PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieviel Strom am Mega 22/30/2?



taeniura
08.08.2008, 10:15
Der Motor ist bis 70Ah angegeben.
Ist das die Dauerbelastung
Kann ich den bei guter Kühlung kurzzeitig höher belasten?
Habe hier gelesen dass einer den 22/30/1 der bis 100Ah angegeben ist bis 200Ah im Hotliner belastet!?!?

gibts da ne Faustregel was noch vertretbar ist?

Gruß Martin

Funflyer 69
08.08.2008, 20:34
Hallo,

bitte nie NUR den empfohlenen Max-Strom beachten, sondern die zu verbratende Energie (Spannung x Strom = Leistung).

Es handelt sich hier um einen 220g-Motor in guter Qualität. Kurzeitig nach meinen Erfahrungen mit guter Kühlung bis 1500 Watt belastbar. Also: 1500 Watt : 70 A = 21,4 Volt = 6SLipo. Gehst Du mit der Spannung runter (z.B. nur 4SLipo) so kannst Du kurzzeitig sicherlich auch mal 100 A durchjagen - aber bitte nicht übertreiben!

Gruss
Sascha

taeniura
10.08.2008, 17:19
danke!

taeniura
10.08.2008, 19:09
habe gesehen dass dieser Motor im Drivecalc nicht vermessen wurde sondern nur ein leerlaufzustand eingetragen ist.

hier sind daten zum 22/30/2:
http://www.lipoly.de/modellbau/motoren/mega/acn22/mega-22_30_2.html

hab die mal in drivecalc eingetragen aber irgendwie kommt bei mir plötzlich dann 2800rpm/V raus und andere seltsame Werte:rolleyes:

kann man die nicht einfach eintragen oder gibts da nen Trick?
hab das noch nie gemacht;)
Gruß Martin

Michael Brakhage
10.08.2008, 20:41
hi


hab den 22/30/2 seit ca. 5 jahren im einsatz. im moment bei ca. 90 ampere im hotliner mit 3,5:1 getriebe. der motor wird dabei nicht wärmer als die umgebungstemperatur. also überhaupt kein problem. im dauerbetrieb in einem elektrifizierten motormodell wurde er bei 45 ampere schon deutlich wärmer. 70 ampere find ich zu heftig.

aber kurzzeitbetrieb ala hotliner ist absolut ok. der motorsteller wird dabei deutlich wärmer :)

taeniura
11.08.2008, 17:38
Super, danke!
das hilft mir auf jeden Fall schonmal.

aber nochmal zu den Messdaten vom Link weiter oben...die sind ja vom drivecalc sowas von weit weg:rolleyes:
soll ich dann lieber nach den Messdaten gehen oder nach drivecalc?
hab ja keine Ahung ob der richtig gemessen hat ;)

Hab leider keine Möglichkeiten selber Drehzahl, Strom und Spannung zu messen und will mir eigentlich auch nicht gleich für hunderte euros Messgeräte kaufen:(
hat vielleicht sonst jemand den Motor mal vermessen?

will den 22/30/2 auch als Pylonantrieb einsetzen und da wären dann einigermaßen verlässliche Daten nicht schlecht...will ja nicht gleich alles killen:D

Gruß Martin

gast_15994
11.08.2008, 17:48
jegliche messwerte zu einem motor sind nur mit dem gleichen steller (!) bei gleichen einstellungen (timing) reproduzierbar.

dc gibt darauf einen hinweis, der jedoch meist nicht beachtet wird.
allein die änderung des stellerinnenwiderstandes kann "eingerechnet" werden, nicht aber die softwaregenerierten unterschiede.

auch der einfluss der lastspannung des verwendeten akkupacks darf keinesfalls unterschätzt werden.

die angaben von dc beruhen auf standmessungen, im fluge werden oft deutlich abweichende werte gemessen.

vg
ralph

taeniura
12.08.2008, 00:47
dessen bin ich mir schon bewusst, ich will ja auch nur eine grobe Näherung, damit ich mir nicht glaich alles verbrate ;)

ist nur komisch, wenn ich die messwerte eintrage komme ich auf 2700rpm/V und der Motor sollte nur 1770 haben:confused:

Gast_56
12.08.2008, 06:28
Mal auf die Schnelle der Motor anhand der Meßwerte bei 10V Spannung:

186790

Damit hätte der Motor ~1980rpm/V. Die Werte liegen recht gut beisammen, also scheinen die Meßdaten zu stimmen.

Gruß
Heiko

taeniura
12.08.2008, 09:31
Super vielen dank!

krass, damit ist der Motor ja deutlich schärfer als angegeben!
200rpm/V mehr!

gut dass ich locker 15Ah sicherheit gelassen hatte, sonst hätte ich wohl den Regler gegrillt:D

...und kein Wunder dass die 2500er China Akkus voll eingeknickt sind bei 65Ah statt 40Ah:eek:

Heiko, kannst du evt noch die Datenreihen zum Diagramm hier einstellen, dann kann ich die in den DC eintragen.

Besten dank, Gruß Martin

Gast_56
12.08.2008, 22:21
Heiko, kannst du evt noch die Datenreihen zum Diagramm hier einstellen, dann kann ich die in den DC eintragen.

Besten dank, Gruß Martin
Das sind die Daten aus den oben verlinkten Messungen. Die hab' ich nur dargestellt, mehr nicht.

Gruß
Heiko

P.S.: Strom wird in "Ampère" also lediglich "A" angegeben und nicht "Ah" ;)

taeniura
12.08.2008, 23:20
Ah...a:D

mmhh dann war ich irgendwie beim eintragen zu doof!

trotzdem vielen Dank:)

taeniura
13.08.2008, 11:11
mmhh ich hätte vielleicht einfach die Werte bei einer Spannung eintragen sollen:rolleyes:
alles wunderbar jetzt, max 2% Abweichung bei den Werten, damit kann ich leben.

Danke nochmal!