst du wird Arjan fahren wenn ich dir darauf antworte.
Gruss Heinz
Is ja fad, so ein Ding (Roh-Rumpf) hab ich doch auch irgendwo rumstehen.

Aber bis zur EM ist auf jeden Fall meine Tension fertig. Die Diamond würde ich auch noch schaffen, aber mich juckt es ungemein, die Uralt-Viry-Easy an dem Ort ihres ersten Erfolgs durch Paul Lucas (Weltmeister 10Rater 1991) einzusetzen. Mal sehen?!?!?

arjan
21.12.2008, 18:28
Schön, dass Du jetzt auch in die Königsklasse 10 rater eingestiegen bist.


Ja ja, nur weil die Diamond bei der DM noch nicht fertig war, hab ich die Starkers gesegelt.
Nach der DM hatte ich wieder andere überlegungen wegen Boot, aber die Diamond war schon unterwegs...




Verrate uns doch, mit welchem Design Du nächstes Jahr vor mir her fahren wirst?



Da muß ein Typfehler von Dir dabei sein Gerhard,
Satz sollte lauten:


Verrate uns doch, mit welchem Design Du nächstes Jahr vor mir her fahren willst?

Das werden müssen wir noch sehen, das wollen kann ich schon bestätigen.

Gruß Arjan

Greenpiece
21.12.2008, 20:53
Gerhard, aus deiner langejährigen Erfahrung - ist Viry im July aller Voraussicht nach ein Leichtwindrevier?

Le concombre masqué
21.12.2008, 20:59
Gerhard, aus deiner langejährigen Erfahrung - ist Viry im July aller Voraussicht nach ein Leichtwindrevier?

Ja

Ist Paris fast immer

drehend, tricky, da eingekesselt

ger61
21.12.2008, 21:01
Gerhard, aus deiner langejährigen Erfahrung - ist Viry im July aller Voraussicht nach ein Leichtwindrevier?
Schwer vorherzusagen, denn ich habe dort schon alles erlebt, 1991 WM 10er ziemlich viel Wind, 1998 WM M Sturm über mehrere Tage, mehrere Regatten mit wenig Wind und Startstelle noch zusätzlich im total abgedeckten "Loch". Tut mir Leid, Genaueres wäre unverantwortliche Kaffeesatzleserei.
Man soll die Hoffnung aber nie aufgeben, denn Paris ist nicht zu weit vom Meer und wenn ein guter Westwind anliegt, dann ist das Revier ganz gut (s.1998)

GER61hard

Le concombre masqué
21.12.2008, 21:03
Das Comfort Hotel ist ganz Ok, es gibt auf Nachfrage auch spezialraten für Teilnehmer beim vorzeigen einer Lizenz

Auf keinen Fall zu empfehlen ist das Hôtel Première classe (35€ la nuit) in dem die Stadt teilweise Wohnungslose unterbringt.

@ Gerhard

Die Viry Easy dort einzusetzen ist Pflicht;)

Le concombre masqué
21.12.2008, 21:04
Schwer vorherzusagen, denn ich habe dort schon alles erlebt, 1991 WM 10er ziemlich viel Wind, 1998 WM M Sturm über mehrere Tage, mehrere Regatten mit wenig Wind und Startstelle noch zusätzlich im total abgedeckten "Loch". Tut mir Leid, Genaueres wäre unverantwortliche Kaffeesatzleserei.
Man soll die Hoffnung aber nie aufgeben, denn Paris ist nicht zu weit vom Meer und wenn ein guter Westwind anliegt, dann ist das Revier ganz gut (s.1998)

GER61hard

Naja, im Bois de Boulogne wurde Windtage gefeiert, 2-3 mal im Jahr

;)

Greenpiece
21.12.2008, 21:09
OK..-...das bedeutet, dass eine Empfehlung für ein gutes Boot für das Revier schwierig ist.

Greenpiece
21.12.2008, 21:11
Was sind den deine Entscheidungskriterien zwischen dem Einsatz der Tension und der Viry Easy?

Le concombre masqué
21.12.2008, 21:11
Ja

ich würde die Viry easy nehmen.

die ist dafür optimiert

:D

ger61
21.12.2008, 23:05
Um bei der EM in Viry-Chatillon im Juli gut dabei zu sein, gibt es eine ideale Trainingsgelegenheit, nämlich eine internationale 10Rater-Regatta vom 1.-3. Mai in Rennes. Das ist schon ganz schön weit weg in der Bretagne aber der Weg lohnt sich wirklich, und zwar aus 2 Gründen. Hier kommt nämlich schon die europäische Creme der 10er-Segler zusammen (Bantock, Wiles, Bres usw.) und Edouard Pinta, der Veranstalter und ein unbeschreibliches Organisationsgenie, zimmert einen Rahmen, den man erlebt haben muß. Er bedient alle guten Klischees, die wir von französischem Essen und Trinken erwarten, das allein wäre schon die Reise wert.

Wenn nicht alle Stricke reissen, ich fahr hin, auch wenn ich auf Sörup leider verzichten muß.

GER61hard

ger61
21.12.2008, 23:18
Was sind den deine Entscheidungskriterien zwischen dem Einsatz der Tension und der Viry Easy?
Die Viry-Easy kenne ich in- und auswendig, die Tension muß sich erst beweisen. Letztes Jahr in Rennes habe ich gesehen, dass die V. geschwindigkeitsmässig mit der Diamond von Bantock mithalten kann bei schwächerem und mittlerem Wind, wenn ich trotzdem hinter ihm lag, dann war das die Schuld des Seglers. Im Frühjahr war eine 10er-Regatta in Viry-Chatillon und dort waren Vater und Sohn Wiles mit ihren Tensions und auch dort mußte sich die alte Viry-Easy nicht schämen. Wie gesagt, diese Kiste kenne ich in-und auswendig und das ist m.E bei einem wichtigen Event nicht zu vernachlässigen und eine alte und immer wieder sich neu zeigende Erkenntnis zeigt, dass ein neues Boot "eingefahren" sein will.
Sollte sich bei Regatten im Frühjahr zeigen, dass die Tension sich aufdrängt, kann ich mir das ja noch überlegen, im Moment sehe ich das aber wie aufgeführt.

GER61hard

WIESEL
22.12.2008, 09:28
Ich wäre auch gern dabei in Paris, wer nimmt die Meldung entgegen?

Gruß Peter Gernert GER 86

Greenpiece
22.12.2008, 10:31
Hallo Peter,

die Meldung muß lt. NoR über den nationalen Verband erfolgen.

Schöne Feiertage!

H.Bohn
22.12.2008, 17:20
Hallo Peter,
dein Wunsch zur Teilnahme mag zwar bestehen, aber du stehst nicht auf
der aktuellen Rangliste und somit sind noch mehr als 40 Segler mit
einer Starberechtigung vor dir.
Gruss Heinz

WIESEL
23.12.2008, 14:31
Heinz, wenn ein Startplatz noch frei ist, fahr ich gerne mit!

Paris ist ja nicht kostenlos!

Gruß Peter Gernert GER 86 - Heinz, schaun wir mal!

Greenpiece
17.01.2009, 18:16
So, laut EM Homepage ist das NOR jetzt offiziell.

Unter Punkt 5 ist die Platzvergabe geregelt. Danach hat jeder Land das Meldungen schickt einen Platz garantiert (Gastgeber FRA hat 2) . Danach werden die Plätze gleichmässig an alle Länder verteilt.

Wenn dann noch Plätze frei sind nach dem Prinzip wer zu erst kommt... Das Feld ist auf max. 76 Teilnehmer begrenzt.

Es gibt keine Begrenzung der Teilnehmeranzahl je Land.

WIESEL
18.01.2009, 13:07
Heinz, ich melde mich schon mal an für 10R in Paris?

Peter Gernert GER 86

Greenpiece
18.01.2009, 13:48
Peter, du musst dich an Dieter Lagemann wenden. ;)

H.Bohn
16.03.2009, 20:20
Hi,
die Liste der bisher gemeldeten Teilnehmer ist veröffentlicht http://www.tenrater-ec2009.org/
Heinz
GER 14

ger61
16.03.2009, 20:53
Ist ja super, dass alle von uns gemeldeten Teilnehmer angenommen sind. Aber wo sind ausser Frankreich die anderen Nationen? Ich kann (will) mir nicht vorstellen, dass keine Engländer kommen. Werde mal bei Bernard nachfragen.

GER61hard

arjan
16.03.2009, 21:37
Ich hatte die Liste so verstanden, das es die bis jetzt angemeldete Segler sind.
Meldeschluß ist doch erst 15.4.?

Mein Französisch ist ja nicht mehr was es mal gewesen ist...:rolleyes:

ger61
16.03.2009, 23:34
Aus der Liste geht nicht klar hervor, ob es nur die bisher gemeldeten Segler sind oder die bisher akzeptierten. Ich kann mir aber nicht vorstellen:

a) dass diese Liste veröffentlicht würde, wenn es nur die Teilnehmer wären, die gerne wollten aber noch nicht angenommen sind.

b) kann ich mir aber auch nicht vorstellen, dass bisher nur die gemeldet haben, da ich nicht glauben will, dass weitere Franzosen mit guten 10ern nicht auch dabei sein wollen

c) fehlen mir die Engländer wie Bantock, Wiles usw.

Wie Arjan schreibt, es bleibt noch etwas Zeit bis Meldeschluss, trotzdem kommt mir das Ganze etwas mysteriös vor.

Werde wie gesagt, gleich morgen früh, den Veranstalter mal anschreiben.

GER61hard










Werde wie gesagt den Verantwortlichen mal anschreiben, gleich morgen früh

Greenpiece
17.03.2009, 10:26
Bantock will nach eigener Aussage bestimmt kommen, Peter Wiles kommt nach Rennes mit der Euro ist er noch unsicher. Die Anderen wie Roberts, Stollery, Potter, Gibson konzentrieren sich voll auf die IOM WM.

In der Schweiz und Italien gibt es doch auch ein paar aktive 10R Segler !?! :confused:

ger61
17.03.2009, 13:34
Bekomme soeben Antwort von dem Organisator, Bernard Merlaud. Es ist tatsächlich so, dass bis jetzt erst die auf der Skippers List Erscheinenden gemeldet haben. er hat mir nicht bestätigt, ob damit diese auch definitiv angenommen sind, ich gehe aber stark davon aus, denn so wie es aussieht, werden die max. möglichen Plätze ohnehin nicht erreicht.
Andererseits sagt er, dass er mit Leuten (Spitzenseglern) wie Boisnault, Masse, Rossignol, Pomarede, Bres gesprochen hat und diese die nächsten Tage melden werden. Wie Nigel schreibt, rechnet auch Bernard sicher mit Bantock, eigentlich auch mit Wiles.
Damit hätten wir aber erst eineFranzösisch-Englische-Deutsche Meisterschaft mit etwas holländischer Beteiligung. Bernard wollte von mir wissen, was mit den Österreichern und Schweizern ist. Eine berechtigte Frage, vielleicht lesen die Kameraden hier mit und melden sich mal. Bernard würde auch alles tun, um evtl. Probleme ISAF/Naviga auszuräumen. Er hat Interesse von 2 Tschechen bekommen, für die auch dieses Problem gelöst werden müsste, er ist aber guter Hoffnung und bittet uns, mit Vermessung und Messbriefen für die Naviga-Kollegen zu helfen, was aus meiner Sicht kein Problem ist. Wer wirklich Interesse aus diesen Ländern hat und Vermessungshilfe braucht, kann sich gerne an mich wenden.

GER61hard

ger61
17.03.2009, 16:12
Jetzt ist auch Antwort da bzgl. Teilnehmer. Bernard meint, wenn in den nächsten Tagen keine Lawine von bevorrechtigten Meldungen kommt, dann sind alle bis jetzt Gemeldeten auch zur EM zugelassen. Er selbst rechnet nicht damit und wir könnten fast sicher davon ausgehen, dass alle Deutschen dabei sein werden. Er erinnert auch, dass bei Überschreiten der Quote auch gilt, dass die zuerst Gemeldeten Vorrang haben.

GER61hard

skaut
17.03.2009, 19:43
Bekomme soeben Antwort von dem Organisator, Bernard Merlaud. Bernard wollte von mir wissen, was mit den Österreichern und Schweizern ist. Eine berechtigte Frage, vielleicht lesen die Kameraden hier mit und melden sich mal. Bernard würde auch alles tun, um evtl. Probleme ISAF/Naviga auszuräumen. GER61hard

Hallo Gerhard
Erstens liebe Grüsse aus Österreich wir lesen alle mit.
Von uns Österreichern gibt es keine Probleme wir sind auch Mitglied der ISAF.
Das was Problme machen könnte das sind die Messbriefe.
Das ist aber Sache des Veranstalters ob er die "NAVIGA" Messbriefe zulässt.
Von mir aus kann ich leider nicht Teilnehmen.
Möglicherweise nimmt irgendwer von den Ennsern teil ?
2 x Viry ist doch auch sehr Kostenintensiv.
Liebe Grüsse auch an Berhard, werde an der Multihull Regatta Teilnehmen wenn er mich lässt.
Sehen uns sicher am Wolfgangsee.
LG Karl

WIESEL
17.03.2009, 20:46
Karl, zu den Meßbriefen:

Ich glaube die Deutschen Teilnehmer haben zwar Meßbriefe,
aber ich denke ohne im Wassertank gemessen, sind diese Meßbriefe
für mich gleich Null Wert!

Intressant das NAVIGA WM TEILNEHMER SEGLER aus anderen Ländern dort teilnehmen dürfen,
nur deutsche NAVIGA WM TEILNEHMER SEGLER die auch beim der ISAF über den DSV
organisiert sind, sollen die dort gesperrt bleiben???????????????:mad:
:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

Peter Gernert GER 86

skaut
17.03.2009, 21:12
Solange wir keine "Weltmeister" sind ist es egal.
Wenn wir mit unseren Seglern Weltmeister werden dann kommen die "Advokaten" und suchen so lange bis wir draussen sind.
Was soll man machen ist halt ISAF.

ger61
17.03.2009, 22:22
Wenn sich von den Naviga-Seglern jemand konkret entschließt zur ISAF-EM zu fahren, dann bin ich gerne bereit, mitzuhelfen, das Problem Messbrief zu lösen. Das Vermessen eines 10er-Segels auf einem 10cm-Gitter ist eine relativ einfache Sache. Eine Fock weniger als 15 min., ein nicht am Mast angeschlagenes Groß ebenfalls in dieser Zeit.

Karl, wie ich inzwischen erfahren habe, ist doch die Naviga-WM in Ungarn direkt im Anschluß an die ISAF-EM. Da wird es wohl für keinen Naviga-Segler, der in Ungarn dabei sein will, möglich sein, zuvor nach Frankreich zu fahren
Wer es doch realisieren kann, hätte zur Naviga-WM natürlich einen Riesenvorteil in Form eines nicht zu überbietenden "Trainingslagers" bei der ISAF.

GER61hard

ger61
18.03.2009, 13:51
Sorry, habe mich bei den Datumsangaben vertan. Die EM in Frankreich ist vom11.-18. Juli 2009, die Naviga-WM erst im August.
Es ist also auch für interessierte Naviga-Segler zeitlich möglich, beides zu absolvieren, finanziell und urlaubstechnisch ist das natürlich eine andere Frage.

GER61hard

Greenpiece
18.03.2009, 14:32
Karl, zu den Meßbriefen:

Ich glaube die Deutschen Teilnehmer haben zwar Meßbriefe,
aber ich denke ohne im Wassertank gemessen, sind diese Meßbriefe
für mich gleich Null Wert!

Peter Gernert GER 86

Jeder Segler ist für die Vermessung seines Schiffs verantwortlich und muß auch damit rechnen, dass es bei der EM eine ausführliche Vermessung inkl. Tank gibt. Jeder muß dann mit den Ergebnissen umgehen....

ger61
18.03.2009, 16:08
Der Vermesser zur 10er-EM ist Michel Brun und den kennen wir von Marseille zur IOM-WM und ich kann jedem, der ihn nicht kennt, versichern, der ist genauer als jeder preussische Hofbeamte. Ein Wassertank im windgeschützten Schuppen ist auch vorhanden, also keine Sorge, da geht kein Boot durch, das nicht den Regeln entspricht.

Den Michel Brun kenn ich seit 20 Jahren, ich glaube sagen zu dürfen, er ist ein guter Freund, trotzdem musste ich in Marseille am IOM-Blei schleifen, da der Tiefgang gemäß seines Tanks um 0,5-1,5 mm zu tief war. Heinz Bohn kennt ihn bestimmt auch, im Verlauf der Regatta hat er bestimmt noch 5 mal sein Boot angeschaut und wenn ich mich richtig erinnere, musste Heinz noch mehrmals zum Nachmessen.

Also, im Zweifel lieber 1mm weniger oder auch 2-3.

GER61hard

Ulrich Burbat
19.03.2009, 07:44
...würde ein Start aus HUN oder POL auch möglich sein?
Würde das Messbriefangebot auch für diese Sportler gelten?
Wenn ich dort informiere, dann müßte ich zumindest wissen, wie hoch das Startgeld und die Gebühren für einen Messbrief sind.

Ulli

Greenpiece
19.03.2009, 12:32
Die Entscheidung obliegt dem Veranstallter in Absprache mit der ISAF RSD.

Startgeld sind € 250,-

ger61
19.03.2009, 14:41
Messbrief erstellen ist Freundschaftsdienst, der Rest - wie Nigel sagt- müsste mit dem Veranstalter geklärt werden, dieser ist aber mit einer Ausweitung des seitherigen Starterfeldes interessiert und würde sicher alles in seiner Möglichkeit stehende tun, um eine Teilnahme auch von Naviga-Segler zu realisieren. Melden sollten aber nur wirklich ernsthaft Interessierte, die in der Klasse schon Erfahrung haben und möglichst einen "echten" 10 Rater haben. Wie aus der bisherigen Starterliste ersichtlich, sind so gut wie keine M-Boote gemeldet.

GER61hard

ger61
19.03.2009, 14:51
Karl, zu den Meßbriefen:

Ich glaube die Deutschen Teilnehmer haben zwar Meßbriefe,
aber ich denke ohne im Wassertank gemessen, sind diese Meßbriefe
für mich gleich Null Wert!

Intressant das NAVIGA WM TEILNEHMER SEGLER aus anderen Ländern dort teilnehmen dürfen,
nur deutsche NAVIGA WM TEILNEHMER SEGLER die auch beim der ISAF über den DSV
organisiert sind, sollen die dort gesperrt bleiben???????????????:mad:
:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

Peter Gernert GER 86
Hallo Wiesel,
Du jammerst und frägst, ich würde es an Deiner Stelle einfach an der schon in dem thread erwähnten zuständigen Stelle probieren. Sag es aber nicht weiter, dass ich Dir den Tip gegeben habe, tu einfach so, als ob es Dein innigstes Verlangen wäre. Du kennst ja auch schon das dortige Gelände und mit Deinem aktuellen Wunder-10-Rater könntest Du - falls Dein Boot dicht und Du gut drauf bist - sogar noch einen besseren Platz als damals 1991 erringen ( ich weiss auswendig nie, ob Du damals 6. oder gar 5. wurdest und das in einem absolut weltklasse besetzten Starterfeld). Also auf geht´s.

GER61hard

WIESEL
19.03.2009, 17:33
Sehen wir uns in KREFELD ??????????????

GER 86

Greenpiece
19.03.2009, 19:03
Ja

ger61
19.03.2009, 20:36
Ja, Du auch Wiesel? Sicher?

GER61hard

Ulrich Burbat
20.03.2009, 10:18
Messbrief erstellen ist Freundschaftsdienst, der Rest - wie Nigel sagt- müsste mit dem Veranstalter geklärt werden, dieser ist aber mit einer Ausweitung des seitherigen Starterfeldes interessiert und würde sicher alles in seiner Möglichkeit stehende tun, um eine Teilnahme auch von Naviga-Segler zu realisieren. Melden sollten aber nur wirklich ernsthaft Interessierte, die in der Klasse schon Erfahrung haben und möglichst einen "echten" 10 Rater haben. Wie aus der bisherigen Starterliste ersichtlich, sind so gut wie keine M-Boote gemeldet.

GER61hard
Gut, dann werde ich diejenigen informieren.

Ulli

ger61
12.05.2009, 19:09
Der Termin EM 10rater in Viry Chatillon rückt näher. Die neue Teilnehmerliste ist veröffentlicht.
Eine gute und eine schlechte Nachricht:

- alle 8 gemeldeten deutschen Teilnehmer sind akzeptiert

- ausser den Deutschen kommen viele Franzosen aber nur 2 Engländer und 1 Holländer(Arjan). Wenigstens ist Bantock dabei, das Maß aller Dinge beim 10er, aber die besten Franzosen fehlen und es gibt auch keine Italiener, Spanier oder Australier. So gesehen ist das Niveau leider nicht ganz EM-würdig und schlechter, als vor kurzem beim Freundschafts-Brittany-Cup. Dafür kommen wir sicher viel zum Fahren und es liegt an uns, das Beste daraus zu machen.

Die Überweisung der Start- und Verpflegungsgebühr von Euro 250 pro Teilnehmer steht an. Ich würde das Geld zentral sammeln und dann in einer internationalen Überweisung nach Frankreich an das in der Ausschreibung genannte Konto schicken. Falls ein Anderer sich berufen fühlt, hätte ich damit kein Problem. Falls nicht, schickt mir eine mail mit ok und ich antworte mit Kontonummer.

Ich bin sicher, auf dem Clubgelände kann campiert werden, habe den Veranstalter aber nochmals um Bestätigung gebeten.

GER61hard

ger61
12.05.2009, 21:17
@ EM -Teilnehmer:
Rückantwort von Bernard Merlaud: Platz genug für alle Camper, lediglich am 13.Juni, also Vorabend des Nationalfeiertags, findet auf der gegenüber der Halbinsel gelegenen Seeseite ein großes Feuerwerk statt und viele Zuschauer kommen, so dass u.U. etwas umarrangiert oder " komprimiert" werden muss.

B. rechnet auch noch mit Nachmeldungen u. a. aus England (P.Wiles?), Frankreich und der Schweiz(Thomy?).

GER61hard

ger61
15.05.2009, 14:43
Es ist sehr ruhig geworden im 10er-Forum.

Ich fahre morgen für eine Woche zum Wolfgangsee, wo bekanntlich in 3 Klassen gesegelt wird. Leider im 10er nur für einen Tag, aber besser als nichts und allemal ein Training für die EM. Die Regatta selbst will ich mit der Viry Easy bestreiten, das abendliche Matchrace sehr wahrscheinlich mit der Tension.

Die bis Anfang der Woche des 25. Mai eingetroffenen EM-Startgebühren werde ich am 28.mai nach Frankreich überweisen. Danach muss sich jeder selbst kümmern.

GER61hard

Greenpiece
15.05.2009, 15:21
Hallo Gerhard,

sende mir bitte deine Bankverbindung per Mail und ich lasse dir das Startgeld zukommen.

Ich werde die 10R Regatta Ende Mai in Krefeld noch Als Training mitnehmen. Am 14.06 kann ich leider nicht.

Gute Fahrt und viel Spaß am Woflgangsee.

ger61
03.06.2009, 09:38
Aus persönlichen und beruflichen Gründen können 3 von den 8 Gemeldeten leider nicht an der EM vom 11.-18. Juli in Frankreich teilnehmen.

Sollte jemand, der inzwischen auch einen 10er hat oder einer, der bisher zu schüchtern war (Wiesel?), noch Interesse an einer Teilnahme haben, dann besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass eine Nachmeldung akzeptiert würde.

Also überlegen und bei mir melden, bin zwar nicht der Mannschaftsführer, würde aber die Möglichkeiten ausloten.

GER61hard

WIESEL
03.06.2009, 18:16
Termin ist jetzt schon belegt!

Peter Gernert GER 86

ger61
30.06.2009, 16:39
Bis jetzt kann ich alle Bedenken einiger Segler zerstreuen, die Europameisterschaft der 10 Rater findet statt. Habe heute morgen noch unsere GER 35 nachgemeldet ( nachdem der jetzt endlich internationale Erfahrung hat und sich mit dem Titel Schweizer Meister 10 Rater oder so ähnlich schmücken darf und laut Information von gewöhnlich gut gerüchteinformierten Kreisen die Einbürgerung beantragen will). Der Veranstalter war sehr erfreut, einen so hoch dekorierten Teilnehmer noch begrüßen zu dürfen.

Dabei habe ich auch erfahren, dass in der Meldegebühr auch Mittagessen und Abendessen enthalten ist ( also kein Grund, sich über eine zu hohe Gebühr zu beklagen, Camping ist auch kostenlos).

GER61hard

ger61
05.07.2009, 11:59
Zur Motivation auf die bevorstehende 10 Rater- EM in Viry-Chatillon und zur Demonstration, wie es in Frankreich zugeht,ein paar Fotos von der letzten 10er-Regatta in Rennes.
Leider waren Wind und Licht schlecht, der Rest aber vom Feinsten.

GER61hard

ger61
06.07.2009, 10:17
Irgendwie hab ich es befürchtet.....

Die 10er-EM ist abgesagt!!!

Grund: Der (Ober)-Schiedsrichter hat abgesagt (am 2.7.) und es konnte trotz intensiver Bemühungen kein Ersatz gefunden werden.

Die bezahlten Startgebühren werden umgehend zurücküberwiesen (hoffen wir es).

So wie es aussieht, scheitern wir einmal mehr an den total überzogenen Forderungen des Verbandes, was die Durchführung einer EM oder WM anbetrifft, insbesondere was die Schiedsrichterei anbetrifft. Die Schiedsrichter sind nicht nur der größte Kostenfaktor, sondern meistens auch noch der schwächste Punkt der ganzen Veranstaltung. Sportlich gesehen ist es in den letzten Jahren mit den Schiedsrichtern zwar etwas besser geworden, der finanzielle Aufwand für diese Personen stand jedoch nie in einem brauchbaren Verhältnis zu ihrer Leistung.

Traurig, traurig......

PS: Bernard hat als "Ersatz" eine Freundschaftsregatta vom 11.-13.7. vorgeschlagen, ich glaube aber, jedem ist die Lust nach dieser Enttäuschung daran vergangen.

GER61hard

Greenpiece
06.07.2009, 15:18
Das ist wirklich traurig und ich befürchte, dass damit auf lange Zeit der Versuch einer int. 10R Regatta gestorben ist. :(

Wir sollten von Seiten des DSV dieses zusammen mit den Franzosen zum Anlaß nehmen und die Überregulierung der RC Segel Meisterschaften durch die ISAF zu ändern!

H.Bohn
06.07.2009, 18:06
Hi, euch allen,
genau diesen Ansatz haben Henning und ich auch erörtert
und wir sollten es möglichst bald angehen.
Gruss Heinz

wolfstar
06.07.2009, 20:50
Also, jeder kann über die NAVIGA denken was er will, aber bei den Organistionskosten (Schiedsrichter sind RC Segler, Video wird von erfahrenen RC Segler gemacht) ist die NAVIGA Weltmeister gegenüber der ISAF.
Ich will hier keine Konfrontation der beiden Verbände auslösen, nur wenn ihr ehrlich seid dann ist das doch bei der ISAF echt total überzogen. Da muss doch mal der Vorstand der RC Segler (gibt es denn da einen) ein Machtwort sprechen, es kann doch nicht sein, wenn ein einziger Mann absagt, dass eine ganze WM oder EM abgesagt werden muss!!!!
Und noch dazu so knapp vor Beginn.
Da seid ihr jetzt aber echt total gefordert, da müssen jetzt die Nationenvertreter zusammen mal ein ordentliches Reinemachen ansagen. Oder wollen die Herrn da oben ohne Segler die Veranstaltungen in Zukunft durchführen.
Der arme Veranstalter, der hat ja enorme Kosten auf denen er jetzt sitzenbleiben wird.
Echt nicht zu beneiden.
Wünsche euch viel Erfolg bei den Verhandlungen, und setzt euch durch, ihr seid die auf die es ankommt, die segeln wollen und auch Startgelder bezahlen.

LG Manfred

Frühstart
07.07.2009, 09:10
Hallo
soweit ich weiss, muss ein Schiedsrichter eine Ausbildung mit Abschluss haben. Wir sollten schlicht mal versuchen, dass ein paar von uns so einen Kurs machen. Weiß jemand wie wir das angehen können.
Gruß Stephan

convex
07.07.2009, 09:20
Allegra Navigaturs

Warum nicht als Gegendruck der Forderungen von Verbänden eine
Inoffizelle European Championschip 10R Regatta versuchen durchzuführen?

Wahrscheinlich zu spät zu diesem Zeitpunkt, auf jeden Fall sehr traurig für die Organisatoren, trotzdem vielen dank für das Engagement.

Es kann und darf nicht sein dass wegen zu hohen Formalitäten und Unvermögen das RC-Yachtregattieren Torbediert wird.

Dies mein spontaner Beitrag zu diesem Thema

Thomy SUI 60

www.rc-sailing.ch
www.iom-suisse.ch

ger61
07.07.2009, 09:31
Manfred, Du hast in allen Punkten ja so recht. Aber eines hast Du vergessen: Eure WM´s der letzten Jahre waren auch und insbesondere deshalb relativ problemlos und erfolgreich, weil ihr in Hermann Etzel einen starken, souveränen und durchsetzungsfähigen Startstellenleiter hattet. Der griff von Anfang an rigoros durch und so wußte Jeder, Fehlverhalten zieht sofort Konsequenzen nach sich. Dadurch entstanden weit weniger Vorfälle und was dann doch noch anfiel, wurde zu 98% vom Startstellenleiter in Sofortmaßnahme aus der Welt geschaffen. Der geringe verbleibende Rest kam vor das Schiedsgericht und dort hatten die Delinquenten meist schlechte Karten, da die Videoaufnahmen in fast allen Fällen schnell Klarheit schufen. Wenn dann im Hintergrund noch die Gefahr besteht, dass eine verlorene Verhandlung eine maximale, nicht streichbare Punktzahl nach sich zieht, ist von vornherein ganz schnell Ruhe im Juryraum.
So gesehen hat die Naviga das einfachere und bessere System, wahrscheinlich aus der Erfahrung heraus gelernt, denn ich erinnere mich noch genau an Naviga-WM mit katastrophal schlechter Jury.

Bei den ISAF- Meisterschaften ( EM und WM ) der letzten Jahre waren aufgrund der Statuten meist RC-unerfahrene Startstellenleiter und Jurymitglieder am Werk. Das führte schnell zu großen Problemen. Die Segler forderten daraufhin, dass diesen (bezahlten) Leuten Observer aus dem Starterfeld zur Seite gestellt werden. Dadurch wurden mehr Vorfälle erkannt und auch richtig gesehen, oftmals verweigerten sich aber auch die "amtlich bestallten" Jurymitglieder den Beobachtungen der Segler-Observer und es ging im üblichen blinden Trott weiter. Bei geschätzten 90 % von eindeutigen Kontakten hörte ich von den Jurymitgliedern nur die Worte "not observed" und "dismissed".

Richtig ist: Eine grundlegende Änderung muss her!!! Aber wie?????

GER61hard

Greenpiece
07.07.2009, 11:57
Man kann an dieser Stelle nur den Hut vor der Naviga ziehen die es alle 2 Jahre schaffen eine große Regatta auf die Beine zu stellen.

Die ISAF organisierten RC Segler müssen mal über den Tellerrand schauen und prüfen in wie weit wir die organisatorischen Anforderungen an die ISAF sanktionierten Meisterschaften herunterschrauben und uns wieder auf ein Kostenniveau begeben das dem Sport gerecht wird.

Die Absage der 10R WM wg. des Ausfall einer einzigen Person hinterlässt schon einen Beigeschmack. :confused:

arjan
07.07.2009, 12:20
Ach der Typ sollte mal wissen wie sich hier allen freuen,

Nicht nur die Finanzielle Aufwand (mehr investition als sonst in den Sport)
sondern auch mit dem Urlaub und Familien.

Gruß Arjan

ger61
07.07.2009, 18:02
Um eine sichere Diskussionsbasis zu haben, konsultierte ich das Regelbuch, um genauer zu wissen, was an Internationaler Jury vorgeschrieben ist.

Die Statuten der ISAF sagen, und zwar ohne Ausnahme für RC-Segler, dass für eine internationale Meisterschaft:

Im Anhang N - Internationale Jurys

Siehe Regeln 70.4 und 90(b). Dieser Anhang darf nicht durch Segelanweisungen oder Vorschriften Nationaler Verbände verändert werden.

N1 Zusammensetzung, Ernennung und Tätigkeit

N1.1 Eine Internationale Jury muss sich aus erfahrenen Seglern mit ausgezeichneter Kenntnis der Wettfahrtregeln und weitreichender Schiedsgerichtserfahrung zusammensetzen. Sie muss unabhängig von der Wettfahrtleitung sein, und es dürfen ihr keine Mitglieder der Wettfahrtleitung angehören. Sie wird durch den Veranstalter ernannt und muss, wenn erforderlich, durch den Nationalen Verband, (siehe Regel 90(b)) oder durch die ISAF gemäß Regel 88.2(b) bestätigt werden.

N1.2 Die Jury besteht aus einem Vorsitzenden, einem stellvertretenden Vorsitzenden, wenn erwünscht, und weiteren Mitgliedern, insgesamt mindestens fünf. Die Mehrheit muss aus Internationalen Schiedsrichtern (Anm.: die von der ISAF benannt und/oder bestätigt sind) bestehen. Die Jury kann einen Sekretär ernennen, der kein Mitglied der Jury ist.

N1.3 Höchstens zwei (in den Ländergruppen M,N und Q drei) Jurymitglieder dürfen vom gleichen Nationalen Verband sein. (Anm.: Im Moment unklar und nicht nachlesbar, welche Länder zu M,N und Q gehören)

N1.4 in dem Zusammenhang nicht wesentlich, deshalb zu

N 1.5 Hat eine Jury durch Krankheit oder aufgrund anderer Notfälle weniger als fünf Mitglieder, ohne dass qualifizierte Ersatzleute zur Verfügung stehen, bleibt die Zusammensetzung ordnungsgemäß, wenn die Jury mindestens aus drei Mitgliedern besteht. Mindestens zwei davon müssen Internationale Schiedsrichter sein. Bei drei oder vier Mitgliedern müssen sie mindestens drei verschiedenen Nationalen Verbänden angehören mit ausnahme der Gruppen M,N und Q, wo sie mindestens zwei verschiedenen Nationalen Verbänden angehören müssen.
.
.
.
N 1.7 Wird die Jury tätig, ohne ordnungsgemäß zusammengesetzt zu sein, so kann gegen ihre Entscheidung Berufung eingelegt werden


Soviel an dieser Stelle. Für mich stellt sich die Frage, weshalb nach Ausfall eines Schiedesrichters nicht N1.5 zur Anwendung hätte kommen können. Gilt dieser Punkt nur, wenn während der Regatta ein Schiedsrichter ausfällt?

Im übrigen ist sicher nichts zu sagen gegen die Forderung nach fünf Schiedsrichtern bei einer Internationalen Regatta. Es kann immer einer ausfallen oder von einem in die Verhandlung Involvierten als parteiisch abgelehnt werden und dann ist es notwendig, Ersatz zu haben. Müssen die fünf bei uns RC-Segler, wo es nicht um Millionen geht, aber wirklich in der Mehrheit aus Internationalen Schiedsrichtern bestehen? Ist es ferner notwendig, das veranstaltende Land auf höchstens zwei Schiedsrichter aus dem eigenen Land zu beschränken?

Wenn in diesen Punkten für uns RC-Segler mehr Flexibilität bestehen würde und z.B. der französische Veranstalter drei oder gar vier landeseigene Schiedsrichter hätte benennen können, dann hätte die EM sicher nicht abgesagt werden müssen. Frankreich hat mehrere gute Schiedsrichter(innen), die sicher gerne mitgemacht hätten, vielleicht sogar bei nur geringem oder ohne Kostenersatz (hab ich gemacht 1988 bei der WM in Berlin). Ich denke positiv und gehe davon aus, dass die Mehrzahl der Schiedsrichter Charakter haben und Parteilichkeit ausgeschlossen werden kann.

GER61hard

Le concombre masqué
07.07.2009, 19:38
N 1.7 Wird die Jury tätig, ohne ordnungsgemäß zusammengesetzt zu sein, so kann gegen ihre Entscheidung Berufung eingelegt werden

Das war der Knackpunkt in Frankreich, sie wollten nicht die Gefahr eine Berufung eingehen

( laut frz.10 R Forum)

Greenpiece
07.07.2009, 20:32
N 1.7 ist schön und gut aber nach 1.5 kann bei Krankheit / Notfall die Jury auch mit weniger als 5 Mitgliedern ordnungsmäß arbeiten. Somit wäre die Möglichkeit der Berufung ausgeschlossen.

Für mich bleibt der Eindruck, dass es noch andere Gründe gibt.

arjan
07.07.2009, 20:49
Waren auch nur 19 Teilnehmer aus wenig Landern da,
dann gibbet es schon zu denken.

Le concombre masqué
07.07.2009, 21:47
Für mich bleibt der Eindruck, dass es noch andere Gründe gibt.

Ja.

Und jetzt ?

Warum sollte man nicht trotzdem hinfahren ?

Nur weil auf der Urkunde " WM" steht ?

Im frz, Forum wünschen sie daß die gemeldeten hinfahren

Meldegebühr 0 €

Le concombre masqué
07.07.2009, 22:14
Habe mir erlaubt im frz, Forum mitzuteilen daß Ihr "traurig" seid

http://forumclassm.aceboard.fr/328101-368-2004-2-Euro-classe.htm#vb

ger61
07.07.2009, 23:09
Dank Eric`s Hilfe habe ich im Französischen Forum nachgelesen. Wie es aussieht, war die Schiedsrichterfrage wirklich allein ausschlaggebend. Wenn ich richtig verstanden habe, hat der Verband (FFV = Federation Francaise de Voile, entspricht unserem DSV) versprochen, eine jury zusammenzubringen, dann aber nicht das Notwenige dazu gemacht und so ist das Ganze schließlich geplatzt. Die französischen 10er- Fahrer sind mindestens genau so sauer,enttäuscht und wütend wie wir es sind und würden ihren Verband am liebsten sonst wohin schießen,
Nichtsdestotrotz, bei einer sinnvolleren und praxisnaheren Schiedsrichterregelung hätte das event wohl stattgefunden, denn dann wäre der Veranstalter sicher selbst und kurzfristig selbst noch in der Lage gewesen, eine Lösung zustande zu bringen.
Mit der ISAF hat die Absage direkt nichts zu tun, indirekt aber schon, denn von ihr stammen die Juryvorschriften, die auch fürs RC-Segeln gelten und da sitzt m.E. der Hase im Pfeffer, d. h. es muss irgendein Weg gefunden werden, wenigstens für RC-Segeln eine einfacher zu realisierende Lösung für eine Jury bei EM oder WM zu finden.

GER61hard

Le concombre masqué
07.07.2009, 23:18
Gerhard hat es gut zusammengefasst

;)

Bernadette war halt nicht frei.

Greenpiece
08.07.2009, 13:40
Ja.

Und jetzt ?

Warum sollte man nicht trotzdem hinfahren ?

Nur weil auf der Urkunde " WM" steht ?

Im frz, Forum wünschen sie daß die gemeldeten hinfahren

Meldegebühr 0 €

Weil die Regatta auf ein Wochenende reduziert ist und sich eine Fahrt von 1.200 Km dafür nicht lohnt. Hätte man alles so belassen und nur den Titel der Regatta geändert wäre ich sofort gefahren.

Jetzt werde ich aber nicht noch zusätzlich Sprit und Mautkosten für 2 1/2 Tage segeln auf mich nehmen.

Ich sitzte nämlich schon auf Kosten von € 900 für ein Wohnmobil das ich vergeblich gemietet habe. :mad:

ger61
08.07.2009, 14:32
Nigel,
wir fahren nächstes Jahr wieder zu Edouard nach Rennes.
Dort ist nicht nur das Essen und der Wein vom Feinsten, auch das Starterfeld entspricht einer EM und das Ganze geht ohne Schiedsrichterproblematik und trotzdem sportlich sauber über den See.

GER61hard

arjan
08.07.2009, 15:03
Eric, warum doch nicht, das Starterfeld ist auf nur ein Paar FRA segler beschränkt.
Die GER-Segler bleiben daheim, Graham macht nur Touristausflug und die hälfte der FRA hat sich schon abgemeldet.

Um mit 5 Boote eine Runde zu segeln ist mir auch 1200 km und Maut zu viel,
da kann auch deine Schwester mich nicht zu bewegen mit nur ne Glass Rotwein.

Habe dann heute mal ein Wenig Frust rausgesegelt zwischen den Böen.
Guten Wind, das Boot mit 1700 Rigg fast Überfordert und mit 1500 Rigg noch ein wenig Spielraum.:cool:

Greenpiece
08.07.2009, 15:48
Da bin ich bei dir!!! :)

arjan
08.07.2009, 16:02
Da man auf EM Bilder verzichten muß.

305786

305787

ein bissle aus dem Frustsegeln heute.

Greenpiece
08.07.2009, 16:40
Heel mooi!!! ;)

ger61
08.07.2009, 16:42
Frustraussegeln.......das würde ich auch gern und dann noch bei dem Wind!!!!!!!!!!!!Aber wo gibt es Wasser hier?

Arjan, kann es sein, dass Du anfängst, Deinen 10er zu lieben?!? Mach bloß nicht den Yogi verrückt, eine Diamond hatte der nämlich nur ganz kurz im Rohzustand.

GER61hard

convex
08.07.2009, 16:54
Allegra Navigaturs

Soviel Wind wie auf den Bildern von Arjan können wir nicht oft Vorweisen:D

Dafür eine 10 R Regatta am 8. August 2009 in CH-8266 Steckborn.

Wir werden sicher nächstes Jahr mit einigen TenRater unsere Französischen Freunde besuchen.;)


Thomy SUI60

www.rc-sailing.ch
www.iom-suisse.ch

arjan
08.07.2009, 17:04
Eigentlich fand ich es überhaupt nicht so extrem windig, ca 25 kn (+/- 5 ) nur.
Zwar das welche dort am Hafen angst hatten, das ich das Boot beschädigen sollte. Damals als ich mal Starker und Lintel segeln liess, war es mindestens 36 kn auf dem Messer, da hatte ich mir die Sorgen vorstellen können.

Werde den ReiseRiggBox von meinem Auto runter nehmen,
dann heute abend mal mit den ganz klene Böotchen spielen.

@ Gerhard, ich liebe nur eine, die macht mir den Kopf schon genug verrückt, das reicht schon. Das will ich unser lieben Yogi gar nicht antun.

arjan
08.07.2009, 17:06
Hab gerade ne mail von Thierry bekommen, auch von den FRA wollen viele nicht kommen, also ist es gegessen.

ger61
08.07.2009, 17:42
Ein paar Fotos zum Frustabbau wegen der abgesagten EM für Arjan, Yogi und Heinz

Foto 1-3 = Match race am Wolfgangsee, 4 = Yogi dirigiert den Entenchor, Balu für Heinz

ger61
08.07.2009, 17:47
Hallo Sini: Dank Deiner ausführlichen Anleitung und noch etwas herumprobieren habe ich es doch geschafft, jetzt Fotos zu laden. Nochmals Dank!

GER61hard

Yogi Bär
08.07.2009, 18:41
Ein paar Fotos zum Frustabbau wegen der abgesagten EM für Arjan, Yogi und Heinz

Foto 1-3 = Match race am Wolfgangsee, 4 = Yogi dirigiert den Entenchor, Balu für Heinz

Hallo Gerhard,

da hast Du endlich mal das richtige Boot auf dem Wasser !!!!!

Du weißt doch: Es gibt zur Zeit nichts schnellers als eine Starkers :D :D :D

Gruß Yogi
Schweizer Meister Tenrater , natürlich mit einer Starkers.
Auf den Fotos von Arjan bin ich leider nicht mehr zu sehen , da ich mit meiner Starkers mit C-Rigg von Brad Gibson schon lange vorm Ihm war.:D :D :D

Gast_14160
08.07.2009, 19:40
Hallo Sini: Dank Deiner ausführlichen Anleitung und noch etwas herumprobieren habe ich es doch geschafft, jetzt Fotos zu laden. Nochmals Dank!

Hallo Gerhard,

und es hat sich gelohnt, das Foto von Balou ist absolut klasse. (Die anderen natürlich auch ;-).

Viele Grüsse

INGRID (mein Nickname ist Sini und einer der Hunde heisst Sina)

ger61
08.07.2009, 22:03
Im Französischen Forum hat sich der erste Schock über die EM-Absage gelöst und jetzt kochen langsam die Emotionen hoch, Die RC-Segler schiessen aus allen Rohren gegen ihren Verband, von dem sie sich total verar.... vorkommen. Am schlimmsten für sie ist die Blamage vor aller Welt und die Befürchtung, dass sie von niemandem mehr ernst genommen werden.

Für unsere Starfotografin Ingrid, alias Sini und große Hundefreundin, habe ich noch 2 Fotos von unserem Regattahund. Die Person auf dem Foto heißt Tini. Das 2. Foto zeigt, was Balu von meinen mühsam errungenen Urkunden hält.

GER61hard

Le concombre masqué
09.07.2009, 00:19
da kann auch deine Schwester mich nicht zu bewegen mit nur ne Glass Rotwein.



Eine Glas Rotwein mit meiner Schwester ist besser als jede regatta

;)

arjan
09.07.2009, 09:28
Das wiederspreche ich Dir auch nicht Eric. :)

Le concombre masqué
09.07.2009, 18:42
wir können nur froh sein, dass die IOM-EM in GER abgesagt wurde, bevor die ersten Anmeldungen vorlagen

:D

SACHSENPOWER
09.07.2009, 18:59
wir können nur froh sein, dass die IOM-EM in GER abgesagt wurde, bevor die ersten Anmeldungen vorlagen

:D

Glaube nicht, dass Fränki und alle anderen in so einem Fall gekniffen hätten - das Ding hätten wir durchgezogen, sogar gerne ohne die hochdotierten Schiris, dafür aber mit Fachkräften! Die ließen sich schon auftreiben - keine Bange!
Und ehrlich, wenn das Event am Ende "Inoffizielle EM" geheißen hätte - ich bezweifle, dass das jemanden gestört hätte, vor allem nicht angesichts einer so möglichen Startgeld(teil)rückzahlung.

Der Knackpunkt "Sponsoren"...? Wer weiß, wie die reagieren - richtig. Andererseits hätten sie ihre Werbung genauso ans Volk bringen können....


Finde es beeindruckend, wie sich hier ins Zeug gelegt wird - würdet ihr das eigentlich für die derzeit nach wie vor (zweit)erfolgreichste RC-Segelklassse (nach MM) auch tun? Nein, Eric - NICHT die RG65..:cool:

Le concombre masqué
09.07.2009, 19:46
Was bekommt eigentlich so ein Schiri pro Tag ?

( Das scheint mit sowieso das best gehüteste Geheimnis , ausser vielleicht der Kennedy Mord und Kohls Stasi Akten)

Wahrscheinlich ist auch der Mac-Doof in einem Pariser Vorort weniger attraktiv als " Joe´s Lobster Lounge" auf den kleinen Antillen...

Butjer
09.07.2009, 20:10
Hallo

Jens hat recht es legen sich eininge hier richtig ins Zeug
ich hoffe die legen sich bei ihren Vereinen oder IGs auch so
ins Zeug oder sind es nur immer die selben die sich Angagieren so wie
überall .

Es ist eigentlich egal wo es ist es sind immer nur ein paar die
sich den A...... aufreißen und die anderen versuchen die Lorbeeren
einzuheimsen .

Wobei ich keinen persönlich auf den Schlips treten möchte.

Gruß Ralph
GER 268
RC Segelfreunde

Le concombre masqué
09.07.2009, 20:48
Ich würde es differenzierter sehen

Es gibt Leute die daran Spass haben Sachen zu organisieren ( auch unendgeltlich)

Und es gibt Welche die das nicht haben.

Und das ist auch gut so.

20 Organisatoren auf einer Regatta wäre auch kontraproduktiv...
:D

Und vergesst niemals, für den DSV sind wir Spielzeugsegler, das war schon immer so, und wird immer so bleiben.

ger61
09.07.2009, 21:01
Ich lege mich jetzt auch nicht ins Zeug, womöglich könnte ich sonst jemand auf den Schlips treten.

So ein Schmarrn!!!!!!!!!!!!

GER61hard

Butjer
09.07.2009, 21:17
Hallo

Für mich ist es kein Mist!!!!!!! wenn ich schreibe das
keinen persölichen auf den Schlips treten möchte
sondern reine Höflichkeit . Und Höflichkeit seh ich
nicht als Mist an .
Mehr schreibe jetzt auch nicht dazu .

Gruß Ralph
GER 268

Le concombre masqué
09.07.2009, 21:21
So ein Schmarrn!!!!!!!!!!!!

GER61hard

meinst DU mich ?

:cry:

ger61
09.07.2009, 21:32
meinst DU mich ?

:cry:
Hast Du was von " ins Zeug legen" geschrieben?

Also klare Antwort, oder nicht?

GER61hard

Le concombre masqué
09.07.2009, 21:50
Achsoo, alles klar


;)

Sous les pavés, la plage

;)

fraenki
11.07.2009, 00:38
Bei meinen Vorbereitungen zur EM in Warnemünde habe ich auch mit einigen Schiedsrichtern gesprochen. Eine generelle Regelung gibt es nicht. Es wird z.T. erwartet, daß die An- uind Abfahrtskosten sowie die Kosten für eine normale Unterbringung für den Hauptschiedsrichter und der Jury-Mitglieder übernommen bzw. bezuschußt werden. Aber es ist nirgendwo vorgeschrieben !!!
Von einem Tagessatz/ Aufwandsentschädigng wurde nie gesprochen. Das liegt im Interesse der Veranstalter. Die Schiris sind mit Leib und Seele bei der Segelei dabei, oft sind es die "besseren Hälften", die in den Vereinen diese Rolle übernehmen..
Aber es gibt in GER einfach zu wenige international zugelassene Schiris, so ca. um die 20. Diese befinden sich natürlich in einer klasse Situation. Alle brauchen sie, sie haben Aufwendungen....

Aber der Ausfall dieser EM ist so schade , nicht nur für diese wunderschöne Klasse an sich, sondern auch für das internationale Segeln mit Modellen.

Da hilft nur eins, Schiedsrichterlehrgänge machen, Ranglisten national schiedsen und dann mit kleinen internationalen Regatten Erfahrungen sammeln. In zwei bis drei Jahren haben wir dann international zugelassene Schiris , die sich mit Modellregatten auskennen - unsere eigenen Leute !!!!

mit den besten Grüßen

Fränki
GER 235

skaut
11.07.2009, 19:08
In der NAVIGA bekommen die Schiris freie Kost und Quartier.
An und Abfahrsregelung gibt es keine dafür ein " Taggeld" das sind für die ersten drei Tage 10€ und die weitern 5€
Die Schiris müssen aber aus einem anderen Land sein als der Ausrichter.

Le concombre masqué
12.07.2009, 17:14
Was sind die Qualifikationen eines Naviga Schiris?

skaut
12.07.2009, 17:39
Der Schiri soll im eigenen Land lernen dann kann das Land einen nationalen Schiedsrichterausweis beantragen.
Wenn der Schiri sich im eigenen Land auf internationalen Regatten als Observer oder Startstellenleiter bewährt hat dann kann das Land für Ihn einen Internationalen Ausweis beantragen.
Mit diesem Ausweis steht dem Schiri die Welt offen.

Aber welcher Regattasegler will schon Schiri spielen.
Da schimpft man lieber auf den Schiri und die ganze Jury wegen unfähigkeit udgl.

Ulrich Burbat
12.07.2009, 20:50
Was sind die Qualifikationen eines Naviga Schiris?

Beim Schiffsmodellsportclub der DDR (Dachverband analog Nauticus) gab es eine Schiedsrichterordnung, in der festgelegt war, wer und wie er Schiedsrichter der Stufe III (niedrigste) II oder I in den Kategorien R (Rennboote), S (Segelboote) oder V (vorbildgetreue Modelle mit Buprüfungsbewertung) werden konnte.
Die Schiedrichterodrnung schrieb vor, welche Mindestanforderungen an Schiedsrichtern je Wettkampfart (Kreis- bis DDR Meisterschaft) Startstelle usw. erfüllt sein mussten, damit der Wettkampf und die erbrachten Leistungen auch anerkannt werden konnten oder welche Vergütung ihm in Abhängigkeit der Wettkampfkategorie und Funktion zu stand. (wenn ich mich richtig erinnere etwas höher als die Zahlen von Karl in MDN). Die Schiedsrichtertätigkeit wurde vom Veranstalter im persönlichen Tätikeitsnachweisheft dokumentiert (Wann, Wettkampfart als was eingesetzt). Das war erforderlich, damit die Schirilizenz nicht wegen zu weniger Einsätze im vorgeschriebenen Zeitfenster die Gültigkeit verlor.
Ich gebe zu, bei Kreismeisterschaft reichte es, dass vom Bezirksvorstand der GST der Mitarbeiter Modellsport als Wettkampfleiter fungierte und ich mit RIII die Startstellen leitete. Um auch Bezirksmeisterschaften mit zu unterstützen bedurfte es schon der R II. Dann mussten einige Helfer (z.B. Zeitnehmer) auch schon Erfahrungen bei Wettkämpfen haben.
Die Schiriausbildung erfolgte für den Schiffsmodellsport anfangs an der zentralen Seesportschule Greifswald Wiek, später an der zentralen Schule für Modellsport in Berlin/Schönhagen. Für Schiri III musste ich einen Wochenlehrgang besuchen, der meist In Kombination mit Übungsleiterausbildung erfolgte (den benötigte ich, um eine Schülerarbeitsgemeinschaft "Schiffsmodellsport" leiten zu dürfen.
Meine RII bekam ich nach zwei Jahren mit je min 2 Schidsrichtertätigkeit vom Bezirksvorstand der GST anerkannt und im Tätigkeitsnachweis eingetragen. Den Stempel RII erhielt ich nach Abgabe des RIII. Für die Stufe RI musste ein gesonderter Lehrgang besucht werden. Damit die Lizenz nicht ungültig wurde, wurden die Schiris I innerhalb von 2 Jahren einmal zum Auffrischungslehrgang an einem WE eingeladen und mussten innerhalb 2 Jahren ein Minimum an Wettkämpfen auf Bezirks oder DDR Ebene nachweisen.
Einmal bekam wir auch einen vom Zentralvorstand der GST delegierten Schiedsrichter RI aus dem Bezirk Potzdam als Beobachter für die Bezirksmeisterschaft.
Ziemlich früh lies ich mich breitschlagen als Schiri an der Startstelle der Geradeausfahrer (EH-S, EK-S EX-S auf dem 50 m Kurs), zu arbeiten. Das war Katastrophe für meine Schüler, denn ich durfte denen keinerlei Hilfe oder Hinweise geben.
Das ist mir auf DDR Ebene nie wieder geschehen. Dafür habe ich meine Frau in die Spur geschickt, die es bis RI schaffte, mehrmals bei DDR Meisterschaften Startstellenleiterin war und auch bei der WM in Magdeburg zum Einsatz kam.
Die Anforderungen auf DDR Ebene waren früher eher höher als jetzt im Vergleich zum Modellsegeln.
Startstelle Rennboote
- Startstellenleiter
- zweiter Schiri
- 3 Zeitnehmer
- eine Person für Senderaufbewahrung und -herausgabe
- einer für Schallmessung
- ein Schreiber
Startstelle Geradeausfahrer (Junioren/Senioren)
- Startstellenleiter
- zweiter Schiri
- ein Zeitnehmer
- ein Signalgeber für Durchfahrt Beginn Messstrecke
- Ein Signalgeber für Überquerung Ziellienie
- Zwei Rückholboote mit Besatzung
- Schreiber
Bei den Freiseglern (Schüler) waren über viele Jahre die Sportfreunde Durand und Selbert mit Ihren Helfern ein eingespieltes Team. Erst mit Einführung der Fernsteuerklasse F5F-SII (Meterboot mit 0,33 m², ohne Segelwinde) wurde der Personalaufwand höher

Hinter All dem liegt auch ein Grund dass nicht viele bereit sind als Schiri zu arbeiten.

Ulli

Le concombre masqué
12.07.2009, 21:08
Gab es dafür Intershop Einkaufsgutscheine ?

:D

Kymsail
12.07.2009, 22:02
Bananen...

Stephan Ludwig
12.07.2009, 22:07
och Leute :rolleyes:

*räusper*

http://mainzelsmile.ioff.de/waffen/nunu01.gif

Le concombre masqué
12.07.2009, 22:13
http://blog.petaflop.de/wp-content/uploads/2006/10/roberto-blanco_weiss_albino_petaflop.gif


Ein bisschen Spass muss sein...

Greenpiece
13.07.2009, 09:30
Hier mal die DSV Fortbildungsordnung für den Schiedrichter Schein.

http://www.dsv.org/uploads/media/AusbildungsordnungWLSRStandAugust2006.pdf

ger61
16.07.2009, 12:00
Wenn ich bei windfinder unter Orly (nahe bei Viry-Chatillon) nachschaue und sehe, dass die nächsten 3Tage Wind bis 15 Knoten sein wird, dann überkommt mich die Schwermut über die abgesagte EM.

Wenn ich dann noch lese, dass ein hoch geschätzter 10Rater-Segler und auch gewillter EM-Teilnehmer, seine Diamond verkauft, dann fang ich an zu verzweifeln. Der Teufel soll sie holen.......die Absager....!!!

GER61hard

arjan
16.07.2009, 12:16
Ach Geeer61hard ,

Tröstest dich, im WE waren 2 Segler dort auf dem Wasser,
haben 2x5 races gefahren...
Dann wird es schon fast wie früher bei der Americascup.

Gruß Arjan

gmyacht
16.07.2009, 16:53
Hallo Gerhard,

Es hat sich gerade eine größere Anzahl an 10er entwickelt. Wir werden uns was überlegen, wie wir dieses Pflänzchen pflegen. Diese Schiedsrichteranforderungen gehen mir gewaltig gegen den Strich, sie sind definitiv unangemessen für die Organisationskraft des Modellsegelns.

Ich glaube man muss einfach offensiv an die ISAF ran und eine Sonderregelung fürs RC Segeln erreichen. Nach meinen Erfahrungen ist das möglich, muss man nur machen.

Schade das die Naviga ihre 10er Regeln so verändert hat, sonst hätte ich mir auch gut eine gemeinsame WM vorstellen können, nur für 10er. Schließlich haben wir sowas in Deutschland für M schon mal hinbekommen. Dann würde ich einfach für Übernahme der Navigaregularien plädieren was Jury etc. angeht.

Letztlich ist es doch so, dass man einfach was machen muss. Wir organisieren unseren Sport doch selber, also eben auch so wie wir es schaffen.

Gerd, GER01

ger61
16.07.2009, 22:50
Habe mal über das französische 10er-Forum angefragt, wie die Segelfreunde dort über das Schiedsrichterproblem denken und ob man gemeinsam bei der ISAF vorstellig werden soll.
Andererseits weiß ich, dass die Franzosen schon bei normalen Regatten Schiedsrichter vom Verband einsetzen, die Schiedsrichterei also recht ernst nehmen und die Jury soweit ich weiß nicht aus dem Starterfeld zusammensetzen.

In einem Artikel in der Zeitung lese ich heute: "Schiedsrichter sind auch nur Pfeifen". Bezog sich aber auf Fußball.

GER61hard