PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hangar 9 Yak 54 Carden



Udo k
05.07.2008, 20:38
Hallo Modellflieger!!
Habe gestern meine neue Hangar 9 Yak abgeholt.Bin begeistert vom Preis- Leistungsverhältnis :cool: . Alles sieht zumindest auf dem ersten Blick top aus.Tank für Benziner ist eingebaut ,alle Anlenkungsteile dabei welche man scheinbar sogar verwenden kann ;) .In der englischen Anleitung wird der Einbau eines DA 50 beschrieben welchen ich auch nehmen werde.In den nächsten Tagen kommen Gewichtsangaben und Bilder.Alle Ruder sind mit Stiftscharnieren angeschlagen.
Also mehr die Tage!!
http://www.horizonhobby.com/Products/Default.aspx?ProdID=HAN4650

speedster
06.07.2008, 09:44
Hi

Ich hatte diese Wo einen Bausatz der Yak in der Hand, und muss zum Thema Qualität ein geteiltes Urteil abgeben. Die Flächen sind wirklich von höchster Güte und vor allem sehr leicht! Ebenso die Höhenleitwerke!
Allerdings ist der Rumpf nicht so der Hit! Im Fahrwerksbereich sind verstärkungen eingeharzt, wobei da das ganze Harz verlaufen ist und auch viel zu viel, dann sind alle verklebungen usw. nicht so super sauber, und was mich am meisten gestört hat war dass die fertig montierte Motorhaube ca. 2-3 mm Spalt zum Rumpf hat! Ausserdem war die Folie am Rumpf eine einzige Falte aber gut das ist ja mit ein wenig bügeln wieder ausgebessert!

Ansonsten ein interessanter Flieger bleibt abzuwarten wie dann die Flugeigenschaften sind??



MFG

Flo

ppb
06.07.2008, 11:08
Au prima!!

Hatte in parallel Forum schon eine Anfrage wegen der Yak gestellt, aber leider hatte die da noch keiner. Mach bitte viele Bilder und einen Baubericht!! Den Motor zur Yak habe ich schon geordert, die Yak und der Rest wird demnächst bestellt.
Bei den Amis verfolge ich einen Baubericht http://www.flyinggiants.com/forums/fg42/30713-carden-hangar-9-build.html


Patrick

Mifri
07.07.2008, 06:17
Moin

Ich bin ebenfalls sehr interessiert an die Hangar 9 YAK inkl. DA 50.
Ein Baubericht wäre super und könnte bei der letztendlichen Entscheidung helfen.

Gruß

Mirco

klemens-s.
07.07.2008, 07:03
Hallo zusammen,

ich habe am Freitag meine Hangar9 YAK 54 Carden bekommen :-)
Die Qualität ist im Allgemeinen super, nur ein Schanier vom Seitenruder ist versetzt eingeklebt und am Rumpf sind ein paar Blasen vorhanden.
Der Spalt zwischen Motorhaube und Rumpf ist bei meiner YAK auch vorhanden, aber in den Aluwinkeln sind Langlöcher vorhanden um die Haube zu verschieben.
Ich werde den DA-50 bzw. DL-50 und mit einem Krumscheid-Resorohr 1060-5B einbauen. Um Platz für das Rohr zu gewinnen habe ich den Motordom und den Fahrwerksspant ausgenommen und das Seitenruderservobrett herausgefräst. Den bzw. die Motoren werde ich zunächst starr einbauen und zum Vergleichen dann auf eine doppelte Richteraufhängung umrüsten.
Wenn die YAK fertiggestellt ist, werde ich ein paar Bilder einstellen.

Udo k
10.07.2008, 15:31
Das mit den teils schlechten Verklebungen im Rumpf kann ich bestätigen.
Bei mir fiel das Versteifungskreuz fast von alleine raus.Sonst bin ich weiterhin begeistert .Der Motor war ruck zuck drauf .(Holzklötze mit Seitenzug dabei.)
Leider finde ich meinen Zettel mit den Einzelgewichten zur Zeit nicht .War aber ca 4000g leer.
Ich habe 8411 auf Höhe, 5985 auf Quer und 8811 auf Seite verbaut.
Es ist ein Zündschalter von SM Elektronik drin.Als Weiche kommt eine Emcotec Bic mit Magnetschalter zum Einsatz.
So bin jetzt erst mal zwei Wochen in Urlaub.
Wenn Gott will kommen noch ein Paar Bilder.

ppb
10.07.2008, 15:49
Ja bitte mehr Bilder!!

Dein Dämpfer sieht nach Krummscheid aus. Hat der einen passenden/fertigen Krümmer dazu?? Wenn ja, gib uns bitte die Best. Nr.

Die Amis schreiben was von wegen das die Haube sich losschüttelt und so. Kenne bisher leider nur Bilder, aber das kann ich mir gut vorstellen. Ich staune auch das die keine Probs mit der Motorkühlung haben. Sieht für mich so aus als ob da wesentlich mehr Lufteinlass als Auslass ist.

Berichte bitte weiter! Ich verklopfe im Moment den halben Bastelkeller für die Yak (bin unsterblich verliebt in diese Yak).

Patrick

klemens-s.
10.07.2008, 17:04
Hallo Udo,

welche Stützen für den DA hast du verbaut? Lt. Anleitung sollen ja die 3" (76,2mm) Stützen eingebaut werden. Damit steht der Motor aber sehr weit aus der Motorhaube heraus.

Udo k
10.07.2008, 19:47
Habe gerade nochmal meine "Original Stützen" gemessen,sind 65 mm lang.
Gruß Udo

klemens-s.
10.07.2008, 20:05
Danke Udo.

Udo k
10.07.2008, 21:26
Habe noch den Krummscheid KS 60 /4 .der Krümmer den ich verwenden möchte ist eigentlich für die 2*2 Composite ARF(liegt auch noch in OVP rum),glaube aber das er passt das werde ich aber garantiert erst nach meinem Urlaub wissen.
Gruß Udo

ppb
25.07.2008, 10:59
Udo??

Sind die zwei Wochen Urlaub noch nich rum?
Mach bitte asap mit der Yak weiter!

Patrick

Udo k
29.07.2008, 21:40
Ja wenn man in Österreich Urlaub macht (bei Klagenfurt ) kann man auch einen Abstecher zum Schweighofer machen ( der Laden ist das Paradies!!:D )
Hab Aluservohörner für die Yak gekauft und ein Paar Kleinteile (188 Eur :D ).
So der Krümmer hat gepasst wie dafür gemacht .Dämpfer drin.
Alle Anlenkungen fertig.Bilder kommen morgen.
Hab eben mal kpl aufgebaut um den Einbaupunkt für Weiche und Akkus festzulegen.Nach Personenwaage wird Sie Kpl mit Emcotec Big und 5 Zellen Enelop Akkus(2000 mA) 7800 g schwer werden.











9

ppb
05.08.2008, 15:29
Jungs

lasst mich hier nich so zappeln. Macht doch bitte mit vielen Bildern weiter!!

Patrick

jage
07.08.2008, 14:09
moin Leute,

ich hab hier euern Thread verfolgt und mich dann gleich ma registriert. Ich hab die Yak jetzt seid 4 Wochen, also sofort bekommen, als Erscheinungstermin in Deutschland war. Fliegerisch kannte ich sie nur von dem Video von Hangar9, aber da war schon klar, dass die fliegen muss wie auf Schienen.
Ich hab als Antrieb noch einen King70Rv liegen gehabt und den einfach mal vorgebastelt. Mit dem Motor geht das Teil wie sau und senkrecht ohne Ende. Das war mir dann schon ein bisschen zu viel Power und nu flieg ich die mit ner Engel Super Silence 3Blatt 24x12. Die Qualität hat mich auch bei dem Preis gleich begeistert, allerdings hätte ich nicht so viele Falten im Rumpf erwartet, aber die kann man ja ohne Probleme glätten mit ( Ich mach das mit nem Heißluftfön 2000W und dann mit der Schaumrolle, mit der man Wände anpinselt, damit geht das super und die Falten bilden sich an den Stellen nicht nochmal) =)

Was ich noch als problematisch ansah, war die Art der Schrauben, weil Zoll- Schrauben kannste knicken...also hab ich alle gewechselt. Die von der Kabine auf M3 Sechskant und die am Motor auf M4.

Das angesprochene Problem mit der sich losrappelnden Haube kann ich sehr gut bestätigen- hab ich gemerkt als ich den Motor mal im Garten habe laufen lassen. --> Also Schrauben austauschen, Unterlegscheibe und Schraubensicherung benutzen und die Haube hält bombig fest und man kann die Haube trotzdem noch bequem abnehmen.

Ein bisschen fummeln musste ich auch mit dem Krümmer und dem Dämpfer. Ich fliege den Krummscheid Dämpfer und habe diesen einfach mit Wellblechschlauch zum Motor verbunden ( der Motor passt auch ganz unter die Haube).

Dann hab ich nur ein kleines Lock für die Zündkerze machen müssen und "ein bisschen" Blei hinten ins Heck legen müssen ( 350g ) xD

Mit dem Motor kann ich ne gute Viertelstunde fliegen, aber der DA50 passt natürlich perfekt, ist ja auch dafür ausgelegt.

Bei Fragen könnt ihr einfach hier posten.

hier ist auch ein Video vom Erstflug drin, bei leichtem Wind ( 22 Knoten zeigte die Wetterstation aufem Platz an xD )

... weitere Videos folgen, 3d fliegen und torquen geht super mit dem Ding, sprich----> Die fliegt wirklich wie auf Schienen^^

http://de.youtube.com/watch?v=T_ZIQskZ5xQ

hd-bikerschwarz
10.09.2008, 14:07
Hallo
bin neu hier!!:p
Ich habe nun meine Yak das 4 mal geflogen, und kann nur sagen sie geht ganz gut.
Als Motor verwende ich einen DL 50 mit 23x8 Mejlzlik und MTW TD 75 k Dämpfer. Betankt wiegt sie genau 8,1 kg. Für den DL ein leichtes Spiel.
Begeistert bin ich von der Qualität des Baukastens eigentlich nicht.
Aber der Spalt zwischen Motorhaube und Rumpf ist schon wichtig um die Viberation des Motors aufnehmen zu können und somit keine Klappergeräusche erzeugt.:p
Absolut gut geht sie im langsamen Messerflug sowie Messer loop.(ohne Mischer)
Gruß Reiner

Jey
22.09.2008, 09:25
Hy,
ich/wir wollen evt. auch die Hangar 9 Yak bestellen und daher hät ich nun mal ein paar Fragen.

Der DA50 bzw. DL50 soll ja ausreichend sein, also Torquen ohne Probleme nehm ich an mit genug Reserven ? Auch ohne Resorohr wenn nur ein Topfdämpfer verbaut wird ?

Des weiteren interessiert mich welche Servogrößen in der Yak Platz finden bzw. welche Kraft ausreichend ist ? Auf Quer sollten die 5985er reichen aber was auf Seite und Höhe ? Werden die Höhenruderservos im Höhenruder verbaut oder im Rumpf ?

Und was für ein Gewicht ist minimal machbar bei der Yak ? Eigentlich wollten wir zuerst die Orion Velox da die doch fast 1,5Kg weniger auf die Waage bringt aber die is mir etwas zu teuer. Woher kommt der hohe Gewichtsunterschied bei 2 Modellen gleicher größenordnung ?

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Gruß Jochen

Funflyer 77
25.10.2008, 17:44
Gibts was neues ?

Sollten ja doch schon einige fliegen.

Eventuell auch Elektro??


Gruss gert

markus 33
05.11.2008, 06:58
hallo ich würde mich für die yak interessieren hat jemand genaue daten zum leergewicht (bausatz) will sie mit 12s und turnigy 80-85-B bauen war mal eine zum verkauf mit diesem motor und auch 12s er hat ein abfluggewicht von 6,7kg angegeben was mir aber sehr gering vorkommt.

gruß markus

markus 33
07.11.2008, 06:57
hallo habe jetzt mal so überschlagen motor,luftschraube,regler+kokam 4000 machen schon 3kg aus ein abfluggewicht von 6,7kg ist unmöglich ich kann nicht was der bausatz alleine an gewicht hat aber unter 8kg wirds schwer zubleiben,aber ich werde berichten denn ich baue sie mir über die wintermonate.

gruß markus

Peter L.
08.11.2008, 01:31
wie siehts denn mit der Tragflächenbefestigung bzw Steckung aus ? Ist bei dem Flieger soviel Styorpor verbaut oder täuscht das auf den Fotos?
Lg. Peter

Mark M
08.11.2008, 19:33
Die QQ-Yak 2,2m wiegt ca. 7,3kg mit einem 12s 5000mAh.

Weitere Details hier:
http://www.markmaibom.de.tl/Fachbericht-QQ-Yak.htm

Dort sind auch Bauteilgewichte angegeben.

Mit diesem Paket bin ich sehr zufrieden und fliege die kleine Yak ganz gerne.

Gruß
Mark






herbstausverkauf euf meiner Homepage beachten!

markus 33
26.11.2008, 20:39
Hallo
Na wie siehts aus baut gerade einer an der Yak,der nächste schwung kommt ja ca. mitte ende december

gruß markus

Marcel R.
02.12.2008, 21:57
Hallo,
wo habt ihr euer YAK bestellt bei sämtlichen Händlern die ich gefunden habe ist sie nicht Lieferbar!
Wenn ich einen DA/DL50 nehme passt da dann der MTW Krümmer für die QQ YAK?
Den habe ich schon daliegen mit einem TD75 Dämpfer!
Gruss
Marcel

jage
04.12.2008, 19:40
Hi Leute,
ich habe die Yak die letzten paar sonnigen Tage in dieser Saison geflogen.
Motorisiert mit nem 70er King+ Zimmermann Dämpfer ging das Teil wie Feuer.
Bei schön austrahiertem Schwerpunkt kann man die Yak richtig schon langsam machen und sie im Leerlauf runterschweben lassen, ohne großen Aufwand. Messerflugeigenschaften sind wie schon oben gesagt super, aufem Rücken auch ganz okay.

Jetzt hab ich aber auch mal ein bisschen Kritik:

1. Der Bausatz hatte am ganzen Rumpf Falten geworfen, die ich aber ausbügeln konnte.
2. Die dummen Zölligen schrauben könnt ihr alle gleich ma vergessen, die taugen nicht die Bohne. Die hab ich gewechselt ( Kabinenhaube 3mm Gewinde, Motorhaube 4mm.
3. Da ich meinen Motor hängend eingebaut habe, rappelt die Kiste einfach ohne Ende, aber war ja meine Schuld. Ich hätte mir auch extra nen DA50 kaufen können, aber da spar ich mir lieber die 550€ für was anderes.
4. Ein Seitenruderscharnier passte bei mir auch nich.
5. Die EWD ist schonmal vorsorglich im Werk total daneben eingestellt. Ich schaffe es einfach nicht, die Höhenruder symmetrisch einzustellen, da das linke Höhenleitwerk tiefer als das rechte Leitwerk sitzt. Das hat zur Folge dass ich die Maschine nicht "ruckartig" in die Torque- Position bekomme und sie mir immer nach rechts ausbricht. Das gleiche Spiel hab ich auch bei engen Loopings. Da bin ich gar nicht begeistert von.

Also ich empfehle Einsteigern und Sparfüchsen, wie mir doch lieber ne andere Kiste. Wer interesse an meiner hat, kann mir ja mal ein Angebot machen.

Verbaut wurden auf allen Rudern Hitec HS645MG, die reichen da dicke für ( Ruder geben nicht nach) Ansonsten hab ich noch nen schönen Tanknippel eingebaut und als Deko ne weiße Stabantenne. Luftschraube ist eine Engel Supersilence 3Blatt 24x12+ Engel 90mm CFK Spinner.

Bilder auf Anfrage, wer Interesse hat, kann sich bei mir per PN melden.
lg,

Jan

markus 33
11.12.2008, 18:48
Hallo

Nach langem warten ist sie da,ich bin von der Verarbeitung begeistert.
volgende Komponenten werde ich verbauen

Motor: Turnigy C-8085-170
Regler: Turnigy Sentilon 100A
Akku: Hacker 12s1p 5350mAh
Servos:
Seite: HRS-5990TG
Höhe: 2xHS-5985MG
Quer: 2xHS-5955TG
Empfenger: Spektrum AR 9000

Zum Gewicht:

Rumpf: 1599g
Fläche re: 568g
Fläche li: 567g
HLW re: 143g
HLW li: 142g
SLW: 135g
Steckungsrohr Flächen:184g
Steckungsrohr HLW: 25g
Räder: 135g
Bugrad: 40g
Radschuhe: 132g
Fahrwerk: 352g
Pilotenpuppe 60g
Motorhaube: 380g
Radachesn: 64g
Schrauben u. kleinteile 220g
------------------------------------
Gesamtgewicht Standart: 4723g


Da muß noch einiges erleichtert werden

markus 33
11.12.2008, 21:00
weiß jemand wo ich ein passendes CFK Fahrwerk bekomme Spurbreite 470mm,Höhe 250mm,Auflagefläche ca.165



gruß markus

Marcel R.
11.12.2008, 21:05
KHK?

heliifly3d
12.12.2008, 00:52
Schau mal bei Elster-Modellbau nach. Ein Freund fliegt diese auch in 12S Konfig. und hat ein FW der oben genannten Firma verbaut.:D Meine sollte auch nächste Woche zum abholen bei der H.F. in Wien bereit liegen.:D Ich lass mich überraschen. :eek:

Jörn Knott
12.12.2008, 02:37
Kann mir mal einer sagen was so nee Styro Fläche der YAK wiegt?

Baue grade neue Flächen für nee Extra mit 2,2m... Will da mal so ein paar vergleichswerte haben:)

Lieben Gruß

Jörn

markus 33
12.12.2008, 06:46
Hallo Jörn

schau doch mal etwas weiter oben

gruß markus

Deraligator
18.12.2008, 19:38
Moin,

nachdem ich nun ein paar Kästen selektiert habe, bin ich fest überzeugt von dem Flieger.

Welche Servos sollte man dort verwenden?
Ich bin total unschlüssig.

Verbauen werde ich einen DA 50.


Stelle ein Paar Bilder ein wenns losgeht.


Grüsse

Florian

Big Edge
18.12.2008, 20:38
Was lese ich denn da...?
Florian weißt schon das die Yak nicht für ein Schubrohr im Hinterteil ausgelegt ist, die Freimachung im Rumpf ist fürn Dämpfer:-)
Ne mal ehrlich die Yak gefällt mir auch sehr gut!
Nimm doch die HS5955 die werden genug Bumms haben, oder die 7,5V Servos DYMOND DS 9900 BB MG digital/coreless und die direkt mit 2S betreiben über 1-2 ACT Empfänger.
Ich würds so machen.

Gruß
Fabian

Deraligator
18.12.2008, 20:51
Hi Fabian,

ja ist ja gut...einen Funkenzünder kann man nebenbei schon mal haben...:D

Ich dachte auch an 5955. Dachte nur, alle erklären mich für bekloppt diese einzubauen. Na gut...dann ran....DS 9900 hab ich auch schon gedacht....zumal Spektrum auch direkt an 2S geht......hmmm

Aber nen PB Sensor ist ja auch ganz lecker. Das ganze mit 2 x 2S 1700mAh.



Grüsse

Florian

Big Edge
18.12.2008, 21:09
Hast ja auch riesen Ruderklappen.
Ich sachma die 5955 haben sich bewährt, mit den DS 9900 machste natürlich das Versuchskanickel mehr oder weniger.
Aber der Preis wäre sicher mit den 9900 attraktiver.
Da hast die Qual der Wahl... :-)
Ich würd 2 x 2S + Akkuweiche und ein Empfänger(Hochstromfest) nehmen und da direkt die Servos einstöpseln.
Leicht, preiswert und ohne viel Schnickschnack ;-)

Fabian

Marcel R.
18.12.2008, 21:32
Hallo,
ich baue mir gerade die Yak54 von Somenzini auf mit 2,18m!
Ich werde auf die QR und HR 4x Hitec HS 5985MG setzten und auf das SR 1x HS5955TG!
Als Empfänger kommen 2 DDS8 rein!
PowerBox Sensor Schalter mit 2x Fepo4 6,6V/2300mAh Zellen

Gruss Marcel

heliifly3d
18.12.2008, 23:14
Habe selbst auch gerade eine Hangar 9 Yak im Bau:D und wollte mal fragen, wie es bei euch mit der Rumpfansaugung des DA50 aussieht ? Habt ihr in original verbaut oder habt ihr auch eine Ansaugtröte am Vergaser.:confused: Sind eigene Luftleitbleche von nöten, sowie eine Abschottung zum Auspuff hin zwecks ansaugung von Warmluft:confused:

LG Jürgen

markus 33
03.01.2009, 09:13
Hallo ich hätte da eine frage wird das landegestell nur mit den 4 schrauben in das holz geschraubt ohne sicherung?Wer kann mir weiter helfen.

Gruß markus

jage
05.01.2009, 12:48
Hallo Markus,

erstmal noch locktite verwenden, aber nur zur Unterstützung. Dann hab ich noch zusätzlich Unterlegscheiben verwendet, die mit den Schrauben auf das Brett verharzt wurden. Könnte man machen, es gibt aber bestimmt noch bessere Ideen. Wenn du die immer sanft landest, passiert eh nichts. Mein FW hält bombig.
lg,
Jan

markus 33
05.01.2009, 17:08
Hallo Jan
Hast du das Original FW oder ein GFK werde so auf 8,5kg Abflugg. kommen würde gern etwas Gewicht einsparen,aber Pilot und Radschuhe beibehalten.Fliege 12s und mein Motor hat auch schon 1260g ist alles sehr schwer!Und bei dir

Gruß Markus

jage
06.01.2009, 20:33
Hallo Markus,
also bei mir spielte das Gewicht keine Rolle. Ich hab die Puppe zwar weggelassen, weil die nich so mein Fall war, aber ich komme vollgetankt und mit Original FW auf 8,3kg. Verbaut als Motor ist ein King70RV :D

Mit dem pustet der die Kiste von 0 auf 100m in ein paar Sekunden :D

Halbgas torquen kein Problem, sogar gerissene Rollen bei fast Vollgas sind auch machbar ohne Probleme.
lg,
Jan

P.S.: Falls du jetzt dachtest, dass ich die auch elektrisch motorisiert habe, hast du dich wohl getäuscht :D :D :D Bei mir muss das noch nach Spritt riechen.

Nils_93
08.01.2009, 13:19
sind die 10/12kg pro servo ausreichend? (DS 9500 BB MG)

jage
08.01.2009, 19:07
jo die reichen. Ich fliege meine auf allen rudern mit HS 645 MG und die geht bombig damit. Zumindest geben die Ruder nich nach^^ und für den Einstieg haben die mir gereicht.

Nils_93
09.01.2009, 08:55
und bekommt man ne power box basic rein?muss man eher vorne oder doch eher hinten ein paar gramm blei rein machen?soll laut hangar 9 das sr servo hinten rein, oder vorne?
Danke im vorraus
Mfg Nils

jage
09.01.2009, 18:39
hallo Nils,
ich hab das SR Servo vorne verbaut. Laut Anleitung sollte es vorne verbaut werden, gegebenenfalls hinten. Da ich aber so nen schweren Motor verbaut habe, musste ich 110g Blei hinter die Kabine setzen. Damit ist sie etwas schwanzlastig, aber für mich optimal zum 3D Fliegen.
lg,
Jan

Nils_93
09.01.2009, 23:48
THX!
Werde sie mir morgen bei staufi krallen!
Seite kommt dann ein D 9900 MG BB Digital Coreless (:confused: whats that),
Quer und Höhe kommen die D 9500 MG BB

W.Genger
10.01.2009, 09:59
Hi,

in einem Coreless Motor sind am Rotor Permanentmagneten verbaut wodurch kein Kern (Eisenkern) benötigt und der Rotor hohl aufgebaut wird. Die richtige Bezeichnung wäre auch Glockenankermotor. Coreless bedeutet jedoch nicht Brushless, das wird auch manchmal verwechselt.

Gruß,
Wolfgang

Nils_93
10.01.2009, 10:34
Danke für die erklärung!
Jetz weis ich auch was ich gleich kaufe!:D

Nils_93
12.01.2009, 17:43
Ich hab jetzt die servos, und ne powerbox basic.meine d 9500 vertragen max 6V und das D 9900 max 7,4V.Für beide Servos würde ich gerne die maximalen V nutzen.Ist das irgendwie machbar?
Mfg Nils

Nils_93
13.01.2009, 13:01
...die D9900 MG BB.Hab mir mal die Klappen angekuckt, und bin aus dem staunen fast nicht mehr raus gekommen!Man(n) sind die riesig.:D Da verbaue ich doch lieber die stärkeren servos.Meine frage ist nun:Gibt es ne Weiche die 7,4 Volt ausspuckt, und bezahlbar ist?
Mfg Nils

PS:Stellt doch bitte noch mal paar Bilder vom aufgebauten zustand/innenraum/flug rein.Danke!

Deraligator
13.01.2009, 13:39
Moin,

nachdem ich jetzt alles so langsam beisammen habe kann es losgehen.

Heute kam der DA.:D :D :D
Den passenden Dämpfer mit Krümmer werde ich die Tage ordern, wenn ich weiß was ich da genau brauche.

Die für mich angefertigte Powerbox Sensor, welche 7,0 V liefert, kam am Donnerstag. Daran kommen die beiden 2S 1700 mAh.

Als Servos kommen die DS 9900 von Dymond (Staufenbiel) zum Zuge.

Weiteres folgt......

Grüsse

Florian

Big Edge
13.01.2009, 19:22
Wo ist der Fliescha...???
Ich dachte wir sehen noch was aus Holz und Folie...

Gruß
Fabian

Deraligator
14.01.2009, 20:21
Hallo!

Heute hab ich die drei Kisten mitgenommen.....

Habe alles mal zusammen gesteckt......naja....es geht so...

Die Flächen passen nicht ganz an den Rumpf, sie haben ein wenig Luft, allerding hab ich sie von innen noch nicht verschraubt. Die rechte Fläche ging sehr schwer auf das ziemlich kurze Rohr zu stecken.
Ansonsten kaum Falten und keine Dellen!

Bei MTW habe ich einen Dämpfer mit, für diesen Flieger passenden, Krümmer bestellt.

Die 3 inch langen Motorträger sind auch auf dem Weg von Toni Clark.

Von der Bauanleitung darf man echt begeistert sein, viele Bilder - alles Klasse!
Das Zubehör kann man als echt komplett bezeichnen.


Dann mal den Lötkolben anheizen......:D :D

Grüsse

Florian

Deraligator
14.01.2009, 23:23
So, ein Höhenruder ist schon fertig....

Nils_93
15.01.2009, 08:58
Sind die anlekhebel fürs servo schon dabei?

Deraligator
15.01.2009, 09:17
Hallo!

Nein die Hebel sind nicht dabei!

Nils_93
15.01.2009, 09:20
Und sind verwendbare im Kasten?Kannste mal nen link reinstellen zu den hebel?Danke!

Deraligator
15.01.2009, 09:23
Also die Servohebel liegen nicht bei!

Hier der Link:

http://www.modellhobby.de/Zubehoer/Alu-Servohebel/3D-Alu-Servohebel-52-mm-4-Stk.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03119811&t=130&c=117&p=117


Die Anlenkung zur Flosse ist mit drin!

Grüsse

Florian

Nils_93
15.01.2009, 09:29
THX.Und ist was fürs SR drin?Was nimmst du da?

Deraligator
15.01.2009, 09:32
http://www.modellhobby.de/Zubehoer/Zubehoer-f-Grossmodelle/Servohebel-SH-10.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=043177232&t=130&c=2324&p=2324


Der hier sollte es tun....:D :D

Nils_93
15.01.2009, 09:42
sollte das teil nicht leicht nach hinten geschwungen sein damit das eine seil beim voll ausschlag nicht durchhängt?(Hab ich irgendwo beim nem anderen Kunstflug Thread gelesen.)
Mfg Nils

Deraligator
15.01.2009, 22:10
Heute ging es mit der Motorhaube und dem Anlenken des Seitenruders weiter. Nicht Spektakuläres, nur ein bisschen fummelig mit den Drähten.

Die Haube passt, entgegen anderer Erfahrungen bei mir perfekt und ohne Spalt an den Rumpf und die Kabinenhaube!


Grüsse

Florian

Deraligator
16.01.2009, 22:30
Moin,

heute ging es mit der Querruderanlenkung weiter. Das Anlenken der Ruder ist damit abgeschlossen.

Heute kam außerdem ein Paket von MTW und eins von Toni Clark.

Von MTW kam ein Dämpfer mit zwei Krümmern, der eine ohne Versatz und der andere mit 25mm Versatz nach unten. Der mit Versatz kommt zum Einsatz - der ohne geht zurück. Danke an Volker Weiherhäuser!

Von Toni kamen die 3 Zoll Motorträger.

Als nächstes kommt der Motoreinbau.

Schade das beim DA keine Bohrschablone beiligt. Würde es mir leichter machen:D :D :D

Ein wenig unschlüssig bin ich mit der Positionnierung der PB Sensor. Im Rumpf kommt nicht in Frage da ich keine Lust habe jedes mal die Haube runter zu nehmen.

Grüsse

Florian

Jörn Knott
17.01.2009, 18:46
Grüß dich Florian,

sieht ja schon gut aus, baue auch grade eine für meinen Kumpel aus Stappelfeld, allerdings baut er nen Greve rohr mit ner 24x10SS ein.

Habe heute den Rumpf im mittleren bereich mal etwas von Holzstreben befreit. Um das Styro zu schützen nee lage Kohle eingelegt sowie das Reso und den Krümmer angepasst.

Bist du in Stappelfeld im Verein?

Vllt sieht man sich ja da nächstes Jahr mal ;)

Gruß Jörn

Deraligator
18.01.2009, 21:36
Moin!

Am Wochenende ist nicht viel passiert.....der Motor ist drinne!

Er sitzt zu 100% in der Mitte der Haube. Mit den 3 inch Stützen passt der Abstand vom Propeller zu Haube bestens! Da werde ich nichts mehr ändern.

Grüsse

Florian

brosi
20.01.2009, 11:11
...und dass Du sie MIR mal schön ordentlich baust :D:D:D

Deraligator
20.01.2009, 16:48
Hallo!

Der Motor und der Dämpfer sind nun angepasst.

Jetzt noch die Vergaseranlenkung...gut ist...

Wo schraube ich die PB Sensor hin??

Ansonsten soll es, falls es das Wetter zulässt, am Wochenende losgehen....


Grüsse

Florian

jage
20.01.2009, 16:54
haste kein Platz mehr an der Auflage, wo das Seitenruder verbaut ist ?! Bei mir sitzen da beide Akkus und der Empfänger.
lg,
Jan

heliifly3d
20.01.2009, 19:20
@ Florian

Servus, baue gerade auch eine, nur sind mir beim Umzug die Motorhaubenwinkel abhanden gekommen.:cry: :cry: Kannst du oder jemand anders mir die Maße übermitteln. Wie siehts bei euch mit der Krümmerlänge aus, hab einen TD 75 K mit DA 50 R verbaut. Habt ihr das Brett für die Aufnahme des Dämpfers verbaut oder anders gelöst ?:confused:

Danke im voraus

Jürgen

Deraligator
20.01.2009, 19:27
Hallo!

Die Winkel haben eine Kantenlänge von 19mm. Breit sind sie 10mm.

Ich habe den selben Dämpfer. In das Brett für den Dämpfer habe ich dicken Silikonschlauch eingezogen. So hält es bombig......
Den Krümmer habe ich auch von MTW. Welche Länge meinst du?

Grüsse

Florian

heliifly3d
20.01.2009, 19:42
ich meine die Krümmerlänge selbst, da ich noch bevor ich deinen Beitrag zum bestellten Krümmer für die Yak, bei Volker einen Krümmerbausatz bestellt habe. Kannst du mir vielleicht auch den Abstand der Löcher von der Kante aus bei Winkeln abmessen ?

Danke

jage
21.01.2009, 12:54
Moin Florian,

wie es aussieht könnten wir dann ja kommende Saison in Barver zusammen mit unseren Yaks fliegen :D
lg,
Jan

Deraligator
21.01.2009, 12:57
Ja, das kann hinkommen....

Barver ist eingeplant!

Grüsse

Florian

Deraligator
21.01.2009, 23:26
Hallo!

Es ist bis auf die Kabel zum Höhenruder, die Positionerung der Empfängerakkus und dem festpappen des Empfängers vollbracht.

Die Ausschnitte in der Motorhaube habe ich mit Neoprenschlauch "angehübscht".

Die Powerbox hat so die beste Position gefunden. Sonst hätte sie nur an der Unterseite, ziemlich unsichtbar Platz gefunden - jetzt kommt man gut ran ohne sich zu verrenken.:D

Die Verklebungen im vorderen Bereich habe ich mit "Belizell" nachgeklebt. Die Pampe schäumt ganz nett auf und dringt tief ein Spalte ein. Zudem bildet sich eine dicke zähelastische Sicke, so hab ich wenig angst das sich die Hippe unter den Vibrationen zerlegt.:D


Eine Woche gemütliches montieren und schon hab ich nen hübschen Flieger. Wetter sieht ganz gut aus....wird schon......


Grüsse

Florian

Big Edge
22.01.2009, 18:42
Hi Florian,
oberstes Regal :-)
Die Büchse ist ja mal wirklich flux zusammengeschraubt!
Dann sag uns nochmal das Flugfertige Gewicht und gib mir bescheid wann Erstflug ist.
Und denk an alles woran du noch denken musst :-)

Fabian

Deraligator
22.01.2009, 23:10
Hallo!

Abflugbereit! - fast -

Ich habe noch schnell eine zusätzliche Durchführung in den Tank geschraubt zum Betanken. Den Entlüftungsnippel und den Betankungsnippel hab ich in die Motorhaube geschraubt.

Der AR7000 Empfänger sitzt - alle Kabel abgelängt.

Was nun doch noch fehlt sind die Empfängerakkus. Die mach ich fest wenn ich den Schwerpunkt einmesse. Ein grober Griff unter die Fläche ergab, wird wohl ohne Blei gehen...:D :D :D

Ein Elektronischer Zündungsschalter sollte morgen von Engel Modelltechnik eintrudeln.


@Fabian:
Was muss ich alles mitbringen??:D :D
Samstag gehts los....wo genau, sach ich dir am phone......



Grüsse

Florian

afischst
23.01.2009, 17:07
Hallo,
ich habe eine Frage.
Wie groß sind Seitenzug und Motorsturz bei der Jak.
In meiner Baubeschreibung sind Kieferleisten erkennbar, die zumindest einen Seitenzug erkennen lassen. Das deckt sich auch mit Fotos von Udo K. Die Fotos von Deraligator zeigen die gleichen Kieferleisten mit Rechteckquerschnitt die meinem Bausatz beiliegen. Wenn diese so montiert werden hat der Flieger 0 Seitenzug und 0 Motorsturz. Ich baue einen DA 50 R ein. Wer kann mir hierzu weiterhelfen?
Vielen Dank im voraus.

Gruß
Stefan

klemens-s.
23.01.2009, 17:36
Hallo Stefan,

bei meinem Baukasten sind die beiliegenden Leisten mit 2,5° angeschrägt.

Gruß
Klemens

afischst
23.01.2009, 17:53
Danke Klemens für die schnelle Antwort. Ist aber nur Seitenzug,oder?
Kann fast nicht glauben das der Motorsturz 0° sein soll.
Gruß
Stefan

klemens-s.
23.01.2009, 18:08
...ja nur der Seitenzug.

Gruß
Klemens

Florian Nagel
23.01.2009, 19:18
Kein Motorsturz ist ja auch völlig normal bei Kusntflugmodellen, speziell auch Yaks...
Mitteldecker, Höhenleitwerk und Motorachse alle (fast) in einer Linie mit den Flügeln, Keine EWD und Symmetrisches Profil. Da gibts einfach nix durch Motorsturz zu korrigieren.

Gruß, Flo

Holz
23.01.2009, 22:18
Hallo,

sind die Leim-Harzraupen entlang der Spanten am Übergang zum Styropor vom Hersteller eingebracht worden?

lg Werner

Mark M
23.01.2009, 22:54
hallo,

bei der 3W Yak ist der Motorzug sogar etwas nach oben.
Die Yak fliegt damit sehr neutral, dafür ist auch halt QQ Somenzini verantwortlich. Ein ausführlicher Bericht erscheint bald in der Modell.

Die Leimstellen wie oben zu sehen, sind gar nicht gut, sowas bringt nur Gewicht und kein hauch von mehr Stabilität.

Gruß
Mark

Deraligator
23.01.2009, 23:19
Hallo!

Die "Leimstellen" sind mit Belizell von mir gemacht. Ich denke schlecht sind sie nicht, wenn man die "Klebungen" vorher angeschaut hat.....da konnte man nur Verbesserung erreichen.

Gewicht?? Eine Tube Belizell enthält 14,5 gr. Für alle "Nachklebungen" ging eine halbe Tube drauf!

Gute Nacht

Florian

Stephan Siemund
25.01.2009, 18:19
Hallo Florian
anbei wie versprochen ein paar Bildchen vom Erstflug heute auf unserem Platz, zum Teil schon mit leichtem Abendsonneeinfluß :)
Gruß
Stephan

Deraligator
25.01.2009, 19:26
Hallo!

Wie ihr sehen könnt, war es heute soweit.....

Schwerpunkt genau nach Anleitung - ohne Blei realisiert!

Gas geben, leicht ziehen..... Fliegt. Mehr gibts nicht zu sagen. Hängt an der Latte bei knapp Halbgas. Aber da kommt noch mehr.......:D :D :D

Was machen die anderen???

@ Stephan: Vielen Dank für die Bilder!!! Sehen spitze aus!!!


Grüsse

Florian

Nils_93
25.01.2009, 19:41
wo issen dein spornrad?

brosi
25.01.2009, 20:23
Was machen die anderen???



...die sitzen in der Bude und schrauben :D

Gratulation!

gruß
brosi

Jörn Knott
25.01.2009, 21:14
Zitat:

wo issen dein spornrad?

Hatte angst vor dem erstflug :D

Alles gutte zum erstflug Florian ;)

Gruß

Jörn

Deraligator
25.01.2009, 23:42
Nabend.....


Das Sponrad ist nach exakt einem Meter Rollen einfach abgebrochen......ich mach aber ein neues dran....


Grüsse

Florian

Jürgen Feldhaus
04.02.2009, 21:11
Hallo

habe mir Heute auch die Yak zugelegt gibt es von euch noch weitere Flugberichte .
Speziel wie Leistungsstark ist der DA 50 Torquen mit Leistungsreserve oder am Limit

Gruß Jürgen

Deraligator
05.02.2009, 14:15
Hallo!


Gas geben, leicht ziehen..... Fliegt. Mehr gibts nicht zu sagen. Hängt an der Latte bei knapp Halbgas. Aber da kommt noch mehr.......:D :D :D


Grüsse

Florian


Grüsse

Florian

Jürgen Feldhaus
05.02.2009, 15:10
Danke

bin beruhigt....

Gruß Jürgen

turbo_tom
06.02.2009, 19:29
Hallo weis noch jemand wo es die Yak gibt bei staufenbiel ist sie nicht mehr lieferbar:cry:

Holz
06.02.2009, 19:32
Hallo,

zb. hier:

http://www.der-schweighofer.at/artikel/75227/yak_54_arf_carden_edition_hangar_9_2261mm

hier dürfte sie bald erhältlich sein, sogar zu einem besseren Preis:

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=74594&osCsid=27159cd65a6e0a1912d9893766bd5c3e


lg Werner

turbo_tom
06.02.2009, 19:37
ok wenn dann nur Lindinger (Preis) was bedeutet gelb nur noch wenige vorhanden oder trift bald ein ?

Holz
06.02.2009, 19:41
Hallo,

trifft bald ein. Hatte bis vor kurzem noch den Status auf "rot" und auch noch kein Bild vom Modell eingestellt. Sollte also in überschaubarer Zeit da sein.

lg Werner

oetzi9
09.02.2009, 00:06
Hallo Deraligator

kannst du mal mitteilen, wie zufrieden du mit den Dymond 9900 Servos bist .
Du hast doch auch die Powerbox Sensor im Einsatz, wie sieht es mit den 5A Dauerbelastung aus?, bin auch am überlegen dieses Setup zu fliegen jedoch wäre auch meine überlegung an den Dymond 9900 Servos 2 FEPO4 Zellen direkt anzuschliessen, Servos können ja 7,2V.


Gruß

Chris

Xtra_funnator
09.02.2009, 17:57
Servus Chris

Kann dich behruhigen der sensorschalter hällt das locker aus
flege auch schon seit anfang letzen jahres mit dem sensorschalter in meiner ef yak ohne probs und ich habe auf fast allen rudern das Hs5985 und auf dem setenruder das Hs5955.

MFG Tobi


MFG Tobi

Deraligator
09.02.2009, 19:49
Hallo!

Wie schon beschrieben, ist es kein Problem! Wenn du sie direkt mit der Spannung versorgen willst, musst du die PB in der gewünschten Spannung bestellen. Ich habe auf Empfehlung von E. Deutsch nun 7V. Diese Spannung können die LiPo´s immer liefern!


Grüsse

Florian

Jürgen Feldhaus
10.02.2009, 18:22
Hallo
habe heute meine Dymond DS 9900 bekommen und am Servotester gehangen
man die fiepen aber heftig ist das normal ??

Gruß
Jürgen

3DMatze
10.02.2009, 20:07
schleiß mal n neues Hitec oder JR Servo an die sind genau so, also mach dir keine Sorgen wegen dem.

Jürgen Feldhaus
10.02.2009, 20:25
OK

hatte bisher nur Analoge Servos

Danke für die Antwort

Gruß

Jürgen

Deraligator
10.02.2009, 23:14
Hallo!

Ja das Piepen ist schon heftig...aber OK.

Man kann das sogar hören wenn der Flieger vor dir an der Latte hängt....:D :D

Grüsse

Florian

Niklas H
11.02.2009, 08:40
schleiß mal n neues Hitec oder JR Servo an die sind genau so, also mach dir keine Sorgen wegen dem.

Nicht alle, also meine 7955TG oder JR8711 fiepen nichtmehr im gegesatz zu den 59XX Serien, bei den alten JR weiss ich es nicht.

Gruss,

Niklas

Jörn Knott
11.02.2009, 12:02
Also die Dymonds Piepen schon echt Nervig im Vergleich zu 5985 8711 usw. Wenn die Hitecs 100% auf ein ander abgestimmt sind, piept da garnichts.

markus 33
14.02.2009, 14:02
Hallo mal wieder!!!
Meine ist nun auch soweit fertig komplettes abfluggewicht 8,4kg

gruß markus

turbo_tom
14.02.2009, 14:26
sieht gut aus :p

Ihr habt alle noch Glück gehabt jetzt kostet die Yak bei Staufenbiel schon wieder 70 euro mehr, und ich war zu langsam:(

Mazzo
14.02.2009, 18:41
Hallo, ich bin jetzt auch stolzer Besitzer einer Hangar 9 Yak, eigentlich wollte ich die von Extreme Flite aber da sie erst wieder im Mai Lieferbar ist habe ich mir für die Hangar 9 entschieden:)

Beim durchstöbern des Bausatzes ist mir aufgefallen das man das Seitenruderservo auch hinten einbauen kann, warum hat das von euch keiner gemacht?

Geht es hier nur um den Schwerpunkt oder ist die Anlenkung mit den Seilen besser als die mit Stange?

Gruß

Matthias

Deraligator
14.02.2009, 18:52
Hallo!

Also wenn du den DA einbaust, bau es in den Rumpf mit Seilen. Bekommst den CG sonst nicht ohne PB hin.....


Grüsse

Florian

Mazzo
14.02.2009, 19:02
Hallo Florian,

danke für deine schnelle Antwort und deinen Baubericht hier über die Yak;)

Hast du die Art der Anlenkung nur wegen dem CG gewählt?:confused:

Ich werde den DL einbauen, somit dürfte das Gewicht gleich sein.

Gruß

Matthais

Deraligator
14.02.2009, 19:07
Gerne....:D

Ja genau, ich wollte unbedingt ohne PB klarkommen. Leicht fliegt besser..:-)

Das mit dem Seil ist kein Problem....funktioniert perfekt!

pawnee8903
20.02.2009, 13:35
Hab mich auch in die Jak verliebt. Sind die Scharniere schon eingeklebt? Und welcher Spinner ist dabei?

pawnee8903
20.02.2009, 14:33
Ist der Spritschlauch auch dabei?

Deraligator
20.02.2009, 14:53
Hallo!

Kein Spinner dabei!

Spritschlauch dabei!

Scharniere eingeklebt und mit Spaltabdeckung versehen!


Grüsse

Florian

pawnee8903
20.02.2009, 15:01
JUHUUUUUU Endlich mal ein Flieger wo man nicht Scharniere kleben muss. Hält das aber auch?

turbo_tom
20.02.2009, 17:58
Das Problem ist nur das sie zurzeit nirgends Lieferbar ist, soll wohl laut RCU eine verbesserte Version kommen aber erst Ende März.

Holz
20.02.2009, 18:09
Das Problem ist nur das sie zurzeit nirgends Lieferbar ist, soll wohl laut RCU eine verbesserte Version kommen aber erst Ende März.

Nirgends lieferbar? :)

http://www.der-schweighofer.at/artikel/75227/yak_54_arf_carden_edition_hangar_9_2261mm

Das wäre zumindest ein grüner Punkt....

lg Werner

turbo_tom
20.02.2009, 18:14
Ja ok da habe ich wohl nicht geschaut :D

pawnee8903
22.02.2009, 10:31
Kann man den Flieger vom fliegerischen her empfehlen? Wie schwebt das Ding? Wackeln dabei die Flächen oder schwebt sie ganz ruhig?

Mazzo
24.02.2009, 09:38
Hallo, hat von euch jemand das Krumscheid Reso 1060-5B verbaut?

Ich würde es gerne verbauen, habe nur etwas bedenken ob das rein passt.

Laut Herr Krumscheid wird es oft verbaut.

Kann mir vielleicht einer Bilder davon senden, wie er das gelöst hat?

www.krumscheid-metallwaren.de/neu/shop.php?lang=DE

gruß

Matthias

dv
24.02.2009, 19:34
Hallo

Meine Yak ist jetzt auch fast fertig.Als Antrieb habe ich ein DA 50 drin.
Als Dämpfer habe ich ein Komplettset von MTW genommen.Das ist genau für die Yak angepasst,und läßt sich ohne Probleme einbauen.

Gruß Dirk

Mazzo
25.02.2009, 14:52
Außerdem habe ich beim Engel eine 24x8 Pro bestellt und jetzt grübele ich welchen Sinner ich am besten verwende bzw. welcher optisch gut zum Modell passt:confused: :confused:

Wäre schön wenn hier einer was dazu sagen könnte.

Gruß

Matthias

Mazzo
25.02.2009, 14:53
ups da hat noch was gefehlt:eek:

Hallo,

ich nun auch das MTW Set bestellt!

Außerdem habe ich beim Engel eine 24x8 Pro bestellt und jetzt grübele ich welchen Spinner ich am besten verwende bzw. welcher optisch gut zum Modell passt:confused: :confused:

Wäre schön wenn hier einer was dazu sagen könnte.

Gruß

Matthias

pawnee8903
25.02.2009, 16:34
Ich bau den 3W 70 rein. Mit dem DA 50 hat man nicht so viele Powerreserven wie ich auf Videos gesehen habe.

Jörn Knott
25.02.2009, 16:55
Höö, kann eigendlich nicht sein.... :D

eigendlich ist der DA 50 von der Leistung genau richtig, es sei den du willst mimit Mach 2 ausm Tourquen raus :D

3W 70 ist aber auch um einiges schwerer als ein DA 50 öh, sowie du nen fetteren Dämpfer brauchst, kann mir gut vorstellen das du da einbauprobs bekommst. Beim DA 50 ist schon nichtmehr all zu viel Platz aufm Dom...

Ich würde es mir überlegen. Vllt sogar den DL 50 ;)

Gruß,
Jörn

Jörn Knott
25.02.2009, 16:56
Aso, spinner passt der 102mm GFK (WEIß) von Engel sehr gut, zudem sind die auch noch sau leicht!!!

jage
25.02.2009, 17:21
moin Jörn,

ich hab ne Engel 3Blatt SuperSilence 24x12 und den 102mm CFK Spinner von Engel davor. Sieht nicht nur super aus, sondern geht auch super.

@ pawnee:

Ich flieg die Kiste mit nem King 70 und kann aus Erfahrung sagen, dass 70ccm viel zu viel ist. Dazu ist der Motor noch hängend eingebaut und das schlägt sich dann richtig schööön auf die Flächen aus, die total am wackeln sind :D

Im Nachhinein würde ich auch zu dem DA50 tendieren, im schlimmsten Fall noch mit Reso dabei.

lg, Jan

Mazzo
25.02.2009, 17:44
@ Jörn,

vielen dank für den Tip.

Deraligator
25.02.2009, 19:15
DA 50 mit MTW reicht.

Grüsse

Florian

pawnee8903
25.02.2009, 21:51
Warum 70 King zu viel Leistung? Ich dachte immer man kann nie genug Leistung haben. Wie darf ich das verstehen?

Auf di dauer hilft nur Power!

pawnee8903
25.02.2009, 21:53
Der 3W Dämpfer hat 63mm durchmesser. Wieviel hat der DA 50 Dämpfer?
Ist bei der Maschiene schon eine halterung vorgesehen für den Dämpfer?

Deraligator
25.02.2009, 22:06
Leicht fliegt aber besser.....

jage
26.02.2009, 08:44
^
|

einmal das, und die Laufkultur des Motors ist zu stark, der Flieger vibriert am Boden zu stark, was du auch während des Hoverns merkst, da liegt der Flieger etwas unruhiger. Aber die Power is natürlich klasse! Aber Achtung beim Schwerpunkt, bei meinem King liegen 200g Blei mit hinten drin, was so nich geplant war.
lg,
Jan

pawnee8903
26.02.2009, 09:44
@Jage

Ich baue alle Servos hinten ein und evt. einen Akku auch noch. Blei kommt bei mir sicher keines rein. Hast du das SR Servo vorne oder hinten eingebaut?

MFG

jage
26.02.2009, 20:37
vorne, ich fand das nich so schick da außen und ich wollte die Folie nich extra einschneiden. Theoretisch hätte es bei mir auch gereicht, wenn ich die beiden Akkus nach hinten gebaut hätte, aber wie mach ich die da fest ???

pawnee8903
27.02.2009, 12:40
Kann mir noch jemand etwas zum 3W70 in dieser Maschine sagen? Die Maschine wird mit diesem Motor ca. 8,5 kg Abfluggewicht bekommen. Mit dem DA50 ca. 8kg. Aus der Torquerolle heraus find ich den DA 50 schon etwas mager.

tabi
27.02.2009, 22:32
Hallo,

steige hier mal ein.Habe bei meiner Yak einen ZG 62 mit Hydro-Mount verbaut.
Motorspant wurde neu gemacht und mit Gewebe verstärkt.
Es wurde ein Kohlefahrwerk verwendet und auf Radschuhe,Spinner,Pilot ver-
zichtet. Ein leichter Tank wurde verwendet und Pilotenraum ausgeschnitten.
Trotz des schweren ZG kommt die Yak auf ein Gewicht von 8,1kg,das eigentlich ganz ok ist. Hier mal das erste Bild.

Gruß tabi255124

Mazzo
28.02.2009, 08:49
Hallo Tabi,

bist du die Yak mit dem ZG schon mal geflogen? Ich wollte auch erst einen ZG62 einbauen, es meinte aber jeder der Motor sei nicht mehr Zeitgemäß, zu Alt zu schwer außerdem sei die Leistung ohne Reso nicht ausreichend usw.
Welche Erfahrungen hast du mit dem ZG und der Yak gemacht?

Gruß

Matthias

tabi
28.02.2009, 10:05
Hallo,


bin mit der Yak noch nicht geflogen.Auf unserem Platz haben wir ein Problem mit dem Lärm, sprich 79db aus 7m. Da bekommt man den Zg am besten hin(Rumpf-
ansaugung,Hydro-Mount und 21x12 Kohle Dreiblatt. Mit dem Gewicht bin ich
zufrieden.Die Leistung vom DA und DL werde ich nicht erreichen aber nur wegen
der Luftschraube ,sonst ist der Zg ein zuverlässiger Motor.Das ganze läuft dann
viel ruhiger.Hier mal die Gewichtsangaben.
Motor+Schalld.+Zündkerze+Zündung usw. 2350g
Hydro-Mount 346g

Mazzo
08.03.2009, 17:42
Hallo,

habe heute mal das spätere Gewicht meiner Yak ermittelt und dabei komme ich so auf 8,7kg trocken mit dem DA 50:eek:

Mir kommt das etwas viel vor:confused:

Was wiegen eure???

Gruß

Matthias

jage
08.03.2009, 18:39
mit King70 8,3kg nass

Deraligator
08.03.2009, 18:40
Das denke ich auch...was hast du denn gemacht:confused:

Grüsse

Florian

Mazzo
08.03.2009, 18:55
Hallo,

danke für eure schnelle Antwort!

Ich habe im gegensatz zu eurem Setup noch ein Servo für den Chock und statt dem PB-Sensor eine DPSI Mini 5 Doppelstromversorgung der Rest sollte zimlich gleich sein.

DA 50 mit MTW Set

Zündschalter Engel

4x HS 5985MG Hoch/Quer
1x HS 5955TG Seite
1x HS 645 Motor
1x Gaupne C5077 Chock
3x 1500mAh Kokam

:confused: :confused: :confused:

Freak Flyer
13.04.2009, 18:28
hi...

ich hab nen Gr Pro 50cc... der passt ja auch darein... könnte einer von euch ein paar bilder vom Schalldämpfer einbau reinstellen...

weil ich hab einen Krumscheid system und ich weiß nicht ob das vom Durchmesser in den Rumpf passt...

danke

gruß jens

Mazzo
13.04.2009, 20:40
Hallo Jens,

was hat dein Krumschaid für einen Durchmesser?

Gruß

Matthias

Freak Flyer
13.04.2009, 21:28
hi...

55 oder 60mm ums dir genau sagen zu können müsste ich jetzt in die werkstatt fahren...

gruß jens

Mazzo
13.04.2009, 21:58
Hallo Jens,

mein MTW Dämpfer hat 55mm und ist ca. 240mm lang und da ist noch platz.

Gruß

Matthias

Freak Flyer
13.04.2009, 22:41
hi

super danke für deine hilfe...

gruß jens

srzsrd
12.05.2009, 14:03
Hallo Leute, habe seit letzter Woche auch so eine heisssse Maschiene Names Yak 54. Bin schon bald fertig mit dem zusammen Bau, und habe einen Frage betreff der Motorenhaube.:
Muss so viel wie in der Montageanleitung ausgeschnitten werden oder reicht auch einen kleinerne Ausschnitt. Meiner ist jetzt ca. 10 X 12.5 cm. ( Möchte ja nicht, dass es mir das Modell während dem Flug aufbläst und anschliessend explodiert :cry: )
Danke für eure tips.

Mazzo
12.05.2009, 20:25
Hallo,

mein ausschnitt ist genau so groß, bin aber noch nicht mit ihr geflogen, denke aber das es so ok ist!
Hast du im Rumpf das Loch auch aufgemacht hinten beim Seitenruderservo?

Ich habe heute meine zum ersten mal angeschmissen :D da sind mir sehr starke Vibrationen an der Haube aufgefallen, die Haube schüttelt sich sehr stark auf bei 2000 U/min gibt man mehr Gas ist es wider weg und kommt bei ca. 4000 U/min wieder, ist bei voll Gas aber wieder weg:confused:

Wies jemand was da Abhilfe bringen kann?

Gruß

Matthias

srzsrd
12.05.2009, 22:21
Hallo Matthias
Danke für die schnelle Antwort.
Ja, habe beide Löcher aufgemacht (das beim Fahrwerk und SR- Servo), habe sie aber mit einem feinmaschigen Gitternetz abgedeckt. Sieht viel besser aus, als 2 grosse Löcher im Rumpf zu haben.

Hatte den DA50 zuvor in einer Extra 330 PW, war mit den Vibrationen nicht so schlimm. Im leerlauf war es am schlimmsten. Hatte aber bis jetzt noch keine Standlauf, hoffe aber bis ende Woche soweit zusein :p :D

Wie hast Du es mit dem Schwerpunkt? Im Forum haben etliche geschrieben, dass sie viel Gewicht im Heck reinlegen mussten. Bei mir ist es das gegenteil. Hoffe dass ich mit der richtigen Plazierung des DPI und Lipos kein Gewicht in der Front einbauen muss.
Wie war es bei Dir?

Grüsse aus Zürich
Roli

jage
13.05.2009, 08:58
Morgen Leute,

@ Mazzo: Das Schütteln der Haube wirst du nicht ganz vermeiden können, dass is die etwas ungeschickte Haubenkonstruktion. Ich hab die Schrauben zur Befästigung der Haube mit Schraubensicherung ziemlich festgezogen, da haste schonmal viel weniger Vibrationen...ist bei mir zumindest so^^

Das Problem wird dann später sein, dass die Haube immer gegen die Kabinenhaube rappelt und dann vorne die Folie von der Kabinenhaube kaputt macht. Da hab ich bei der Motorhaube oben 2 Unterlegscheiben vorgelegt um 3mm Abstand zu haben.

Wie ist dein DA50 denn eingebaut? Hast du den auf Schwinggummies gebaut oder per Hydomount?!

lg, Jan

Mazzo
13.05.2009, 20:35
Hallo,

Danke für die Info Jan, ich werde mir mal was überlegen ob man da nicht noch einen Spanten oder was rein machen kann, denn ich hab Angst das mir die mal los rappelt.

Mein DA ist starr montiert auf die beiden mitgelieferten Holzklötze.

@Roli

Mein Schwerpunkt ist wie angegeben ohne Blei erreicht, ich meinte ich hätte bei allen gelesen das alles soweit vorne wie möglich muss:confused: :confused:

Die Emcotec liegt bei mir zwischen dem Tank und dem Seitenruderservo, ich musste nur alle drei Akkus ganz vorne unter die Haube packen!

Ich versuch mal noch ein Bild einzustellen!

Mazzo
13.05.2009, 21:10
Hallo, hier die Bilder!

Gast_17316
15.05.2009, 01:39
Eckart aus der Grafik hat mir geholfen mein Modell noch sicherer zu machen!

Wie?

Mit einen fetten FASST Aufkleber!:D :D

Ob das vor einem Absturz hilft weiss ich nicht, aber es sieht ganz schön fett aus.:D :D

In der heutigen Zeit muss mann Farbe bekennen!:D

Das Modell ist wirklich super gemacht! Aber Zoll-Schrauben und keine deutsche Bauanleitung gibt ein Punkte Abzug in der B-Note.


Gruss der Portugiese!

jage
16.05.2009, 09:44
Hey Leute,

@ Vasco: Der Aufkleber sieht cool aus, und bis auf das Spornfahrwerk hab ich alle zölligen Schrauben in m3,m4 & m5 getauscht :D

...die Arbeit war nicht viel und ging eigentlich sehr schnell, weil man dad mir geholfen hat.

@ Mazzo: Ich hab die Winkel an der Haube noch mit 2K Kleber verstärkt, wenn du dann mit Locktite die Schrauben fest machst, hält das bombig

Gruss, Jan

Mazzo
17.05.2009, 19:11
Hallo Jan,

Danke für die Info, ich hatte heute meinen erstflug mit der Yak :D

alles so wie ich mir das vorgestellt hab, einfach ein Traum:p

Mit der Haube habe ich das so gemacht wie du geschrieben hast ;)

Gruß

Matthias

jage
17.05.2009, 19:40
Hey Mazzo,

Glückwunsch zum Erstflug, die Kiste fliegt wirklich ganz gut.

Hast du Bilder "machen lassen" oder keine ?!

Ich kann meine nich verkleinern auf 200kB, das klappt iwie nich...

Gruss, Jan

Mazzo
19.05.2009, 16:44
Hallo,

ich habe nur ein kuszes Viedeo da die Bilder alle nichts geworden sind aber jetzt kommen ein par schöne Tage, da werde ich es nochmal versuchen und die dann einstellen!

Gruß

Matthias

srzsrd
25.05.2009, 19:46
Hallo Leute
Seit 3 Wochen bin ein glücklicher besitzer einer Carden Yak 54 und nun ist es soweit, bin nun ready for take off :)
Muss sagen, ist eifach ein super Bausatz.
Einzig beim Center of Gavity ging es leider nicht ohne Blei, 200gr :cry: :cry:
Ich frag mich nur wie das die anderen gemacht haben die kein Blei verbauen mussten! Das SR Servo ist in der mitte des Rumpfes eingebaut.

Ich bedanke mich jetzt schon bei allen die mir tips geben haben.
PS: 1 Flug Bericht folgt bald.

afischst
06.07.2009, 17:53
Hallo,
mich würde eure Erfahrung bzgl EWD interesieren.
Bei meiner Yak kann ich die Flächen wie auch Leitwerk in verschiedenen Stellungen befestigen. Ich schätze mal daß bei mir hier ein EWD Bereich von +/- 2 Grad möglich ist. Wer ist so nett und kann mir seine EWD Einstellung, die ja normalerweise vorgegeben sein sollte, übermitteln. Ich muß ständig mit Höhentrimmung fliegen, damit sie geradeaus geht. Habe verschiedene EWD Positionen versucht aber ohne großen Erfolg.
Ansonsten ein prima Model. Motor DA 50 mit MTW Paket.
Motorsturz 0 Grad, habe ich hier im Forum bereits erfragt

Danke für eure Hilfe.
Gruß
Stefan

H.F
06.07.2009, 19:44
hi stefan

wenn du bei sämtlichen einstellungen der EWD höhe trimmen musst bist du höchst warscheinlich kopflastig.
hast du schon mal den schwerpunkt nach hinten schieben versucht?

mfg

hugo

afischst
06.07.2009, 20:04
Hallo Hugo,
Danke für deine schnelle Antwort
Habe den Schwerpunkt exakt auf Mitte des Toleranzbandes eingestellt.
Wenn ich im am Ende des Landeanfluges das Gas rausnehme beginnt sie leicht zu steigen. Ich muß dann kurz andrücken, dann paßt es. Meinst Du das hängt mit dem Schwerpunkt zusammen?
Gruß
Stefan

H.F
06.07.2009, 21:47
hi stefan

es hat ein zusammenhang mit sturz, ewd und schwerpunkt.
deine erklärung klingt eigentlich nicht wirklich kopflastig.

beginnt sie jetzt zu steigen weil das gas weg ist oder weil du langsamer wirst?
-auspropieren! wobei du sagst der sturz sei korrekt.

geh mal mit dem schwerpunkt innerhalb der angabe nach hinten.
3D abstimmungen sind mit vorliebe hecklastig. keine angst, die maschienen sind auch so noch gut kontrollierbar, vorausgesetzt man hat bisschen flugerfahrung.

meine akro flieger gehen im langsamstflug alle aufs heck, bei höherer geschwindigkeit passt das wieder. vom gefühl her würde ich bei dieser maschiene die ewd auf 0 bis - 0.5 grad einstellen, dann schwerpunkt im hinteren berreich.
aber nur vom gefühl her!

gibts in diesem tread keine angaben? hab nicht durchgelesen.

mfg

hugo

edit: jetzt hab ich alles durchgelesen, tatsächlich keine info über den cg! leute meldet euch doch hier mal bitte! ;)

Flyer215
07.07.2009, 18:59
Wo liegt bei Euch genau der Schwerpunkt. Bin bereits an hinteren Limit - und muss noch immer "auf Höhe" trimmen.

Grüße
Sven

afischst
12.07.2009, 19:17
Hallo Hugo,
ich habe hier im Thread bereits nach dem Sturz gefragt. Aussage: 0 Grad.
Bei mir gemessen 0,5 Grad tief. Werde mit EWD 1 Grad am Leitwerk mal testen (Nasenleiste unten). Schwerpunkt werde ich noch ein wenig nach vorne verlegen.
Hatte beim Erstflug den Schwerpunkt weiter hinten.
War absolut grenzwertig, agressiv auf kleinste Höhenruderausschläge.
Bin froh das ich heil runtergekommen bin. Alles in allem fliegt sie im Moment nicht schlecht. Die Sache mit der Höhentrimmung würde ich trotzdem gerne hinbekommen.

Zu Svens Frage.
Bei mir momentan genau in der Mitte des angegebenen Schwerpunktbereichs.

Gruß
Stefan

H.F
12.07.2009, 19:22
hi stefan

motorsturz nach unten ist auf keinen fall ok, das ist mindestens auch ein grund das du dann nach oben trimmen musst.
was macht deine maschiene im senkrechten sturzflug? denke das sie leicht auf höhe weg zieht, da du höhe getrimmt hast.
das wäre so nicht ok.

kannst du den sturz durch unterlegen rausnehmen?

mfg

hugo

afischst
12.07.2009, 19:38
Hi Hugo,
werde die 0,5 Grad eleminieren. Ergab sich automatisch so.
Wie Du schon vermutest zieht sie im Senkrechtflug auf Höhe bedingt durch die Trimmung.
Habe also einiges an Versuchen vor mir.

Gruß
Stefan

H.F
13.07.2009, 08:09
testfliegen macht doch auch spass, zumindest mir geht es so.

sturz auf 0, ewd auf 0, rauf , trimmen und wieder runter kommen. wenn du höhe trimmen musstest cg wieder bisschen nach hinten.
gleiches spiel von neuem. irgendwann solltest du sie auf den rücken drehen können ohne merklich zu drücken.

mitteldecker mit der schubachse mittendurch und mit dem symetrischen tragflächen und höhenleitwerkprofil braucht nicht wirklich sturzkorrektur, ebenso nicht unbedingt ewd, das kann mit dem schwerpunkt hingebogen werden. feinste ewd korrekturen können mit der trimung behoben werden (wenn der schwerpunkt für klasschisch z.b bisschen nach vorne wandern soll)

so zumindest praktiziere ich es.

mfg

hugo

Pylo
17.07.2009, 06:29
Moin Yak 54 Gemeinde,

ich kann nur jedem empfehlen, den kompletten Motordom, dort wo keine Dreikantleiten sind, ensprechend zu verstärken.

Mir ist es zum Glück noch früh genug aufgefallen, dass sich das Teil auseinanderrappelt!

Grüße

Pylo

4li3n
16.08.2009, 15:59
Hallo Fliegerfreunde,

habe gestern meine 3W-Xtra-Fun geschrottet und möchte von euch wissen, ob Ihr mal für mich messen könnt wie groß der Abstand zwischen den beiden bis zur Steckung laufenden Motorspanntbretchen ist!?! Wenn dann kommt in diese Yak mein alter 3W 56 B2 rein und der hat zwei Schalldämpfer und diese beiden muss ich da zwischen bekommen, wo nur sonst ein Schalldämper ist.

Mfg

Flyer215
17.08.2009, 11:00
Hallo 4li3n,

den Boxer kannst Du vergessen. Du bekommst die Haube nicht drauf.

Habe den Boxer selbst noch zu Hause liegen. Wie sah das platzmäßig in der XtraFun aus? Gingen zwei Dämpfer rein, oder hast Du mit 2in1 gearbeitet?

Grüße
Sven

4li3n
19.08.2009, 16:44
Tach Flyer215,

meine Xtra-Fun 230 musst ich im Schalldämpferbereich bearbeiten. Also ein wenig Platz schaffen. Aber es war ein unnennbarer Aufwand. Es gingen beide Dämpfer rein. Ein Vereinskollge hat mir von 2in1 abgeraten. Würde Leistungsverlust bedeuten. Was sagt Ihr dazu?

OK, ich bekomm die Haube nicht drauf! Wie breit ist die Haube denn? Ich könnte auch mit kleinen Ausschnitten in der Haube leben.

Noch mal zurück zu meiner Frage:
Wie groß ist der Abstand zwischen den beiden bis zur Steckung laufenden Motorspanntbretchen? Bzw. wie breit ist der Schalldämpfertunnel und kann man den verbreitern?
Und wie groß ist die Haube im Durchmesser?

Danke und schöne Grüße aus FFM.

Flyer215
19.08.2009, 19:21
... die Breite der Haube ist kein Problem. Der 55er 3W geht bis auf einen Ausschnitt für den Kerzenstecker komplett rein.

Wie Du an den Bildern hier im Thread gesehen hast, wird die Haube verdeckt geschraubt. Schöne Optik - aber Du hast dafür eine Rahmenkonstruktion innen in der Haube.
Die Rahmenkonstruktion ist original recht weich, und geht rechts und links saugend über den Motordom. Schneidest Du den Rahmen entsprechend aus, wird die Gesamtkonstruktion zu weich. Siehst das Ganze auch in der Baudoku auf unserer Webseite.

Raum für den Dämpfereinbau: 135mm breit, 85 mm Höhe (für die langen Krümmer, die der 3W56iB2 benötigt, geht's unter der Flächensteckung durch) verbreitern geht nur mit sehr hohem Aufwand. Du musst an die Struktur des Rumpfkastens ran.

Komm doch einfach mal raus, und guck Dir den Rumpf und die Haube an. Sind in Idstein ja nur ne runde halbe Stunde von Dir weg. :cool:

Gruß
Sven

jage
21.08.2009, 19:31
Hi Leute,

kann mir mal jemand sagen, ob es irgendwo Ersatzteile gibt?! Ich brauche nen neuen Rumpf und ne linke Fläche :D

Gruß
Jan

Flyer215
21.08.2009, 19:55
Hallo Jan,

frage einfach mal über den Wero-Engine-Shop an.

Wenn noch Kollegen Teile benötigen... ich würde Kabinenhaube(komplett) und HLW nehmen...

Grüße
Sven

Morphan
27.02.2010, 22:23
Hallo Fliegerkollegen,

ich habe mir nun auch die Yak 54 Carden bestellt.
Freue mich schon auf die Fertigstellung.

Nun ist mir aufgefallen, dass die meisten einen DA 50 verwendet haben.

Jetzt würde mich interessieren was ihr von dem DLE 55 haltet.
Die Leistungsdaten sind ja ziemlich gleich.
Gewicht ist auch ok.., allerdings ist er auch fast 3 Scheine günstige.

Würde mich über Reaktionen freuen.


Gruß Christian

Quadle
28.02.2010, 08:07
Hallo Christian,

also ich habe sie mir letzten Herbst bestellt und noch bis anfang November fertiggestellt. Habe ein DLE 55 verbaut.
Hatte sie fast fertig (Motor, Servos usw.) bis auf die Akkus, als ich sie vorweg mal ausgewogen habe. Dabei stellte ich fest, das ich noch so um die 600g Gewicht auf dem Motordom brauche. Also habe ich dementsprechend meine Akkus ausgewählt und bestellt, musste die dann sammt Zündung auf dem Motordom verbauen. Und siehe da der Schwerpunkt war dann perfekt.
Habe so auch den Erstflug noch Anfang November 2009 gemacht, und muss sagen einfach nur Top der Flieger. Als Dämpfer und Krümmer habe ich das Set vom Gonav verbaut. Damit hat der Motor mit einer Menz 23x8 nach ca. der zweiten Tankfüllung mit 6900 U/min gedreht. Das Gesammtgewicht liegt so bei ca. 8300g, also von der Leistung her absolut ausreichend (auch Torgen ohne Probleme).
Hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen!!

Morphan
28.02.2010, 12:57
Hallo Christian,

also ich habe sie mir letzten Herbst bestellt und noch bis anfang November fertiggestellt. Habe ein DLE 55 verbaut.
Hatte sie fast fertig (Motor, Servos usw.) bis auf die Akkus, als ich sie vorweg mal ausgewogen habe. Dabei stellte ich fest, das ich noch so um die 600g Gewicht auf dem Motordom brauche. Also habe ich dementsprechend meine Akkus ausgewählt und bestellt, musste die dann sammt Zündung auf dem Motordom verbauen. Und siehe da der Schwerpunkt war dann perfekt.
Habe so auch den Erstflug noch Anfang November 2009 gemacht, und muss sagen einfach nur Top der Flieger. Als Dämpfer und Krümmer habe ich das Set vom Gonav verbaut. Damit hat der Motor mit einer Menz 23x8 nach ca. der zweiten Tankfüllung mit 6900 U/min gedreht. Das Gesammtgewicht liegt so bei ca. 8300g, also von der Leistung her absolut ausreichend (auch Torgen ohne Probleme).
Hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen!!

Hallo Quadle,

danke schonmal für die Info, dass wird mir bei meiner Entscheidung auf jedenfall weiterhelfen.
Ich werde mich dann sicherlich auch für den DLE 55 entscheiden.
Welche Akkus und PB hast du denn verwendet?
Würdest du mir mal ein Foto von dem Motordrom machen.?

Grüße

Quadle
28.02.2010, 14:19
Ich habe mich für die KR 2000 mA (Nicd) Zellen von Sanyo entschieden.
Habe zwei Packs a`4 Zellen drin, einmal für die Anlage und einmal für die Zündung. Das Gewicht liegt bei einem Pack bei ca. 295g. Auf dem Bild sieht man jetzt leider nur die Zündung und 1 Pack, der andere Pack ist direkt dahinter Quer verbaut. Es geht zwar knapp daher, aber man bringt die Haube noch einwandfrei montiert oder demontiert (Spanten der Haube). Wie man eventuell auf dem Bild auch sehen kann habe ich den Motordom zusätzlich mit Gewebe und Harz verstärkt. War meines Erachten einfach etwas zu unstabiel.

Morphan
28.02.2010, 16:26
ah ok verstehe.Vielen Dank.
Eins noch.
Wenn dir eh schon Gewicht vorne gefehlt hat,dann hast du sicherlich das Seitenruder nicht direkt angelenkt sondern das Servo vom Rumpf aus mit zügen oder?

Quadle
28.02.2010, 22:28
Ja genau, habe es im Rumpf und mit Zügen angelengt, wie es auch in der Anleitung beschrieben ist!

fuchszentrale
18.04.2010, 18:44
Hallo an alle, bin neu hier und würde mich über ein paar tipps von euch erfahrenen yak piloten freuen :-) Hab seit kurzen den yak 54 bausatz von hangar, leider geht bei mir alles eher langsam voran, da ich noch relativ wenig erfahrung habe. Die servos habe ich zumindest schonmal fast alle drin, seitenruderanlenkung über seilzug... als motor habe ich mich dann aus geldmangel für den dle55 anstatt da50 entschieden. trotzdem habe ich bei mtw das komplettset 39c mit dämpfer und krümmer passend zum dle55 bestellt. das fahrwerk hab ich nun auch schon soweit drin, aber jetzt stehe ich noch etwas ratlos vor dem thema motoreinbau :-( kann mir jemand eventuell leicht verständlich erklären wie genau ich die position für die motorträgerstützen ausmessen kann, sodass der dann mit den beiliegenden holzteilen mit vorgegebenen seitenzug punktgenau mittig der motorhaube zum stehen kommt ? will auf keinen fall falsche bohrungen machen und mich danach schwarz ärgern :-) die andere frage ist wegen der gewichtsverteilung, für die zündung habe ich den dymond 2S mit 2500 mAh vorgesehen. für die empfängerstromversorgung soll eine powerbox dp-sd mit 2 x 2S mit 1700 mAh rein. Hört sich das so an, als dass ich das ganze zeug auf jeden fall richtung motorhaube unterbringen muss ??? hatte grad gelesen das beim einbau des dle55 ca. 600 gramm auf der nase fehlen ?.... Vielen danke im voraus an alle die mir vielleicht helfen können... und da kommen bestimmt noch paar fragen :-)))) Grüße.....

Big Edge
11.06.2010, 20:11
Hallo Yak 54 Piloten,
könnt ihr mir mal sagen wie ihr das mit der Tragflächen- und Höhenleitwerkbefestigung macht?
Warum sind keine Verdrehsicherungsbolzen gesetzt?
Mit den wackeligen zölligen Schrauben kann man die Tragfläche und das Leitwerk ja in verschiedenen EWD Positionen festschrauben. Oder hat das keinen großen Einfluss?
Hat schon jemand was dagegen gemacht?

Wäre über eure Erfahrungen echt dankbar.

Gruß
Fabian

boolat
13.06.2010, 18:48
nicht ein Bestand bei shop.lindinger.at/ :(
oder ich kann an 500euro kaufen.

no stock at shop.lindinger.at/ :(
or I can buy has 500euro.

danke
thx

Deraligator
14.06.2010, 12:50
Hallo Yak 54 Piloten,
könnt ihr mir mal sagen wie ihr das mit der Tragflächen- und Höhenleitwerkbefestigung macht?
Warum sind keine Verdrehsicherungsbolzen gesetzt?
Mit den wackeligen zölligen Schrauben kann man die Tragfläche und das Leitwerk ja in verschiedenen EWD Positionen festschrauben. Oder hat das keinen großen Einfluss?
Hat schon jemand was dagegen gemacht?

Wäre über eure Erfahrungen echt dankbar.

Gruß
Fabian




Keule,

schraub das Ding zusammen, tank voll und reiß den Motor an....dat passt schon alles so....

Hast die Karre schon wieder im Stück?:D


Grüße

Florian

Big Edge
14.06.2010, 14:55
Klar konnte leider erst zwei Runden drehen...
Morgen wieder nach der Arbeit :)
Sie geht ja auch super nur irgendwie nervt das! Die kannste ja bestimmt 2 Grad verstellen. (Kein Bock die immer nachzutrimmen)
Hab sie jetzt immer an der Endleiste hängend (unten) festgeschraubt.
Der Motor sprang sofort an! Eben ein DA :)
Das Höhenleitwerk kann ich dran lassen zum Transport, das ist schonmal supi!
Vielleicht hat jemand noch eine tolle Idee?

Gruß
Fabian

Deraligator
15.06.2010, 00:03
das freut mich...:-)

Bringst sie am Sonntag mit? Wir haben letzten Sonntag den halben Platz verbrannt....:D.... Ich glaub wir waren neun Jets...:D:D


So dann....

Morphan
19.07.2010, 19:08
Hat evtl jemand für mich die Ruderausschläge in mm Angabe?

In der Anleitung sind diese nur in Grad angegeben, möchte ungerne umrechnen:p

Vorab vielen Dank

Gruß Christian

Northwoodhornets
20.07.2010, 08:41
mach Dir einfach Pappschablonen, da brauchst Du nix umrechnen...:D

TMCPB
02.11.2010, 12:09
Hallo

Hab mir gestern die Yak bei Lindinger bei Rot-Status bestellt und schwupps ist sie heute überall auf gelb gesprungen. Wusste gar nicht dass ich sowas kann. Sollte also in 2-3 Wochen da sein.

Das ist mein erstes Modell in dieser Grösse. Ich fliege zwar noch nen Doppeldecker mit 2m Spannweite und auch etwa 8kg, der läuft aber mit nem 32ccm Methanoler. Mit Benzinern hatte ich bis jetzt noch nichts zu tun. Bin son bischen hin- und hergerissen, ob ich nicht nen 12S Elektroantrieb verbauen solllte.

Am Anfang dieses Forums wurde auch schon über nen Elektroantrieb spekuliert. Hat das denn nun mal jemand ausprobiert? Welchen Antrieb habt ihr dann verbaut und wie sieht es mit der Leistung aus?

Gruß Torsten

Ernst Straka
03.11.2010, 06:22
Hallo Torsten,

habe diese YAK 54 seit einem Jahr mit folgendem Setup:
Turnigy 80-100 180 kv (ca. 1300g)
Jeti SPIN 200
APC-E 24x12
XCell 10s 4900
Max.Strom ca. 130A
Abfluggewicht ca. 8,5 Kg

Geht sehr gut damit, allerdings ist die Flugzeit mit 5-7 Minuten je nach Flugstil relativ kurz.

VG
Ernst

TMCPB
03.11.2010, 10:14
Hallo Ernst

Vielen Dank für die Info.

Ist mit dem Setup auch senkrechtes Steigen und Torquen möglich ?

Ich hab hier so einiges an 6S Akkus rumliegen, daher würd ich wohl eher auf ein 12S Setup gehen. Wenn die Leistung bei Dir ausreichend ist, dann kann man so ja vieleicht den Strom ein bischen drücken und so eine längere Flugzeit erreichen. Na ja, viel wirds nicht bringen.

Mit dem Motor habe ich auch schon geliebäugelt.

Welche Servos benutzt Du denn ? Und wie regelst Du das mit dem Strommanagment ( Akkuweiche ? ) für die Servos ?

Sind wahrscheinlich blöde Fragen. Ich hatte es aber auch noch nicht mit solchen grossen Ruderklappen zu tun.

Gruß Torsten

Ernst Straka
03.11.2010, 10:40
Hallo Torsten,

mit meinem Setup beschleunigt die YAK sehr gut senkrecht, Torquen ist sicher möglich, ich fliege aber nur klassischen Kunstflug.

12s ist natürlich kein Problem, nur solltest Du dann einen Motor mit weniger kv nehmen, sonst wird der Strom noch höher.
Ich habe allerdings die YAK gebraucht gekauft, der Vorbesitzer ist mit dem gleichen Motor und LS mit 12s geflogen, Strom ca. 150A.

Servos sind glaube ich Hitec MG 8kg, E-Akku ist ein Jeti-BEC 5A mit 2s 1500mA.
Stromverbrauch pro Flug knapp 100mA. Akkuweiche verwende ich keine.

VG
Ernst

TMCPB
03.11.2010, 16:00
Hallo Ernst

Super. Das hilft mir erst mal weiter.

Ich war heute beim Modellhändler meines Vertrauens. Hab mich für den Simprop Magic-Rimfire 50cc entschieden. Er hat noch mal direkt mit Simprop telefoniert. Die meinen, der Motor zieht mit ner 22x10er Luftschraube zwischen 110A und 120A. Das sind bei 12S ja über 4KW. Da sollte man z.B. mit nem ZG62 allemal mithalten können und zur Not kann ich dann immer noch 1,2 oder 3 Zellen dazugeben.

Also noch mal vielen Dank für die Info

Gruß Torsten

Walli1977
05.11.2010, 23:24
Ich habe mich jetzt mal durch 2 Jahre gelesen und frage mich ob der Bausatz in den 2 Jahren verbessert worden ist???
Ich habe mir jetzt auch mal die Yak bestellt und bin echt gespannt ob die "fehler" die ihr gefunden habt besser geworden sind.

Gruß Sascha

TMCPB
08.11.2010, 21:51
Hallo Sascha

Wo hast Du die denn bestellt. Hast Du zufällig Infos über die Lieferzeit?

Gruß Torsten

Walli1977
08.11.2010, 23:06
@TMCPB Ich habe meine in Dillingen bei Hobbyexklusiv bestellt Lieferzeit sollte 3 Wochen sein sind aber jetzt 4 geworden :-(. Na ja ist ja e kein Wetter mehr und kann sie über den Winter schön bauen.

Gruß Sascha

TMCPB
09.11.2010, 10:22
Bei Lindinger wurde auch gerade wieder von gelb auf rot gewechselt. Na ja. Sollte ja auch ein Winterprojekt werden.

Walli1977
11.11.2010, 19:51
Habe heute erfahren das meine Yak auch erst Ende nächste Woche kommt :-(

Gruß Sascha

Walli1977
18.11.2010, 17:55
So die Yak habe ich jetzt Bilder stelle ich dann später ein :-)

Gruß Sascha

Walli1977
24.11.2010, 22:05
So da währen die Bilder :D

http://www.mbc-weiten.de/board/viewtopic.php?f=4&t=69

Gruß Sascha

tomsch4
13.01.2011, 16:41
Hallo,


was wiegen denn eure Yaks so?


Gruß Tom

Funflyer 77
13.01.2011, 17:13
Hallo,


was wiegen denn eure Yaks so?


Gruß Tom

Also im Thread stehen mindestens 5 Gewichtangaben(E-Version,versch. Benzinmotoren,leergewicht usw,)!!!! Was willst den noch für eine? :confused:
Gruss gert

tomsch4
13.01.2011, 18:35
jaa.. :) habe mir so grob den tread angeschaut :P werde nochmal genauer schauen..

danke.

Funflyer 77
25.01.2011, 22:27
Hallo

Wenn ihr das seitenruder mit Seil anlenkt und auf vollausschlag geht sind dann beide Seile gespannt?? Bei mir liegt nämlich eines locker???????

Danke gert

murray1234
01.06.2011, 21:27
Hallo Yak Freunde !!
Ist bei Euch auch nur ein geringer Höhenruderausschlag (deutlich weniger als 45 Grad) möglich, da die Scharniere vom Werk zu dicht geklebt sind :confused:? Die Maschine fliegt soweit top, im 3d Bereich fehlt aber Höhenruderausschlag. Wie viel Grad sind bei Euch möglich und gibt sinnvolle Abhilfe. Die Scharniere entfernen und neu kleben dürfte nicht so einfach möglich sein...
Grüße
Daniel

00Speedy
09.11.2011, 23:09
Hallöle,

möchte hier zufällig jemand seine Yak loswerden?

Es gibt sie ja mittlerweile fast nicht mehr zu kaufen:(, und ich hätte so gern die Yak 54 von Hangar 9.

Meldet euch einfach per PM bei mir, falls sie einer verkaufen möchte...

crazy_pilot
10.11.2011, 15:26
Hey Daniel,
hatte auch 2 von den Yak's und hatte auch bei beiden nur sehr wenig Höhenruderausschlag.
Aber ich finde die Wirkung des Höhenruders hat völlig ausgereicht, Überschläge... waren kein Problem.
lg Henning

00Speedy
13.11.2011, 02:16
Kann mir mal bitte jemand sagen wie breit es an der Stelle ist wo der Tank dazwischen ist?

Ich würde hier gern zwei 0,75er O2 Active Flaschen für Sprit und Rauchöl verbauen, meint ihr das würde passen ohne in der Höhe oder Breite Probleme zu bekommen?

Randyrox
28.08.2012, 13:56
Hi zusammen,

ich habe gesehen, dass alle anderen Piloten im 50ccm Bereich oder mit Elektro auf 8 bis 8,5kg kommen.
Meine YAK wiegt echt knapp 9KG und ist mit einem DLE55 motorisiert, der etwa 10L durch hat. MTW-Kombo und 23x8 Zweiblatt wäre auch noch zu erwähnen. Brauchte auch kein Blei. Dennoch hat diese Kombination viel zu wenig Leistung. Klassisch geht gut, wer torquet, braucht ein neues Modell, weil sie mit Vollgas einfach fällt. Der Motor dreht 6500 u/min.
Warum ist die denn so schwer? Jemand ne Idee?


Gruß und danke

BNoXTC1
28.08.2012, 17:24
kann dir zwar nichts zur yak sagen, aber zu dem gewicht/leistungs verhältnis. meine katana hat auch knapp 9kg (8,6 oder so) und torquet mit halbgas :confused:

bei vollgas fällt sie???? :eek:

Walli1977
28.08.2012, 19:59
@Randyrox

das problem hatte ich auch mit der Yak aber nach einigen Änderungen bin ich jetzt bei 7,6 Kg ;-)
Spinner 70g, Pilotenpuppe 50g,Holz aus der Kabinenhaube raus 20g, Radschuhe und Bügel 350g, usw. jetzt geht die auch richtig gut mit dem DA 50 ;-)

Gruß Sascha

Randyrox
30.08.2012, 09:10
Ja ans Abspecken hatte ich auch schon gedacht.
Also Holz und Pilot aus der Kabinenhaube raus ist klar, wenn ich nen andern Spinner nehm, muss ich mindestens die Akkus versetzen, weil sonst der Schwerpunkt nemmer stimmt.

Sascha, was hastn da für einen Fahrwerksbügel genommen?

Hat mal jmd über ein Steckungsrohr aus Kohle nachgedacht?

Anscheinend muss ich wirkl den Antrieb mal anschauen... vllt ist die Krümmerdichtung zu eng innen oder Krümmer ein paar cm zu kurz, weil ganz drauf gesteckt... kann man ja mal bisschen schieben.

Ansonsten kommt halt mal ein DLA drauf, der soll ja etwas mehr können.
Wenn man all diese Ansätze zusammen bringt, sollte das was werden.

Aber ich versteh trotzdem nicht, warum die so schwer ist.

Walli1977
30.08.2012, 23:31
Ja ans Abspecken hatte ich auch schon gedacht.
Also Holz und Pilot aus der Kabinenhaube raus ist klar, wenn ich nen andern Spinner nehm, muss ich mindestens die Akkus versetzen, weil sonst der Schwerpunkt nemmer stimmt.

Sascha, was hastn da für einen Fahrwerksbügel genommen?

Hat mal jmd über ein Steckungsrohr aus Kohle nachgedacht?

Anscheinend muss ich wirkl den Antrieb mal anschauen... vllt ist die Krümmerdichtung zu eng innen oder Krümmer ein paar cm zu kurz, weil ganz drauf gesteckt... kann man ja mal bisschen schieben.

Ansonsten kommt halt mal ein DLA drauf, der soll ja etwas mehr können.
Wenn man all diese Ansätze zusammen bringt, sollte das was werden.

Aber ich versteh trotzdem nicht, warum die so schwer ist.

Tachchen,

Ich habe das Fahrwerk von Elster drin das ist gut verarbeitet und hält ganz gut.
Den DLA 56 hatte ich zuerst verbaut nur war ich damit alles andere als zufrieden ;-)
Der DA 50 dreht die 23x8 jetzt mit 6800 U/min
Die Dichtungen vom Krümmer sollten auf keinen Fall Kanten haben.
Ich hatte auch Angst mit dem Schwerpunkt ,nun liege 5cm mehr hinten und das Teil fliegt Top.
Steckungsrohr macht auch noch mal was aber das habe ich NOCH nicht gemacht ;-) Aber so geht sie auch gut.

Gruss Sascha

Randyrox
05.09.2012, 15:29
Hallo liebe Mitstreiter,

ich habe nun eine neue CM6 Kerze von NGK rein gemacht und den Auspuff ca 2cm auseinander gezogen. So komme ich auf anhieb auf 6900 mit dem DLE und der 23x8 Latte, ABER:

sie geht zwar etwas besser senkrecht, aber von Reserven beim Torquen kann noch immer keine rede sein. Da muss noch was gehen....

Randyrox
08.09.2012, 19:39
Hallo nochmal,

es hat sich herausgetsellt, dass Zündkerze wechseln und Krümmer "verlängern" zusammen ungeschickt war.
Bin inzwischen auf 24x10 umgestiegen, den er bis vor kurzem maximal mit 5900 umin gedreht hat.

Jetzt habe ich den Auspuff wieder zusammengeschoben und auch Anhieb 6500 mit 24x10. Das ist nicht nur sehr gut, sondern auch mehr als ausreichend für die yak.
Sehr angenehem jetzt ^^

Danke fürs Mitüberlegen.

Taxi2810
07.10.2015, 12:52
Ich weiss das Thema lag jetzt einige Jahre flach aber....
Ich bin nun stolzer Besitzer einer solchen Yak und mein Erstflug steht kurz bevor.
Kann mir jemand einen exakten Schwerpunkt nennen? Habe leider keine Anleitung.
Ich tippe mal grob auf Richtung Steckungsrohr?

Würde mich freuen wenn sie doch noch wer zu Wort meldet.
MfG
Lars

BNoXTC1
07.10.2015, 12:55
Google hilft manchmal.. :)

191mm
http://www.horizonhobby.com/pdf/HAN_YAK_54_ARF_Manual.pdf

Taxi2810
07.10.2015, 13:17
super vielen Dank!