PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flyware microREX in Funjet



woelfle0815
24.07.2008, 21:47
Hallo Kollegen,

ich bin Besitzer eines Flyware microREX 220-12-3000 und bin sehr
zufrieden mit dessen Leistung. Bisher hatte ich ihn in einem Microjet
von Multiplex im Einsatz und ihn dort mit der Distanzhülse befestigt.
Durch einen Absturz ging der Microjet leider verloren und ich habe mir
nun einen Funjet von Multiplex gekauft in dem ich den Motor nun
einsetzen möchte. Im Funjet wird der Motor ja an einem Spant ohne die
Distanzhülse befestigt. Wenn ich nun den Motor von der Rumpfinnenseite
mit dem feststehenden innenliegenden Stator gegen den Spant schraube und
den Propeller mittels Spannzange auf der Welle befestige besteht ja im
Druckbetrieb die Gefahr, dass der Rotor aus der Lagerung gedrückt wird.
Müssen hier irgend welche Maßnahmen getroffen werden, dass dies
verhindert wird (z.B. unterlegen einer Distanzhülse zwischen Spannzange
und Lagerinnenring) oder ist dies im Betrieb nach euren Erfahrungen
nicht möglich?
Ist es besser den Motor von außen an den Spant zu schrauben und der
Propeller ist direkt am Rotor angeschraubt, wobei er natürlich einiges
über das Rumpfende übersteht, das Problem der eventuell wandernden
Motorwelle aber nicht auftreten kann?

Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Fliegerische Grüsse
Wolfgang

Gast_4631
24.07.2008, 23:17
Ich hatte den microREX 220-12-1300 im FunJet und keine Probleme. Du kannst ja mal die Glocke an der Achse nach innen druecken, da braucht es schon ordentlich Kraft. Ordentlicher waere natuerlich, z.B. mit einem kleinen Stellring die Glocke zu sichern.

alex-rc-corner
25.07.2008, 15:20
Es gibt auch Backmount Adapter für die Rexe...
Man kann auch die Welle" durchschieben", muss man aber mit Gefühl rangehen und erfolgt selbstverständlich auf eigenes Risiko !!
So sind beide Antriebsvarianten möglich...

Grüße

ALEX

Stefan_Blum
25.07.2008, 15:44
Hallo,

ich hatte meinen microREX 220-12-3000 mal kurzzeitig aus meinem Voodoo ausgebaut und im Fun-Jet probiert. Verwendet habe ich den original Adapter (oder wie das Ding so heißt) und es hat bestens funktioniert. Der Motor ist somit außerhalb des Motorträgers, ist aber für den SP bei dem leichten Motor von Vorteil.
Bei Bedarf kann ich Dir ein Bild oder die Bezeichnung des Adapters zusenden.

Allerdings war mir der Motor etwas zu lahm, im Voodoo mach er mehr Spass, deshalb arbeitet der jetzt auch wieder dort ;-)

woelfle0815
26.07.2008, 17:02
Hallo Stefan,

Bild und Bezeichnung des Adapters wären nett.

Fliegerische Grüsse

Wolfgang

Stefan_Blum
28.07.2008, 22:07
Hallo Wolfgang,

Bestellnummer 100096; LMN220; Luftschraubenadapter

Bild siehe hier: http://www.flyware.de/wde/erp/produktuebersicht.php?navid=5 Zubehör--> div. Zubehör--> Luftschraubenadapter

Gruß

Stefan