PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abfrieren der Finger



blauthermik
22.12.2004, 14:35
Hallo,

seit die Temperaturen unter die 5°Celsius Grenze gewandert sind frieren mir immer die Finger, vorallem am Hang, beim fliegen ab. Jetzt bei den Minus Graden geht es überhaupt nicht mehr, höchstens so 5min, aber deswegen fahr ich natürlich nicht zum Hang. Da aber im Moment der Wind so super steht würde ich trotzdem auch gern mal im Winter an den Hang fahren und länger fliegen, ohne dass ich das Gefühl in den Fingern verliere. Was macht ihr dagegen??

Gruß Michi

dampfer
22.12.2004, 14:41
hallo michi :)

ich will keine werbung machen, aber der senderschutz von vonblon.com ist absolute spitze, schützt vor wind und vor regen auch noch :)

http://www.vonblon.com/dt/modell-seite.htm <<< da gehts direkt hin ...

schau halt mal ob´s dir gefällt, ich finds nur n bissl teuer ...

dirk

Spunki
22.12.2004, 14:45
Hallo Michi

Ich habe mir in einem Sportgeschäft ganz dünne Unterhandschuhe besorgt ... und obwohl sie so dünn sind wärmen sie doch recht gut und man hat damit noch genügend Gefühl ...

Oder Du guckst in Jagd- und Outdoor-Geschäften nach sogenannten "Taschenöfen" ... daran kannst Du Dir zwischendurch die Finger aufwärmen ...

Grüße Spunki

sualk
22.12.2004, 14:45
Hallo Blauthermik,

lass dir von Oma ein paar Handschuhe machen (stricken, häkeln, ich weis nicht wie das heißt), bei den die Fingerkuppen fehlen.

Habe die ganze Zeit solche Handschuhe benutzt. Allerdings nach 15 Minuten, tun bei Minusgraden die Fingerspitzen doch ganz schön weh.

Habe mir jetzt bei unserem Händler ein Verhüterli gekauft, in das der komplette Handsender reingesteckt wird. Soll optimal sein, da keine Luft mehr an die Finger kommt. Hab's aber leider noch nicht getestet.

Gast_2222
22.12.2004, 14:47
Tach Blau... mach Folgendes:

1. Aender Deinen Spitznamen zB in "blaufrieren" oder so, dann passts besser!

2. Besorg Dir (Strick)Handschuhe, wie Bratscher sie in kalten Kirchen verwenden: Schneide die Fingerkuppen ab.

3. Bastel Dir 'ne Windschutzhaube fuer Deinen Pultsender - es sei denn, Du hast so einen Daumensender... dann kauf Dir erst was Gescheites zum Handauflegen

;) Wolfgang

Jörn Meyer
22.12.2004, 14:54
Taschenwärmer können mit Geschick auch unter dem Sender platziert werden. Sind die "Senderumbauten" schön dicht, dann bleiben auch die Finger warm!!
Ich hatte diese Taschenwärmer mit anzündbaren Kohlestäbchen.

Jörn

Reto Probst
22.12.2004, 15:00
Hallo Michi

Kannst Du nähen? Ich habe mir bei einem Paar fingerkuppenlosen Wollhandschuhen vom Wochenmarkt, auf den Handrücken eine Tasche aufgenäht. In diese Tasche stecke ich dann je einen Handwärmerbeutel.
Das sind die Teile die man aus der Folie nehmen muss, tüchtig schüttelt damit der Inhalt des Beutels mit der Umgebungsluft reagieren kann und sich somit aufheizt.
Bleibt bis über eine Stunde warm.

Gruss

Reto

Spunki
22.12.2004, 15:04
Damit dürfe man bestens ausgerüstet sein:

http://www.oliv.de/catalog.php?catid=1150

und

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=32447&item=7114534182&rd=1

Grüße Spunki

blauthermik
22.12.2004, 15:19
danke,
also erstmal an Wolfgang: so einen handsender hab ich net sondern eine "große" mc3030. Mit ganz dünnen Handschuhen bin ich auch schon geflogen, aber nur mein k10 (brauch man kein feingefühl für)doch für meine Hangfräse brauch man Gefühl und des hab ich in Handschuhen einfach nicht.
so ne Hülle wie Sualk verwendet macht für mich irgendwie schon sinn, dagegem sind die Hände bei dem Plastiksenderschutz ja immer noch an der kühlen Luft, zwar Windgeschützt auch nicht mehr, oder? . Wo bekomme ich den so ein Hüterli her??

Gruß der hoffentlich bald nicht mehr frierende Michi

TurboSchroegi
22.12.2004, 15:29
Hi!

Wir nehmen Styroporschneidedraht und wickeln den so spiralförmig um die Knüppel. Angeschlossen wird das ganze an 12Z GP3300 p&m von Hopf über 4mm Goldkontaktstecker. Wenn wir nur mit Seglern am Hang fliegen, dann schalten wir noch einen Regler und einen Empfänger in die Mimik. Wir können dann die Temperatur mit dem Gasknüppel regeln.

Manchmal, wenn wir das nicht so machen, nehmen wir auch Handschuhe und/oder einen Flachman ;)

*duckundwech*

Schönes Fest Helmut

[ 22. Dezember 2004, 15:29: Beitrag editiert von: TurboSchroegi ]

Dirk1
22.12.2004, 15:51
Hi,

ich hab Wollhandschuhe wo nur jeweils ein Loch bei Daumen und Zeigefinger ist. So bleibt der Finger Warm und dort wo man die Knüppel berührt ist es offen. So man hat man dann den direkten Kontakt fürs Feingefühl. :)

Außerdem habe ich ein Stück Fell (künstliches natürlich :) ) als Windschutz am Senderpult.
Es ist in Form einer Haube genäht mit Loch für die Antenne und wird mit Klettband am Senderpult befestigt. Das hält auch einiges ab...

Das einzig blöde ist der Start... bei den Handschuhen rutscht das Modell leicht aus der Hand... beim Windschutz muß man zusehen das man die Hand drunter bekommt bevor der Flieger einschlägt :)
(aber die Hände sind ja dann wenigstens warm beim aufsammeln der Einzelteile...)

Grüße
Dirk

sualk
22.12.2004, 15:55
Hallo Blauthermik,

hier (http://raptor-school.dyn-dns.org/cgi-bin/shop.pl) findest Du das Teil.

Ich habe allerdings einen MX22 (Handsender). Aber ruf Markus (Tel.: 06758-9699250) mal an, der kann dir sicher sagen ob das bei deinem Sender passt.

kallefly
22.12.2004, 17:37
Hi Ihr Verfrorenen!

Ich hab hier vor ca 2 Jahren schon einmal meine Warmhaltemethode dargelegt.

Also:
Man nehme stinknormale Fäustlinge aus dicker Wolle. Mitten in die Handinnenfläche schneidet Ihr ein Loch ca. 2 cm im Durchmesser. Durch dieses Loch steckt Ihr die Steuerknüppel in den Fäustling hinein, der Daumen rutscht dabei aus seinem Däumling, und schwups sind Daumen und Finger dort wo sie hingehören, am Knüppel, und es ist lecker warm. So könnt Ihr auch bei Frost lange fliegen, bis die Füße kalt werden.

Viel Spaß kalle aus dem habichtswald

Andreas Michel
22.12.2004, 18:18
Hallo Michi,

hier eine Möglichkeit des Selbstbaues:

Sender-Jacket (http://www.amifly.de/html/sender-jacket.html)

Zisch
22.12.2004, 19:39
Man(n) nehme ein paar alte Wollsocken, mache, wenn noch nicht vorhanden :D , zwei Löcher für Daumen und Zeigefinger und fertig ist der Fliegerhandschuh auch für Minusgrade und Wind...

...oder man stellt sich nicht so Turnbeutelvergesser-mäßig an :D :D

[ 22. Dezember 2004, 19:40: Beitrag editiert von: Zisch ]

Kraeuterbutter
22.12.2004, 21:08
ein PRoblem sind vielleicht auch die Metall-Sender-Knüppel..
die "saugen" einem ja die ganze Wärme aus den Fingern..

ich hab mir für heuer - wenn ich wieder mal Zeit hab - 2 Dinge überlegt:

1.) Knüppel abschrauben, und auf den Ölöfen in der Vereinshütte legen..
wenn ich die dann mit 35-40° wieder aufschraube sollten die doch relativ lange warm sein..

2.) die MEtallknüppel durch welche aus Holz (= saugt nicht wärme aus den Fingern) ersetzen..

in beiden fällen kombiniert mit handschuhen wo die Daumenkuppen frei liegen

(bin Handsenderflieger)

Darius
26.12.2004, 20:55
Hallo,

noch ein Tipp, den ich den Anglern abgeschaut habe:

Ich habe normale Flieshandschuhe. Denen habe ich an Daumen, Zeige- und Mittelfinger am letzten Glied unten einen Schlitz verpasst. oben auf den Fingernagel und oben am mittleren Fingerglied ist Klett angenäht.

Wenn ich fliege, stecke ich meine Finger durch die Schlitze raus und klette die leeren Kuppen oben fest. bin ich gelandet, werden mit einem schnellen Zupfer an den Handschuhkuppen die Finger in den Handschuh gesteckt.

Die Methode Fäustling mit Loch habe ich auch versucht, ist bei mir aber daran gescheitert, dass man die Hände nicht mehr stark bewegen darf, da man mit dem Lochrand sonst den Knüppel stoßt und das geht nicht immer gut...

kallefly
27.12.2004, 09:07
Hi Darius,

bei der Fäustling-Methode muß nur das Loch groß genug sein, dann klappt das. Ich komme sogar noch durch das Loch an diverse Schalter. Zugegeben, es ist gewöhnungsbedürftig, und jeder hat da ein anderes Empfinden, für mich ist es jedoch o.k.

kalle

Darius
27.12.2004, 11:31
Hallo Kalle,

mag sein, dass mein Loch zu klein war :D
Was mich noch gestört hat, dass man für alles was man schnell mal anfassen muss (Akku anstecken, etc.) den Handschuh ausziehen muss.

Hier noch ein paar Bilder:

http://www.rc-network.de/upload/1104145401.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1104145459.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1104145501.jpg

[ 27. Dezember 2004, 12:05: Beitrag editiert von: Darius ]

axman
27.12.2004, 12:44
Hallo,
das selbstgemachte Sender-Jacket gefällt mir sehr. Da kommt meine gekaufte Plastiktüte nicht mit.

Aber vor meinem geistigen Auge taucht beim Beitrag von Turboschroegi folgende Werbeaussage auf :

"winterflugtauglich durch beheizbare Steuerknüppel !"

Das wäre doch mal ein sinnvolles Feature für die neue Sendergeneration nach Gold-Edition, Windows-Betriebssystem, beleuchtetem Farbbildschirm und MP3-Player !

Beste Grüsse und einen guten Rurch nach 2005 !

Axel

Gorbi
27.12.2004, 14:13
na ich habe mir auch ein Sender-Jacket
gem. Anleitung von Andreas Michel gebaut.
Einfach toll, seither habe ich eher zu warme
Hände...

kallefly
27.12.2004, 17:07
Hallo Darius,

allllllso ich stecke den Akku i m m e r vor dem Start an, und stülpe dann erst den Fäustling über!
(haha) Scherz beiseite, es ist sicher gewöhnungsbedürftig, aber ich bin eben noch auf diese Weise eine gute Stunde am Hang geflogen!

Jaro
27.12.2004, 18:30
Hallo!

Es gibt im Reitsportbedarf für uns Modellflieger bestens geeignete Handschuhe! Sie sind relativ dünn (halten aber erstaunlich warm) und sehr elastisch. Auf der Handinnenseite haben sie viele kleine "Gumminoppen" was einen sehr guten Griff beim Werfen von Modellen erzeugt!
Abschneiden braucht man bei den Teilen nichts, sie sind so dünn, dass man prima damit steuern kann (auch gefühlvoll, also nicht nur für Grobmotoriker, die die Ruder digital bedienen -> an und aus, sonst nichts... ;) )

Kosten tun die Dinger ca. 5,- Euro.

Viele Grüße!
Jaro

ursus_1
27.12.2004, 23:33
Hallo Reinhard,

warum schiebst du nicht einfach ein Stück Plastik- oder Gummischlauch über die Metall-Knüppel. Das isoliert, Plastik und Gummi saugen keine Wärme weg.

Viele Grüße

Dieter Harms <ursus>

speeder
29.12.2004, 21:31
Hallo zusammen,
habe auch noch was für Euch gefunden:

http://shop.piel-rcsegeln.com/index.html?lmd=38348.326343

Niels

Habs gerade den Link selbst nochmal ausprobiert, ihr müßt auf Piel gehen.
Dann gibt es auch eine Sendertasche zu sehen.

[ 29. Dezember 2004, 21:39: Beitrag editiert von: speeder ]