PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Klappluftschraube



loscho
25.08.2008, 14:23
Hallo,
ich suche eine KLS, die größer ist als die 18,5x12 (Aeronaut und Freudenthaler), aber kleiner als die nächste mir bekannte Größe 20x13 (Freudenthaler). Gibts was dazwischen (19x13, 19,5x12, .....)?

Gruß
Lothar

Banjoko
25.08.2008, 15:03
Moin Lothar,

es gibt noch `ne RASA-Klappluftschraube in 19x12
++klick++ (http://www.plettenberg-motoren.com/german/Zuebhoer.htm)

Hoffe es hilft !?

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )

loscho
25.08.2008, 16:29
Danke Matthias

Gruß
Lothar

Laser2000
25.08.2008, 17:32
Hallo !

Dieser Thread kommt wie gerufen, denn exakt die gleiche Problemstellung habe ich auch. Alarmiert durch diesen Thread http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=111388&highlight=17x9 hatte ich meine Antriebe hinsichtlich der zulässigen Höchstdrehzahlen überprüft und mit Schrecken festgestellt, dass ich mich bei den verwendeten 5S-Antrieben im Grenzbereich bewege. Der Umstieg auf CFK-Klappluftschrauben gestaltet sich jedoch schwieriger als erwartet, da die reine Größenbezeichnung der Luftschrauben kaum Rückschlüsse auf den Leistungsbedarf bzw. Strombedarf zulassen.
Als Beispiel: An einem KIRA 600-22 6,7:1 drehte die ACC 18,5x12 ca 5600 Upm bei 58 A. Eine RFM 18,5x12 am gleichen Antrieb drehte 5800 Upm bei 45 A. Die fehlenden 200 W Antriebsleistung machen sich im Steigflug natürlich deutlich bemerkbar.
Die Zusammenhänge sind mir durchaus bekannt, eine Luftschraube liefert nicht über die Größenbezeichnung (Durchmesser und Steigung) sondern erst über den n100-Wert eine kalkulierbare (DriveCalc) Größe. Und hier fängt genau das Problem an, für ACC- und APC-Luftschrauben findet man in Gegie's Datenbank die n100-Werte, daher sind auch diese Luftschraubenfabrikate im DriveCalc gut vertreten. Von anderen Herstellern wie RFM oder RASA habe ich dahingehend nichts gefunden.
Eine empirische Ermittlung der passenden Luftschraube (eine Kiste mit allen in Frage kommenden Größen kaufen und ausprobieren) ist bei Paarpreisen von 30-60 Euro kein akzeptabler Weg.
So bleibt zu hoffen, dass Forum-User ihre gemessenen Werte posten bzw in den DriveCalc einpflegen. Dass die Hersteller von Kleinserien wie RFM oder RASA ihre Produkte vermessen und die Ergebnisse veröffentlichen, ist wohl weniger zu erwarten. Dann könnte man ja gezielt eine Luftschraube kaufen und müsste nicht mehrere Exemplare ausprobieren um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

@ Banjoko: Hast du für die RASA 19x12 Messwerte ? 45 Euro sind mir einfach zu viel für ein Experiment.


Toni

Banjoko
26.08.2008, 08:12
@ Banjoko: Hast du für die RASA 19x12 Messwerte ? 45 Euro sind mir einfach zu viel für ein Experiment.


Hi Toni !
... habe ich leider nicht, sorry !
Aber guck mal auf der Plettenberg Seite, bei den Motoren haben die Angaben zu Strömen und Spannungen bei den unterschiedlichen Motoren.
Vielleicht findest Du einen Motor mit ähnlicher Spezifikation und erhälst dadurch einen groben Anhaltswert ?! :confused:

Gruß

Banjoko ( Matthias Wever )