PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DAec-Wettbewerb



Middeldorff
13.06.2002, 09:18
Hallo, Jetpiloten
Ich darf mich vorstellen: Mein Name ist Adolf Middeldorff. Ich bin Vorsitzender des Fachausschusses Fernlenkflug in der Sportfachgruppe Modellflug des DAeC.
Es tut mir leid, aber dieses Forum kannte ich bis gestern noch nicht, deshalb wurden Fragen bisher hier nicht beantwortet.
Ich will versuchen, kurz unsere Absicht zu erläutern, die wir bei der Veranstaltung in Herrieden verfolgen. Das ist für etliche der hier gestellten Fragen zumindest eine Zwischenantwort.
Wir erkennen , auch in den Reihen der DAeC-Mitglieder, ein verstärktes Interesse an der Jetfliegerei. Das hat uns veranlasst, festzustellen, ob das Interesse groß genug ist, das Jetfliegen in unser bewährtes System des sportlichen Wettbewerbs-Modellflugs in diversen Klassen aufzunehmen und später zu internationalisieren. Dazu scheint uns die beste Methode ein Erprobungswettbewerb.
Das ist der Schlüssel zu den meisten Eurer Fragen.
Wir wollen durch die Veranstaltung lernen. Wir wollen vor allem auch die Ansicht der Piloten hören.
Fragen wie Flugfigurenprogramm, 1 oder 2 Klassen, Baubewertung ja oder nein sollen dadurch für die Zukunft beantwortet werden
Dazu müssen aber die Piloten kommen, mitfliegen und mit uns diskutieren. Das Endergebnis soll ein allgemeiner Konsens sein, der von einer breiten Zustimmung getragen wird. Man kann nicht auf jeden einzelnen Hinweis in jedem Internetforum reagieren, das bringt nur alles durcheinander.
Mein Appell also an alle, die sich bereits kritsch oder positiv geäußert haben:
Meldet Euch an und kommt nach Herrieden.

Noch ein paar Details:
Der Veranstalter, die FMSG Herrieden- nimmt mit der Veranstaltung ein hohes Risiko, auch finanziell auf sich. Deswegen ist die geforderte Startgebühr nicht zu hoch!

Der Landekreis wird so groß, dass jeder am Beginn der Landebahn aufsetzen kann.

Die Verfahrenskurve hat auch uns Schwierigkeiten gemacht. Sie wird jetzt auf der Homepage der FMSG Herrieden in der Anlage 5 zur Ausschreibung (Beschreibung der Flugfiguren) beschrieben.

Eins sollte klar sein:
Diese Veranstaltung wird keine Plattform für das Ausfechten verbandspolitischer Differenzen bieten.

A.Middeldorff

Gast_282
13.06.2002, 09:37
hallo adolf - na das freut mich ja daß einer von den verantwortlichen sich hier mal meldet - recht herzlich willkommen.

ich finde es toll daß sich der daec der jet-fliegerei nicht verschließt, aber warum muss es gleich in der expertklasse ein programm sein, daß nur mit 5% der modelle geflogen werden kann, da es auch einfach zu lang ist - wer hat schon 4 liter sprit im jet ?? (im scale-jet), wenn der daec will daß sehr viele piloten zum erfahrungsaustausch kommen, dann hätte doch ein einheitsprogramm für beide klassen genügt, und man hätte dann spätestens beim gemütlichen teil am abend (und da legen die jeti's viel wert drauf :) ) das ganze mal ausdiskutieren können.

bleibt als fazit: solange sich das programm in der expertklasse nicht ändert, werdet ihr wahrscheinlich auch nicht mehr teilnehmer bekommen.
ändert ihr aber was, denke ich daß ihr (schon aufgrund des suuuper platzes) einen tollen wettbewerb durchziehen könnt .

Eberhard Mauk
13.06.2002, 10:12
Hallo Herr Middeldorf,
Hallo DAEC,

danke für Ihre Stellungnahme und die Beschreibung der Figuren.
Also ich kannte dieses Forum bis vor 4 Tagen ebenfalls noch nicht.
Ich denke auch wir DMFV- Mitglieder freuen uns über eure Initiative die die Wettbewerbslandschaft sicher positiv beleben wird.
Meine Anmeldung ist heute per Post raus.

MfG
Eberhard Mauk

PS: eines bleibt noch unklar, in der Figurenbeschreibung steht gegen den Wind dies verträgt sich nicht mit der Ausschreibung wo da steht bei jedem Vorbeiflug ist eine Figur zu fliegen. Dies sollte korrigiert werden.
Ansonsten gibt es bei den Jetpiloten Bedenken wegen der hohen G-Lasten die durch die sehr hohen Flächenbelastungen beim Abfangen aus den Abwärtsfiguren entsteht. Das Programm ist sehr stark auf diese Proplematik hin ausgerichtet.
Der Rest wiederum hat sicher leistungsseitige Probleme beim Humpdy-Bump im Steigflug.
Den nicht überpowerten Maschinen macht das sicher Probleme. Diese Figur gehört eher in die Sportklasse. Meine Persönliche Meinung, gar nicht
in ein Jet-Programm.