PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antriebsauslegung!



Spornrad
28.08.2008, 17:40
Hallo,ich bin jetzt auch in der E-Fliegerei angekommen!,und habe jetzt einen Spaßflieger (Pampa 1m)für wenig Geld auf dem Tisch liegen.
Und jetzt geht es auch schon los-was für einen Antrieb?
Ich weiss das es auch Prog`s gibt um das auszurechnen (Schub+Flugzeit)möchte aber das abkürzen und hoffe auf eure Hilfe!
Es ist ein WeMoTech-MinniFan480 Impeller drin!,sie wiegt 922g Flugfertig!
der Antrieb war nur zum wiegen geliehen!
Der Antrieg:Typhon 2W-18+schwarzeingeschrumpfter 40AH-Regler(wirklich keine Ahnung was für einer)+3s Lipo mit 2,5AH,(185g)
jetzt brauche ich eure Hilfe,reicht das ?Kann ich sie gefahrlos selber werfen oder muss ich erst rennen wie der Teufel?
Ich hoffe das meine Info`s reichen um zu helfen!
Gruss spornrad

DerMitDenZweiLinkenHänden
14.10.2009, 09:48
im falschen Thread gelandet - gelöscht.

Kurt

Jey
14.10.2009, 10:01
Eine Beurteilung fällt hier echt schwer, vielleicht kann dir einer aus der Impeller-Fraktion (bzw. im Impeller/Jet Bereich) was zu dem Modell + Antrieb sagen.

Ich würde dir raten zumindest mal den Standschub zu messen (ganz einfach den Flieger mit der Nase auf die Küchenwaage stellen, Waage nullen und Vollgas) dann hast du schonmal einen Anhaltspunkt wie das Schub/Gewichtsverhältniss der Maschine denn so ist, daraus lässt sich dann im weiten Sinne auch in etwa beurteilen ob sie gut/sclecht/leicht/schwer zu starten ist wobei man hier auch wieder zwischen werfen und werfen unterscheiden muss. Der eine kann werfen wie ein Speerwerfer während der andere keine Wurst vom Teller zieht, du verstehst mich? ;)


gruß Jochen

Savoy73
14.10.2009, 22:47
Hallo Spornrad,

kann das wohl sein, dass deine Pampa ein „ EJF Sport Jet 70“ ist? Wenn ja, hier gibt es im engl. E-Impeller Forum einen Bauthread:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=622291

Der Het 2W-18 (Vers.1) wird laut Fancalc so um die 650-700g Standschub entwickeln und ca. 28-30A ziehen. Also würde der 40A Drehzahlsteller mehr als ausreichend erscheinen. Ich würde aber zur eigenen Sicherheit mal eine Messung machen. Die wäre dann schon aussagekräftiger.

Es gibt ja schon seit einiger Zeit ein neuen Het 2W-18 (Vers.2) BL-Motor, der entschärft wurde. Die Erste Vers. war ja nicht gerade zuverlässig! Die Motoren sind nämlich an 4s abgeraucht.

Erstflug:

Suche am Besten einen Verein auf und lass den Jet von einen erfahrenen Werfer werfen. So hast du alle Finger am Knüppel und kannst dich mehr auf dem Jet konzertieren. Denn Jet mit Vollgas starten und in die Luft befördern. Wenn der Motor in die Luft hoch gedreht wird, entwickelt der Motor ein Moment (Trägheitsmoment) und zieht das Modell schlagartig nach links. Das ist aber wiederum abhängig von der Masse des Modells. P.S Denn Jet schön fahrt aufkommen lassen. Der Jet muss erst Geschwindigkeit aufnehmen, erst dann werden die Ruder optimal umströmt.
Das heißt im Klartext: Die Ruder wirken erst bei einer gewissen Geschwindigkeit.

Der größte Anfängerfehler ist eigentlich, dass Anfänger in der Startphase zu viel „Höhe“ ziehen und das Modell schussendlich ein Strömungsabriss erleidet.

Gruss
Frank