PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit RTF Catalina?



AchimS
24.07.2008, 23:56
Bei ebay gibt es von verschiedenen Abietern eine RTF Catalina (z.B. 160263391643) mit 1,38m Spannweite.
Auf den Bildern sieht das Teil ganz ordentlich aus. Wie ist das in Natura?

Hat jemand damit Erfahrung? Was ist davon verwertbar? Wie fliegt die? Geht Wasserstart vernünftig? usw. :)

RC und Akku würde ich als sofort austauschbedürftig ansehen. Oder muß alles raus?

Thanx

Achim

Mari
25.07.2008, 00:35
Ich hab die buntere Variante von Pichler (gibt's hier (http://rc-network.de/forum/showthread.php?t=110298&highlight=catalina) oder bei Hobby-direkt). Mit den beiliegenden Motoren geht da nicht viel. Reicht gerade so für gemütliches Fliegen ohne irgend welche Reserven und das bei fast immer Vollgas. Und Getriebe ist auch ziemlich laut.
Bin gerade dabei, dort zwei Brushlessmotoren (http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=5354&Product_Name=FC_28-22_Brushless_Outrunner__1200kv) einzubauen. Verwenden werd ich dann 2200er 3S Lipos. Mit einer GWS 8x4 gehen da nicht mal 10A pro Motor rüber mit genügend Schub.
Ansonsten macht der Flieger optisch schon was her und fliegen tut das Teil auch schön.
Gruß
Rolf

AchimS
25.07.2008, 01:25
Hallo Rolf,

danke für die Antwort! Hast Du schon Erfahrungen mit Wasserstart?

Gruß
Achim

P.S.: Von den FC28 hab ich auch noch zwei in der Schublade... :D

Rainer Keller
25.07.2008, 11:04
Guck mal hier (http://flugmodellbau.ch/index.php?sec=artikel&kat=0803) ;)
Da hab ich meine bisherigen Erfahrungen damit niedergeschrieben.
Ans Wasser konnte ich leider noch nicht damit.

Mari
25.07.2008, 13:02
Ich hab Erstflug gleich vom Wasser aus gemacht. Du kommst mit den Bürsties schon vom Wasser weg, aber nur mit Vollgas.
Als erstes hatte ich einen 2S 2000mAh Lipo verwendet, war aber nicht genug Power um hoch zu kommen. Dann einen 1100mAh 8 Zeller (160Gramm) verwendet. Damit ging's wie ich bereits erwähnt hatte, aber auch fast immer mit Vollgas.
Heute hab ich die Brushlessmotoren eingebaut. Leider hab ich gearde nur 30A Regler rum liegen. Gesamtgewicht des Antriebs ist dennoch leichter als vorher.

Bürsties mit Getriebe und Kabel 2x 75Gramm
Regler mit Kabel 25 Gramm
NimH 1100mAh 8Zeller 160 Gramm
Standard gesamt 335 Gramm

Brushless Motoren inkl. Kabel 2x45 Gramm
Regler mit Kabel 2x22 Gramm
3S 2200mAh Lipo 140 Gramm
Brushlesssetup gesamt 274 Gramm

Wenn ich dann die 12A Regler bekomm, dann reduziert sich das Gewicht um weitere 25 Gramm.

Über die Mehrleistung und längere Flugzeit muss man glaub ich nicht darüber reden. 15 Minuten Flugzeit und Schub 1:1 klar errreichbar. Die Catalina ist damit sicherlich übermotorisiert, aber dann fliegt man halt 1/3 Gas ... wenn überhaupt

Morgen werd ich mal Flug auf See testen und berichte weiter.
Gruß
Rolf

Mari
25.07.2008, 23:30
Konnte doch Heute Abend schon zum See.
Leistung war wie ich mir es gedacht habe, nur war der Flugspaß nach etwa 3 Minuten zu Ende, da auf einmal die Motoren abgestellt hatten. Landung war dann mitten im See. Da musste dann die Lotse meines Sohnes zum retten raus.
Ein Regler ist durchgebrannt....frag mich nciht warum. Beide waren neu. Komischerweise ist der abgefackelt, von dem ich das BEC deaktiviert hatte. Vielleicht hab ich die Regler zu sehr mit den Kabelbinder zusammengeschnürt oder der war von vornweg schon defekt.
Hier mal ein paar Fotos


Gruß
Rolf

AchimS
26.07.2008, 00:36
Super, vielen Dank für die Informationen und die schönen Bilder!

Ich denke das Modell wird man noch öfter sehen. Wie vermutet ist noch einiges zu tun, aber die Ausgangsbasis ist da.

Rolf, da war es dem Steller wohl zu heiss. Gerade im Teillastbetrieb werden die ja ordentlich warm.

Die Motorbesfestigung prädestiniert das Modell eigentlich für die Fahhradklingel, da ist doch so ein Halter dabei.

Gruß
Achim