PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer kennt Vikos F3F



smaug
12.08.2008, 18:56
Hallo Freunde des tragenden Hanges und der ewigen Winde

Kennt bzw. fliegt schon jemand den Vikos von Radek Munzar?

...bin hier http://www.slowflyer.ch/0000009680082fa62/00000099cd0e68a45/0000009af80a2d91c.php auf dieses interessante Modell 'gesurft'

Abendgruss
Smaug

wakuman
12.08.2008, 19:31
Wohl unwahrscheinlich das jemand schon genaueres weiss weil die ersten Serien Modelle fruehestens mitte August ausgeliefert werden (sollen) .:p

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=879425&page=2

Rumpf sieht ziemlich kurz aus fuer die SW, entscheidende Details kann man auf Bildern nicht beurteilen.

Gruss
Thomas

Hano
16.08.2008, 18:25
Ich hab schon einen VIKOS und der fliegt, so wie man sich einen Hang-Allrounder wünscht.
Die Qualität ist wie ich Radek gewohnt bin und es passt auch alles.
Es ist ein gutes Gefühl wenn man diesen Flieger "rausschmeisst" und weiss dass er auch macht was man möchte. Nur nach oben gehts halt auch nur wenn's trägt. Damit haben aber alle ihr Problem.
Meine letzte Info ist, die Produktion ist angelaufen! Radek war ja auch mal in Urlaub!

Ich bin überzeugt dass man von dem Flieger bald mehr lesen wird.
In diesem Sinne,
und haut's ma nix zsamm...
Meint Hano

Hano
18.08.2008, 20:38
Hallo, heute sind zwei "Neugierige" im Posteingang angekommen. Leider kann ich nicht direkt antworten weil die "Adressen" fehlen.
Ab Donnerstag könnt Ihr nachfragen bei POLYMER-TECHNOLOGIES, da gibts dann auch erste Bilder.
Offiziell gibts noch keinen Preis, da die Ausführungen noch nicht entschieden sind.
Dass ich schon damit fliege liegt daran, dass ich dran mitgearbeitet hab.

Meine HP wird gerade umgebaut, da gibts dann auch Infos, Bilder und mehr.

Tut mir leid.
Hano

wakuman
18.08.2008, 22:52
Wie aus der amerikanische seite zu entnehmen ist wird wohl das V- leitwerk bei den Serien- modellen ein wenig groesser ausfallen?

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=879425&page=4


Gruss
Thomas

tembaine
19.08.2008, 16:53
Hallo Hano
Habe seit letztem Freitag einen Vikos auf der Werkbank. Was für einen Empfängerakku verwendest Du? Meine normalen Akkus in quadratischer Form passen nicht in den Rumpf, da das eingeharzte Servobrett zu breit ist. Fliegst Du mit 2+2er Form?

Gruss

Rene

vincent
19.08.2008, 18:17
Hallo Rene ein 2x2 akku past. mfg Vincent

Hano
19.08.2008, 19:41
Hallo WAKUMAN,
Warum sollte das V-Leitwerk grösser werden??? VIKOS ist ein schneller Flieger und dafür wurde die Grösse gerechnet. Für meine bisherigen Flüge hats noch jedesmal gereicht!
Tests in dieser Richtung werden aber auch das klären.
Wie so oft, werden Modelle den Kundenwünschen entsprechend geändert und dann sogar ins Negative - - - Leider!
Die Zukunft wirds schon bringen. Also noch ein bischen Geduld und bitte nicht gleich die "Pferde scheu machen".
Bis demnächst
meint Hano
und haut's ma nix zsamm...

Für Rene: Ich baue grundsätzlich fünf Zellen ein wo's nur geht. Beim VIKOS sind's 3+2 (3 vorne dann 2, obenauf der Empfänger). Platz ist ja genug. Bei 4 Zellen würde ich 2 + 2 hintereinander liegend, Empfänger wieder oben drauf einsetzen. Funktionieren tut sicher Beides.

Ich wünsch Dir jede Menge Spass mit dem Flieger!
Hano

Hano
19.08.2008, 20:53
Hallo Manfred,

Ja ja, HN- in Kapfenberg. Du kannst gerne vorbeikommen. Ruf an, Nummer auf der East-Wing-Base.

Hano

wakuman
19.08.2008, 21:02
Warum sollte das V-Leitwerk grösser werden??? VIKOS ist ein schneller Flieger und dafür wurde die Grösse gerechnet. Für meine bisherigen Flüge hats noch jedesmal gereicht!

@ Hano
und ich dachte das waere ein F3F Modell, wo es aufs Wenden ankommt.;)

Bin zwar kein Profil- pabst aber die Theorie mit optimaler Leitwerksgroesse muss ja nicht immer mit den praktische Erfahrungen einhergehen?
Wer Englisch einigermassen beherscht kann kann ja iaus dem o.g. Link seine Ruechschluesse ziehen und so wie sich das so liest wird Munzar wohl das Leitwerk vergroessern?

Das die Vorserien Ausfuehrung zum fliegen reicht ist wohl klar nur bei dem angestrebten Preis sollte das Modell schon laufen und mit Freestyler / Ceres uva mithalten koennen und das detailverbesserungen dann gemacht werden ist wohl nur von Vorteil, oder?

Gruss
Thomas

Hano
19.08.2008, 21:11
Hallo Thomas.
Ich freu mich über Deine korrekte Art zu diskutieren. Ein grösseres Leitwerk brächte den Vorteil kleinerer Ausschläge und ich bin der letzte der Verbesserungen blockieren würde. Radek wird versuchsweise ein grösseres bauen. Danach kann man wahrscheinlich wählen. Und wie ober erwähnt, wir testen noch! Wenn echte Ergebnisse erflogen sind, werden wir sicher noch einmal drüber schreiben.

Grüsse
Norbert

wakuman
19.08.2008, 21:51
Hallo Norbert
es ist immer schoen sachlich zu diskutieren, da hat jeder was davon.:)
Find ich toll das der Hersteller auf Vorschlaege so offen reagiert.

Gruss
Thomas

PS.: Gibt es Bilder vom Extreme? Ich hab auch einen / 2 (aber das US- original)
Wahrscheinlich ist aber nur der Name gleich;)

Tobias Reik
20.08.2008, 08:16
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines verständnissproblem.

Handelt es sich bei dem Big Bird, dem Vikos und dem Extreme um das selbe Modell ?

Verwirrte Grüße
Tobi

@Norbert: Es freut mich sehr, daß Du wieder zu uns gefunden hast :)

COOLMOVE
20.08.2008, 08:35
http://www.mg-modellbau.de/

Hier gibt es ein paar Bilder vom Vikos.

tembaine
20.08.2008, 12:07
Hallo Tobi

Der Big Bird und der Vikos sind zwei verschiedene Modelle. Den Extreme kenne ich nicht.

Gruss
Rene

Hano
20.08.2008, 19:53
Hallo, Ihr Neugierigen.

Also BIRD, BIG-BIRD und VIKOS sind von Radek. Bilder zum VIKOS brauch ich wohl nicht mehr hoch laden, gibts ja schon.

Das ebenfalls neue Modell, EXTREME wird erst ab dieser Woche produziert. Derzeit sind drei Modelle aus der Nullserie im Test. Eines bei mir.
Ich hab versucht Bilder dran zu hängen, es hat aber nicht funktioniert. Sorry! Was nicht ist, kann aber noch werden. Ich "arbeite" dran. (Bekannt?)

Bis demnächst
Hano

Zsammhauen geht nicht, kein Flugwetter.

Manfred S.
20.08.2008, 23:03
Hallo Zusammen

Ich habe heute auch die ersten Fotos der Modelle gesehen(bekommen). Schauen beide Flieger "Extrem" Toll aus.:eek:
Einer hat eine doppel V Form der Fläche und einer eine einfach V der Fläche. Auch die Rümpfe sind im Durchmesser leicht unterschiedlich.

Die Spannweiten sind etwas kleiner als die letzten gängigen F3F Modelle.
Das lässt auf noch mehr Agilität schließen.

Jeder der schon HN Profile (Modelle) geflogen ist, braucht über deren Auslegung (bzgl. Leitwerksgrößen usw.)wohl nicht viel zu diskutieren, wenn man weis wieviel Zeit er für die Entwicklung investiert.

Man wird hier sicher bald mehr Details über die Flieger lesen können (Norbert hat es ja eh schon angekündigt, spät. aber dann wenn ich einen in Händen habe:cool:

mfg

vanquish
21.08.2008, 08:49
Erstmal HALLO NORBERT! Schön, dich hier auch zu sehen!

Ich bin ja auch schon sehr gespannt auf weitere Infos zu deinen zwei neuen Modellen. Klingen beide sehr interessant. Das "Haben-Wollen"-Gefühl hat sich ja schon ein bisschen eingestellt...
Wenns evtl. passt und er mich mitnimmt, werd ich mich mit Manfred mal wieder auf den Weg zu dir machen...

Mfg
Mario (der mit dem giftgrünen Bird:D )

Manfred S.
29.08.2008, 16:16
Hallo zusammen

falls jemannd an Bilder interessiert ist, wird er auf der HP von Norbert habe fündig.http://www.east-wing-base.com/
mfg

P.S. Sorry für die nicht so aufschlussreiche Antwort im Beitrag davor!
Hab leider zu früh "geentert";)

Manfred S.
18.09.2008, 14:40
Hallo

Nun ist auch bei mir ein Vikos "gelandet" Die Verarbeitung, Oberflächenqualität ist wirklich Top (das darf man ja auch erwarten in dieser Preisklasse)

In Summe kein Leichtgewicht aber in anbetracht der geboten Festigkeit sicherlich akzeptabel.

Werde dann vom Erstflug ein paar Fotos machen und Berichten.
mfg

vanquish
18.09.2008, 20:34
Hallo,
Tja, ich glaub die Fotos werd ich machen und du konzentrierst dich aufs fliegen!

Der Vikos macht schon was her! Ich kann Manfred da nur bestätigen: Qualität (und Härte) wie von HN gewohnt. (Baut ja glaube ich auch der Radek)
Auf den Erstflug bin ich auch schon sehr gespannt. Das IMHO recht schmale Profil lässt da schon viel Spaß erahnen!

Mfg
Mario

Hirsch
18.09.2008, 23:16
tach,
www.paul-schneider-modellbau.de

Gruß

Vultra
17.01.2009, 10:23
Hallo,
der Vikos ist jetzt ja bereits seit einiger Zeit lieferbar.

Leider ist der Tread über das Modell eingeschlafen.

Ich überlege mir, einen Vikos vor allem für Hangflug zu kaufen.

Gibt es bereits Erfahrungen mit dem Modell
- Flugeigenschaften
- Qualität
- Gewicht
- Vergleich mit anderen bekannten Modellen

Für ein paar Infos wäre ich Euch dankbar.

Gruß
Gerhard

Klaffi
17.01.2009, 17:53
Hallo,

habe meinen kurz vor Weihnachten bekommen - liegt jetzt soweit fertig im Wohnzimmer :D Habe gerade programmiert...

Muss nur noch Blei rein machen und dann hoffen wir mal auf Wind aus der richtigen Richtung...

Ist sehr gut verarbeitet - wie ich finde. Es passt alles exakt aufeinander, die Oberflächen sind sehr gut. An Zubehör sind die fertig gelängten Kabel und die grünen MPX Stecker dabei. Die V - Leitwerke sind mit Kugelköpfen versehen - das Ganze wird angesteuert über 2mm Kohlestäbe in Bowdenzugrohren -läuft alles sehr sauber und spielfrei.

Habe im Büro paar Bilder auf dem rechner - kann ich Montag mal einstellen

Habe 4x S3150 in den Flächen verbaut; und 2x MPX Polo digi im Rumpf

Leergewichte habe ich nicht genommen - hier mal der jetzige Stand:

Fläche links 679gr
Fläche rechts 680gr
Verbinder 101gr
Rumpf komplett (ohne Trimmblei) 695gr

- macht bisher 2155gr rechne noch mit ca 60-70gr Blei - werde ich dann nochmal ergänzen

Gruß
thorsten

Peer
22.01.2009, 13:02
Habe im Büro paar Bilder auf dem rechner - kann ich Montag mal einstellen


Mmmmh, schon Donnerstag jetzt !

Bilder wären schön !

Peer

Klaffi
23.01.2009, 08:52
Mmmmh, schon Donnerstag jetzt !

Bilder wären schön !


Asche auf mein Haupt ! :-)

Anbei ein paar Bilder vor dem Ausbau...

Gruß
Thorsten

241252

241253

241254

241255

241256

241258

241259

241260

241261

241262

Peer
23.01.2009, 10:24
Sehr geschmeidig !

Das einzige, was mich stören würde, ist die Haube,
denn sie verhindert den bei F3F gewünschten, kräftigen Wurf.
Da (vor dem Flügel) kann man den Rumpf nicht richtig fest
anpacken.

Oder ist sie wider Erwarten so fest, dass man keine Angst haben muss ?

Peer

Vultra
23.01.2009, 21:51
Hallo Klaffi,

Dein Modell sieht ja supertoll aus.

Irgendwie hat aber jeder Vikos ein anderes Flügeldesign.

Es gibt ja mehrere Anbieter, die den Vikos vertreiben. Darf ich einmal fragen, bei wem Du das Modell gekauft hast.

Gruß
Gerhard

LS8-18
23.01.2009, 22:03
Es gibt ja mehrere Anbieter, die den Vikos vertreiben. Darf ich einmal fragen, bei wem Du das Modell gekauft hast.


Da er ja aus Hirzenhain kommt, liegt sehr stark die Vermutung nahe, daß er es beim Paul Schneider geholt hat.

Hatte schon den Vikos in der Hand. Zwei verschiedene sogar. Hat mich irgendwie nicht so überzeugt von der Verarbeitung etc. Allerdings muß ich zugeben, daß ich einen sehr hohen Anspruch habe.

roty67
23.01.2009, 23:14
Hallo sieht aus wie die Lakierung von Mg-Modellbau.Habe den Vikos so bei ihm gesehen.
gruß Thomas

Klaffi
24.01.2009, 12:33
Hallo,

habe den Flieger über Paul Schneider bezogen.

Die Lackierung habe ich mir so bestellt... Außerdem ist doch schön, wenn jeder ein anderes Design hat - alle gleich wäre ja auch blöd...

In Sachen Verarbeitung hat wohl jeder so seine eigenen Ansprüche - Für mich ist das in Ordnung, was ich da habe...

Es passt alles sauber zusammen, habe noch keinen Lunker oder sonstige Fehler feststellen können... Aber zugegeben ich strebe in solchen Dingen auch nicht zum Perfektionismus - in erster Linie ist das für ein Zweckmodell und es muss funktionieren - ob es das tut wird sich noch rausstellen...

@Peer:
In Richtung Haube habe ich mir solche Gedanken ehrlich gesagt noch nicht gemacht... Aber vermutlich könnte es die von Dir beschriebenen Probleme schon geben, gerade im Wettbewerbseinsatz ... werde auch das mal ausprobieren... Habe selbst noch keinen F3F geflogen (Fliege F3J und kleinere F3B-E Sachen) - wollte eigentlich morgen in Salzgitter mal zuschauen, klappt aber wahrscheinlich leider nicht. Wir selbst haben eigentlich auch einen Hang der für F3F gehen sollte - hat aber noch keiner richtig probiert (NW; 150m Höhenunterschied, 10.000 qm Plateau zum landen; Fliegerisch nutzbar nach links und rechts bis Sichtgrenze - ca. 150m breite wo man die 100m abstecken könnte...)

Gruß
Thorsten

smaug
27.10.2009, 17:21
Hallo
Ich habe einen occ. Vikos erstanden welcher zwei unterschiedliche Sätze an V-Leitwerken hat.

Gibt's hier einen Vikos Benutzer welcher auch über beide V-Leiterkstypen verfühgt und etwas dazu berichten kann?

Gibt es Unterschiede beim Thermikkreisen und Speedwenden?

Hat jemand Erfahrungswerte zu den V-Leitwerksausschlägen beider Versionen?

Gruss
Smaug

aguof
18.12.2009, 16:17
Hallo Leute,

habe auch einen Vikos erstanden. Leider habe ich keinen Schwerpunkt und Ruderausschläge. Es wäre schön, wenn die jemand einstellen könnte.

Danke und ein schönes Wochenende wünscht Euch Alain

Klaffi
21.12.2009, 19:18
Hallo Alain,

Deine Frage ist nicht so pauschal zu beantworten. Denke es ist, logischer weise, sehr vom Einsatz abhängig.

Meine derzeitigen Einstellungen, um auch ein bißchen Thermik zu fliegen, sind:

SP bei 99-100mm (von Nasenlesite / Wurzelrippe); dabei habe ich im "Normalflug" die WK 3mm nach unten und die QR ca. die Hälfte dazu. QR nach oben 8mm (ganz außen gemessen) nach unten genauso über Schalter 50% differenziert; HR +/- 5mm (außen) - SR leider genauso, weil ich bei meiner Anlage da nicht differenzieren kann, wäre aber gut wenn's ginge

Butterfly WK 50mm (an Wurzel gemessen) nach unten, QR die 8 nach oben; Tief ca. 20%;

Außerdem hab ich einen snapflap-wahn - also auch ein bissel drin...

Bei reinem Hangflug nehm' ich Blei raus (SP irgendwo bei 103-105) und nehme die Wölbung komplett zurück...

Das als Ansatz zum ausprobieren - ich bin noch nicht 100% zufrieden so, aber es ist ne Grundlage - den Rest muss eh jeder für sich selbst raus finden...

Gruß
Thorsten

smaug
22.12.2009, 16:44
Hallo Zusammen mein VIKOS liegt zwar noch immer auf dem Bautisch zwecks überarbeitung. Eigene geflogene Werte habe ich demzufolge noch keine.

Hier mal die Daten meines Vorbesitzers.

CG: 103 mm hinter Flügelnase

Querruder: nach oben 8mm, nach unten 4mm - aussen gemessen

Höhenruder (kleine V-Leitwerkversion): nach oben 6mm, nach unten 5mm - aussen gemessen

Seitenruder: wie bei Höhenruder

Wölbklappen: 25% dem Qurruder zugemischt

Thermik: 3mm nach unten verwölben, QR halb soviel
Speed:1,5mm nach oben, QR 2/3 angleichen

Butterfly: Wölbklappen 45-48mm nach unten, innen gemessen (oder soviel wie möglich)
Querruder 11mm nach oben, aussen gemessen
Höhenruder 3,5mm auf Tief beimischen (erfliegen)

Mister 123
06.01.2010, 00:24
Hi Leuts,

wie zufrieden seid ihr mit euren Vikos`s? Werde demnächst wohl auch einen meinen eigen nennen dürfen.

Über Infos freu ich mich!

Gruß Tobi

Mister 123
11.01.2010, 20:29
Fliegt denn keiner mit dem Vikos?

Gruß

sebastianruff
11.01.2010, 21:30
Hallo Tobi,

vielleicht hilft Dir ja der Link weiter:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=879425&highlight=vikos

Gruß Sebastian

Mister 123
12.01.2010, 18:57
Danke für den Link. Bin leider nicht bei RCGroups, deshalb war der Thread echt brauchbar. Sobald ich meinen abhole werde ich hier weiterberichten.

Gruß

smaug
13.01.2010, 20:13
Hallo Vikos Piloten

Welche V-Leitwerksflächen verwendet ihr?

Ich habe hier welche mit 340mm und welche mit 375mm Spannweite pro V-Leitwerksfläche.

Gruss
Smaug

Peer
15.01.2010, 10:10
Nimm erstmal die großen, bis du dich auf den Flieger
richtig "eingeschossen" hast. Danach kann man für flotten
Hangflug auch die kleinen verwenden. Evtl. wird der Flieger
dann etwas kritischer in engen, hart gezogenen Wenden - also
rantasten !

Zum Thermikfliegen (falls das überhaupt mit dem Flieger
gemacht wird) auch die großen nehmen.

Gruß
Peer

Mister 123
10.02.2010, 20:53
Tach zusammen,

wie schon angekündigt habe ich heute meinen Vikos bei dem Händler meines Vertrauens abgeholt. Ist echt mal wieder was anderes nach den ganzen F3Jlern. Ich hoffe der Threadstarter ist mir nicht böse wenn ich euch während dem bauen immer mit ein paar Bildern auf dem laufenden halte.Viel wird erstmal nicht passieren, erst in 1,5 Wochen wenn ich aus dem Urlaub komme. Aber mal abwarten.....Bei den Servos setze ich auf alt bewährtes, 6x S3150, da weis man was man hat. Angelenkt wird alles mit M 2,5. Als Empfänger kommt der 7-Kanal Fasst zum Einsatz der aus 5 Zellen 2700mAh seinen Strom bekommt.
407126
Hab heute auch schonmal alles zusammengesteckt...das Leitwerk geht schön stramm drauf, da reicht wirklich nur eine Tesa-Sicherung auf der Unterseite.407124
407125
(Das weise ist die Oberseite)
Der Flächenverbinder geht auch ohne Nachzuschleifen schön rein...nicht zu stramm und nicht zu locker. Der Flächenverbinder sollte auf jeden Fall alle im Flug auftretende Kräfte aufnehmen. Aber nun mal ein paar Bilder. Die Flächenschutztaschen gibt es gegen Aufpreis.
Oberseite
407121
Unterseite
407122
Im Zubehörbeutel sind die ganzen Kabel und Stecker entahlten, so wie die Servoabdeckungen.
407128
407123
407127
407129
Gruß Tobi

Alby
11.02.2010, 08:22
Hallo Tobi,
Glückwunsch zum neuen Modell, sieht echt Klasse aus.
Eine Frage habe ich noch.
Was sind das für Zellen die du verwendest, kommen die immer voll geladen
zum Einsatz ohne Spannungsreduzierer (verkraften die S3150 direkt 5 Zellen?)
und wie lange kannst du damit fliegen?
Wünsche dir noch viel Spass beim bauen ..., und mach noch ein paar schöne Fotos

smaug
11.02.2010, 09:03
Ich hoffe der Threadstarter ist mir nicht böse wenn ich euch während dem bauen immer mit ein paar Bildern auf dem laufenden halte....Gruß Tobi

Hi Tobi,
finde ich super das du mit deinen Vikos-Bildern diesen Thread illustrierst.
Danke!
Kannst du bitte mal die Spannweite deines V-Leitwerks durchgeben?


Gruss
Smaug

PS: Meiner kommt bald aus der Werkstatt :)

Mister 123
11.02.2010, 15:18
Hi,

ich hab das große Leitwerk, soweit ich weis wird das kleine gar nicht mehr gebaut. Zu den Zellen, das sind 2700er Sanyo Industriezellen...die flieg ich schon seit jahren. Sowohl in 4s oder 5s Konfi und hatte noch nie Probleme mit den S3150. Sobald ich mit dem Bau anfange gibts bilder.

Gruß

Mister 123
11.02.2010, 19:33
Viel ist heute nicht passiert. Die Servos haben schonmal im Rumpf platz genommen. Da musste nichts nachgearbeitet werden. Die Löcher im Rumpf waren schon fast zu groß. Hab zwischen Schraubenkopf und Servo noch ne 3er Scheibe gelegt.
407375
Das Leitwerk hab ich hinten auch schon fest gemacht und die Kugelköpfe eingeklipst. Diese sind absolut spielfrei! Den Akku hab ich nach dem "Ich-bastel-mir-nen-Akku-nach-dem-Lego-Prinzip-bis-er-passt" verlötet. Da wird zu erst der 4er Pack in die Nase geschoben und dann die 5te Zelle oben drüber. Hab auch wieder zwei Stecker angelötet, einer zum Schalter und einer nur zum laden ;)
407376
Je nach dem wieviel Zeit ich morgen hab, ist geplant die Servorahmen in die Fläche zu kleben und vllt ein bisschen zu löten. Im Rumpf wirds vorne denke ich noch eng, werde jetzt einen 8-Kanal FASST einbauen, der 7er ist wo anders reingekommen....

Ich werde weiter berichten......

Gruß Tobi

Mister 123
12.02.2010, 12:41
Hallo Freunde,

heute habe ich die Flächenservos eingeklebt, wieder mal nach Schema "F" ;-) Also, Kklebefläche aufrauhen, Servos mit Trennmittel bearbeiten, Klebeflächen mit Aceton Staub- und Fettfrei machen. Danach die Servos aufschrauben und mit Endfest 300 einkleben. Natürlich wurde vorher die Gewindestange und der Gabelkopf in das Ruderhorn eingeklipst, damit die genau Lage der Servos passt.

Vllt werde ich heute noch den Kabelbaum löten.....

Gruß

Mister 123
13.02.2010, 18:25
Tach auch,

hab heute die Kabelbäume in die Flächen gezogen und nach dem Aushärten des Klebers hab ich dann die QR und WK angelenkt. Jetzt müssen nur noch die Stecker reingeklebt werden und ausgewogen werden. Werde aber erst in einer Woche weitermachen, jetzt gehts erst mal am Dienstag morgen in den Urlaub. Bis ich dann aus dem Urlaub komme müsste auch meine neue Funke da sein, dann wird programmiert ;)

Gruß

Mister 123
22.02.2010, 20:59
Hey ho,

bin heute mit dem Vikos fertig geworden. 85gr. Blei mussten in die Nase damit ich den Schwerpunkt von 99mm erreiche. Was wiegen denn eure Vikos´s so? Und was is die Mehrzahl von Vikos??:confused::confused::D:D Also meiner wiegt jetzt um die 2420gr.....:cry:

Gruß Tobi

CHP
22.02.2010, 22:13
Also meiner wiegt jetzt um die 2420gr.....:cry:

Gruß Tobi

Hey Tobi,

2,4 kg sind doch o.k. für den Hangflug.

Pack noch ordentlich Ballast rein, dann läuft die Fuhre auch richtig! ;-)

Mister 123
22.02.2010, 22:18
Ja das denk ich mir jetzt auch. Hatte noch die Gewichtsklasse der F3Jler im Kopp...mit denen hatte ich in letzter Zeit mehr zu tun. Ja das Ballastset bekomme ich hoffentlich bald. Ein Bekannter muss ertmal in der Firma kucken ob er Material findet was rein passt :-) Schatze das des gut 1,2kg Ballast werden könnte

Gruß

Mister 123
24.02.2010, 20:38
Hey hey,

heute war es soweit. Der Wind hat gut auf den Südhang gestanden und dann hab ich einfach den Vikos die "Kante" runterschubst und siehe da, er fliegt. Hab noch ein bisschen das Butterfly und die Thermik und SnapFlap Einstellungen bearbeitet. Das Teil macht jetzt schon Spaß. Gegen Ende des Tages war dann der Wind nicht mehr so stark, aber für Nullschieber Runden hat es gereicht. Am Freitag solls ja stärker Blasen...mal kucken wies da dann aussieht:-) Vielleicht hab ich am Freitag auch jemand zum Filmen.

Gruß
413599

Mister 123
27.02.2010, 19:27
Tach auch,

gestern und heute war der Vikos wieder in der Luft. Gestern war es extremst bockig und da ich kein ballastset hatte war es net so scön zu fliegen. Heute hats anfangs ordentlich geblasen. Da hats richtig fun gemacht mit dem Vikos zu fliegen. Später dann waren nur noch F3Jler in der Luft und da konnte ich mich auch oben halten.
Ich werde weiter berichten....

Gruß

smaug
03.03.2010, 22:12
Hallo
Nach einer Komplettüberholung eines Gebrauchten VIKOS ist nun meiner auch flugbereit.

Abfluggewicht ist genau 2200 Gramm inkl. Vario. Etwas wenig wenn ich bedenke das mein SRTL mit 2400mm Spannweite genau gleichviel wiegt. Der VIKOS hat jedoch noch Balastmöglichkeiten um das Abfluggewicht nach oben zu steigern. :)

Ausrüstung:
6 Stk. Futaba 3150 Servos
LiFe Akku 2100 mAh
Empfänger Multiplex M-LINK 7 DR
wsTech CS DataVario

Gruss
Smaug

Mister 123
03.03.2010, 22:20
Hey Smaug,

Top gewicht!!!

Viel Spaß mit dem Vikos

smaug
26.03.2010, 00:07
Hallo
Gestern war 1. Flug mit dem VIKOS bei schwachen Bedingungen.
Schwerpunkt hatte ich ganz hinten und musste etwas auf Tief trimmen. Die Wenden sind schön schnell mit dem VIKOS :cool:.
Der VIKOS ist auch mit hinterem Schwerpunkt nicht zickig, gut so.
Die Thermikleistung ist auch gut und ich konnte die Bärte mit dem unbalastierten VIKOS gut auskurbeln. Zum Thermikfliegen dürfte der Schwerpunkt noch ein bisschen nach vorne wandern.

Heute war 2. Flug bei richtig Fön :):):cool:
Teilballastiert und Schwerpukt etwas weiter vorne. VIKOS nimmt schnell Fahrt auf und zieht schön durch. Bis jetzt sind meine Erwartungen erfüllt.

Bilder gibts hier. (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1778049&postcount=40)

Gruss
Smaug

matty01
25.09.2010, 07:58
Hallo,

hier ist mal ein Video vom Vikos. Leider ging es an dem Tag nicht sonderlich gut da der Wind zu weit von der Seite kam.
http://www.rcmovie.de/video/3b191b672e682e4735d7

Viele Grüße
Matthias

Gast_36267
25.09.2010, 08:32
Hallo Jungs,

habe auch nen Vikos im Hangar. Leider noch zu wenig geflogen. Der Pace mit E hat leider Vorrang. Werde ihn für nächste Saison zum Flitschen vorbereiten.

Aber muss grundsätzlich sagen, sehr neutral, Einstellung stimmt genau , fliegt sich sehr sauber und guter Durchzug.

Lammfromm in der Thermik und beim Landen mit Originalschwerpunkt und Minimal Gewicht.
Große Auflstung noch nicht ausprobiert.

Schöne gerissen Rollen ... reist sauber ab und kommt sehr gut wieder an die Ruder.
Macht viel Freude ....

Gruß Martin

StratosF3J
05.09.2012, 10:22
Hallo zusammen,

muss den Thread mal hochholen.

Mir kommt der Rumpf des Vikos auf den Bildern geräumig vor? Könnte da evt. ein E-Antrieb mit 30mm und einem 3s Akku reinpassen?

Gruß
Thomas

Gast_36267
05.09.2012, 12:51
Hallo Thomas,

geräumig ja, Groß nein.

Sicher mehr Platz als im Crossfire2 aber sicher nicht so viel wie in einem F3J ler.
Das Servobrett und das Blastrohr sind normalerweise auch fix und fertig eigeklebt wie auf den Bildern.
Also Empfänger oder Akku hinter den Servos eher schwierig ohne ne großzügige Änderung.
Ein normaler ORCA V oder TANGA F3B/F3J Rumpf wirk da mächtig dagegen und ist in alle Richtungen frei zum Stopfen wie es beliebt.

Gruß Martin

Klaffi
05.09.2012, 13:54
Hallo Thomas,

Deine beschriebene Konfiguration geht locker rein... Natürlich nicht ohne Umbau.

Auf dem Bild weiter oben, die Servos nebeneinander und ein Stück näher zum Ballastrohr - Empfänger unter das Ballastrohr (Habe ich in der Seglerversion auch da sitzen) - weiter vorne das Servobrett im Bereich des jetzt vorderen Servos breiter ausschneiden, dann kann man sogar noch links und rechts Stege am Rumpf anliegen lassen - dann passt auf jeden Fall ein 3S (2100mAh) rein, Motor Durchmesser 30 gar kein Problem, Länge ganz grob 90mm. Theoretisch ist sogar Platz für einen 4S Akku, dann wird's aber mit dem Regler eng, der so noch Platz neben dem 3S hätte...

Gruss
Thorsten

StratosF3J
05.09.2012, 15:13
Hi Thorsten und Martin,

danke für Eure Antworten.

Ich werde Mal nachfragen, ob es den Vikos auch ohne Servobrett und Balastkammer gibt. Dann hätte ich maximale Flexibilität :D.

Ich gehe mal davon aus, dass das Thema Länge VLW bei einer Bestellung gleich die großen sind, oder?

Gruß
Thomas

Gast_36267
05.09.2012, 15:24
anbei noch ein Link über die aktuelle scheinbar neue Version II

http://www.wiod.de/ems/web/sns-content.nsf/walle/040001148DD45D5D4F95EE3C1257A3D0019D6E7?Opendocument&CartID=8678-152044

da ist das Servobrett bereits gekürzt, habe das aber life noch nicht gesehen.

Gruß Martin

StratosF3J
06.09.2012, 10:10
Hi Martin,

vielen Dank für den Link. Da ist ja sogar ein Vikos2 mit einem E-Antrieb abgebildet. Man sieht gut, dass zwei Servos nebeneinander Platz haben. Somit kommt der Vikos2 auch auf meine Liste der möglichen Kandidaten ;).

Gruß
Thomas

foxfun
14.09.2012, 12:30
Hallo.

Ich habe den Vikos mit einem E-Antrieb seit August. Der Empfänger sitzt unter dem Ballastrohr im Rumpf. Im Ballastrohr ist der Pufferakku für den Empfänger. Der gesamte Vikos wiegt in dieser Ausführung bei mir 2.550 Gramm. Als Ballast kann ich in den Flächen noch 600 Gramm unterbringen.

Folgende Komponenten sind verbaut:

Servos - alle Futaba S3150
Motor - Hacker A20-XL-EVO mit 4,4:1 Getriebe, Luftschraube 16*8
Regler - YGE 60A
Antriebsakku - 3S/2200 mAh

Es passt so alles genau rein - ist schon recht eng. Aber geht. Ich musste in dieser Konfiguration 5 Gramm Blei hinten unterbringen (Schwerpunkt bei mir bei 103 mm)

Ich habe erst eine handvoll Flüge gemacht, kann also noch nicht sehr viel sagen. Aber der erste Eindruck ist klasse.

foxfun
14.09.2012, 12:35
Als Empfänger habe ich den Multiplex RX-9-DR Compact Mlink 2,4 GHz drin...

StratosF3J
14.09.2012, 13:44
Hi foxfun,

vielen Dank für die Bilder. Das sieht doch alles sehr durchdacht aus. Damit kommt der Vikos2 mit auf meine Wunschliste.

Wie empfindest Du das Steigen mit Deiner Auslegung?

An Alle,
was ist denn der große Unterschied zwischen dem Vikos1 und Vikos2?

Gruß
Thomas

foxfun
14.09.2012, 16:30
Das Steigen ist aus meiner Sicht absolut ok. Geht aber nicht ab wie eine Rakete.

Kann es sein, dass der Vikos II die größeren Leitwerke hat? Dann wäre meiner ein Vikos II.

foxfun
14.09.2012, 16:35
@Thomas.

Qualität ist aus meiner Sicht 1A. Stabilität auch. Ich habe die Leitwerke fest mit dem Rumpf verklebt - so habe ich nicht immer das Gefummele am Heck (einhängen der Ruderhörner und anbringen der Abdeckungen mit Tesa ....).

Flugeigenschaften kann ich noch nicht wirklich viel sagen, da ich zu wenig gefolgen bin, ihn noch nicht optimal einstellen konnte. Ich kam aber gleich gut mit ihm zurecht. Er will halt laufen - und dann macht er gut Strecke mit wenig Höhenverlust. Wendigkeit toll, Steifigkeit auch. Er pfeift beim Schnellmachen ganz ordentlich - wohl die angeklappte Luftschraube.

StratosF3J
14.09.2012, 16:45
Hi foxfun,

danke für die Info. Als ich das Bild der LS gesehen habe, dachte ich mir im Stillen, ein versetztes Mittelteil wird im Topsspeed bestimmt noch was bringen. An Deiner Stelle würde ich dies umsetzen. Bei einem Strom hat dies einiges an Endgeschwindigkeit gebracht.

Wenn der Lieferant mir einen Vikos ohne Servobrett, Hochstarthaken und Rumpfballast machen kann, wäre ich einer Bestellung sehr nahe :D.

Gruß
Thomas

foxfun
14.09.2012, 17:44
Hi Thomas.

..... versetztes Mittelteil .... stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Was meinst du genau??

Gruß FF

StratosF3J
15.09.2012, 21:01
Hi FF,

ein versetztes Mitteilteil bedeutet, dass die Blattwurzeln nicht fluchtend zueinander sind. Dies hat den Vorteil, dass die LS besser am Rumpf anliegt.

Hier ein Beispiel.
http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1249

Gruß
Thomas

foxfun
15.09.2012, 23:01
Danke Thomas. Mal wieder was gelernt.

Schönen Gruß FF

maikrotex
26.04.2013, 17:49
hier mal paar Bilder von meinem Antrieb des Vikos f3f.
Es handelt sich um einen TURNIGY SK3 T450-3600 KV
mit Micro Edition 4,5:1.
Einen 30 er Spinner konnte ich benutzen.Lipo wird ein 3s 2200 der hinter dem Motor platz findet.
Auf dem Foto zu sehen ist das weisse der Platz für den Lipo.

988100988101988102988103

foxfun
22.07.2013, 18:57
Hi maikrotex.

Hast du deinen Vikos inzwischen eigentlich fertig und geflogen?

Gruß Martin

maikrotex
22.07.2013, 19:14
Hey Martin

Ja der Vikos wurde in Italien ausgiebig geflogen:)
Was möchtest du wissen???

grüße
maiky

Thommy
23.07.2013, 15:20
Hallo,
meiner bescheidenen Meinung nach passt keiner der beiden Antriebe so richtig zu dem rassigen Charakter des Vikos.
Diese Antriebe sind für einen F3J ok, aber zu einem F3F gehört doch etwas mehr Power.
Fliege meinen Vikos nun seit 2 Wochen mit 2x3S 220er und einem Leomotion 3038, allerdings noch bei relativ bescheidenen
60A. Meiner Meinung nach entspricht das eher einer F3F Motorisierung.
Platz und Schwerpubkt waren erstaunlicherweise kein Thema, allerdings muss man das vorhandene Servobrett entfernen.
Damit die Komponenten Platz haben.
http://thommys.com/media/images/20130703_183937600.jpg
Details in meinem Blog (http://www.rc-network.de/forum/entry.php/384-Power-braucht-der-%28Modell-%29-Bauer)
Was mich aber wirklich erstaunt ist, dass das Modell selbst in dieser Konfiguration noch erstaunliche Thermikfähigkeiten in der Ebene zeigt.
Hätte nie erwartet damit noch in der Ebene so gut auszusehen.

Video gibts demnächst.

Gruß
Thommy Seidel

maikrotex
24.07.2013, 02:49
kommt drauf an :)
Fliege meine am Hang und da dient der Antrieb als Absaufhilfe.
Denke da brauch ich keinen Raketenantrieb...
Mit deinem Antrieb brauch man dann auch keinen Hang mehr oder:)

wakuman
24.07.2013, 03:06
kommt drauf an :)
Fliege meine am Hang und da dient der Antrieb als Absaufhilfe.
Denke da brauch ich keinen Raketenantrieb...
Mit deinem Antrieb brauch man dann auch keinen Hang mehr oder:)

Bin da gleicher Meinung, wie hoffentlich viele andere hier.
Eine elektrifizierte F3F Moehre kommt eh nie an einen richtigen Hotliner ran, und Hotliner protzgehabe am Hang mit entsprechendem Laerm brauch ich nicht, vor allen bei viel Wind an der Kante mit lfd Motor starten ist immer wieder eindrucksvoll zu beobachten :cry:
Danach dann beim Hoehe abbauen richtig schoen beim Durchzug gegenueber einem ballastierten Segler abgezogen zu werden ist noch schoener .

Nicht falsch verstehen, jeder soll das machen was er will, aber vielleicht vorher ueberlegen wo.

Gruss
Thomas

smaug
24.07.2013, 07:43
Hallo,
...Diese Antriebe sind für einen F3J ok, aber zu einem F3F gehört doch etwas mehr Power.... Meiner Meinung nach entspricht das eher einer F3F Motorisierung.
...
Gruß
Thommy Seidel

Hallo
Man lernt ja nie aus, dachte immer Motorisierung sein den Klassen F5B/F/J vorbehalten. :confused:

Gruess
Martin

maikrotex
24.07.2013, 22:20
Nutze den Motor nur da ich meist mit Rolli nicht schnell genug ma vor an die Kante huschen kann falls er mal absäuft.
Genauso ist es mit der Landung.Wenn man manchmal alleine unterwegs ist da muss Punktgenau gelandet werden sonst muss ich warten bis Spaziergänger meinen Segler aus der für mich unzugänglichen Wiese holen:)
Wäre ich Fußgänger würde ich glaube ich auch auf einen Motor verzichten.(zumindest bei einem F3x Segler).

Peer
25.07.2013, 11:06
Nutze den Motor nur da ich meist mit Rolli nicht schnell genug ma vor an die Kante huschen kann....

Elektrifizierungen aller Art sind für Dich von mir explizit freigegeben und gestattet :D

Peer

UweH
25.07.2013, 14:08
Elektrifizierungen aller Art sind für Dich von mir explizit freigegeben und gestattet :D

Peer

Von mir auch, ich hab keinen Bock dem Maiky als Packesel die abgesoffenen Flieger aus dem Tal zu holen während er von oben "schneller, schneller, da kommt doch noch eine Blase" schreit:D, stattdessen tret ich halt oben auf seine Fernsteuerung :cry:
Ansonsten gehört bei einem F3F am Hang der E-Motor in die Servos, meine Meinung :p;)

Gruß,

Uwe.

SpeedFun
02.08.2013, 11:18
Man könnte ja auch noch darüber diskutieren ob V-Leitwerke überhaupt aerodynamisch sinnvoll sind, oder ob nicht standardmäßig ein Rad bei F3x Modellen eingebaut werden müsste, damit der Rumpf nicht bei der Landung so ekelig noch einen halben Meter rutscht...
Oder einfach das Hobby genießen.

Ich hab jedenfalls die VIKOS-Seglerversion von Thommys gestern bekommen. Feines Teil! Saugender Holm, satt sitzendes V-Leitwerk, flottes und gut sichtbares Design, Haube schon mit Stift, hochwertige Flächentaschen, viel Platz für Servos mit Halterung, minimal Platz zwischen Wölbklappen und Rumpf (könnte nicht enger und sauberer sein), große Dichtlippen, Wölbklappen gehen auch erstaunlich weit nach oben - ideal zum mischen auf Quer. Sieht schwer nach einer flotten Allround-Wollmilchsau aus...
Gewicht leer ca. 1830 Gramm

Wo liegt der Schwerpunkt bei euch?

Gruß Markus

SpeedFun
09.08.2013, 10:05
War gestern ca. 2 Stunden in der Luft - Windstärke 2 - 4.
Schwerpunkt bei ca. 103mm. Nachtrimmen praktisch nicht nötig.

Geht erstaunlich gut in schwachen Bedingungen - Windstärke 2. Er macht die Strecke durch die Geschwindigkeit die ein F3J nicht macht, wenn es gerade nur abwärts geht. Und so kommt man schneller durch das Saufen. Habe den Eindruck, dass ich genau deswegen auch dort in Bodennähe oben bleiben konnte, wo ich mit dem SSL abgesoffen wäre. Wo zwischendrin starkes Saufen ist, finde ich den Vikos stressfreier als einen SSL zu fliegen, eben weil man durch die Geschwindigkeit die Strecke aus dem Saufen heraus machen kann. Und weil man kürzer im saufen ist, verliert man nicht so an Höhe. Klar, der Vergleich zwischen SSL und Vikos hinkt, beides feine Flieger. Vikos auch stark in der Thermik, angenehm flott unterwegs. SSL verzeiht eher Fehler, wenn man sehr langsam ist. Wobei langsames Vikos fliegen viel schneller ist, als langsames SSL fliegen.

SpeedFun
08.09.2013, 20:03
Nochmal nachgemessen. Schwerpunkt eher so bei 106 mm.
Gewicht für Rumpf: 8* 45mm Messing, 20mm Durchmesser. Zusammen 948 Gramm. Ist damit ziemlich genau Schwerpunktneutral, evtl. minimal vor. Ist aber auch etwas blöd und unpraktisch auch genau zu messen.

Mitte Flügelballastrohr bei ca. 106 - 107mm. Da wird sich jemand wohl was dabei gedacht haben?

SP-Angaben im Netz gehen doch sehr auseinander. Bin auch nicht sicher, wie identisch die älteren Vikos-Modell mit den aktuellen sind. Evtl. kommen die gegoogelten Schwerpunkte von 99 mm bis 109 mm daher.
Flächentiefe am Rumpf 24,1cm.

SpeedFun
22.03.2014, 10:59
War mit ca. 110mm geflogen - hat leicht negativen Abfangboden mit ca. von 200 Meter anstechen. Wind war gestern konstant bei 55 - 65 km/h. Gemessen Böen bei gut 80 km/h. Danach noch stärker. War mit nur Ballast im Rumpf zu leicht für die Böen. Geht mit nur Messing Ballast bei den 55 - 65 km/h. Ballast in Flügeln wäre aber gut gewesen.

tulura5
23.09.2017, 19:53
Hallo,
ich habe hier einen Vikos 2 / E-Version liegen, hab den gebraucht gekauft und er ist schon flugfertig.
Als Antrieb is hier ein 480er Polytec mit Getriebe, Aluspinner +LS 16x8, gewogen 208gr.
Als Schwerpunkt hab ich mal so ein Mittel derer genommen was man hier und im www so findet, bei 103 mm.
Und jetzt kommts, wenn ich dann n Akku reinleg darf der nicht mehr als 140 gr haben damit ich den Flieger in die Waage bring.
Genauen Schwerpunkt später erfliegen is klar, aber der Akku muss ja da vorne rein.
140gr. hat mein 1600er SLS (3S)
da komm ich aber nicht weit mit...
Was habt ihr vorne für Komponenten drin ?
Welchen Schwerpunkt fliegt Ihr ?

Erschreckender Weise hab ich den Bericht (ich hoffe ich darf hier den Link setzen) http://www.elektromodellflug.de/vikos-e-f3f.html
von Gerd Giese gefunden der den Schwerpunkt bei 94 mm ansetzt. Das is zu meinem angenommem ein riesiger Unterschied

Bitte um Eure Angaben

Viiielen Dank

Gruß Marko

flugsegler
23.09.2017, 20:13
http://www.mg-modellbau.de/de/vikos-rot-weiss-schwarz-carbonlook

wo gibt es die E-Version in rot noch?

tulura5
23.09.2017, 20:19
Danke
die Seite hab ich mir schon dirchgelesen, aber da steht nix vom Schwerpunkt (oder hab ich da was übrlesen) ?
ist den die Seglerversion mit der E-Version identisch ?

FETZ
01.02.2019, 20:24
Auch wenn das Modell nicht mehr das neuste ist fliegt es immer noch sehr gut.
Ein Robuster Hangflieger oder einfach mal um sich etwas am Platz auszutoben.
Was mich doch sehr erstaunt hat ist die Wendigkeit und wie gut er Strecke macht.
Der Vikos gleitet unglaublich gut bei hohem Tempo. Ich werde sicher noch viel
Spass mit dem E-Segler haben.


https://www.youtube.com/watch?v=ZAFueDpPOOM

Gerd Giese
01.02.2019, 20:59
Kann ich bestätigen, eines meiner Lieblingsflieger in der 3m Klasse: https://www.elektromodellflug.de/vikos-e-f3f.html

flugsegler
02.02.2019, 12:27
Mg-modellbau antwortet auf mehrfache Mails nicht!

UweH
02.02.2019, 12:40
Mg-modellbau antwortet auf mehrfache Mails nicht!

Vielleicht im Spam-Ordner gelandet?

Die Telefonnummer steht auf der Startseite des Shops links unten: https://www.mg-modellbau.de/Startseite.html

Gruß,

Uwe.

Mister 123
02.02.2019, 13:02
Mg-modellbau antwortet auf mehrfache Mails nicht!

Hi,

Ich habe erfahren dass der Chef bis einschließlich morgen auf der Spielwarenmesse ist. Danach werde. Vermutlich die Mails nach der Reihenfolge abgearbeitet ;-)

Oder wie Uwe schon angemerkt hat, einfach mal das Telefon in die Hand nehmen....

Grüße

foxfun
02.02.2019, 13:23
Moin.

Kann ich auch bestätigen. Ein tolles Modell. Ich fliege den Vikos seit 6 Jahren als reinen Segler.

Schöne Grüße Martin

2083908

flugsegler
02.02.2019, 13:36
Hi,

Ich habe erfahren dass der Chef bis einschließlich morgen auf der Spielwarenmesse ist. Danach werde. Vermutlich die Mails nach der Reihenfolge abgearbeitet ;-)

Oder wie Uwe schon angemerkt hat, einfach mal das Telefon in die Hand nehmen....

Grüße


Ich warte seit 2017 auf eine Antwort. So lange geht doch die Messe nicht ;)
Also zum guten alten Telefon greifen.

FETZ
02.02.2019, 15:33
In der Schweiz sind noch Vikos in CFK ab Lager lieferbar.
Ich habe meinen erst gerad gekauft, grün-weiss oder rot-weiss.
Liferant ist der E-Motoren Hersteller in meinem Video.
PS: ich hab nix davon.

Wo liegt ihr gewichtsmässig und mit welchem SP habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Ich habe mit meinem Elektro jetzt 2650g Abfluggewicht und ohne Trimmblei ein SP von 102-103 mm.
Er fliegt sich so schon mal recht gut, ich werde den SP dan mal weiter zurücknehmen und schauen
wie sich die Gutmütigkeit im langsamen kreisen verändert.

Martin nach 6 Jahren kannst du sicher etwas dazu beitragen, Danke.

foxfun
02.02.2019, 17:16
Hi.

Bei mir hat sich der Schwerpunkt inzwischen bei 104mm eingependelt. Mein Abfluggewicht ist 2.480Gramm.

Gruß Martin

flugsegler
07.02.2019, 08:37
Preiserhöhung (Pollack) binnen 24h von 1090 auf 1250 Euro !! :eek:

Alby
07.02.2019, 09:31
Preiserhöhung (Pollack) binnen 24h von 1090 auf 1250 Euro !! :eek:

dann schnell bei mg modellbau bestellen,
dort ist der Preis noch 1090, 1x auf Lager

flugsegler
07.02.2019, 09:41
dann schnell bei mg modellbau bestellen,
dort ist der Preis noch 1090, 1x auf Lager

MG hat nichts mehr auf Lager, schon garnicht den rot-weiß-schw Carbon.