PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tankproblem im Messerflug!



Marcel R.
17.08.2008, 19:54
Hallo,

ich habe mal eine frage und hoffe ihr habt eine Lösung für mich!
Ich habe in meiner Superstar mit G26 Motor einen 4eckigen Kunstflugtank drinnen. Am obersten Punkt habe ich die Entlüftung nach außen geführt. Der Tygon Schlauch auf dem Bild geht in ein messingröhrchen das dann unter der haube rausschaut!
Wenn ich jetzt im Messerflug unterwegs bin läuft mir der Sprit aus dem Tank.
Wie habt ihr denn das gelöst bei euren Modellen? Ich habe mal gehört das man da ein festo ventil verbauen könnte das wenn unter- oder überdruck entsteht dann öffnet.
188228

mozart
17.08.2008, 20:56
Moin moin

Das Problem haben wir Jettis auch. Lösung: einfach den Schlauch einmal um den Tank rumwickeln und dann erst nach draußen!

Gruß Mozi

darthkrass
17.08.2008, 22:21
Hallo,
quetsch doch einfach das Röhrchen etwas zusammen so das nur ein kleiner schmaler Schlitz entsteht.Gerade so gross das es dir den Tank bei Vollgas nicht zusammenzieht.
Bei mir gehen die Entlüftungsleitungen auch in etwa wie bei dir auf dem kürzesten weg nach aussen und da läuft dann so so gut wie gar nichts raus.
Gruß

Marcel R.
17.08.2008, 22:26
okay danke mal für die antworten werde mal beide lösungen versuchen

Rekeil
18.08.2008, 08:09
Hallo Marcel,
Toni Clark empfiehlt an den Überlaufstutzen unten am Modell
ein kurzes Stück Spritschlauch ca.3cm ranzustecken und in
diesen Spritschlauch eine Blechschraube reinzudrehen und den
Kopf der Schraube abzuknipsen.Dann kann die Luft durch die
Wendel der Schraube ziehen.Schraube darf natürlich nicht zu
dick sein.Sprit soll dann nicht rauslaufen.Steht auch so im
TC Katalog.
Gruß
Ulrich