PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kunstflug nach Musik



Microvelox
29.07.2008, 14:34
http://de.youtube.com/watch?v=wJ4W_Vau3f4
Hallo Leute,

ich möchte für den ein oder anderen Flugtag eine Musik-Kür
parat haben habe mich deshalb mal vor den Simulator
gesetzt und mal was einstudiert:) )
da ich bisher noch nichts mit diesem Thema zu tun
hatte und die Qualität des ganzen nicht besonders gut einschätzen
kann,- hoffe ich auf eure Kretik,Anregungen etc.
wollte die Kür eventuell schon am kommenden Wochenende live mit meiner
CARF Extra ausprobieren.......

auf die schlechte Videoqualität bitte nicht achten:D :D :D )

Hoffe auf gute Ratschläge:
Thomas

Rexenen
29.07.2008, 15:00
Servus, coole Nummer würde mich interressieren wie die Umsetzung mit der echten Extra aussieht, bitte auch filmen :D

Ich würde nur nicht die gesamte Zeit der Kür dieses eine Lied nehmen, auch wenn es passend ist wirkt es zu lange.

Gruß und viel Erfolg Rexenen.

Microvelox
29.07.2008, 15:11
Meine Selbst-Prognose lautet:
die sich in dem Flug befindenden 3D Figuren lassen "live" sich sicherlich
besser Fliegen;) )
was mir als einziges kopfzerbrechen bereitet ist die Raumaufteilung
bzw. die Geschwindigkeit mit der die dynamischen Figuren geflogen werden:( )

Ingo Seibert
29.07.2008, 15:28
Hallo Thomas,

hmm, ich sag mal so - ich hab schon schlechteres gesehen ;). Wenn Du Kritik möchtest: Zu Anfang fliegst Du mit Musik im Hintergrund, aber nicht synchron zu selbiger. Im Mittelteil wird es besser, aber auch nur teilweise. Die Figurenauswahl passt nicht so recht zur Musik. Bei den Crescendi muss auch optisch etwas kommen. Da steckst Du oft im halben Loop oder ähnlichem, passt nicht. Im Stakkato hast Du zu Anfang den Bogen ganz gut raus, beim zweiten Anlauf passen die Dauerrollen von der Drehgeschwindigkeit her nicht. Ach ja: Und Torquen passt nun so überhaupt nicht in ein Musikprogramm meiner Meinung nach. Musik hat Fluss, Torquen hat - naja, nix eben ;). Landung auf den letzten Schlag war gut.

Wir haben schon früher lange damit experimentiert für Flugtage etc. Das größte Problem ist die Synchronizität des Ganzen. Musik kommt im Ohr an, wird vom Hirn (hoffentlich) in die richtigen Steuerbefehle umgesetzt, geht zu den Fingermuskeln und über die Funkstrecke ins Modell, wo die versammelte Elektronik auch noch eine Zeit zur Arbeit benötigt. Daraus folgt schon das Hauptproblem: Du musst schon vorher steuern, was das Modell auf den Schlag machen soll! Ansonsten hinkst Du immer mehr oder weniger hinterher. Für den Anfang würde ich mir nicht unbedingt ein Stück mit dergleichen Tempiwechseln aussuchen, sondern erst einmal was mit durchgehendem Beat. Mit meiner Twin-Zlin 50 fliege ich gerne zu "Corazon espinado" von Santana. Bei den Variationen des Typs "bammm-bammm-bambam" komme ich aber regelmäßig bei den gezeiteten Rollen aus dem Takt, oder kann mich nicht für eine Richtung entscheiden :D.

Nachtrag: Schnelle Musik, harter Beat - hohe Geschwindigkeit, harte Figuren
Langsame Musik, Schmusi-Beat - gleichmäßig und ruhig geflogene, große Figuren

Nun ja, das ist eben meine Manöverkritik. Nicht, dass ich es besser könnte, aber ich weiß zumindest, was ich nicht richtig kann ;)

Crazyfly
29.07.2008, 18:21
Sehr geil! wie heißt das Lied im Mittelteil, ( dam, dam dam dam,...) i-wie so^^

Gruß Felix

Ingo Seibert
29.07.2008, 20:15
Das ist nur ein Lied, heißt "Music was my first love" und stammt von John Miles, wenn ich mich recht entsinne.

torqu-n_roll
29.07.2008, 20:17
"Music" von "John Miles"

Ok, war zu spät :D

MfG Jannik

Gast_2482
29.07.2008, 20:35
Hi

"Music" von John Miles ist eines der besseren Musikstücke für Kunstflug, da es sehr abwechslungsreiche Tempi bietet. Allerdings wurde das Stück auch schon von vielen Piloten genutzt. Einer der ersten mir bekannten Piloten war Roland Matt lange bevor 3D aktuell war (ich selber habe die Kür nie gesehen, das war vor meiner Zeit). Ich habe einen Ausschnitt von Music in meine TAS 2006 Kür eingebaut:

http://de.youtube.com/watch?v=BNHvjYcObgE

Wenn ich mich richtig erinnere, hatte auch Martin Müller eine Sequenz draus in seinem Programm.

Dass man jedoch zu diesem einen Musikstück eine ganze Kür fliegt, ist m.E. heute nicht mehr "state of the art", da das zu langatmig wird.

Versuch mal ein paar Musikstücke zusammenzuschneiden und Dich zeitlich auf 4min (wie im Freestyle üblich) zu beschränken.

Gruss
JC

Crazyfly
29.07.2008, 20:55
danke für die Antwort.

@JC: was ist das für eine Yak???

Gruß Felix

Niklas H
29.07.2008, 21:00
Hallo Felix,

Bin zwar nicht JC, aber ist so viel ich weiss die 3m Carden Yak 54. http://www.carden-aircraft.com/

Gruss,

Niklas

Gast_2482
29.07.2008, 21:23
Genau. Erbauer und Eigentümer war Brian Hueffmeier himself... Er baut unter anderem die Modelle von Mike McConville.

Gruss
JC


Hallo Felix,

Bin zwar nicht JC, aber ist so viel ich weiss die 3m Carden Yak 54. http://www.carden-aircraft.com/

Gruss,

Niklas

Microvelox
29.07.2008, 21:42
Also dann sollten wohl min.d. 3 verschiedene Stücke drin sein:cool: )
und die 4 Min.
sollten auch eingehalten werden.......
würde natürlich trotzdem noch einen Ausschnitt aus dem bisher
geflogenen übernehmen,-
die Frage ist jetzt natürlich ist überhaupt etwas davon zu
gebrauchen-,
und wenn ja,
dann welcher abschnitt:confused: )

was meint ihr???

Microvelox
29.07.2008, 22:20
@ JC,
wie heißt das erste Lied aus deiner TAS 2006 Kür???

Gruß:Thomas

Wings Unlimited
30.07.2008, 16:09
Hallo,
ich habe mich jetzt auch lange damit auseinandergesetzt und finde das zusammengestückel von Musik grauenhaft. Natürlich ist es schwierig eine Musik zu finden die genügend Stimmungswechsel beinhaltet dass es passt.
hier meine Vorschläge:

-Supertramp: School,
- Alan Parsons Projekt: LP Tales of Mystery and Imagination of Edgar Alan Poe, da sind einige gut "fliegbare" Titel.
- Barclay James Harvest Mocking Bird (derzeit mein Favorit dafür) oder Hymn, auf der LP Berlin
- Phil Collins: In the Air tonight
- Dire Straits: Money for Nothing und Brothers in Arms

Jakop kreuzfeld
30.07.2008, 16:45
Ich finde es war schon ganz gut.Ein Lied ist mir aber auch zu langweilig.Es gibt doch mehr als genug Videos zum Studieren.Wenn du mal bei uns auf´m Platz bist sprechen wir mal drüber.