PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Werkzeug für Heimwerker



Mighty Wings
14.09.2008, 13:47
Hallo Jungs,

werden wir von den Herstellern von Elektrowerkzeugen (Handkreissägen, Oberfräsen, Flachdübelfräsen, - um ein paar zu nennnen) in punkto Qualität veräppelt?

Wenn ich mir so die Halterungen und Führungen ansehe, wird mir schlecht. Labberig, zu viel Spiel, zu kurz, aufgeklebte Skalen anstatt vernietet, usw.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht und welche Alternativen bieten sich?

Bosch bietet zum Beispiel fürs Handwerk und Industrie die blaue Linie an. Ist die besser.

Der Hintergrund meiner Fragerei: Bin auf der Suche nach einer neuen Handkreissäge. Möchte einen neuen Wohnzimmerkasten machen. Bisher hatte ich eine Skil mit einem Sägeblatt von Bosch. Die Schnitte sind eine Katastrophe, weil die Platte auf der die Säge geschoben wird, krumm ist und das Sägeblatt hat auch einen Schlag. (nachgemessen mit einem Magnetstativ und .01 Messuhr)

egge
14.09.2008, 14:02
Ja wollen/müssen sie (Geiz ist geil) und die Blauen sind besser !!! Meine blaue Bohrmaschine aus Erbnachlaß ist ca. 35 Jahre alt ! Damit wurden allein von mir 2 Häuser und 4 Wohnungen ausgebaut/umgebaut.
Mein grüner "Ixo" Akkuschrauber ist einmal runtergefallen und auch gleich auseinandergefallen...

Stihl bietet z.B. Motorsägen für "den Hobbybereich" und das selbe Modell "für die Forstwirtschaft" (gibts dann meist nicht im Baumarkt).
Die mittelgroßen Forstmodelle kosten etwa das doppelte von den Heimwerker Modellen (statt 359, 685 Euro).
Da sind dann andere Lager usw. drinne und man kann auch "richtige" Bäume fällen :D

Bei den normalen "Hobbysägen" gehen die von einer Betriebszeit von Jährlich 10 Std. aus.
Bei Forst das 100 fache.

Mal etwas ausserhalb des Baumarkts umschauen ! Fast jeder Hersteller hat eine "brauchbare" Produktlinie parallel zum Hobbyzeugs.

Handkreissäge also "vom blauen Bosch" :D Das passt dann schon. So eine hab ich auch schon 20 Jahre lang :)

Kleinatze
14.09.2008, 14:46
Hallo!

Ich bin stolzer Besitzer einer Standbohrmaschine von Aldi. In meinen Augen totaler Schrott: Die Welle hat einen Schlag und hat zudem noch ordentlich Spiel. Alles schlackert und eiert.
Löcher bohren geht, aber man sollte nicht erwarten, dass sie rund werden..

Grüße
Andreas

Mechman
14.09.2008, 15:43
Genau wie egge gesagt hat.

Das gibt es in jeder Werkzeug sparte.
Die blauen von Bosch sind echt ok.
Ich Persönlich bevorzuge Festool, ohne Werbung machen zu wollen, ich werde mir keine anderen Maschinen zum Handwerken mehr zulegen.
Die Leistung und Qualität hat mich einfach überzeugt

Wer billig kauf kauft zweimal und da ist der Ärger mit ev. versauten Bauteilen noch nicht mit drin.

Ich hatte mal eine kleine Tischbohrmaschine die Marke weis ich nicht mehr.
Das Dink habe ich vor Jahren in nem Baumarkt für 50 DM
( Währung beachten ) gekauft.

Damit konnte man mit nem 6mm Bohrer 8mm Löcher fertigen :-() !!!!!.

Also eingetütet und zurück gebracht der Verkäufer wusste schon bescheid und sagte ich hätte noch glück gehabt !!.
Ein anderer Kunde hatte mit gleicher Maschine bei nem 6mm Bohrer ein 10ner Loch !.
Es wurde auf ein anderes gleich teures Gerät umgetauscht. Damit konnte man dann, gemessen am Preis, halbwegs Arbeiten.

Für Bohrungen in Spannten und Rippen so wie ALU und einfachen Stahl
( nicht zu dick ) ging es.

Nun hab ich mir vor einem Jahr mal was richtiges von Wabeco geleistet.
Das ist einfach in jeder Hinsicht ein anderes Arbeiten.

Gutes Werkzeug lohnt sich immer weil es, richtig behandelt, ein Leben lang hält.


Gruß Jan