PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CO 5_2m Ruderausschläge u. Grundstellung



Albi
30.05.2004, 10:02
Hallo Modellflugfreunde,

vorab herzlichen Dank für euere frühere Hilfe zum Bau meines CO5 2 Meter. Damals ging es um die vorgesehene Verwindung.

Nachdem die Tragfläche und die Winglets nun fast fertig sind, wären einige Angaben für die Ruderausschläge und die Klappengrundstellung für mich als Nuri - Anfänger sehr hilfreich. Falls niemand genauere Werte kennt, einfach mal Schätzungen abgeben, würde mir schon weiterhelfen.

Werde jetzt noch das tolle Wetter ausnutzen und ein wenig kurbeln gehen. Vorab schon vielen Dank und gute Flüge.

Albi

Albi
03.06.2004, 18:36
Bitte, bitte, bitte, helft mir !

Gruß, Albi

Albi
06.06.2004, 09:19
Keiner da ?

Albi
19.06.2004, 14:40
Kann mir wirklich keiner helfen ?. Hab beim Erstflug den Schwerpunkt etwas vorsichtig etwa 3 - 4 mm vor Angabe eingestellt. Für horizontalen Flug mußte ich dann die Ruder etwa 3 mm hochstellen. Soll ich vorläufig bei dieser Einstellung bleiben oder bringt langsames Zurückverlegen des Schwerpunktes etwas ?. Flugverhalten zur Zeit ähnlich einer Gleitbombe.

Gruß, Albi

Hartmut Siegmann
19.06.2004, 15:22
Hab beim Erstflug den Schwerpunkt etwas vorsichtig etwa 3 - 4 mm vor Angabe eingestellt. Für horizontalen Flug mußte ich dann die Ruder etwa 3 mm hochstellen. SWP langsam zurückverlegen, bis Ruder bei Start und Landung nur noch minimal hochstehen. Das Verhalten, was Du als "Gleitbombe" beschreibst, verschwindet dann. Der Langsamflug wird sehr viel angenehmer zu fliegen sein und auch die sonstige Leistung ist dann in Ordnung.

SWP-Vorlage führt zu dem von Dir beschriebenen Flugverhalten, so dass die schrittweise Rückverlegung des SWP Dein Problem lösen sollte. Bei Schwerpunktrücklage wird zuerst das Höhenruder nervös und dann sei mit Schwerpunktänderungen vorsichtig. Wenn Du weit hinten bist, stehen z.T. die Ruderklappen im Schnellflug leicht nach unten, was nicht vorteilhaft ist. Eine solche SWP-Lage macht keinen Sinn, selbst wenn sich die Nervosität auf dem Höhenruder noch in Grenzen halten sollte.

Am Ende der SWP-Einstellung sollte sich bei Elevons im Strak ein sehr zügiger Gleitflug mit sehr weiträumigen Abfangbogen ergeben. Dann passt das! :)
Siggi

Albi
19.06.2004, 20:53
Herzlichen Dank für die kompetente Antwort, und dann auch noch vom Chef. Hilft mir wirklich weiter, super.

Albi

RSO
19.06.2004, 21:41
Hallo,

Ausschläge:
nach Oben ca. 11mm
nach Unten ca. 9mm

Gruss, Raimund