PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welchen Selberschneid-Styronuri für 280er Antriebsset?



David1
12.06.2004, 21:01
Hallo Nurflügelbastler,
habe hier vom letzten Slowflyer noch folgende Komponenten rumliegen:
- Motor Jamara 280er Pro
- 7 Zellen Sanyo KR-600AE
- 2 Hitec HS55 Servos
- und natürlich den dazu passenden Regler+Empfänger
Für den Slowy habe ich ein Eigenbaugetriebe 1:5 mit APC 10*7 verwendet. Geht das auch für einen Nuri oder muss ich da eher auf Günni Direktantrieb oder sowas umsteigen?

Würde mir gerne einen Nuri bauen, um vor dem Haus zu fliegen. Vorzugsweise aus Styro selber schneiden, und dann ein wenig Paketklebeband...

Was habt ihr mir für Empfehlungen?
In welcher Grössenordnung (Spannweite) muss ich bauen, damit das ganze zum fliegen kommt?

Wäre ein Freebaze oder etwas Zagiähnliches geeignet?

Besten Dank für Eure Tips

Gruss David

PS: soll mir jetzt keiner kommen mit "zu wenig leistung" oder "brushless" da ich kein Geld ausgeben will und eben diese Komponenten noch habe. Ansonsten muss ich mir wohl oder übel wieder einen Leitwerkler-Slowy zusammenpfriemeln... was ich natürlich nur ungern tue, wenns auch einfacher geht

__________________
meine Hompagebaustelle: http://www.8ung.at/golfpilot

[ 12. Juni 2004, 21:03: Beitrag editiert von: David ]

Towi
15.06.2004, 17:01
Hallo David,

ich hatte mal Depron-Zagis (SP: knapp 1m) gebaut mit versch. Profilen, die sind sehr gut geflogen; aber kein combat ;)
Mit Motor und 7 Zellen AAA kamen die auf ca. 320g Abfluggewicht. Damit hatten sie mit dem Tipsy-Motorset (Speed280 ohne Getriebe mit Klapppropeller 6x4" - glaube ich) ausreichend Leistung.
Dein Jamara 280 ist - denke ich - kräftiger als ein Speed. Somit solltest Du auf jeden Fall genügend Leistung zur Verfügung haben. Ob Du unbedingt ein Getriebe brauchst, weiss ich nicht. Ein Zagi ist ja kein Slowflyer, obwohl man den auch langsam fliegen kann. Wahrscheinlich geht Günni direkt besser.
In Styrporausführung wirst Du aber je nach Beplankung schon mehr Gewicht zusammenbringen. Aber vielleicht geht's auch mit einer Folienleichtbespannung (aber Flügelvorderkante besser schützen).

Hans Rupp
15.06.2004, 17:20
Hallo David,

je nach Einsatzzweck zwei Orientierungs-Empfehlungen:

1. Conzelman Wing oder F4Y-Mini - Motorsegler
2. Kleines Delta - Turngerät

Zum kleinen Delta folgende Empfehlung:
Spannweite 800mm (1.000mm)
ti = 400mm (500mm)
ta = 160mm (200mm)
Profil MH45 innen 8% auf aussen 10-12%
Balsaruder 3mm 35mm (40mm) tief
Zentral-SLW
einfach aus Baustyro schneiden; bespannen überflüssig (ist leichter)
Man könnte es auch mit den Klammerwerten aus Depron (Rippenbauweise vollbeplankt) bauen.

Hans