PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WER KANN HELFEN ?



WIESEL
09.07.2008, 15:14
Habe gerade den Beirag: Aufbau eines Einsteigers F1A.

In dem Bericht wurde der Name Lothar Piesk genannt, vor fünf Jahren habe ich versucht einen Bauplan ausfindig zu machen, und zwar von
dem A2 Modell " Grille ", sein Sohn und ehemalige Mitmodellflieger um
Lothar Piesk aus dem Marburger Raum konnten mir nicht weiter helfen.

Ich war damals (1959) bei der Modellbaugruppe in meiner Heimatstadt
Flugsportgruppe Bad Wildungen!

Jetzt meine Frage wer hat noch einen Plan, oder es gab mal eine
Dreiseitenansicht nach einer Deutschen Meisterschaft in einem
Modellflugheftchen!
177193
So sah das Modell etwa aus!
Das Original hatte um 165 cm Spannweite.
Auf dem Foto ist mein damaliges A1 Modell 120 cm Spannweite,zu
sehen, inspiriert von dem schönen Modell " Grille " von Lother Piesk
aus Marburg.
Das damalige A1 Standartmodell war der " NON PLUS ULTRA " bei den Marburgern.
Oh je das ist schon 50zig Jahre her!!!!!!!!!!!!!

Wenn ich die Augen zu mache sehe ich noch die Modelle der Marburger
Modellbaugruppe, perfekt lackiert (DUCOLUX) die Bespannung des ATLAS
rotes und gelbes Papier übereinander, diese Perfektion hat mich mein
ganzes Leben als Vorbild verfolgt.

Also da ich Antikmodellbaufan bin würde ich gerne 2008
in Bad Neustadt eine solche " Grille " zeigen, wer kann mir helfen,
wer hat Bilder von damals oder hat die Dreiseitenansicht, oder
sogar noch einen Plan, ich habe mich schon viel Zeit damit geopfert,
das wäre der letzte Versuch!

Peter Gernert - Hammelburg / Unterfranken

hastf1b
09.07.2008, 15:44
Hallo Peter, aus dem schönen Hammelburg dort bin ich immer einmal hingefahren wenn ich in der Rhön Urlaub gemacht habe. Aber nun zu deiner Frage, war die Grille eine Konstruktion von Lotar Piesk weil es auch eine "Grille" von Rolf Wilke gibt. Den Plan dazu gibt es Paul Hucke. Mein Vereinskollege und ich haben sehr viele alte Pläne aber den Namen Grille habe ich bisher nicht gekannt. Ich werde meinen Vereinsk. fragen ob er den Plan in seiner Sammlung hat.

Schöne Grüße Heinz


\____________l____________/
~~~~o~~~~

hastf1b
09.07.2008, 17:30
Habe mal kurz in alten Heften nachgeschaut und habe untenstehendes Bild gefunden. War das die Grille? Dann hätte man einen Anhaltspunkt. Es wäre auch schön das mögliche Jahr zu nennen, oder auch mehrere damit man gezielter suchen kann.

Gruß Heinz

177251

WIESEL
09.07.2008, 18:57
Genau, und in diesem Heft muß auch eine Dreiseitenansicht sein!!!!

Gut gemacht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Peter Gernert - Hammelburg / Unterfranken

WIESEL
09.07.2008, 19:14
Habe gerade den Katalog von Paul Hucke durch geplättert,
kann die " Grille " von Wilke nicht finden!

Gruß Peter Gernert - Hammelburg / Unterfranken

hastf1b
09.07.2008, 19:55
Genau, und in diesem Heft muß auch eine Dreiseitenansicht sein!!!!

Gut gemacht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Peter Gernert - Hammelburg / Unterfranken

Hallo Peter, dieses Bild ist aus Heft 9 / 1959 "Der Flugmodellbau". In diesem Heft ist keine Zeichnung des Modells abgedruckt, sonst hätte ich es ganz bestimmt hier abgebildet.Noch einmal die Frage nach dem Jahr.
Den Plan von Wilke habe ich beim Archiv Hucke über die Google-Seite gefunden.

Gruß Heinz

WIESEL
09.07.2008, 20:21
Muß 1958 -1959 gewesen sein dann war es im Mechanikus!!

Peter Gernert - Hammelburg / Unterfranken

hastf1b
09.07.2008, 20:26
Hallo Peter, werde mal nachschauen kann aber ein Weilchen dauern die Mechanikuskiste steht ganz hinten.

Gruß Heinz

Werde mich dann melden.

WIESEL
09.07.2008, 20:34
Wenn das klappt, dann gebe ich dir einen großen Eisbecher aus,
wenn du wieder mal in Hammelburg bist, bin ganz leicht zu finden,
50 m vom Marktplatz in östlicher Richtung, im Schaufenster ein riesen
Wright Fleyer !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Peter Gernert - Hammelburg / Unterfranken

hastf1b
09.07.2008, 21:59
Im Moment kann ich dir noch keine großen Hoffnungen machen, habe vorsichtshalber die Jahrgänge 1957-60 durchgesehen und nichts gefunden. Ich glaube doch das es eher im Flugmodellbau war von diesen Heften habe ich aber nur ca. 30 Stück. Mechanikus habe ich komplett. Ich werde dranbleiben und wieder berichten.

Gruß Heinz

WIESEL
09.07.2008, 22:33
Du kannst noch welche von mir haben, habe sie bei EBAY ersteigert,
aber leider diese Zeichnung nicht gefunden!

Gruß Peter Gernert

hastf1b
09.07.2008, 22:52
Hallo Peter, ich glaube wir haben gewonnen. Schau mal ob dir das gefällt.

Gruß Heinz


\____________l____________/
~~~~o~~~~

177625

WIESEL
09.07.2008, 23:35
Ich freue mich schon auf das Eis was ich dir ausgebe, bei mir
gibt es viel zu schauen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

DANKA DANKE Peter Gernert

hastf1b
25.07.2008, 19:00
Habe noch ein Bild vom Erbauer mit Modell gefunden.


182149



Schöne Grüße Heinz


\___________l___________/
~~~~o~~~~

hastf1b
26.07.2008, 20:00
Hallo Peter, kann es sein das du dich im Namen geirrt hast, hier ein Modell von Lothar Piesk mit der Bezeichnung "CIRRE".

Aus "Mechanikus" Heft 8/1957

182279




Schöne Grüße Heinz


\___________l___________/
~~~~o~~~~

WIESEL
27.07.2008, 19:43
Heinz Dank noch einmal für alles!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Peter Gernert GER 86 Hammelburg - Unterfranken
Ich komme mal zur Wasserkuppe in der Zeit.

Austrian
28.07.2008, 11:00
Hallo Peter, kann es sein das du dich im Namen geirrt hast, hier ein Modell von Lothar Piesk mit der Bezeichnung "CIRRE".



An einen Irrtum glaube ich nicht, die "Cirre" ist ein älteres Modell. Für die späteren Modelle von Lothar Piesk ist die Bauweise mit geodätischen Rippen (gekreuzt oder einfach Zickzack wie auf dem Foto) typisch. Und so hat er jedenfalls 1958 schon gebaut, da habe ich ihn bei einem Modellbau-Lehrgang in Hirzenhain kennengelernt.

Übrigens: Ich habe auch eine Menge alter Zeitschriften ab Anfang der 60er, besonders englische (Aeromodeller, Model airplane news, Free flight News, NFFS). Wenn sich jemand da für etwas bestimmtes interessiert kann ich gerne z.B. mit Kopien helfen!

Grüße aus Österreich

WIESEL
28.07.2008, 18:32
Ich kann es nicht genau sagen, ich habe die Modellbaugruppe Marburg
in Homberg Ohm im Jahr 1958 als ich A1 geflogen bin getroffen,
da hieß dieses Modell " GRILLE " auch seine " ATLAS " habe ich fliegen gesehen, die ganze Gruppe hatte gleiche Modelle dabei!
Auch wunderschöne Nurflügl Modelle hatte ein Dr. Sigurd Heinig gezeigt, ich bin von der Bauweise
und vom Finish heute noch beeindruckt, wenn ich an diese Zeit denke.
Auch beeindruckte mich aus dieser Zeit A 1 Modelle um Klaus Salzer, ich glaube aus Offenbach!

Gruß Peter Gernert - Hammelburg / Unterfranken

Austrian
28.07.2008, 20:37
Danke für das Lob, Peter! Inzwischen nicht mehr Offenbach, sondern Bad Vöslau ...

Deine Begeisterung über die Modelle von Dr. Sigurd Heinig teile ich voll und ganz. Er hatte damals wohl den einzigen Nurflügel, der sich wie ein A2 schleppen ließ (Kreisschlepp gab es damals natürlich noch nicht), und seine Segler waren in ihrer Bauausführung und Eleganz einsame Spitze! Ich glaube, ich habe sogar irgendwo noch Lichtpausen der Pläne von Sigurd - falls jemand Interesse hat bitte melden!

Damals wurde noch selbst gebaut und entwickelt, nicht selbst gekauft und kopiert ...

Grüße aus Österreich!

hastf1b
29.07.2008, 12:10
Lothar Piesk mit seinem Klasse-I-Modell Atlas bei der Weltmeisterschaft 1958 in Cranfield.

183143


Schöne Grüße Heinz


\___________l___________/
~~~~o~~~~

F1H-NFlyer
29.07.2008, 18:12
Ich glaube, ich habe sogar irgendwo noch Lichtpausen der Pläne von Sigurd - falls jemand Interesse hat bitte melden!

Hallo Austrian,

Da ich Nurflügel-Fan bin, würden mich die Pläne von Sigurd natürlich sehr interessieren!
Wie Du ja weist, bechäftige ich mich mit dem Problem des Kreisschlepps bei Nurflügeln. Durch die geringe Gierdämpfung ist das Problem der Ausleitung der Kreisschleppkurve vorhanden. Das Problem wäre durch Regeln der Gierachse mit Hilfe von Gierratensensor und Rudermaschine(n) lösbar, bei Freifliegern aber nicht erlaubt, wie Du mir bestätigt hast.
Ich habe das Thema bei den Nurflügel-Experten angesprochen. Da es sich aber um RC-Experten handelt, lösen die dieses (nicht vorhandene Problem) durch entsprechendes Gegensteuern: Auge als Sensor und Finger als Stellglied, fertig ist der Regelkreis.
Vielleicht hat aber jemand hier eine Idee. Ich mache dann ein neues Thema auf.

Grüße
Peter

Austrian
30.07.2008, 15:45
Momentan konnte ich nur die Skizze aus dem "Flugmodellbau" finden, wenn ich die Zeichnungen noch finde, melde ich mich direkt.
Beim Betrachten kommt mir der Gedanke, dass vielleicht die Trennscheiben bei Sigurd's Nurflügel einen gewissen (ausreichenden?) Dämpfungseffekt haben. Im Gegensatz zur Zeichnung meine ich mich an eine Aussage Sigurd's erinnern zu können, dass die Trennscheiben etwas schräg zur Flugrichtung (1-2°) saßen (vorne näher zur Mitte als hinten - auf englisch "toe-in", gibts ein deutsches Wort dafür?). Jedenfalls hat Sigurd wie ein König geschleppt, und immer ein Ausbrechen des Modells leicht korrigieren können, ohne wildes pendeln.

???? Was sagen die Theoretiker ????

Zitat:
"Sag, lieber Freund, was ist Theorie?"
"Wenns stimmen soll und stimmt doch nie!"
"Und was ist Praxis?" "Frag nicht so dumm!
Wenns stimmt, und keiner weiß warum!"

Grüße aus Österreich!

flieger-ralf
31.07.2008, 22:33
Ich kann eine Verbindung zu einem Mitglied der bekannten Marburger Gruppe herstellen, das noch vor 3 Jahren national und international F1C geflogen und nun aus Altersgründen aufgehört hat. Er war persönlicher Freund von Lothar Piesk und ich bin sicher, dass er aus seiner gesamten Modellfliegerzeit Pläne und Berichte etc. aus der Marbuger Gruppe gesammelt hat.
Bitte private Nachricht senden.

Grüße
flieger-ralf

WIESEL
23.08.2008, 11:28
Ich habe noch eine Frage an Heinz?

Lebt HANS FINUS noch?

Konstrukteur von Passat 57, Zugvogel, Hobby, Star 3.........usw.

Gruß Peter Gernert GER 86

F1H-NFlyer
24.08.2008, 09:17
Hallo Peter,

Ich darf an Heinz´ Stelle antworten:
Hans Finus ist meines Wissens nach schon relativ früh verstorben. Er gehörte der "Münchner Modellflugjugend" an, der auch so bekannte Modellflieger wie Dr. Heinz Mederer und Rudi Lindner angehören.
Im übrigen habe ich sowohl den "Passat 57" von Hans Finus und die "Spinne" von Rudi Lindner -natürlich nach Plan- gebaut.

Gruß Peter

WIESEL
24.08.2008, 09:33
Meine Frage an Hans FINUS wäre gewesen, sein A3 Modell PASSAT,
Bundessieger von 1953 hätte ich gerne gebaut, da ich eine Übersichtszeichnung habe mit Maßen, aber leider gibt es davon keinen Bauplan!

1952 war Hans FINUS Bundessieger mit dem A 3 Modell STAR III.

Muß erst ausloten ob das als Plan anerkannt wird!
Passat 57 habe ich im Moment als Wettbewerbsmodell für das
Antikfliegern so wie einen Strolch (Platz 1 Horst Winkler Wettbewerb
in Bad Neustadt)
190241
P.Gernert mit dem Strolch beim Start auf der " WASSERKUPPE "
190242
Mein Modellflugkamarad E. Kietzell mit dem STAR III


Peter Gernert Hammelburg / Unterfranken

WIESEL
28.08.2008, 12:09
Wer hat noch die Zeitschrift Mechanikus 1 / 1958 Seite 59 - 62.

Dort ist ein Baubericht über den N1 Nurflügel von
JOHN OSBORNE / Holland, er wurde damals oft nachgebaut in Deutschland!

Heinz kannst du bitte davon etwas ins FORUM stellen,
bekomme irgendwie im Moment kein Kontakt zu dir.
191551
Hier die Zeichnung aus der Zeitschrift MECHANIKUS 3 / 61

Gruß Peter Gernert

eurofly
31.08.2008, 16:43
Hallo Peter

Vom Osborne-Nurflügel Penumbra gibt es im Archiv der Antikflieger (www.antikmodellflugfreunde.de) einen 1:1 Plan.
In der Skizze aus dem Mechanikus ist eine Abweichung im Schränkungsteil.
Ich habe dieses Modell gebaut und es zeigte bis zu seinem plötzlichen "Baumtod" super Flugeigenschaften.
Ich besitze auch einen 1:1 Plan des Nurflügels von Wolfgang Zwilling (geschenkt von Wolfgang Gerlach). Von diesem Plan kann ich für ca 25 Euro Kopien erstellen lassen.
Gruss
Walter

flieger-ralf
31.08.2008, 22:51
Wer hat noch die Zeitschrift Mechanikus 1 / 1958 Seite 59 - 62.

Dort ist ein Baubericht über den N1 Nurflügel von
JOHN OSBORNE / Holland, er wurde damals oft nachgebaut in Deutschland!

Heinz kannst du bitte davon etwas ins FORUM stellen,
bekomme irgendwie im Moment kein Kontakt zu dir.
191551
Hier die Zeichnung aus der Zeitschrift MECHANIKUS 3 / 61

Gruß Peter Gernert
Heinz hat zur Zeit Probleme mit dem PC, die aber nächste Woche behoben sind. Habe ihn am Wochenende in Zülpich beim Eifel-Pokal getroffen.
Flieger-Ralf

eurofly
01.09.2008, 17:28
Hallo Peter
Der Nurflügel "FLUMODA Nr 43 Z12N" von Wolfgang Zwilling trägt das Datum 30.3.1858. Es ist der Nurflügel mit dem kurzen geraden Mittelstück und 30° Pfeilung. Später wurde dann ein Nurflügel mit einm gepfeilten Mittelstück
(10°) gebaut. beide sehr erfolgreich. beide Modelle liegen im Museum auf der Wasserkuppe.
Gruss
Walter

flieger-ralf
01.09.2008, 22:12
Das Datum wird ernsthaft bezweifelt.
Grüße
flieger-ralf

hastf1b
01.09.2008, 23:09
Nun ja, immerhin wäre dann der gute Wolfgang Zwilling dem Alphonse Penoud (1871) um einige Jahre zuvor gekommen. Bei der Gelegenheit weiß denn jemand wann die ersten Flugmodelle erwähnt werden? Es wäre doch interessant da einmal nachzuforschen. Ich würde dann aber vorschlagen einen neuen Beitrag zu eröffnen.

Schöne Grüße Heinz


\___________l___________/
~~~~o~~~~

eurofly
03.09.2008, 10:32
Hallo Peter
Nach meiner Augenoperation sehe ich die Ziffern auf der Tastatur noch nicht ganz scharf. Natürlich ist das Datum auf dem Plan 1958.
Gruss
Walter

WIESEL
03.09.2008, 11:37
Habe gerade die Pläne OSBORNE und Dr Sigurd Heinig verglichen,
wer war da der erste der auf diese Outline kam????

Heinz, vielen Dank für die Unterlagen aus der Zeitschrift " MECHANIKUS",
wir sehen uns ja auf der Wasserkuppe im September!

Gruß Peter Gernert Hammelburg / Unterfranken

WIESEL
03.09.2008, 11:45
Walter, wo liegt die Änderung, was ist besser!!!

Gruß Peter Gernert - Hammelburg / Unterfranken

eurofly
03.09.2008, 17:21
Hallo Peter
Der kontinuierliche Übergang zum Schränkungsteil beim Osborne Nurflügel ist etwas länger als bei den meisten Zeichnungen in Zeitschriften.
Osborne verwendete ein Profil mit flacher Endkante (leichter S-Schlag). Dies ergab sehr stabile Flugeigenschaften , die allerdings mit einer schlechteren Gleitleistung erkauft wurde. Osborne hatte ja auch an den Wettbewerben immer einige Max und daneben relativ schlechte Flüge. Der Zwilling Nurflügel war in dieser Hinsicht ausgeglichener. Ich habe den Osborne Nurflügel mit dem Profil Z4B von Zwilling gebaut. Auch bei diesem Profil konnte bei sichtbar besserer Gleitleistung das Modell wie ein F1A gescghleudert werden und flog ohne den kleinsten Pumper weiter. Die Thermikeigenschaften waren vorzüglich.
Die Nurflügel von Sigurd Heinig und auch der gleichartige von Werner Wetzel wurden so um 1960 geflogen und könnten ihren Ursprung in der Geometrie des Osbornemodells haben.
Generell ist festzustellen, dass alle diese Nurflügel (Das sagt auch Wolfgang Gerlach) in ihren Leistungen immer noch alles übertreffen, was heute gebaut wird. Da kann der bekannte Nurflügel-Guru aus Deutschland mit seinen Bretterholz-Badenias noch so lamentieren.

Gruss
Walter

WIESEL
03.09.2008, 19:04
Walter, ich will den N1 Nurflügel ja mit RC fliegen,
bei den ANTIK Modellflug Wettbewerben, das Problem damals war
aus eigener Erinnerung, den Nurflügel exakt in die Thermik zu
zentrieren, das geht ja mit RC leichter!

Wenn es aufwärts geht, geht alles aufwärts!

Wo beginnt die Schränkung dann, beim Nurflügel von OSBORNE
Kannst du dieses Profil Z4B ins Forum stellen?

Peter Gernert

WIESEL
09.09.2008, 20:59
Heute auf der " Wasserkuppe " gewesen, habe mir die Nurflügel
im Museum angeschaut!
194973
Zeichnung Zwilling Nurflügel N1 von 1957.
194974
Zeichnung Zwilling Nurflügel N1 von 1961.
194975
Das sind die Reste einer großen Ära!
194976
An der Fuldaquelle, die Nurflügel Schaum - Generation aus
Erlangen lassen Grüßen!

Habe 50 Fleyer für die kommende Magnetflug - Europameisterschaft am Hang " Fuldaquelle " verteilt!

Peter Gernert Hammelburg / Unterfranken

hastf1b
12.09.2008, 13:41
Hallo Peter, anbei eine Übersichtszeichnung und ein Bild des A3 Modells "Passat". Ich nehme an das du diese Zeichnung hast. Zum Nachweis bei Antikwettbewerben müßte das doch eigentlich ausreichen.
( Wegen der schlechten Wettervorhersage haben wir uns entschlossen ein bis zwei Wochen später in die Rhön zu fahren.)

Schöne Grüße Heinz


\____________l____________/
~~~~o~~~~

WIESEL
12.09.2008, 14:21
Schade, mußt es mir halt im FORUM sagen, wann du oben bist auf der Wasserkuppe!

Peter Gernert GER 86

hastf1b
16.10.2008, 15:24
Hallo Peter, ich habe noch etwas über Hans-F. Finus und den A3 Passat gefunden. Wenn du es schon kennst ist es für andere sicher lesenswert.

Aus der Modellflugzeitschrift "IKARUS" Heft 7/1953

Schöne Grüße Heinz


\_____________l_____________/
~~~~o~~~~

206942

206943

206944

WIESEL
16.10.2008, 18:31
Danke für deine Mühe!

Peter Gernert GER 86

Austrian
21.11.2008, 12:25
Ich bin inzwischen beim ausmisten des Kellers auf die Kiste mit den alten Plänen gestoßen. Lauter feine - aber uralte - Sachen, Pläne aus Baukästen, Lichtpausen, Solo-Pläne, nicht nur aus D und A, auch CS und USA.
Ich werde das alles mal auflisten und hier 'reinstellen (wenn ich mal wieder anderen Staub als Balsastaub einatmen will :) )! Es muß nämlich noch eine zweite Kiste existieren ...

Ein Hoch den Selberbauern!

Joo
21.11.2008, 16:26
Hat irgendwer bessere Pläne / Infos über das erste F1A- Modell, mit dem Oskar Czepa 1951 Weltmeister geworden ist?
http://www.gregorie.org/freeflight/f1a_history/czepa/zahnstocher_plan.jpg
Auf dieser Homepage des Erbauers (http://www.czepa.at/zahnst.html) gibt es schon viele Inormationen. Der Plan ist aber leider ziemlich klein.

VIelen Dank für die Hilfe!

mfg,
joo

hastf1b
21.11.2008, 21:01
Hallo Joo, den Bauplan bekommst du bei G. Kirchert in Wien.

Gruß Heinz


\_____________l_____________/
~~~~o~~~~