PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Plötzlicher Motorstop



Klaus13
23.07.2008, 22:23
Hallo zusammen,
kann mir jemand folgende Frage beantworten? Was geschieht, wenn während des Motorlaufs eines Brushless-Innenläufers eines der 3 Verbindungskabel zum Regler unterbrochen wird?
Hintergrund: Ich habe heute Abend einen Noname E-Segler mit 1,60 m Spannweite, kleinem Innenläufer und BL-Kontroller zum Erstflug geschickt. Das Teil zog schnell weg, aber in ca. 50 m gab es einen lauten Knall, und der Motor stand sofort. Nach der anschließenden geglückten Landung (das Teil segelt super) standen wir vor einem Rätsel. Der Motor dreht von Hand frei, aber eine Klapplatte war abgerissen, der Motorspannt fast raus und 10 cm hinter dem Motor hatte der Rumpf einen mächtigen Riss, offenbar durch einen starke Verwindung.
Eigentlich sah es so aus, als ob der Motor aus vollem Lauf auf 0 gebremst worden wäre, anders kann ich den Schaden nicht erklären. Ach, ja und eine Motorkabel war aus der Buchse gerutscht, ob Ursache oder Folge weiss ich nicht. Ich möchte nun nicht herumexperimentieren und die Sche testweise nachstellen. Vielleicht weiss ja jemand mehr dazu.
Danke.

Gruß
Klaus

GC
23.07.2008, 23:26
Hi Klaus,
ich vermute mal, die Lappe ist in der Luft geplatzt. das passiert zum Glück nicht allzu oft. Das hatte ich vor Jahren mal bei einem Speed 600 gehabt. Deshalb bei Probeläufen auch niemals den Propellerkreis in Richtung Menschen halten.

Also Prop auf einer Seite ab. Folge davon ist eine extrem starke Unwucht. Der Rest sind Folgeschäden. Rumpf eingerissen, Kabel ab etc.

Gruß
Gerhard

Sick Duck
24.07.2008, 09:51
Der Motor läuft auch mit zwei Kabeln, aber nicht besonders gut.
Ich hatte mal eins abgeklemmt beim Sender programmieren, weil ich dachte, somit wäre er inaktiv. Bin ganz schön erschrocken, als der dann doch losgedreht hat.

Durch jedes der drei Kabel läuft eine Sinusspannung, jeweils um 120° versetzt. Wenn ein Kabel fehlt, fehlt halt eine der drei Phasen Das ist wie ein Automotor, der nicht auf allen Zylindern läuft. Geht. Nicht gut, aber geht.

Theoretisch läuft der sogar noch mit nur einem Kabel, das habe ich aber nicht probiert.

Gruß,
Stephan

Sick Duck
24.07.2008, 09:53
Ach so, zum plötzlichen Motorstillstand: wenn die Latte in der Luft gefatzt ist, hat die plötzliche Unwucht evtl. die Lager verkantet. Die dürften für eine so starke, einseitige Belastung nicht ausgelegt sein.

Gruß,
Stephan

killozap
24.07.2008, 13:34
Ich habe auch mal durch reissen einer Luftschraube den Motor vom Rumpf getrennt. Das Kabel ist dann durch die Bewegung rausgerutscht.
Ich schrumpfe aber eh die Steckkontakte zur Sicherung nocheinmal ein, dann sollte kein Stecker rausrutschen können...

H.F
24.07.2008, 15:56
zimmlich sicher eine latte gebrochen.
unwucht.
rest folgeschäden.
meine letzten 3 motoren liefen mit 2 kabel nicht mehr...

mir ist vor kurzem bei einer 1.92m kunstflugmaschiene ein teil des props gebrochen (2 von 3 latten), daraufhin hat sich der motor (ein halbes kilo schwer!) aus der aufhängung geschlagen und ist noch an 2 kabeln vorne aus der haube gehangen. unter anderem hatte es mit ein kugelgelenk eines querruders ausgehängt sowie ein höhenruder aus den stiftscharnieren geschlagen, - "good vibration"... :rolleyes:

hänschen
24.07.2008, 16:59
mir hats mal im Flug ein Kabel durchgescheuert: lief nicht mehr??

MarkusN
24.07.2008, 17:09
Theoretisch läuft der sogar noch mit nur einem Kabel, das habe ich aber nicht probiert.
Das möcht ich sehen. Strom links im Kabel hinein und rechts zurück?

Scherz beiseite: Du meinst, er läuft auch nur auf einer Phase. Das ist aber bereits der Fall, wenn ein Kabel ab ist. Das versorgt nämlich zwei Phasen.

killozap
24.07.2008, 17:15
@Markus: Das hatte ich doch glatt überlesen ... :)

Na, zwei Phasen muss man bei Motoren ohne Nulleiter schon anschließen...

Klaus13
25.07.2008, 22:19
Hallo alle zusamen,


vielen Dank für die vielen Antworten. Eigentlich hatte ich das Abreißen der Latte als Ursache ausgeschlossen, weil auch der Motor sofort stehen geblieben ist, obwohl ich das Gas nicht sofort geschlossen hatte! Aber in dem Punkt seid ihr auch alle so einig, dass ich doch mal davon ausgehe: Latte ab > Unwucht mit Rumpfbeschädigung UND Steckerlösung > Stillstand des Motors wegen ???. Tja, den letzten Punkt werde ich morgen mal "erforschen" und den Motor mir 2 Phasen anlaufen lassen, wenn's denn geht. Auf jedenfall werde ich morgen einen kleineren Motor montieren, den Rumpf habe ich heute geharzt. Der windige Rumpf verträgt einfach nicht mehr.

Gruß an alle

Euer Klaus

rubberduck
26.07.2008, 21:07
2 Kabel durchgescheuert ... "Qualm" und "Notlandung" ... aber keinen abrubten Motorstopp.

Eher Magnet lose, oder Lager defekt....


gruss
jürgen