PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der induzierte Anstellwinkel (ai, alpha_i)



mario
29.05.2004, 20:47
:confused: weiß hier irgendwer was der induzierte anstellwinkel ist und wie seine kurve bei brettern verlaufen soll?
bis dann danke!!!

[ 30. Mai 2004, 19:07: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]

Hartmut Siegmann
30.05.2004, 19:03
weiß hier irgendwer was der induzierte anstellwinkel ist...Ja. :D


...und wie seine kurve bei brettern verlaufen soll?Es gibt keinen empfehlenswerten Verlauf des induzierten Anstellwinkels (alpha_i), weil der alpha_i das Endprodukt einer Kopplung der Wirbel am Tragflügel ist.

Deswegen brauchst Du Dich nicht am inversen Entwurf über den alpha_i zu versuchen. Die Auguren munkeln, dass es besser wäre, sich empirisch mit der Auftriebsverteilung zu beschäftigen, Freeware Programme sind ja hinreichend bekannt. ;) Wenn die einigermaßen elliptisch ist, der k-Faktor irgendwie unter 1,1, dann hast Du bereits 50% richtig gemacht. Wenn dann sogar noch die Auftriebbeiwertsverteilung in Spannweitenrichtung (ca über y) ein Maximum bei 30-50% hat, dann hast Du im Rahmen eines Brettentwurfes alles richtig gemacht, sofern Deine Profile in ihrer Gesamtheit irgendwie cm>0 zusammenbringen.

Danach schau Dir in Ruhe die alpha_i Verteilung an, insbesondere auch bei Klappenausschlägen, dann verstehst Du sofort, warum man nicht mit Hilfe der alpha_i Verteilung invers Flügel designt. Man kann es grundsätzlich, aber man läuft ja auch nicht im Kopfstand, wenn man es gerade nicht muss. ;)
Siggi

[ 30. Mai 2004, 19:07: Beitrag editiert von: Hartmut Siegmann ]

lo
30.05.2004, 23:07
Und für was sind die weiteren Lienien im Nurflügelprogramm(cwi,cwg,cwp)sind sie wichtig für eine eine Konstruktion?

Andreas Hofmann
30.05.2004, 23:24
Original erstellt von lo:
Und für was sind die weiteren Lienien im Nurflügelprogramm(cwi,cwg,cwp)sind sie wichtig für eine eine Konstruktion?Diese Angaben geben dir eine Übersicht über die rechnerischen Widerstände an deinem Flügel, an der jeweiligen Stelle.

Dabei stellt "cwi" den induzierten Widerstand, "cwp" den Profilwiderstand und "cwg" den Gesamtwiderstand dar, soweit ich weiss.

Wie "wichtig" die Widerstaende fuer die Auslegung sind kann vielleicht jemand anders, der sich mit der Materie besser auskennt, erklaeren. :)

Andreas

lo
31.05.2004, 07:24
Was bedeutet eigentlich induziert.Ist das das Gesamte?

Hartmut Siegmann
31.05.2004, 12:48
Mario,
mach es bitte anders herum: Lies Dir bitte folgende Artikel durch:

Auftriebsverteilung berechnen (Beispiel Truckenbrodt/Michael Möller) (http://www.aerodesign.de/nurflugel/truckenbrodt_mm.htm) Beispielauslegung eines Speed-Nurflügel (Minikiller) (http://www.aerodesign.de/modelle/HS/hs63x_d.htm)Dann weißt Du, wie man grundsätzlich Flügel entwirft. Du brauchst nicht mehr dazu, als das, was in diesen Artikeln erläutert wird. Alle anderen Kurven im Ranis lässt Du bitte beiseite, sie verwirren nur und helfen Dir bei Deinem momentanen Kenntnisstand nicht weiter. Konzentriere Dich am Anfang nur auf die Auftriebsverteilung (gamma=ca*t). Wenn das klar ist, kommt die Auftriebbeiwertsverteilung (ca) und dann hast Du schon viel verstanden. Die anderen Kurven interessieren Dich beim Entwurf zunächst überhaupt nicht. Lies Dir diese beiden Artikel durch und dann hast Du einige Tage zu tun, das darin beschriebene nachzuvollziehen und zu verstehen. Dann weißt Du aber, auf was es beim Entwurf ankommt!

Also viel Spaß dabei... :)
Siggi