PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drehklappen am NF ?!



hotwinglet
16.03.2004, 13:16
Hallo Leute .
nach dem letzten Jedermannfliegen kann es nur noch besser werden !
Meine Nuris gleiten einfach zu gut für eine 100% Landung. Nun meine Frage macht es Sinn Drehbremsklappen an der Entleiste einzuauen, und wo sollten die dann sitzen ? Eine Empfehlung der Größe wäre auch noch gut.Von den üblichen Wölbklappenkonzepten wollte ich eigendlich Abstand nehmen. Danke schon jetzt und schaut doch mal in den Terminkalender bei rc-network !!!>>21,August <<! Gruß an alle --- Andreas

bie
16.03.2004, 18:05
Andreas,

bei deinem Link zu eurer Homepage ist ein "Komma" statt eines "Punktes" vor dem "de", daher funktioniert der Link im Kalender nicht!

Danke für die Termin-Info.

Hartmut Siegmann
16.03.2004, 18:29
Andreas,
lass das mal mit den Drehbremsklappen, besser is das. ;)

Zum Bremsen bau lieber Schempp-Hirth Klappen rein und wenn das aus Platzgründen nicht geht, eine Störklappe aus einem flachen Brettchen, die senkrecht gestellt werden kann. Tipp: Wenn Du die Störklappe bei ca. 40% der Halbspannweite positionierst, bekommst Du nur sehr kleine Lastigkeitsänderungen, die bequem trimmbar sind. Zu weit innen, wie zu weit außen produziert beim Pfeil starke Lastigkeiten, die mit entsprechend heftiger Trimmung kompensiert werden müssen.
Siggi

Friedmar Richter
16.03.2004, 19:40
"Erfahrung" zu Drehbremsklappen:
Bei uns im Verein hat einer Drehbremsklappen an seinem Modell installiert. Leider hat er damit bei nahezu jedem Hochstart das Problem, dass ihm diese durch die Flügelbiegung auf einer Seite (auf der anderen komischerweise nicht) aufklappt :eek: . Mal abgesehen vom erheblichen Bauaufwand hat man sicher auch Verluste durch die Strömung zwischen Ober- und Unterseite.
In irgendeiner früheren FMT(-Extra) habe ich mal eine einfach zu bauende "Andreaskreuz-Bremsklappe" gesehen.
Moment...[skizzekrakel]...so:
http://www.rc-network.de/upload/1079462163.gif
Durch Drücken der Schubstange in Richtung des roten Pfeils fahren die zwei in der Mitte durch ein Gelenk verbundenen Leisten in Form eines Andreaskreuzes aus der Flügelkontur.

Friedmar