PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bowdenzüge?



filmsucht
08.03.2004, 20:45
die offenliegenden servohebel nerven irgendwie,sauber drübertapen geht auch kaum. hat schon mal wer die servos versenkt und dann plastikbowdenzüge bis fast ans ruder verlegt?
oder gleicht der dafür notwendige schnitt eher einer sollbruchstelle? hält das epp das aus?

verlegt ihr die antenne eingentlich auch in nem spalt bis zu einem winglet?

hab mit epp nicht so viel erfahrung und hab schon ein blödes gefühl, wenn ich die servokabel und son krempel versenke! jeder schnitt tut mir weh;)
danke für tipps

joerg.zaiss
09.03.2004, 08:14
Ich hab das schon gemacht. An einem Zackspeed. Da er ein dünneres Profil hat hab ich ses 190 Servos genommen, diese ziemlich tief eingebaut und übertaped. Hinten kommen dann zwei 0,8 mm Stahlbowdenzüge heraus. Ist aerodynamischer, merkt man auch ich flieg mit dem ding im Park so mit Handstart und dann ein Paar Kreise fliegen.
Aber blöd ists wenn dir ein Servogetriebe kariogene Ausfallerscheinungen anzeigt.