PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extremeflight EXTRA 88,5



Seiten : [1] 2

Peter L.
20.09.2008, 16:17
Hallo ich bin am Überlegen ob ich eine Extremeflight Extra (2,2 Meter ) bauen soll. Habe gehöhrt, daß die Maschine sehr gut im Programm Fliegen soll, aber auch im 3D äußerst gut ist. Habe Sie unter www.Extremeflight.at endeckt, jedoch noch keine Fliegen gesehen....
Kann mir jemand etwas über die Maschine erzählen oder aber auch welche Motore Ihr da verbaut habt?

Danke

ACRO-Martin
20.09.2008, 16:53
Video von der Extra findest du unter www.natterer.de

http://www.natterer-modellbau.de/product_info.php/info/p4441_Extra-300-88-5--2247mm-rot-wei--blau.html/XTCsid/b851f193dd216ad77e921cdb91a67c38

Gruß Martin

Peter L.
20.09.2008, 18:41
Danke Martin, da habe ich auf www.Extremeflight.at auch eines gefunden.... aber ich wollte ja Fragen, ob jemand mit der Maschine schon Erfahrungen hat oder Tips zur Auslegung , welchen Motor er eingebaut hat oder wie er mit der Maschine zufrieden ist...

Lg. Peter

evil dead
20.09.2008, 18:56
Bist du der Geschäftsführer oder Angestellter oder machst du in beiden Foren nur Just for Fun laufend Werbung :confused:

Gruß, Ralf

Peter L.
21.09.2008, 01:14
Hallo Ralf , falls du mich meinst, Extremeflight kennt doch hier eh ein jeder.... ich für meine Seite überlege ob ich eine Extra über den Winter bauen werde, nur ein paar Fotos und ein paar Tips von Leuten, die mit Ihr schon fliegen wären schon gut, dann bräuchte man nicht so lang überlegen wohin man was baut um mit dem Schwerpunkt zurecht zu kommen... Die Frage ist doch , was ich vorhin meinte , daß ein Video nicht umbedingt genug Aussagekraft hat. Da habe ich mir schon einige angesehen...
Lg. Peter

darthkrass
21.09.2008, 08:46
Hi,
hab meine seid ca.3Monaten.
Geht gut, alles was der Pilot halt kann.
Gewicht 7,2kg trocken,
DA50 mit KS Reso 23x8" Mejzlik (ca.7000rpm)
1x 2100er FP EVOLite für RC und 1x 1345er EVOLite für Zündung.
2x Powerswitch von Deutsch RC und Zündung.
3x Hitec 5955TG QR und SR 2x Uralte Hitec 5945MG (lag halt rum)
Gas Hitec 5245MG
Empf. AR9000
Weiche oder Doppelstrom brauch ich hier noch nicht.
Tank 500ml reicht für ca.10min pattern oder knapp 20min rumgehampel.
Stromverbrauch pro Flug. RC ca. 300mAh; Zündg. ca.100mAh;
Zusammenbau dauerte ca. 2Abende. Beim Einbau kann alles gut nach vorn (beim DA50).
Hecksporn war bei mir aus kohlegeschetzeltem und wurde gegen einen aus Alu getauscht.
Fahrwerk ist superstabil.
und wenn hier schon alle am Werbung machen sind, meine ist von www.voltmaster.de ;-)

Gruß

Peter L.
21.09.2008, 12:03
Hallo darthkrass, welchen Krümmer hast du denn genommen? Passt das Set von KS das auch für die ExtremeflightYak gedacht ist? Mit Hinblick auf Werbung: der Engel und KD hab ich gesehen, hats auch im Programm ;) nur in Österreich ist halt der Versand günstiger wenn mans beim extremeflight.at kauft... Bezüglich des Schwerpunktes sollte man alles nach vorne bauen? Da ich auch gern einen Rauch einbauen wollte geht sich im Rumpf ein zweiter Tank für Rauch aus?
Danke
Lg. Peter

ACRO-Martin
21.09.2008, 13:54
Wenn du mich meinen solltest, bin nicht der Geschädtsführer -- aber -- da ich auf der Suche nach einer Yak bin, ist mir der N...???(preislich) aufgefallen.
Den V....m...?? habe ich ehrlich gesagt nicht gekannt (sind beide preislich ziemlich gleich)
Aber alle anderen sind einduetig teurer. Da bei den Modellen Links für Videos dabei sind habe ich dies geschrieben.
Da ich leider am Umsatz nicht beteiligt bin, könnt ihr mir ruhig Firmen die die Modelle billiger anbieten bekanntgeben - auch wenn ihr nicht Geschäftsführer sein solltet.

Gruß Martin

Peter L.
21.09.2008, 14:26
so, nun da wir jetzt alle Verkausquellen genannt haben ( und auch die Preisunterschiede von gigantischen 5 Euro ... :-) , wäre es gut wenn wir das Thema nicht vergessen .... hat schon jemand Fotos von der Maschine ? ( Inneneinbauten Ec.

Danke lg. peter

darthkrass
21.09.2008, 18:42
Hallo darthkrass, welchen Krümmer hast du denn genommen? Passt das Set von KS das auch für die ExtremeflightYak gedacht ist? Mit Hinblick auf Werbung: der Engel und KD hab ich gesehen, hats auch im Programm ;) nur in Österreich ist halt der Versand günstiger wenn mans beim extremeflight.at kauft... Bezüglich des Schwerpunktes sollte man alles nach vorne bauen? Da ich auch gern einen Rauch einbauen wollte geht sich im Rumpf ein zweiter Tank für Rauch aus?
Danke
Lg. Peter

Hi,
ja habe das KS Set für die Yak genommen, passt 1:1 in die Extra.

Rauch sollte gehen. Tank einfach neben den anderen Tank( EDIT: bin mir gar nicht sicher ob die Tanks nebeneinanderpassen, bin grad nicht im Lande um nachschauen zu können). Schwerpunkt sollte dann noch gut mit den Akkus einzustellen sein.

Gruß

Peter L.
21.09.2008, 19:04
Hallo , danke ...
ich habe bei der Yak die Tanks ( 2 MineralFlaschen) gerade noch nebeneinander gebracht ... besser wären Eckige Tanks die einfach gleich so rein passen würden... leider habe ich da noch nichts gefunden ...

Für die Yak wäre das auch praktisch... da wärs meiner Meinung echt super wenn man Tanks mit so ca. 650 Ml hätte die da rein gehen würden ...

lg. Peter

Dirk P.
21.09.2008, 20:24
Hallo zusammen,

ich wäre ebenfalls an Detailinfos interessiert. Aufbau der Rumpfzelle, Konstruktion der FW-Aufnahme, Höhenruder fest oder abnehmbar. Fotos des Bausatzes im Auslieferungzustandes wären da ganz interessant.

Ich habe bereits die kleinere Extra mit 58" SW. Bin von den Flugeigenschaften absolut begeistert. Ich denke, die größere wird noch einen Tick besser gehen.

darthkrass
21.09.2008, 23:29
Hi,
Höhenleitwerk ist natürlich abnehmbar. Fahrwerk ist sehr stabil
mit einer Aluaufnahme im Rumpf verbunden. Wer das ab oder ausreisst sollte erst noch ein bisschen Twinstar fliegen.
Vorfertigungsgrad ist etwas besser als bei der SebaFuntana, und das ist schon recht gut.
Fotos kann ich frühestens in 2 Wochen machen.

Grüße

Tobias R.
21.09.2008, 23:33
Hi leute,

ich spiele auch mit dem Gedanken, mir die Maschine zu bestellen.
Kann mir vielleicht einer von euch sagen, ob ich einen BMB dämpfer mit 60mm Durchmesser in den Resotunnel reinbekomm? Wenn ich wirklich unter 7,5kg komme, dann reicht mir der Dämpfer von der Leistung auch locker.

Vielen Dank schon mal,

Grüße,

Tobias

cord
22.09.2008, 22:58
Hi Tobias,
ich hab die Extra gerade hier vor mir liegen, ein Resorohr mit 60mm Durchmesser passt problemlos. Der Tunnel ist ca 80 cm lang. Ich habe mir übrigens auch das Set für die EF Yak von Krumscheid gegönnt.

Gruss
Cord

darthkrass
07.10.2008, 09:23
Hi,

hab hier eben noch ein paar Bilder vom Zusammenbau gefunden.

Tobias R.
23.06.2009, 14:42
Hallo Leute,
ich stehe vor einem Rätsel...
Aus lärmtechnischen Gründen bin ich zurzeit am überlegen die exra zu elektrifizieren. Darum bin ich heut früh mit unsrerer Personenwaage in den Keller und hab mal gewogen. Ich habe mich insgesamt 3 mal Ohne alles, Mit Rumpf und mit Flächen/Leitwerken auf die Waage gestellt und zusammengerechnet. Beim 3ten mal stand meine mum daneben weil ich schon gedacht hab ich bin völlig bescheuert.
Bei allen 3 Messungen kamen Werte zwischen 8,5 und 8,7kg TROCKEN heraus:eek:

Aber jetzt kommt das Beste, nämlich mein Setup:
- DA50R
- MTW R2 Reso
- MTW Krümmer
- Engel Super Silence 24x10 OHNE SPINNER
- Powerbox Sensor (vielleicht 30g)
- 2x 1500mAh 2s für empfänger
- 1x 1000mAh für Zündung
- Digi switch auf zündung
- Kein Helmet X Pilot und kein Instrumentenpanel
- Auf allen Rudern HS5985
- Am hecksporn lächerliche 25g Blei

So, und jetzt nennt mich einen Lügner oder nicht.
Nach diesen ganzen FAKTEN muss mein Baukasten über ein Kg schwerer gewesen sein als die meisten Amikisten (flyinggiants) und auch das hier erwähnte Modell mit unvorstellbaren 7,2kg O.o

Also entweder bin ich total neben der Kappe oder EF produziert modelle mit 20% Gewichtsdifferrenz

Viele Grüße,
Tobi

H.F
23.06.2009, 14:52
hi tobi,

diese wiegemethode ist wohl nicht ganz perfekt.
könnte ebenso mindestens 1/2 kilo weniger sein (oder mehr!).denke ich.

mfg

hugo

darthkrass
23.06.2009, 14:55
Hi,
ich denk mal deine Messung ist recht ungenau.
Hab mit dem Pilot ohne Instrumentenbord 7,2-7,3kg trocken.
Hab ebenfalls keinen Spinner, und keine Radschuhe.
LS 23x8 Mejzlik. 500ml Tank
1x2100 FP EVO Lite und 1x 1345 FP EVO Lite.
Mit original DA Dämpfer ist die Kiste sogar noch etwas leichter,
aaber schweinelaut.

Edit: Das mit der wiegerei hat sich eben mit Hugos Beitrag überschnitten

Tobias R.
23.06.2009, 15:07
Hm dass die Wiegemethode nicht ganz optimal ist ist schon klar...
Ich werde die maschine heut nachmittag mal komplett zusammenbauen im Wohnzimmer und dann nochmal wiegen.
Aber ich denke mehr als 300g abweichung habe ich nicht. 7,2kg sind schon extrem wenig, Radschueh habe ich schon.

Viele Grüße,
Tobias

H.F
23.06.2009, 15:13
hast du keine küchenwaage? in einzelkomponenten könnte das hinhauen, wenn die waage bis ca 5kg geht.

gruss
hugo

Tobias R.
23.06.2009, 15:25
unsere mechanische Küchenwaage geht leider nur bis 3kg glaub ich^^

H.F
23.06.2009, 15:39
äh, hast du eine Säge... "duck"

;)

Muetze
23.06.2009, 20:39
personenwaagen sind eh alle unterschiedlich - leih dir mal irgendwo ne andere und ich verspreche dir du wirst nicht noch einmal das gleiche ergebnis erwiegen...

stichwort SCHÄTZEISEN :D

BeBe
27.06.2009, 19:58
Hallo,

mal ne Frage zur Vergaseranlenkung beim DA50.
Das zugehörige Servo ist ja bereits ausgeschnitten.
Der rote Anlenkungshebel beim DA sitzt allerdings auf der anderen Seite und natürlich auch ordentlich in der Höhe versetzt.
Nicht dass mir dazu keine Lösung einfallen würde. Mich interessiert einfach, wie Ihr das gelöst habt.
Gibt es dazu Bilder?

Freundliche Grüße,
Bernd

darthkrass
27.06.2009, 20:27
Hi,
ich hab einfach den Vergaser umgedreht. Schrauben wieder mit Loctite sichern.

Gruß

BeBe
27.06.2009, 21:33
Hallo,

daran habe ich auch schon gedacht. ;)
Hätte ja auch sein können, dass man einfach auf der gegenüberliegenden Seite, wo sich normalerweise die konische Anschlagschraube für den Leerlauf befindet, einen GfK Hebel anbaut.

Grüße,
Bernd

BeBe
21.09.2009, 09:55
Hallo,

in der aktuellen Ausgabe 10-2009 der FMT, berichtet Uwe Puchtinger, dass er den Motorzug auf 2° positiv erhöhen musste, und nun mit 3mm angestelltem Höhenruder fliegt. :confused:
Wie sind dazu Eure Erfahrungen bzw. Einstellungen?

Freundliche Grüße,
Bernd

darthkrass
21.09.2009, 10:03
Hallo,
bei meiner hat das alles gepasst.

Was mich eher interessieren würde, wie der auf dieses Gewicht kommt.
Hat der mit Bleimatten verstärkt?? Knapp 9kg Abfluggewicht ??

Gruß

BeBe
21.09.2009, 10:16
Hallo,

wenn ich die Bilder im FMT anschaue, sind auch Magnete zur Kabinenhaubenbefestigung zu sehen. Die sind an meiner kleinen 1.50er auch dran. An der 88.5" allerdings nicht.
Villeicht handelt es sich bei der getesteten Version um eine ältere Baureihe.
Von einer "makellosen" Lackierung kann ich bei meiner leider auch nicht sprechen. Der Lack ist extrem weich und platzt gerne ab. Eine Vorbehandlung, also etwas anschleifen vor dem Lackieren, wäre da hilfreich gewesen.

Freundliche Grüße,
Bernd

Kubata Paul
22.09.2009, 23:17
Hallo zusammen, habe seit kurzem meine Extra fertig gestellt. Habe vorher die Yak 54 88" 1 Jahr lang geflogen. Ich habe mit der Yak bei bestimmten Figuren festgestellt, dass Sie sich gern heraus dreht, und sich nicht besonders neutral verhält. Da ich mit der 48" und mit der 58" Extra deutlich besser zurecht kam, dachte ich mir, kann doch die 88,5" Extra nicht so verkehrt sein. Bei den ersten Flügen hat sich das alles dann auch bestätigt. Erstflug bei uns auf m Platz, Zweitflug auf dem Flugtag Straubing, und weitere Flüge auf dem Flugtag in Nenslingen. Ich hätte das mit nem anderen Modell wohl nicht gemacht, aber mit der Extra wusste ich schon beim Erstflug das es genau das ist was ich gesucht habe. Die Extra fliegt in allen Figuren sehr Neutral, ist sehr wendig, und rastet sehr Präzise. Das einzige was zu ändern war nach den ersten Flügen war, die Lipos für die Stromversorgung etwas weiter nach hinten zu verrutschen, und die Ausschläge etwas abzustimmen, das war alles. Mir kommts so vor, als ob ich mich mit der Extra bereits nach ein paar Flügen wohler fühle, als mit der Yak nach einem Jahr !
Technische Daten meiner Extra:
Motor: DA-50
Reso: Krumscheid ( habe ich 1:1 von der Yak übernommen)
Servos: HS5985MG auf Quer,Höhe/ HS5955TG auf Seite
Stromversorgung: 2 x 2s 2100mAh Sehan, 2s1000mAh SLS Zündung
Gewicht habe ich leider noch nicht gewogen.
Werde bei gelegenheit auch n paar Fotos einstellen.

viele Grüße
Paul Kubata

www.mac-fly.eu

Olli77
23.09.2009, 16:51
Ich habe gelesen das das Krumscheid Set von der Yak in die Extra passen soll. Gilt das auch für das Resorohr? Und wie kommt dann der Schwerpunkt hin wenn man das Rohr verwendet?

darthkrass
23.09.2009, 17:24
Ich habe gelesen das das Krumscheid Set von der Yak in die Extra passen soll. Gilt das auch für das Resorohr? Und wie kommt dann der Schwerpunkt hin wenn man das Rohr verwendet?

Ja passt, hab ich so bei mir verbaut.

Gruß Tim

BeBe
23.09.2009, 20:49
Hallo Paul,

demzufolge passte Dein Motorzug und Sturz auf Anhieb?
Wie mir Uwe Puchtinger zwischenzeitlich mitteilte, stammte seine getestete Extra aus der ersten Serie aus dem Jahr 2008.
Welche LS verwendest Du denn und welche Drehzahlen erreichst Du damit?

Viele Grüße,
Bernd

Olli77
23.09.2009, 21:47
Hallo Bernd,
ich habe ja auch die Yak mit dem DA-50 und KS Reso Rohr. Der Da dreht mit einer 24x10 Engel Super Silence ein bischen über 7000 Umdrehungen. Da kommt aber noch ein wenig da ich erst 10l durch habe...

Kubata Paul
28.09.2009, 09:25
Hallo Bernd,

so ist es, mein Sturz und Zug passte auf Anhieb. Meine Extra stammt ebenso aus dem Jahr 2008, habe diese ende letzen Jahres angeliefert bekommen. Ich habe ebenso eine Engel Super Silence 24x10 verbaut, komme so auf 6900 U/min.
Die Extra fliegt wirklich wie an der Schnur gezogen.

viele Grüße

Paul Kubata


www.mac-fly.eu

HOBAS
28.09.2009, 22:05
Hallo Alle zusammen,

kann mir jemand die Maße der 88 Ef Extra mal messen wie

z.Bsp.: Motorhaubenbreite bzw. größte Breite des Rumpfes

sowie Seitenruderhöhe und Standhöhe an der Kabinenhaube

Ich rätzel noch hin und her zwischen Yak 88 und der Extra 88, die Yak ist sicherlich von der Größe her die bessere Wahl, aber die Extra soll ja sehr gute,vielleicht auch bessere Flugeigenschaften haben???
An der Extra schaut ein DA50 schon sehr weit aus der Motorhaube raus nach unten, dies gefällt mir nicht. Hat jemand eventl. diesen oder einen DLE55 schonmal liegend eingebaut???
Sind bei beiden Modellen die Fahrwerke und Rumpf schon gebohrt??? Gibt es an den beiden Modellen unterschiedliche Konstruktionen bzgl. Krafteinleitung am Fahrwerk oder sonstige Qualitätsunterschiede? Die Extra ist ja später auf den Markt gekommen wie die Yak.

Gruß

BeBe
08.10.2009, 16:41
Hallo HOBAS,

die Extra misst am Übergang vom Rumpf zur Haube 282mm in der Breite.
Die Motorhaube hat eine Länge von 285mm.
Die Höhe des Slw. beträgt 455mm, das größte Maß an der Seitenruderflosse beträgt in der Tiefe 245mm.
Die Standhöhe an der Kabinenhaube beträgt 550mm.

Ich finde nicht, dass der Motor weit aus der Haube rausschaut. Als Hersteller würde ich dennoch die Motorhaubenform dahingehend ändern, dass der Motor, in meinem Fall der DA50, kplt unter der Haube verschwindet.
Das würde der Optik sicherlich nicht schaden. ;)
Liegend einbauen habe ich mir auch überlegt. Der Motor wird aber auch nicht ganz unter der Haube verschwinden, weil er ca. 130mm von Mitte Kurbelwelle hoch ist. Dazu kommen noch ca. 20mm für den Kerzenstecker.

Das Fahrwerk hat bereits Bohrungen, die noch auf den Rumpf übertragen werden müssen. Die Krafteinleitung in den Rumpf erfolgt über Aluminiumprofile und sollte ausreichend stabil sein.

Qualitätsunterschiede liegen in der Ansicht des Betrachters, jedenfalls ist meine nicht so perfekt, wie ursprünglich von EF erwartet.

Freundliche Grüße,
Bernd

354278 354278354280 354281

BeBe
08.10.2009, 16:47
.... da war ich zu etwas zu schnell.
Wollte eigentlich das erste Bild nicht zweimal, sondern das hier mit anhängen, sorry.

354282

Jey
08.10.2009, 17:20
Hi Bernd,
perfektion bis in die letzte Ritze ;-) Aber so hab ich dich ja kennengelernt! Freu mich schon die EF Extra mal live bei dir zu sehen, sag bescheid wenn der Erstflug stattfindet! ;)


Gruß Jochen

Subba Fips
08.10.2009, 18:56
Jou, kann mich Jochen nur anschließen, sehr saubär! Könnte man schon fast als Kunstwerk bezeichnen ;-)
Hast du das per Schablone gemacht oder ohne Kerzenstecker immer wieder Haube rauf und runter und langsam rangetastet?
Oft sehen Ausschnitte in Motorhauben ja eher aus, als hätten sie Mäuse o.ä. rausgefressen :-)
Nicht so bei dir, nochmals:Respekt!

MfG

Philipp

Dieter Wiegandt
08.10.2009, 20:31
Bernd, achte darauf, dass sich dein Kabel vom Zündstecker nicht auf der Kante durchscheuert; Benziner bewegen sich etwas. Ich hatte da leidvolle Erfahrungen :rolleyes:

Xtra_funnator
08.10.2009, 21:16
hey bernd

Die kiste schaut gut aus hehe
hoffentlich sieht man sich bald mal wieder ;)

mfg Tobi

BeBe
09.10.2009, 08:12
Hallo Jungs,

ja das freut mich jetzt aber wirklich :)
Werde in Kürze dann wohl doch ein paar Bilder hier einstellen.

@Jochen, klar melde ich mich gerne wieder bei Euch!

@Dieter, keine Sorge, bisher alles nur provisorisch. Der Stecker ist auf den Bildern nur lose drauf. Wird natürlich noch mit Spiralschlauch umwickelt, damit nichts scheuert.

@Philipp, habe keine Schablone verwendet. Alles von Hand mit Fräser und natürlich etwas Geduld. Wie Du selbst sagst, Haube runter, Haube rauf .... ;)

@Tobi, ja servus. Schön mal wieder was von Dir zu hören. Markus berichtete mir, dass Ihr regelmäßig Kontakt habt. Freue mich auch auf ein Wiedersehen. Viele Grüße an den Rest der Familie!

Freundliche Grüße,
Bernd

Northwoodhornets
11.10.2009, 17:36
:D

http://www.youtube.com/watch?v=9qN-f8vUK9o

eine Frage noch: wie groß ist die Kiste in der die 88" Extra verpackt ist? Ich hol mir diese Woche die Extra in rot/weiss/blau.
Ich hoffe mal sie in meinen Seat Leon reinzubringen wenn ich die Sitze umlege.
Wäre sehr hilfreich wenn jemand von Euch (ziemlich genaue) Masse davon hätte.
Danke,

LG Chris

BeBe
12.10.2009, 16:03
Hallo Chris,

das waren bei mir 3 Kisten. Leider habe ich keine Maße mehr. Die hier abgebildeten sind die zwei "kleinen". :D
Die größte Kiste war kplt. aus Sperrholz und beinhaltete den Rumpf und das Zubehör. Ich befürchte fast, dass das nicht alles in den Leon reinpasst, außer Du fährst mindestens zweimal.

Jetzt schon viel Spaß,
Bernd

355795

Pico3
12.10.2009, 16:48
Auch bei mir waren 3 Kartons. Einen grossen, einen kleineren flachen und eine fast kubischen.
Die Abmessungen der 2 kleineren weiss ich nicht, der grössere Karton habe ich noch und die Abmessungen sind: 35x50x1800 mm - bei mir nur Karton, keine Holzkiste.

Gruss
Marco

Northwoodhornets
13.10.2009, 16:27
sehr gut, danke für die Info! Das wirk knapp in meinem Leon :rolleyes:

Noch eine andere Frage: welche Räder habt´s ihr verwendet? (Größe/Breite/Hersteller) und welchen Spinner?

Danke schonmal, LG Chris. :)

BeBe
13.10.2009, 16:43
Hi Chris,

Räder sind beim Bausatz von Engel mit enthalten.
Ø 3,75" = ca.98mm, Breite 32.5mm, gute Qualität, aber ein bisschen schwer.
Spinner habe ich ebenfalls von Engel, Ø110mm CfK, Bestellnummer: EM200008
Den Selben gibt es auch bei Toni Clark im Programm.

Grüße,
Bernd

Northwoodhornets
13.10.2009, 19:30
Danke!!

LG Chris.

Northwoodhornets
30.10.2009, 11:21
wisst ihr ob der originale DLE55 Krümmer (den es als Zubehör gibt) für die Extra passt? Oder sollte ich eher einen Flex Krümmer nehmen? Ich hab mir nämlich mal den fixen Krümmer bestellt und hoffe dass der passt...

und noch eine Frage zum Heckrad...was hat das für einen Durchmesser?

http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1130_1517_1163&products_id=77739

Danke, LG Chris.

BeBe
30.10.2009, 21:09
... also ich kann Dir nur beim Rad helfen, für was immer das auch wichtig sein mag :confused:

Die von mir ermittelten Maße, mit dig. Schieblehre ;)

Durchmesser: 40,80mm
Breite: 18,35mm

Viele Grüße,
Bernd

364180

Northwoodhornets
31.10.2009, 05:34
...für was immer das auch wichtig sein mag :confused:

Viele Grüße,
Bernd

364180

damit ich mir die richtige Größe bestellen kann. Bei meiner Extra waren keine Räder, Spinner,...etc dabei. Bei Engel habe ich gelesen werden die ja mitgeliefert...

Danke, LG Chris.

Olli77
31.10.2009, 10:02
Hält der Sporn denn oder ist es wie bei der Yak das der originale schnell den Geist aufgibt?

Northwoodhornets
31.10.2009, 15:23
hab heute die Extra erhalten...ein Bombenteil!!! Das Heckfahrwerk war glücklicherweise dabei samt Rad...:D Mit dem Spinner und den Rädern vom Hauptfahrwerk bin ich auch richtig gelegen, danke Jungs für die Info diesbezüglich!

Baustart ist aber erst nach Weihnachten, erstmal wird noch geflogen solange es nicht zu verschneit ist...und dann wird noch das Smith Miniplane gebaut :D

LG Chris.

Northwoodhornets
01.11.2009, 21:23
hy Leute,

was denkt ihr, kann ich für die beiden Höhenruder je ein HS-7985MG Digiservo verwenden? Es hat eine Stellkraft von 10,4kg bzw. 12,4kg.

LG Chris.

Xtra_funnator
01.11.2009, 21:43
hi chris

die reichen locker habe seit 2 jahrn bei meiner yak 2 von den hs 5985 auf höhe drin
bis jetzt kein spiel oder derartiges außer die kugelköpfen von ef aber die werden bald ausgetauscht

mfg Tobi

Northwoodhornets
02.11.2009, 21:01
danke!

LG Chris.

BeBe
05.11.2009, 17:35
Nachdem meine Extreme Flight Extra nun vollständig aufgebaut ist, möchte ich sie an dieser Stelle etwas genauer vorstellen.

Obwohl alles weitgehend vorgefertigt beim Kunden ankommt, gibt es noch immer einiges zu tun und zu optimieren. Gerade im Detail kann man hier noch eine Menge verbessern. Der Bausatz bietet hier noch genügend Potenzial, die eigenen Vorstellungen zu verwirklichen. :)

Zuerst wurden alle schlecht empfundenen Verklebungen im Rumpf nachgearbeitet. Und das waren bei meinem Kit ziemlich viele. :confused: Mit Harz und Mikroballons wurden also alle zugänglichen Spanten und Verzapfungen nachgearbeitet und sauber verschliffen.

366843
366898
366896
366897

Das Aluminiumfahrwerk sollte ursprünglich mit verlängerten Werkzeugen umständlich am Rumpf befestigt werden. :(
Kann man so machen, muss man aber nicht. Hierzu wurden also 2 passende Aluklötze mit Gewinden versehen und fest im Rumpf verklebt. So kann man das Fahrwerk bequem von unten anschrauben. Eine Lösung die so eigentlich gleich vom Hersteller angeboten werden sollte.

Die gelieferten Radschuhe, Räder und Fahrwerksverkleidungen wurden nicht mit der vorgeschlagenen Methode befestigt. Für die Räder und Radschuhe verwende ich seit Jahren schon abgeänderte Sechskantschrauben, die auf den jeweiligen Radtyp angepasst werden und mit Aluminiumdrehteilen, die fest in die Radschuhe eingeklebt werden, eine zufriedenstellenden Lösung ergeben.

366890

Die Verkleidungen des Fahrwerks wurden rumpfseitig mit Kederband und mit Fensterprofilgummi (erhältlich bei Conrad) zum Fahrwerk hin versehen. Diese Verbindung ist so auszuführen, dass sie leicht spannt, aber ohne Silikon auf dem Fahrwerksbügel hält. Zuvor sind die Verkleidungen allerdings mit etwas Geduld sauber anzupassen und mit Kohlerovings innen ausreichend zu verstärken.

366848
366849

Ebenso wurde die Tankbefestigung in Eigenregie hergestellt, weil mir die Klettbandmethode eher als Akkubefestigung zusagt, nicht aber für einen Tank. Dazu wurden zwei Laschen, von ursprünglich sechs, im Rumpf entfernt und ein passender Tank abgeformt. Die Hülse der Flächensteckung dient dabei als hintere Aufnahme und gewährleistet eine optimale Fixierung in vertikaler Ausrichtung. Vorne wird mittels einer GfK Platte über zwei Schrauben die Verbindung zu einem Aluwinkel hergestellt. Somit ist der Tank jederzeit schnell austauschbar und wird überhaupt nicht deformiert, was mit Klettbändern nicht der Fall ist.

366850
366851
366899

Dabei wären wir bereits beim Motor angelangt. Nachdem zwischenzeitlich drei DA-50R in unserem Verein betrieben werden und alle drei dieselben Eigenschaften aufweisen, relativ harter Leerlauf, entschied ich mich, den Motor gleich auf eine „Müller-Zündung“ umzubauen.
An dieser Stelle möchte ich gleich die perfekten Laufeigenschaften des Motors erwähnen. :)
Die Erprobung des Motors verlief auf Anhieb äußerst zufriedenstellend. Ein perfekter Leerlauf konnte bereits in der Einlaufphase festgestellt werden. Trotz starrer Montage übertragen sich nur minimale Vibrationen auf das Modell. Ein Umbau, der sich meiner Meinung nach lohnt.

Um den Krümmer nicht als "Servo-Toaster" zweckzuentfremden, habe ich das Gasservo mit einem Aluwinkel komplett nach innen verlegt. Der Abstand im normal verbauten Zustand erschien mir doch etwas zu gering.

366852

Für den Motor wurde noch ein Ansaugtrichter laminiert und mit den bewährten Krumscheid Rohrbögen ein passender Krümmer mit stimmender Länge für die Brömer „Tuned Pipe“ hartgelötet.

366859
366860

Das Resorohr wurde mit dem „Comfort-Mount-Befestigungssystem“ ebenfalls von Krumscheid, im zuvor von mir blau lackierten Resonanzrohrschacht befestigt. Ein Stück Fahrradschlauch dient dabei als "Isolationsmaterial".

366861
366867

Die mit Kohlefaser verstärkte Motorhaube wurde mit einem innen liegenden Rahmen versehen, der mit 4 Schrauben am Kopfspant von innen befestigt wird. Leider ist die Motorhaube sehr wellig laminiert, was auf eine schlechte Form schließen lässt. :mad:
Weitere Bilder könnt Ihr etwas weiter vorne im Thread sehen.

366870
366869

Ein echter Hingucker ist die große Kabinenhaube, mit Pilotenfigur im Renndesign und Instrumentenpilz.
Alles wird dabei auf einer großen Depronplatte platziert und mit dem Rahmen verklebt. Gut, ganz so einfach war das nicht.
Ich teilte zunächst die Platte unterhalb des Instrumentenpilzes und konnte so alles sauber, weil gut zugänglich, miteinander verkleben. So wurde zuerst die hintere untere Platte verklebt, dann die Rückwand. Jetzt wurde der Pilot platziert und das Instrumentenpanel eingeklebt, abschließend die vordere Depronhälfte. Nach einer Woche Arbeit (nur abends) konnte sich das Ergebnis dann sehen lassen.

366871
366872
366884
366883

Die Arbeiten an Höhenleitwerk und Fläche begrenzen sich auf das Einkleben der Scharniere und Anlenkhebel, Anbringen der Ruderklappen und Einbau der Servos. Dabei wurden die mitgelieferten Stiftscharniere wegen minderwertiger Qualität gleich gegen solche von Toni Clark ausgetauscht. Diese hinterlassen einen wesentlich besseren Eindruck, obwohl sie exakt die gleichen Maße aufweisen wie die China-Scharniere, die im ungebrauchten Zustand schon bedenklich Spiel hatten.
Als Servohebel für Quer- und Höhenruder verwendete ich erstmals die von Gabriel Formenebau hergestellten Doppelhebel. Die in Form und Funktion perfekt gefertigten Hebel wurden innerhalb kürzester Zeit von der Magdeburger Firma geliefert und überzeugten auf Anhieb.

366886

Für die Anlenkung der Seitenruderflosse wurde ein Servohebel aus CfK angefertigt.
Die störungsfreie Verbindung erledigt wie immer bei mir VW-Audi Kevlarlitze, die dort zum Entfernen der Windschuztzscheibe benutzt wird.

Jetzt noch ein paar Worte zum Finish.
Die Bügel- und Folienqualität ist brauchbar, schade nur, dass der Hersteller es versäumte, vor dem Bügeln überstehende Balsafranzen und andere Einschlüsse zu entfernen. :cry: Sie zeichnen sich unentfernbar auf der Oberfläche des Modells ab. Zu der Lackqualität bleibt zu sagen, dass zwar eine glatte Oberfläche erreicht worden ist, aber der Lack extrem weich ist und sich deutliche Kratzspuren darauf abzeichnen, wenn man nicht vorsichtig ist. Zudem ist an Farbe nicht gespart worden, was deutlich an den Übergängen sichtbar ist.

366887

Zum Abschluss wurden verschiedene Decals von JR-Foliendesign angebracht. Sie sind an eine von Patty Wagstaff geflogenen Original Extra 300 angelehnt, die das Modell etwas abheben sollen und passen meiner Meinung nach gut zu diesem Typ.

366891
366892
366893
366894

Als Fazit bleibt zu sagen:
Auch bei Extreme Flight, die sich als Hersteller von ARF Bausätzen der gehoben Preisklasse einen Namen gemacht haben, gibt es doch deutliche Qualitätsunterschiede und Streuungen innerhalb der Fertigung. Der hier vorgestellte Bausatz ist nicht mit dem meiner 59“ (150cm) Extra zu vergleichen, hinsichtlich Qualität. Dieser war in allen Bereichen wesentlich besser gefertigt.

366895

Man kann dennoch mit etwas Aufwand zu einem schönem Modell kommen dessen Flugeigenschaften ich sicher nicht ausschöpfen kann.
Aber, man ist ja noch lernfähig! ;)


Technische Daten:
Spannweite: 225cm
Länge: 220cm
Motor: DA-50R mit Müller Zündung
Auspuff: Brömer Tuned Pipe
Luftschraube: Mejzlik CfK 22 x 12 (2Blatt); Engel CfK 24 x 8 Pro (2Blatt)
Gewicht: 8800g

Elektronik:
Seitenruder: 1 x HITEC 5955 TG
Höhenruder: 2 x HITEC 5855 MG
Querruder: 2 x HITEC 5955 TG
Gas: Graupner C4421
Schalter: Emcotec DPSI
Zündschalter: SM3
Akku: Deutsch Powerbox LiPo 2800
Z-Akku: Kokam 2S 2000


Freundliche Grüße,
Bernd

Peter L.
05.11.2009, 17:42
hallo Bernd, du hast dir sichtlich Mühe beim Bauen gegeben... Wie schwer ist denn deine Extra geworden ? Lg. Peter

H.F
05.11.2009, 17:44
schön fertiggebaut!

@peter L, - 8.8kg

mfg

hugo

Olli77
05.11.2009, 17:46
Hallo Peter,
steht bei technischen Daten Gewicht: 8800g <--- Da kann ich mir auch nicht verkneifen zu sagen: ENDLICH mal jemand der nicht 6,9 kg hat ;-)

Peter L.
05.11.2009, 19:01
ja das sieht mal nach einer ehrlichen Angabe aus! Und die Maschine fliegt ja auch gut mit dem Gewicht...

Jey
05.11.2009, 19:06
ja das sieht mal nach einer ehrlichen Angabe aus! Und die Maschine fliegt ja auch gut mit dem Gewicht...

Da braucht ihr euch beim Bernd keine Sorgen machen ;-)


@ Bernd
Super Bericht, wird sicher dem ein oder anderen beim Bau helfen!


Grüße Jochen

Northwoodhornets
05.11.2009, 19:26
...@ Bernd
Super Bericht, wird sicher dem ein oder anderen beim Bau helfen!


Grüße Jochen

ja, vor allem als Bestätigung bei der Wahl der Servos.

Der Bericht ist wirklich interessant. Hab auch schon bei den flying giants viele Informationen bekommen. Das sind auch ziemliche Freaks was das Flugzeug betrifft...

LG Christian

Lukas N.
05.11.2009, 19:49
Hallo Zusammen!
Ich hab auch eine 58" Extra vor ca 1,5 Jahren gekauft, und eine neue vor ca. zwei Monaten. Die alte war von der Qualität echt besser. Wie von einem anderen Hersteller. (Die neue: wellige Motorhaube, schief lackierte Linien, Kabinenhaube schlecht mit Rahmen verklebt, Falten ohne Ende, Verfärbungen im Lack und in der Folie, Krümel unter der Folie, Luftblasen im zweifarbigen Bereich, schlecht verschliffen...)
Ich hab auch die "neue" kleine 48", die ist von der Qualität auch nicht so wie meine erste 58er. Ich find die streuen schon gewaltig, die EF- Flieger.
Sie sind trotzdem gut- und die 58er einfach ein genialer 3D-Trainer.
Grüße Lukas

Northwoodhornets
05.11.2009, 21:46
meine 88" Extra ist vorige Woche geliefert worden, die Qualität ist zum Glück sehr gut. Super gebügelt, alle Teile soweit man es nachvollziehen kann sind fest und gut verklebt. Einzig die Motorhaube kommt mir ein bisschen "labberig" vor...

LG Chris.

Peter L.
06.11.2009, 11:11
Hallo Chris , allso ich seh das auch so , die Qualität von Extrmeflight Modellen ist unbestritten gut. Die Extra ist etwas schwer, sowie auch die Yak, jedoch sollte mann im 3D nicht immer nur nach den Gewicht gehen... Überschläge , Snaps und vorallem schöne Fahrtfiguren werden ja viel schöner mit ein bisserl Gewicht an den Rippen. Die kleine Extra 48 Zoll habe ich auch und muss sagen, dass mann hier über die Qualität sicher nicht mekkern kann. Die Rumpfbauweise ist sehr gut. Die Konstruktion revolutionär. Dass muss mann neidlos anerkennen. Punkt. ;)

@Chris liebe grüße an den Rene´ !

Peter L.
06.11.2009, 19:25
... ist doch süß die Kleine :)

Northwoodhornets
06.11.2009, 19:48
... ist doch süß die Kleine :)


welche von den Beiden??? :D

Ich glaub wir sollten wieder zur 88" zurückschweifen, sonst gibts wieder eine auf den Deckel vom Moderator...:D

PS.: war das heuer auf der Modellbaumesse in Wien?

Peter L.
07.11.2009, 12:31
hi Chris , ich glaub die sind beide süß :)

nun aber wieder zu der Extra :-)

evil dead
07.11.2009, 12:40
... ist doch süß die Kleine :)

Schon,

aber da hängt was hässliches rot-weisses vorne dran :D

Gruß, Ralf

Peter L.
07.11.2009, 12:54
lool Ralf ich glaub du machst dich grad bei der Extremeflight Gemeinde ein bisserl unbeliebt ;)

Mir wärs auch lieber wenn da nichts rot weisses gewesen wäre .... !

Und folieren hätt man die Kleine auch nicht brauchen .... :D

evil dead
07.11.2009, 12:57
Tja,


die einen stehen halt mehr auf Holz in der Hütte - ich eher auf Holz vor der Hütte :D

Sorry für OT ;)

Trotzdem schickes Modell was die EF Jungs da abliefern....

Gruß, Ralf

Northwoodhornets
08.11.2009, 15:43
hy Leute,

was sind das für Teile? Wo gehören die eingebaut???

367943

LG Chris.

H.F
08.11.2009, 16:13
hi chris

4 x quetschhülse für seilanlenkung, 1 x ein ruderhorn - gestänge verbinder (eventuel für gaszug gedacht??)

mfg

hugo

Northwoodhornets
08.11.2009, 20:00
die Quetschhülsen habe ich bereits identifiziert :o *fast schon peinlich* das andere Teil werd ich glaub ich durch was qualitativ besseres ersetzen...

Danke, LG Chris.

H.F
09.11.2009, 08:56
yep, den gestängeanschluss würd ich auch nicht unbedingt verwenden.. ;)

mfg

hugo

Northwoodhornets
14.11.2009, 16:18
hier sind zwei Bohrschablonen für Motoren für die Extra:

DA50: http://www.extremeflightrc.com/manuals/da-50_drill_guide.pdf

DLE55: http://www.dlenginesaustralia.com/docs/dl50firewalltemplate.pdf

automatische Zentrierung oder Anpassung bei den Druckoptionen deaktivieren!

LG Chris.

Marvin_S
14.11.2009, 17:11
Fliegt jemand das Modell elektrisch?

Wenn ja:

Welcher Motor
Wie ist der Motoreinbau realisiert
Wieviel Zellen , wieviel Kapazität
Regler
Flugzeit
Gewicht

Würde mich über Antworten freuen

Viele Grüße
Marvin

Northwoodhornets
14.11.2009, 21:04
im amerikanischen Forum "flyinggiants.com" gibts viele Infos diesbezüglich!

LG Chris.

Marvin_S
14.11.2009, 21:29
danke :)

chris 439
18.11.2009, 07:38
Hallo
Lange überlegt und jetzt eine Extra geholt, wird elektrisch aufgebaut.

Wo bekomme ich Spinner (110mm) und passende Räder ?

So eingebaut wird ( bin für jede Kritik offen)

- Hacker A60-18 L mit 24 x12 APC
- jeti Spinn 99
- Jeti Max Bec mit 2x 2S 1600mAh
- 2x 6S 5000mah Hacker
- auf allen Rudern Savox SC 1256 TG oder Dymond 9900Mg

gruß Chris

Northwoodhornets
18.11.2009, 10:23
servus Chris!

Räder habe ich von Modellbau Lindinger "MBL 95mm"
Spinner ist ein 100mm (4")

Dann brauchst noch Radachsen 4mm Durchmesser, Stellringe mit 4mm Innendurchmesser und Servoverlängerungskabeln...

In Deutschland gibts das ganze Zubehör glaub ich von EmgelMT.

Ein gewaltiger Flieger wird das ;)

LG Chris.

Rudi B.
18.11.2009, 20:11
Hallo Chris

Gratuliere Dir zu dieser Entscheidung. Räder hast Du doch oder ? Ich hoffe meine 2.2m Suchoi 29 kommt auch bald , dann können wir gemeinsam zum
"bolzen" gehn.Ich würde Savex einbauen .

Ps. Grüss mir Steffi

MFG Rudi ( Fliegerkollege )

Marvin_S
18.11.2009, 20:17
@ chris

warum kein scorpion motor ( 5535 )?
ist 50g leichter als der hacker, wiegt in etwas das gleiche bringt aber mehr leistung.

ansonsten , kannst du mir bitte sagen, was die extra roh wiegt???

Insgesamt komme ich nur an Elektronik usw. auf 3400g , deswegen bin ich auf das rohe Modellgewicht gespannt, welches dann am Ende +- 200g das endültige Fluggewicht verraten lässt.

Viele Grüße
Marvin

PS:
Meine Einbauten werden so aussehen:
http://flugmodellsport.net/?p=274

chris 439
19.11.2009, 06:16
So der Baukasten ist abgeholt und natürlich gleich geöffnet,Räder alles vorhanden was dazugehört und macht einen sehr guten Eindruck.

Antriebe kommen bei mir nur noch von Hacker in die Modelle ,hab ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht( Funtana 140, Wind 110. Su 140,Angel 50 .Katana 30) und bei der Auswahl der Komponenten ist das Hacker-Team top.

Ja Rudi hoffen wir das deine Su bald kommt, du bolzen ich normal fliegen !

gruß chris

Northwoodhornets
19.11.2009, 11:23
Chris, "Normalfliegen" mit dem Flieger is nicht lang...:D Das teil muss gebolzt werden, soundtechnisch und optisch eine Wucht!!! :)

LG Chris.

Marvin_S
19.11.2009, 15:04
Kann bitte jemand mal die Einzelteil Gewichte des Modells einstellen ???

VG
Marvin

Northwoodhornets
19.11.2009, 15:51
ich könnte Dir die flugfertigen Komponenten abwiegen wenn Dir das was hilft. Flächen mit Servos, Rumpf mit DLE55 und Reso und dem ganzen Ausbau halt...

Sag halt bescheid wenn Dir das was hilft.

LG Chris.

Marvin_S
19.11.2009, 17:25
Ja, du, ich kenn mich mit Verbrenner halt nciht so dolle aus, deswegen müsstes mir jede Komponente sagen, damit ich nachschauen kann, was diese wiegt, und das dann abziehen :)

Würde mich freuen, wenn du mir dein gesamtes Setup und die Gewichte nennst

Northwoodhornets
19.11.2009, 18:08
oje, also den gannzen Antrieb rausschrauben kann ich jetzt nicht:D
aber ich geb Dir dann (oder spätestens morgen) die Gewichte der Bauteile minus der Herstellerangaben von Servos und Motor, etc was ich eingebaut hab.

Gruss - Chris.

Marvin_S
19.11.2009, 18:09
Danke

Northwoodhornets
20.11.2009, 16:50
Also:

hier mal die Gewichte, die Servos musst aber noch abziehen. Die sind inklusive. Hab keine Zeit mehr gehabt die Servogewichte auch herauszusuchen.

Tragflächen je 730 Gramm - Hitec HS7954HS
Höhenleitwerk je 220 Gramm - Hitec HS7985MG
Rumpf: 5800 Gramm - Hitec HS5955TG - Hitec HS625 - DLE55 (1473g) - Krümmer+Resorohr DLE55 (leider keine Gewichte gefunden...habs nicht ausgebaut u. gewogen).

Im Rumpfgewicht ist folgendes enthalten: Alufahrwerk, Räder, aerodynamische Verkleidungen, Metts 23" 3D Prop, Spinner, Kabelzeugs. Ohne Tank, Powerbox, Lipos u. Empfänger.

LG Chris.

Marvin_S
20.11.2009, 16:55
Schonmal vielen Dank für deine Gewicht!!!

Was für Lipos hast du eingebaut ?
Vielen Dank.

Auf was würdest du den Krümmer / Reso Kram schätzen ?

das wären also ca (!) 5767g exkl. Krümmer + Reso, PB, Empf. Akku. Hm.. :(

Was für ne Powerbox hast du drin?

Northwoodhornets
20.11.2009, 17:50
-Lipo 2x Kokam 1500 mAh
-1xSanyo Batterypack 4 zellig für Zündung
-PMS Base
-Krümmer und Reso wiegt nicht viel...

LG!

Marvin_S
20.11.2009, 18:17
Danke! Hast mir sehr weitergeholfen.

Northwoodhornets
21.11.2009, 11:39
bitte, gerne!

wobei Du aber eigentlich das Gewicht der Servos gar nicht abziehen musst, weil du die ja auch benötigen wirst...:D

LG Christian.

Marvin_S
21.11.2009, 11:42
jo, es ging mir aber nur darum, dass ich hier einen festen wert von exakt 3,21kg habe, die zusätzlich dem normalen rohbaugewicht der extra angerechnet werden müssen...

;)

chris 439
21.11.2009, 20:47
Hallo
Hab mal gewogen 5013 Gramm der Bausatz ohne den Pilotenausbau,hoffe ich konnte helfen.
Such einen blauen passenden Spinner .

gruß Chris

Marvin_S
21.11.2009, 20:51
Hallo, vielen Dank für deine Angaben.
Dann wird sich das Endgewicht also auf ca. 8,2 - 8,5kg einpendeln.

VIele Grüße
MArvin

Marvin_S
23.11.2009, 06:36
Wie sieht das mit dem Fahrwerk aus ? Kann man es schnell demontieren?

BeBe
23.11.2009, 09:15
Hallo Marvin,

wenn Du es wie vorgesehen befestigen willst ganz klar, NEIN
Um die Schrauben schnell lösen zu können, musst Du das anders machen. (Wie, habe ich in meinem Beitrag etwas weiter vorne erklärt) Zudem sind die Abdeckungen (Verkleidungen Fahrwerksbügel zum Rumpf) im Weg. Wenn die dann auch noch angeklebt sind, hast Du wirklich ein Problem.

Viele Grüße,
Bernd

PW
23.11.2009, 10:19
Hallo,

die Orion Extra oder Velox mit 2,2 m wäre doch vielleicht eine bessere Wahl, weil viel leichter.

Also meine Orion 2,2 Velox wog 6,3 kg mit Roto Motor 35 ccm; die neue Extra 2,2 mit 50 ccm Benziner auch unter 7 kg; aber meine ExtremeFlight Extra 88 inch mit DA-50 .....ist schon eine ganze Ecke schwerer.


Gruss

PW

Northwoodhornets
23.11.2009, 18:02
naja, so schlimm ist das nicth dass Fahrwerk wieder zu demontieren...es ist halt von innen mit Inbusschrauben geschraubt und aussen eine Stoppmutter drauf. Die aerodynamiche Verkleidung klebst ja sowieso nur aufs Fahrwerksbein, nicht an den Rumpf. Somit geht das klar wieder zu demontieren. Andere Varianten sind natürlich auch gut...

LG Chris.

PS: meine Gewichtsangaben waren inkl. Pilotenbüste und Amaturenbrett...

Marvin_S
23.11.2009, 18:12
Peter..

dass die Orion Modelle leichter sind, ist wohl bekannt! Aber ich habe kein Interesse an den Orion Modellen.

Viele Grüße
Marvin

PW
23.11.2009, 18:27
Hallo Marvin,

immer schön ruhig......; wenn Du unbedingt weit mehr als ein kg durch die Luft schleppen willst, steht es Dir ja frei; nur brauchst Du dann auch entsprechend mehr Leistung bei Deinem nachgefragten E- Antrieb nebst Akkus... kostet eben auch dann mehr ...; aber wie gesagt: bitte schön.. ist ja Deine freie Entscheidung.


Gruss

PW

Marvin_S
23.11.2009, 18:30
Nunja...
das mit den Mehrkosten kann man so oder so sehen. Ob ich nun 12s in der Orion oder in der EF fliege, ist wohl egal. Allein der Motor würde sich ändern und das wären grade Mal 30$, aber wie du schon sagtest, es ist meine Entscheidung:)

PW
23.11.2009, 18:39
Hallo Marvin,

na dann warte ich mal, bis Du mit dem Flieger zum Platz kommst .


Gruss

PW

Northwoodhornets
23.11.2009, 19:42
der Flieger ist so oder so eine Wucht...;)

LG Chris.

chris 439
23.11.2009, 21:09
Hallo
War bei euch ein Aufklebersatz dabei Schriftzug, Sterne usw.

gruß Chris

Northwoodhornets
23.11.2009, 21:52
gar nix...anscheinend sind 699 Euro zu wenig für ein paar zusätzliche Aufkleber...aber das steht auch auf der ExtremeflightRC Seite.
Ich hab mir selber welche am PC erstellt.

LG Chris.

Peter L.
24.11.2009, 16:06
Hallo Marvin, da du offensichtlich einen Flieger in der Größe für elektro suchst würde ich dir eine Magichand-rc Yak55SP Vorschlagen

Gewichte :

Rumpf 1150 g
Fläche 385 g
Höhenleitwerk
120 g

Kabinenhaube mit Rahmen 260 g

Fahrwerk : ka im Moment :-)

dass sind die neuesten Daten ....

Fotos findest du unter www.magichand-rc.eu


Die Maschine hat echte 7,3 kg mit DA 50 und KS Resorohr.

UND DAS BEI 2,3 Meter Spannweite ! und einem extrem langen Rumpf ...

Ein Bekannter hat Sie elektrisch mit 7 kg gebaut, ich warte auf meine ... :)


Unbestritten gut fliegt jedoach auch die Extremeflight Extra , das Gewicht ist sicherlich kein Nachteil... Mir persönlich gefällt nur das kleine Seitenruder , die Messerflugeigenschaften, und das zappelige Verhalten im 3D nicht ganz so ...
....obwohl , das meine Meinung.... Der Rumpf könnte länger und etwas höher sein ....

Lg.Peter

Marvin_S
24.11.2009, 16:08
Vielen Dank für die Information, jedoch kein Interesse. Ich bleibe bei der EF Extra.

Peter L.
24.11.2009, 16:13
alles klar :-)

einem Extra -Fan kann man wohl keine Yak schmackhaft machen...

obwohl mir gefallen beide Typen gut ... :-)

chris 439
10.12.2009, 21:04
Der Bau meiner Extra ist schon fast abgeschlossen ,ausgerüstet mit:

- Hacker A 60-18 L
- Jeti Spinn 99
- 24x12 Rasa Kohle und 100mm Spinner von Lindinger
- Jeti Max Bec 2 mit 2x 2S 1500mAh
- Emcotec Safty-Power-Switc 120A
- Savöx 1257 TG und 1258 TG auf Seite
- Empfänger Jeti R8 2.4 Gig
- 2 x 6S 5800mAh 30 C

Das Hacker-Team ist bei Beratung und Vertrieb wie immer Top! Danke.

Gruß chris

Stefan79
13.12.2009, 18:17
Hallo Extra Flieger,

ich habe die Tage mit dem Bau meiner eigentlich traumhaft schönen ExtremeFlight Extra angefangen. Doch als ich die Tragflächen anstecken wollte traf mich der Blitz und schluss war mit guter Laune!!!!

Wie in dem angefügten Bild zu sehen habe ich zwischen der rechten Tragfläche und dem Rumpf hinten einenSpalt von etwa 5mm. Auf der linken Seite paßts. Wenn ich jetzt die linke Tragfläche drehe und auf die rechte Seite montieren will ergibt sich der gleiche Spalt wie mit der rechten Tragfläche. Das heißt doch das der Rumpf verzogen ist oder sehe ich das falsch????

Ich wäre sehr dankbar wenn ihr vielleicht ein paar Tips für mich hättet.


Rechte Tragfläche:
381949

Ganze rechte Tragfläche
381950

Im Vergleich die ganze linke Tragfläche
381951

Jakop kreuzfeld
13.12.2009, 18:58
Hallo,
ich glaube die Hülse für die Flächensteckung ist nicht gerade eingeklebt.Mess mal den Winkel der Flächen zum Rumpf.


Wenn die Flächen richtig ausgerichtet sind,die Ruder hinten auch gerade sind könnte man mit Kantenband oder Filz die Lücke schliessen.


Mess am besten alles nach.

MFG Jakop

PW
13.12.2009, 20:16
Hallo,

sollte so nicht sein.

Als ich habe zwei der 88 inch Extras und bei beiden passen die Flügel super an den Rumpf. Da würde ich mich mal an den Verkäufer wenden; vielleicht brauchst Du nur eine neue Flügelhälfte.



Gruss

PW

Stefan79
13.12.2009, 23:10
Danke für die Tipps. Ich werde mal alles nachmessen. Komisch ist nur das wenn ich die linke Tragfläche umdrehe (die Unterseite nach oben) und auf die rechte Seite montiere das dort der gleiche Spalt ist wie mit der rechten Tragfläche, wie auf dem Bild zu sehen. Also wird eine neue Tragflächenhälfte nicht das Problem lösen. Ich hab jetzt mal eine Mail mit den Bildern an den Verkäufer geschickt, mal sehen was der dazu sagt.

Jörn Knott
13.12.2009, 23:29
Habe ich das Richtig gesehen??? Der Schlitz ist komplett durchgängig? Vllt ist auch das Steckungsrohr nen Tick zu lang?

Gruß,
Jörn

Jörn Knott
13.12.2009, 23:40
Sry doppelpost:'(

Stefan79
13.12.2009, 23:45
Hallo Jörn,

das Rohr ist nicht zu lang. An der Nasenleiste liegt die Fläche am Rumpf an!

Northwoodhornets
18.12.2009, 12:27
bei meiner Extra war die Bohrung fuer die hintere Flaechenjustierung um eine Kleinigkeit zu weit vorne. Wenn ich die Flaeche dann angesteckt hab hat das so ausgeschaut wie auf Deinem Foto. Wenn Du das kleine Loch hinten etwas korrigierst dann passt das wieder. (Sofern nicht wirklich Dein Rumpf verzogen ist, aber das hab ich bei einer Extremeflight Extra noch nie gehoert..)
In das kleine Loch an der hinteren Flaechenarretierung hab ich dann auch Aluhuelsen eingeharzt, damit der Stab nicht ins reine Holz ragt und sich irgendwann durch Vibs lockerprellt...

LG Chris.

PW
18.12.2009, 12:53
Hallo Chris,

könnte auch das Problem sein. Hatte ich bei einer am Höhenleitwerk; da wollte eine Hälfte auch nicht sofort anliegen; erst ein Nacharbeiten des Loches am Rumpfes sorgte dafür.


Gruss

PW


PS:

Wer eine neue 88 inch Extra sucht....; schaue mal bei "biete" nach

Northwoodhornets
18.12.2009, 23:21
denke ich auch am ehesten. Die Flächen sitzen nun sauber am Rumpf. Sogar beeindruckend genau für die Größe. Ich denke da wird auch nicht viel dahinter sein, bei dem vorhin genannten Problem.

LG Christian!

Northwoodhornets
02.02.2010, 19:26
jippie, die Powerbox ist auch eingebaut. Nur den Schalter werd ich wohl auf einen Magnetschalter wechseln da der originale sehr leichtgängig ist.
Da könnte man fast Angst bekommen dass der vielleicht auf AUS vibriert wird...

403506

LG Chris.

Stefan79
11.04.2010, 12:48
Hallo zusammen,

erstmal wollte ich berichten das das Propblem mit dem Spalt an der rechten Tragfläche durch nacharbeit der Löcher für die Verdrehsicherung behoben werden konnte. Danke noch mal für die Tips!!!

Inzwischen hab ich auch eineige Flüge mit der Schönen Extra machen können und bin total begeistert. Erstflug war überhaupt kein Problem, es mussten nur 2 Zacken Hoch getrimmt werden und die Kiste flog wie auf schienen.

Jetzt zu meinem eigentlichen Problem. Ich fliege die Extra mit einem DLE 55 und einer Metts 23x8 3D und MTW Dämpferset. Leistung hat man mit der Kombo auf jeden Fall ausreichend. :cool: Mit diesem Prop ist die Extra aber extreme laut. Jetzt überleg ich mir einen CFK Prop zu kaufen in der Hoffnung das diese deutlich leiser ist. Jetzt die Frage, welchen nehm ich am besten. In der MFI 3/2010 ist ein schöner Bericht von Peter Wessels. Er benutzt dort die 23x8 Mejzlik. Ist diese deutlicher leiser als die Metts? Oder nehm ich besser die 23x10 Mejzlik???

Ich hab auch gesehen das Peter die Öffnung an der Motorhaube verschlossen hat? Bring das auch etwas zur Lautstärkenminderung? Das untere Stück der Öffnung scheint mir sehr labiel zu sein. Könnte es also auch sein das die Motorhaube dröhnt weil sie an besagter Stelle nicht steif genung ist?

Fragen über fragen, ich muss das ding auf jeden Fall leiser machen!!!!

Stefan79
11.04.2010, 14:05
Ich seh gerade das ich noch eine Mejzlik 24x10 TH im Keller liegen hab. Würde die auch noch auf dem DLE 55 ohne Rohr gehen????

liber
12.04.2010, 09:08
Die Metts Spezial 23x10 wäre doch auch eine Option.

Northwoodhornets
25.04.2010, 17:22
Heute war´s soweit, der DLE55 ist zum Leben erweckt. Der Motor hat einen echt irre tollen Sound, läuft einwandfrei auf Standgas und macht einen richtig tollen Eindruck. Jetzt muss ich nur noch den Schwerpunkt einstellen und nächste Woche dann gehts zum Erstflug :cool:
Hier ein paar Bilder von der fertigen Extra...

455179
455180

LG Chris.

Northwoodhornets
25.04.2010, 20:58
Ich seh gerade das ich noch eine Mejzlik 24x10 TH im Keller liegen hab. Würde die auch noch auf dem DLE 55 ohne Rohr gehen????

mit der Metts 3D Spezial 23x8 komm ich bei Vollgas auf etwa 7000 RPM.
Vom Abstand zum Boden geht sich die 24" schon auch aus, ich weiss leider nicht wie sehr sie den Motor fordert...

LG Chris.

Stefan79
25.04.2010, 21:49
Hallo Chris,

mein DLE 55 dreht die Metts mit 7200 U/min. Das ist aber ganz klar viel zu laut. Hab jetzt die Mejzlik 23x8 drauf, die ist um Welten leiser und sieht auch noch besser aus ;-)

Northwoodhornets
26.04.2010, 19:28
das kommt hin mit den 7200 RPM. Ich werd meine Extra in den nächsten Wochen auch mit einer CFK Schraube ausstatten. Dafür ist der Holzpropeller verkraftbar wenn mal wieder ein Kopfstand droht :D;)

LG Chris.

Northwoodhornets
29.04.2010, 12:22
Hy Leute,

nachdem ich heute den Schwerpunkt eingestellt habe musste ich etwa 560 Gramm Trimmblei vorne einbauen. Also erst mal reinlegen zum Auswiegen...

Wie schaut das bei Euch aus? Habt ihr auch so viel benötigt oder ist das etwa zu viel? Den Schwerpunkt hab ich jetzt bei etwa 16cm geradlinig von der Flügelvorderkante weg.

danke, LG Chris.

PW
29.04.2010, 12:26
Hallo,

560 g vorne ???

Also ich hatte zwei Extra mit DA-50 in Einsatz; ein Kollege hat gerade eine 88 inch Extra mit DLE 55 eingeflogen.

Nirgend auch nur ein Gramm Blei erforderlich !


Gruss

PW

Olli77
29.04.2010, 13:30
Hallo Chris,
hast du ein Reso drin? Ich habe eins von Krumscheidt drin und auch 500g vorne drin, da vom Reso doch der Hauptteil hinter dem SP liegt...

Ulti
29.04.2010, 14:16
Hi !

Wo man sich aber dann die Frage gefallen lassen muß:

Was bringts ???:rolleyes:

Ok, mehr Leistung in einem bestimmten Drehzahlbereich.
Dagegen stehen aber mehr Gewicht - einmal durchs Reso selber und zum zweiten durchs Trimmblei !

Will keinem auf´n Schlips treten aber nur mal so als Denkanstoß, weil ich ehr dem Leichtbauen zugetan bin !:D

Greets...............................Olli................................

Olli77
29.04.2010, 14:35
Naja wenn ich Drehzahlen vergleiche liege ich bei uns im Verein aber weit vorne mit meinem Reso ;-)

Abgesehen davon sind hier gemachte angaben bezüglich Gewicht etc. wohl oft eher als Seemannsgarn anzusehen! Habe noch nie z.b. eine Extremeflight Yak mit 7,9kg vollgetankt gesehen

Stefan79
29.04.2010, 15:19
Ich hab meine Extra mit DLE 55 vor ca. 4 Wochen eingeflogen. Wo mein Schwerpunkt liegt kann ich nicht mal genau sagen. Aber, ich habe hinter dem Schwerpunkt noch eine relativ schwere Akkuweiche (Emcotec Mini 5). Die akkus hab ich alle ganz vorne am Motordom. Als Dämpfer hab ich eine Set von MTW, aber nicht wie erst geplant vorne rein und vorne raus sondern hinten raus, weil ich sonst den vorne den Rumpf hätte aufschneiden müssen, was ich nicht wollte. Erstmal ist da der Krümmer glaub ich 2 cm länger und die schweren Teile im Dämpfer liegen auch noch weiter hinten. Meine Extra fliegt so sehr Neutral, wenn nicht sogar eher ein wenig Kopflastig. Wenn ich mir die Bilder von Chris angucke hat er einen Dämpfer wo der Auslass vorne ist. Kann ich mir also überhaupt nicht vorstellen das da 500g Blei benötigt werden. Irgendwas stimmt da überhaupt nicht!!!!

Und ein Reso wird hier meiner Meinung nach überhaupt nicht gebraucht. Leistung hab ich mit normalem Dämpfer mehr als genug!!!!

Northwoodhornets
29.04.2010, 15:32
hy Leute.

Ich hab ein Resorohr mit Auslass vorne. Zusätzlich ist noch die Pilotenfigur eingebaut. Die Anleitung sieht einen Schwerpunkt von 15-17cm grob gesagt vor. Ich habe eben mit halbvollem Tank bei einem SP von 16cm 560g Blei benötigt. Kommt mir auch sehr viel vor.
Einfach so drauf losfliegen möcht ich nicht wirklich, da der SP halt schon in etwa da sein soll wo er beschrieben ist.

Mal schaun wie ich die Akkus da ganz nach vorne bringen kann...Da brauch ich wohl 20cm Akkuverlängerungskabel...auch nicht wirlich das Wahre. Die Engel PMS base liegt vor dem Seitenruderservo, unten dran der Empfänger. Das ganze wiegt aber nicht wirklich viel.

Das Resorohr hab ich drauf damit der Flieger etwas leiser wird. Was auch ne Menge bringt. Mit dem originalen DLE55 Dämpfer fallen einem die Ohren ab!
Wegen der Leistung ist das Reso bei dem Motor für den Flieger sicher nicht erforderlich.

LG Chris.

Stefan79
29.04.2010, 15:43
Also die Extra ist mein erster Flieger mit Verbrenner und daher hab ich da auch noch nicht die Ahnung, aber ein Reso mit Frontauslass hab ich noch nicht gesehen. Verbessert mich wenn ich da Falsch liegen sollte. Ich hab die Krachtüte die dabei war auch nicht verbaut. Wo hast du denn die 16 cm gemessen??

PW
29.04.2010, 16:55
Hallo,

Resorohr mit Frontauslass ???

Zeige mal ein Bilder davon; habe ich noch nie gesehen; bin aber gerne bereit dazu zulernen.

Also ich habe auch den Piloten drin, die beiden Deutsch Lipos sitzen vor dem Seitenruderservo.



Gruss

PW

Galalie
29.04.2010, 17:38
Spinner Engel / Latte 21x11,5x3 Meijzlik /
DA 50 mit KS 1060 Resorohr Drehzahl 7200 /
am Motordom Zündung mit eneloop 2000mah und engel Zündschalter /
Drosselservo / Tank 500ccm PET / links und rechts davon ein 2000 er Lipo /
Engel PMS BASE mit Futaba Empfänger /
Seitenruderservo und kein Blei .
Die Motorhaube ist innen mit Dämmschaumgummi aus dem Boxenbau beklebt.
Gruss Ulf

PW
29.04.2010, 17:41
Hallo Ulf,

korrekt; kann mir nicht vorstellen, dass der Flieger knapp 600 Blei vorne braucht.

Die Extra 88 inch, die ich habe und auch kenne, haben NULL Blei.

Gruss

PW

Northwoodhornets
29.04.2010, 18:55
Der Dämpfer ist sowas da:
http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1130_1517_1162&products_id=53853

aber um das gehts ja eigentlich gar nicht. Ich werd wohl die ganzen Innereien wieder ausbauen und alles weiter nach vorne geben müssen. Obwohl ich eigentlich nur die PMS base und den Empfänger und den Dämpfer hinterm SP habe. Habt ihr den SP mit vollem Tank ausgewogen? (ich sprech damit diejenigen an die ihre Extra ausgewogen haben :))

Die 16cm habe ich geradlinig von der Flügelvorderkante nach hinten gemessen.
Vorgegeben werden ja 6" + 3/4". Ohne dem Dämpfer (bzw. mit dem Original) und mit vollem Tank würde ich es wohl auch ohne Blei schaffen.

Auf jeden Fall wird der Erstflug mal verschoben...um einfach so drauflos zu fliegen ist mir der flieger etwas zu wertvoll.

LG Chris.

Northwoodhornets
29.04.2010, 19:02
Hier noch kurz die Aufteilung der Komponenten die ich gewählt habe:

-Metts 23x8 Holzpropeller mit GFK Spinner 90mm
-DLE55 mit Krümmer und "Resorohr", Dämpfer oder was auch immer.
-am Motordom die Zündung
-hinterm Motordom das Gasservo
-unmittelbar neben dem Gasservo ein 2S 1800er Lipo für die Zündung mit BEC
-dann folgt der Tank, links und rechts davon jeweils ein 1800er Lipo für die
Stromversorgung
-dann folgt die PMS Base unten dran der Empfänger das alles ist zwischen Steckungsrohr und Seitenruderservo eingebaut
-Seitenruderservo an der vorgegeben Position eingebaut.

mit halbvollem Tank ohne Blei ist sie damit deutlich hecklastig.

Stefan79
29.04.2010, 19:38
Also ich hab die Zündung und die Akkus ganz vorne am Motordom, alles andere an die dafür vorgesehenen Stellen. Zudem hab ich einen Dämpfer mit Heckauslass wo die schweren Teile weiter hinten liegen und dadurch einen 2 cm längeren Krümmer. Ich hab die Kiste gerade mal ausgewogen. Bei mir liegt der Schwerpunkt bei 16,5 cm ohne Blei!!!!!

Northwoodhornets
29.04.2010, 19:42
und wieviel Sprit im Tank?

LG Chris.

Stefan79
29.04.2010, 19:44
ca. 200 ml

Northwoodhornets
29.04.2010, 20:02
ok, danke. dann werd ich mal nur die beiden Lipos ganz nach vorne geben. Dann könnte das auch mit Deinem angegebenen SP hinkommen gefühlsmässig.

LG Chris.

Northwoodhornets
30.04.2010, 12:07
so, seit heute 6 Uhr früh wurde verbessert und gelötet...:)
Den Akku für die Zündung hab ich nun ganz vorne in Längsrichtung eingebaut, absichtlich nicht quer damit ich zum Laden nicht jedesmal die Motorhaube abnehmen muss.
Den Tank hab ich noch gute 10cm weiter nach vorne gebracht und die PMS base samt Empfänger auch nochmal um etwa 15cm vorverlegt.
Da war wieder mal ziemlich viel zu löten:rolleyes: aber egal, es hat was gebracht.
Nun bin ich ohne Blei und etwa 200ml Sprit bei einem SP von etwa 17mm gemessen von der Flügelvorderkante. Mit vollem Tank gehts vielleicht sogar in Richtung 16cm. Aber der Dämpfer ist einfach zu schwer um ohne Blei auf 16cm zu kommen. Ich probiers einfach mal so aus, sollt nicht viel passiern *auf Holz klopf* es is ja genug Power vorhanden.

LG Chris.

PW
30.04.2010, 12:12
Hallo,

das ist aber kein Resorohr - auch wenn es so da steht -, dass ist ein normaler Zimmerman Dämpfer !


Gruss

PW

Stefan79
30.04.2010, 13:34
Wie schwer ist denn der Dämpfer? Der kann doch nicht so viel schwerer sein!!!!!! Den Tank würde ich nicht nach vorne schieben. Je weiter du ihn nach vorne schiebst, je schlimmer wird die Schwerpunktverschiebung während des Fluges. Ich hab den Tank direkt am Steckungsrohr anliegen.

Northwoodhornets
30.04.2010, 14:25
Da hatte ich den Tank auch vorher. Jetzt ist die Tankvorderkante da wo die Motorhaube beginnt. Ich hab leider keine Vergleichswerte zu anderen Dämpfern, aber gefühlsmässig ist das Ding schon schwer.

LG Chris.

Stefan79
30.04.2010, 14:36
Wobei selbst wenn der Dämpfer viel schwerer ist dürfte es nichts ausmachen da er ja fast genau auf dem Schwerpunkt liegt. Ich versteh das nicht! Und du bist sicher das du richtig gemessen hast? Meine 16,5 cm hab ich an der Wurzelrippe von der Vorderkante der Tragfläche aus gemessen.

Northwoodhornets
30.04.2010, 15:47
ganz sicher! Ich hab damit auch nicht gerechnet, so Troubles mit dem SP zu bekommen. Es ist unmöglich auf die 6 inch zu gelangen ohne Blei, selbst mit dem Setup auf dem Bild. Ich zeig Dir mal ein Foto wie das jetzt provisorisch in der Extra ausschaut und wie ich die Komponenten aufgeteilt habe um annähernd ohne Blei auf den SP zu kommen. Wobei ich, wie Du schon richtig gesagt hast, den Tank lieber wieder zurückgeben würde zum Steckungsrohr. Da wo er auch vorher war.

LG Chris.

PW
30.04.2010, 16:28
Hallo,

also meine beiden Deutsch Lipo Akkus liegen sogar direkt vor dem Seitenruderservo und mein Tank sitzt geschätzt 2-3 cm weiter hinten.

Null Blei und der Flieger geht einwandfrei.

Ich würde mal 300 gr rein tun und fliegen. Bin mir fast sicher, dass Du nach den ersten Flieger auf diese 300g rausnehmen kannst.


Gruss

PW

Stefan79
30.04.2010, 16:41
Ich würde es genau so machen wie Peter es sagt. So unterschiedlich können die Flieger doch gar nicht sein!!!!!!!

Northwoodhornets
30.04.2010, 17:41
Das werde ich machen. Ich flieg die Extra mal so wie sie ist. Was denkt ihr über die Tankposition? Wird sich der Schwerpunkt dadurch spürbar ändern? Ich meine jetzt nicht dass der Flieger unfliegbar wird, eher dass er nicht mehr ganz exakt fliegt.

LG Chris.

Northwoodhornets
30.04.2010, 20:25
so hab ich die 16cm angenommen:

457052

ich denke so gehört es laut Plan auch gemacht oder liege ich falsch?

LG Chris.

Stefan79
30.04.2010, 20:42
Ja, so ist es richtig. Aber wie gesagt, ich liege bei 16,5cm und kann locker noch ein ganzes Stück nach hinten.

darthkrass
30.04.2010, 22:36
So sieht das bei mir aus. Schwerpunkt ist der Herstellerseitige Mittelwert.
Die Beiden Akkus 1x Zündung 1x RC sind rechts und links neben dem Gasservo.
EDIT: Alles ohne Blei. Strpmversorgung hab ich keine. Nur nen Deutsch spannungsregler.

Northwoodhornets
01.05.2010, 11:53
ich probier´s jetzt auch mal so wie ich das Setup jetzt habe. Bei Gelegenheit verschiebe ich den Tank allerdings wieder in Richtung Steckung...

LG Chris.

Olli77
01.05.2010, 12:24
Denke aber das die 16,5 cm innen and der Tragfläche gemessen werden und nicht an der Außenkante. Wollte das nur der Form halber erwähnen, denn hier lesen viele mit und nicht das jemand dann eine böse überraschung erlebt!

Stefan79
01.05.2010, 12:41
Hallo Olli,

so hatte ich es geschrieben und so sieht man es auch auf dem Bild von Chris.

Chris lass uns wissen wie dein Erstflug gelaufen ist sobald es soweit ist!!! Ich bin mir ziemlich sicher das du kein Blei brauchen wirst.

Northwoodhornets
01.05.2010, 19:20
Hy Leute, hab heute den Erstflug gemacht! Geiles Gerät :D.
Nur ist die Maschine jetzt doch noch deutlich kopflastig. Ich hätte mir die Umbauarbeiten ersparen können. Bin sie ohne Blei geflogen und musste doch ein wenig Höhe trimmen. Sie fliegt sehr satt und liegt echt angenehm am Knüppel. Ich hab auch gerissene Rollen, normale Rollen und Turns geflogen, echt beeindruckend.

Trotzdem ist was beängstigend Extremes passiert: Nach etwa 4 Minuten Flugzeit fing die Extra plätzlich an eine deutliche Rauchfahne nachzuziehen. Ich dachte erst an den lockergeprellten Krümmer, denn das muss ich noch verbessern. Nach einer unspektakulären Landung (sie lässt sich wirklich extrem einfach landen) qualmte es auch schon vorne von der Motorhaube raus...also den Cockpitdeckel ab und ich sehe einen total ausgebrannten Lipo!!! Ich habe über die PMS Base 2x 2S 1800mAh Lipos für die Stromversorgung. Ich habe noch keine Ahnung wie das passiert ist. Eventuell ist der Lipo durch die Vibrationen kurzgeschlossen worden. Ich weiss es nicht. Der Tank wurde ebenfalls an einer Stelle angeschmort ebenso das Servokabel vom Gasservo (trotz Schutzhülle drüber). Mein Kollege hat den Lipo herausgezwickt, ich gleichzeitig den Tank. Ich hoffe mal stark auf einen defekten Lipo...hab ihn auch vorher noch in keinem Flieger benützt.

Bei der Landung hatte sich dann noch ein Radschuh gelockert das war aber absehbar, da muss ich mir noch was überlegen wie ich die Radschuhe sinnvoll am Fahrwerk befestige.
Was ich aber jetzt sagen kann ist, dass der Schwerpunkt lauf Plan nicht ganz stimmen kann, denn bei 6" oder auch 3/4" weiter hinten ist der Flieger noch kopflastig. Ich liege jetzt bei noch deutlicher Kopflastigkeit bei etwa 17cm.

Fotos reiche ich nach, die bekomm ich selber erst.

LG Chris.

Stefan79
01.05.2010, 19:43
Na herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug!!!

Da kannst du ja von Glück reden das dir nicht der ganze Flieger abgefackelt ist.

Northwoodhornets
01.05.2010, 19:47
Jawohl, so ist es!!! Die Auflagefläche vom Holz wo der Lipo war ist oberflächlich getoasted...

Ich bin froh in eine Doppelstromanlage investiert zu haben.

LG Chris.

Northwoodhornets
01.05.2010, 22:01
ein paar Fotos nachträglich...

LG Chris.

JML
02.05.2010, 14:00
... Nur ist die Maschine jetzt doch noch deutlich kopflastig. Ich hätte mir die Umbauarbeiten ersparen können. Bin sie ohne Blei geflogen und musste doch ein wenig Höhe trimmen....
Was ich aber jetzt sagen kann ist, dass der Schwerpunkt lauf Plan nicht ganz stimmen kann, denn bei 6" oder auch 3/4" weiter hinten ist der Flieger noch kopflastig. Ich liege jetzt bei noch deutlicher Kopflastigkeit bei etwa 17cm.


Hallo Chris,

woran machst du denn die angebliche Kopflastigkeit fest? - Etwa an der leichten Höhenrudertrimmung?
Das sagt doch gar nichts aus, sämtliche mir bekannten 88" EF Yaks fliegen selbst bei 3D-Schwerpunktlage mit auf Höhe getrimmten HR-Ruder. Die werksseitig eingestellte EWD ist so eine Sache bei den EF-Modellen, ich musste sie bei meiner 88" EDGE deutlich korrigieren, hab sie wie bei fast allen Kunstflugmodellen auf ca. 0,25° eingestellt und die Höhenrudertrimmung steht damit neutral.
Vielleicht misst du mal deine EWD nach.

Zu dem Schwerpunktthema, in der FMT 10/09 war ein Testbericht der Extra, da wurde eine mittleren Schwerpunktlage von 16cm empfohlen. Damit soll auch 3D hervorragend gehen, nach der Aussage des Autors.
Die Edge ist mit einem Schwerpunkt bei 15,5cm schon tendentiell eher schwanzlastig, neigt im Rücken leicht zum Wegsteigen, aber die hat im Vergleich zur Extra ja auch eine andere Flügelgeometrie mit null Pfeilung an den Tragflügelvorderkanten...

schöne Grüße
Jens

Northwoodhornets
02.05.2010, 20:07
servus Jens,

die EWD habe ich noch nicht vermessen, kann aber auch ein Grund dafür sein. Trotzdem geht sie im Rückenflug noch etwas nach unten weg. Nicht viel aber doch. Meine anderen Modelle bei denen der SP passt fliegen gerade weiter oder gehen nur mehr sehr wenig nach unten weg.

Vom Gefühl her kann ich da noch zurück. Dann sind bei mir die Komponenten so eingebaut wie sie anfangs waren und auch bei den anderen Kollegen hier im Thread in etwa sind.

Den FMT Testbericht kenne ich von der Extra. Auch im Modell (glaub ich) war einer davon drinnen. Nur bin ich da vorsichtig mit den Angaben bezüglich Ruderausschläge und SP. Bei der Extra kommen die Ausschläge ganz gut hin, bei der JSB DG1000 z.B. kann ich mir nicht vorstellen dass der Autor / Tester Freude am Fliegen hatte, denn mit dem Setup (SP weit vorne und EWD verringert) hatte er einen Hotliner daraus gemacht. Was eigentlich schade ist, nicht zum Modell passt und die Flugleistungen in den Keller fallen lassen.
Wenn ich mal ein bisschen Hilfe und Tips benötige dann finde ich hier im Forum fast immer kompetente Tips, von Leuten die die Modelle auch länger fliegen und wenn man alles mitverfolgt mit den selben Sachen zu tun hatten.
Darauf vertraue ich mehr als auf einen Zeitschriftenbericht wo eh immer alle Flieger super sind im Endeffekt (laut Autoren)

Trotzdem bin ich seit dem Erstflug mit den Flugeigenschaften sehr zufrieden, so satt und brutal stur die Richtung haltend im Messerflug hatte ich noch kein Modell. Macht mir echt Freude!

Deinen Wert der EWD werd ich mal nachmessen, mal schaun wie meine Extra dasteht.

LG Chris.

Northwoodhornets
11.05.2010, 20:51
jetzt passt fliegerisch schon fast alles :cool:
Hab heute wieder drei Flüge gemacht, mit Trimmung auf Neutral fliegt sie exakt gerade aus, ein Klick nach oben, sie steigt leicht, ein Klick nach unten und sie sinkt leicht. Am Rücken gehts gerade aus weiter. COOL :D
Eventuell werd ich einen Lipo noch etwas weiter nach vorne legen, aber ansonsten passt das schon sehr gut.

Eine weitere Frage noch an Euch: wie kann ich am Besten einen Krümmer am Schalldämpfer befestigen??? Hartlöten? Weichlöten?? Es hält nämlich der originale Teflonschlauch nicht, er wird immer wieder vom Krümmer geprellt beim Motorlauf. Es ist auch kein Flansch an einem Stück vom Rohr. Sprich Krümmer und Auspuffanschluss müssen stumpf aufeinander befestigt werden...

Danke schonmal, LG Chris.

darthkrass
11.05.2010, 22:42
mit einem Körner den Krümmer am Anschluss von innen ein paar mal Ankörnen. Die "dellen" auf der Außenseite sollten den Teflonverbinder dann eigentlich halten.

Grillmeister
12.05.2010, 08:37
Ich hab zusätzlich zu den Federklemmen noch 2 Schlauchschellen richtig angeballert, seitdem hält es bei mir.
Grüße

Jey
12.05.2010, 08:49
Eine weitere Frage noch an Euch: wie kann ich am Besten einen Krümmer am Schalldämpfer befestigen??? Hartlöten? Weichlöten?? Es hält nämlich der originale Teflonschlauch nicht, er wird immer wieder vom Krümmer geprellt beim Motorlauf. Es ist auch kein Flansch an einem Stück vom Rohr. Sprich Krümmer und Auspuffanschluss müssen stumpf aufeinander befestigt werden...

Danke schonmal, LG Chris.

Hi,
Löten bringt nichts, durch die Vibrationen bricht das ganze irgendwann, wenn du Pech hast auch an einer anderen Stelle.

Mein Tipp, schau das du die Enden von Krümmer und Dämpfer irgendwie aufdicken kannst sodass eine Wulst entsteht an der sich der Teflonschlauch festhalten kann, Federklemmen natürlich nicht vergessen. Du kannst das mit einem Speziellen Werkzeug machen zum Rohre bearbeiten oder du fertigst dir einen Ring mit dem Innendurchmesser was dein Krümmer/Dämpfer Außendurchmesser hast und lötest diesen auf selbige auf. Das sollte dann auch halten. Alles andere bringt m.E. keinen Erfolg auf Dauer!


Gruß Jochen

PW
12.05.2010, 08:58
Hallo,

ganz einfach: gerade bei der EF Extra.

Einen Anschlag in den Dämpferschaft kleben, so dass der Dämpfer gar nicht nach hinten wegrutschen kann.


Gruss

PW

Alexander Balzer
12.05.2010, 13:04
Hi Leute,

auch ich habe diese Woche endlich meine Extra 88,5" eingeflogen!
Austattung:
Futaba 2,4 GHZ FASST
Powerbox Gemini an 2x 2S 1000mAh Lipo
Seitenruderservo: 1x BLS 351 Futaba
Querruderservo: je 1x BLS 452 Futaba
Höhenruderservo: je 1x BLS 452 Futaba
Motor DA50ccm mit MTW RE 2 Resorohr
Prop ist ein 22x10

Der Flieger hat mit halbvollem Tank (ges. Vol. 1/2l) 8050g. Genau so fliegt die Extra auch! Div Rollen Kreise bzw. Loops mit einer oder zwei Rollen überraschend präzise. 3D - keine Frage GIGANTISCH! Wie ein großer Shocky.

Trotz des Rohres verwende ich nirgends Blei. Klar, hecklastig ist das Baby, aber dafür umso wendiger! Fragt mich bitte nicht nach dem Schwerpunkt - ich weiß es nicht :D

Ausschläge habe ich zwei Stellungen - "Normalflug" & "3D". Bei den 3D Ausschlägen stehe ich mechanisch an.
Bericht, weitere Fotos & Video folgt in Kürze auf www.showfly.at

Ciao Alexus
www.showfly.at

Alexander Balzer
12.05.2010, 16:19
PS: Bin am kommenden Freitag/Samstag 14-15.05.2010 unter anderem mit der Extra bei der rießigen Eröffnungshow beim Modellbau Lindinger. Vielleicht sieht man sich dort?

Hoffentlich hält das Wetter durch!

Ciao Alexus
www.showfly.at

Northwoodhornets
13.05.2010, 16:57
hy Alex, mir hat Wolfgang geschrieben dass ihr auch eine 88" EF habt. Auch bei meiner ist der Schwerpunkt weit von der Planangabe entfernt, aber das Teil fliegt einfach super, auch ohne Blei. Ich bin dieses WE in Bad Mitterndorf beim XXL Treffen, hoffe auch das Wetter passt.

Zum Auspuff: ich versuchs einfach mal mit einem neuen Stück Teflonschlauch und Schlauchklemmen. Eine Klemme hab ich ja schon mal probiert, bombenmässig angezogen, aber schon bei Standgas abvibriert...irgendwie enttäuschend dass es an sowas scheitert...der Krümmer ist nämlich aus der Kurve heraus abgeschnitten, das Teflon hat somit gar keinen wirklich guten Sitz...
Die Idee mit dem Wulst ist ganz gut, ich werd da am Krümmer einen Wulst bördeln, zusätzlich noch einen Spant einkleben um das seitliche Wegrutschen zu verhindern. Dann sollte es klappen. Hoffentlich.

Danke für die Ideen!
LG Chris.

BeBe
14.05.2010, 19:12
Hallo Chris,

die beste Lösung ist für mich eine Messingbuchse mit Kreuzrändel.
Die wird sauber mit dem Rohr hart verlötet, das Teflonstück mit einer passenden Federklemme geklemmt und somit hast du für alle Zeit Ruhe.

462966

Keine Angst, das Gasservo sitzt dort nur Probe.

Grüße,
Bernd

BeBe
15.05.2010, 19:50
Hallo nochmal,

habe eigentlich diese Bilder anfügen wollen, zur Verdeutlichung der von mir bevorzugten und angewendeten Variante.
Sie zeigen allerdings den Krümmer von meinem Raven.

463385
463384
463386

Grüße,
Bernd

Northwoodhornets
16.05.2010, 20:38
egal ob Raven, Yak, Extra,...vom System her hab ich´s verstanden auf Deinen Bildern. Danke!
Ich versuchs mal mit einem weichen Silikonschlauch, mit Schlauchklemmen. Das hab ich mir beim Grossmodelltreffen am Wochenende abgeschaut ;)

LG Chris.

Alexander Balzer
19.05.2010, 17:21
Hey,

wie versprochen hier der Link zum Bericht mit Bildern sowie Video:

http://www.showfly.at/news.html
&
http://www.rcmovie.de/video/16dcaa0d96bcd5b6d244/Extreme-Flight-Extra-88-Alexus

Die Extra ist ein wahrer Traum!!! :)

Ciao Alexus

Northwoodhornets
24.05.2010, 21:53
der Krampf mit dem Auspuff hat ein Ende :)
Ich hab nun einen kleinen Sperrholzhilfsspant am Motorspant eingeklebt der den Krümmer am seitlichen Wegrutschen hindert. Das ganze war erfolgreich! Hab heut wieder ein paar Flüge mit der Extra gemacht. Schwerpunkt und EWD passt soweit sehr gut, da werd ich nix mehr ändern. Jetzt muss ich noch so Feinheiten wie Expo und Dualrate erfliegen. Die Angaben laut Plan für den "normalen" Flugstil sind mir ein wenig zu träge, aber mit vollen 3D Ausschlägen tut sich so richtig was :D

LG Chris.

Kubata Paul
06.06.2010, 00:55
Hab jetzt endlich mal zeit gehabt meiner Extra die Flügel zu lüften...;)

viele Grüße

Paul

www.mac-fly.eu
http://www.imgbox.de/users/public/images/aDa7tEiSmU.JPG (http://www.imgbox.de/)
http://www.imgbox.de/users/public/images/qDeYEzynwa.JPG (http://www.imgbox.de/)

Kubata Paul
06.06.2010, 01:11
--------------

Kubata Paul
06.06.2010, 01:15
Hab jetzt endlich mal zeit gehabt meiner Extra die Flügel zu lüften...;)

viele Grüße

Paul

www.mac-fly.eu
http://www.imgbox.de/users/public/images/ZCfkB0URvc.jpg (http://www.imgbox.de/)
http://www.imgbox.de/users/public/images/eYPeE1js0k.jpg (http://www.imgbox.de/)
http://www.imgbox.de/users/public/images/hnWzmTjGXc.jpg (http://www.imgbox.de/)
http://www.imgbox.de/users/public/images/Zzh2Y45uDl.jpg (http://www.imgbox.de/)

Northwoodhornets
29.06.2010, 15:05
hier sind wieder ein paar Fotos von heute...fliegt mittlerweile traumhaft gut, den Schwerpunkt hab ich schon irgendwo hinten und werd den noch mehr nach hinten korrigieren :D normalerweise fliegt mit so einem Setup kein Flieger mehr, diese Extra aber schon, und wie noch dazu!!!

487045
487046
487047
487048
487049

LG Chris.

sam
14.09.2010, 11:30
Hi,

hat jemand von euch ein CFK Fahrwerk an der Extra verbaut, wenn ja welches ?
Hersteller/Lieferant ?

gruss
marc

Stefan79
14.09.2010, 17:06
Hallo Marc,

ich hab ein CFK Fahrwerk von Elster verbaut. Es ist das Fahrwerk Extra - Typisch für 7-12 Kg mit einer Spurbreite von 57 cm. Bestellnummer ist die 100201. Einziger nachteil ist das es etwas dicker ist als das Original und somit die Abdeckung nicht mehr hundert prozentig pass.

sam
15.09.2010, 21:02
Hi die Spurbreite is aber auch einige mehr oder ?
Haste ein Bild ?

gruss
marc

Stefan79
16.09.2010, 21:39
Hallo Marc,

ich finde das Fahrwerk passt sehr gut zur Extra. Wenn ich am Wochenende am Platz bin mach ich dir mal ein Foto davon.

sam
17.09.2010, 14:28
Hallo Stefan,

das ist sehr nett!
Vielen Dank
Gruss
Marc

Stefan79
19.09.2010, 20:10
Hallo Marc,

hier das versprochene Foto:


526953

sam
20.09.2010, 14:05
hi,

thanks fuer das bild aber die Spurweite ist wie vermutet schon sehr weit ;)
Aber grad an der Grenze. Werd wohl erstmal das Alu fliegen und dann weiter schauen.

gruss
marc

Northwoodhornets
21.09.2010, 12:25
das Alu Fahrwerk ist ja eh in Ordnung, stabil und federt gut wenns mal sein muss...CFK gibt dann nicht mehr nach, das geht dann halt durch den Rumpf...ich seh keinen Grund warum man das Alu austauschen sollte, ausser man möchte ein paar Gramm sparen.

LG Christian.

rotörhead
21.09.2010, 19:29
Hi,
kann mir jemand sagen wo ich einen Servohebel für das Seitenruder bekomme?
Bräuchte einen mit ca. 100mm. Bei mir ist einer mit 80mm montiert und da hängen beide Seile durch wenn ich mehr wie ca. 30° Ausschlag habe. Servo ist ein JR.
Danke schon mal!

Gruss Marco

klemens-s.
21.09.2010, 19:38
Hi,
kann mir jemand sagen wo ich einen Servohebel für das Seitenruder bekomme?
Bräuchte einen mit ca. 100mm. Bei mir ist einer mit 80mm montiert und da hängen beide Seile durch wenn ich mehr wie ca. 30° Ausschlag habe. Servo ist ein JR.
Danke schon mal!

Gruss Marco

Hi Marco,

die meiner Meinung nach besten Servohebel bekommst du bei Gabriel-stahlformenbau (http://www.ganz-klar-vitrinen.de//shop.php)

Ich habe mir für meine EF Extra den Doppelgabelhebel mit 92mm bestellt und die Ruderhebel entsprechen passend eingeklebt.

Gruß
Klemens

rotörhead
21.09.2010, 19:42
leider habe ich in dem Shop keine Seitenruderhebel für nur 1 Servo gefunden.
Keine Hebel mit 100mm. Leider!
Trotzdem Danke!
Kann mir sonst noch jemand weiterhelfen?

Gruss Marco

klemens-s.
21.09.2010, 19:45
leider habe ich in dem Shop keine Seitenruderhebel für nur 1 Servo gefunden.
Keine Hebel mit 100mm. Leider!
Trotzdem Danke!
Kann mir sonst noch jemand weiterhelfen?

Gruss Marco

...der hier: http://www.ganz-klar-vitrinen.de/product_details.php?id=142 ;)

Welchen Abstand haben denn die Bohrungen der Ruderhörner bei deiner Extra und liegen sie mit der Drehachse des Ruders auf einer Linie?

Gruß
Klemens

rotörhead
21.09.2010, 20:17
ich habe 2 Löcher in den Hörnern. Die Inneren haben 90mm und liegen ziemlich genau in der Drehachse und die Ausseren haben 105mm. Die Seile sind im äusseren Loch befestigt. Mein Servohebel hat 80mm.
Liege ich da richtig? Im Horn innen einhängen und am Servo aussen = grosse Ausschläge. Wenn das stimmt dann könnte ich ja innen einhängen und den Servohebel von Gabriel mit 92mm nehmen?!

Gruss Marco

Olli77
21.09.2010, 20:33
Mach Dir doch schnell einen aus GFK selber. Habe ich auch so gemacht der passt dann 100%ig....

rotörhead
21.09.2010, 20:35
bin leider nicht so der Modellbauer (schäm), eher Modellflieger.
Da ich die Werkzeuge und Materialien für so etas nicht habe, bestelle ich lieber.

Gruss Marco

sam
21.09.2010, 20:53
ich nehm auch den gabriel
alternativ ... noch swb wenn noch offset willst. 4"

http://www.swbmfg.com/

hat auch belgier .. aber hab den link nicht zur hand.

gruss
sam

rotörhead
21.09.2010, 21:01
ich tendiere auch zum Gabriel.
Funktioniert das wenn ich am Seitenruderhorn innen einhänge (90mm) und am Gabriel Hebel bei 92mm? Sind dann meine Ausschläge gross genug? Für was ist ein "Offset" am Hebel? Wer oder was ist Belgier?
Oder weiss noch jemand einen Hebel mit 105mm?

Gruss Marco

sam
21.09.2010, 21:47
der belgier http://www.aerobertics.be/aeroberticsaccesoires.html

rotörhead
21.09.2010, 22:04
Funktioniert das wenn ich am Seitenruderhorn innen einhänge (90mm) und am Gabriel Hebel bei 92mm? Sind dann meine Ausschläge gross genug?

Gruss Marco

Kann das jemand bitte beantworten? Bin noch Anfänger was das bauen betrifft.
Danke!

dokta
22.09.2010, 17:45
Keine Sorge, das funktioniert. Ich verwende auch den Gabriel 92 mm Hebel, Top Qualität. Ob ich jetzt am Ruderhorn innen oder außen eingehängt habe, kann ich dir grad nicht sagen, aber die Ausschläge sind ausreichend.

LG, Andreas

sam
25.09.2010, 21:18
hi,

es geht voran ...
hab eine Frage wie lange sind eure StandOff´s bei euren Motoren ?
Meine sind irgendwie viel zu lange...

greetz
marc

klemens-s.
25.09.2010, 22:14
hi,

es geht voran ...
hab eine Frage wie lange sind eure StandOff´s bei euren Motoren ?
Meine sind irgendwie viel zu lange...

greetz
marc

Hi Marc,

welchen Motor hast du verbaut?
Lt. Anleitung wird der DA-50 mit den 2,5" Standoffs (63,5mm) verbaut.
Der Abstand vom Spant bis zur Propnabe wäre dann 160,5mm (der DA hat 97mm). http://www.toni-clark.com/ftp/da50_views.pdf

Ich verbaue in meimer Extra einen DLA-56 (von Mark Maibom) mit Krumscheid Reso. Die mitgelieferten Standoffs (68mm) habe ich um 8,5mm gekürzt, damit ich auf das selbe Maß wie beim DA-50 komme. http://www.markmaibom.de/DLA-56-Zeichnungen.htm

Ich werde aber wahrscheinlich die Standoffs noch um ca. 2-3mm kürzen.

Gruß
Klemens

sam
26.09.2010, 15:53
Hi Klemens,

dann haben wir mal fast das gleiche Setup.
Hab auch DLA56 von Mark ... mit MTW RE2 Reso ...
DA hat 2,5" StandOffs das sind glaub 3-4mm kürzer wie DLA.

Hast du dein mal hingehalten?
wenn ich die Haube drauf mache so dass die Löcher im CFK Band sind
ist bei mir von Spant bis Haube-Vorne ca 15cm .... Motor sind aber 16,8 oder so...
vieleicht mach ich auch was falsch ... aber 2-3mm reichen mir ned ...

Also mit den 10-11mm die du schreibst koennt man hinkommen.

Dann werd ich das wohl auch so machen ;)

Den Link von Mark hab ich dann auch gefunden mit den Zeichnungen.

gruss
marc

klemens-s.
26.09.2010, 16:05
Hi Klemens,

dann haben wir mal fast das gleiche Setup.
Hab auch DLA56 von Mark ... mit MTW RE2 Reso ...
DA hat 2,5" StandOffs das sind glaub 3-4mm kürzer wie DLA.

Hast du dein mal hingehalten?
wenn ich die Haube drauf mache so dass die Löcher im CFK Band sind
ist bei mir von Spant bis Haube-Vorne ca 15cm .... Motor sind aber 16,8 oder so...
vieleicht mach ich auch was falsch ... aber 2-3mm reichen mir ned ...

Also mit den 10-11mm die du schreibst koennt man hinkommen.

Dann werd ich das wohl auch so machen ;)

Den Link von Mark hab ich dann auch gefunden mit den Zeichnungen.

gruss
marc

Hi Marc,

ich habe den Motor jetzt passend eingebaut. Die Standoffs sind 10,5mm abgedreht.

Gruß
Klemens

sam
26.09.2010, 17:39
OK - THX ! Werd es auch so machen
...
Bin grad auf der Suche nach nem GFK rohr oder Pappe zum sauberen verlegen der HR Kabel.

Habe vorher noch die Spanten für die Tankhalterung fertig gemacht.
Morgen noch O2 Flasche kaufen.... dann koenenn die eingeklebt werden mit Tank.

Dann gehts an Kabelei für HR und QR ....
Vieleicht mach hich heute Abend noch ein Teil davon.

gruss
marc

klemens-s.
26.09.2010, 17:45
OK - THX ! Werd es auch so machen
...
Bin grad auf der Suche nach nem GFK rohr oderpape zum sauberen verlegen der HR Kabel.

Habe vorher noch die Spanten für die Tankhalterung fertig gemacht.
Morgen noch O2 Flasche kaufen.... dann koenenn die eingeklebt werden mit Tank.

Dann gehts an Kabelei für HR und QR ....
Vieleicht mach hich heute Abend noch ein Teil davon.

gruss
marc

...ich verwende als Kabelrohre meistens Jumbostrohhalme.
Dort passt ein verdrilltes Servokabel sehr gut durch.
Der Stecker leider nicht, aber ich löte die Verlängerungskabel sowieso selber zusammen.

Welchen Prop hast du in Planung? Ich habe mir jetzt mal eine Mejzlik 22x12 3-Blatt bestellt.

Die PET-Flasche mit Richter-Tankverschluss habe ich einfach mit Silikon eingeklebt; das hält bombenfest.
Bin mal gespannt wie es sich auf Dauer bewährt.
Wenn nichts dazwischen kommt, dann fliege ich sie nächstes WE ein :D


Gruß
Klemens

sam
26.09.2010, 17:50
hihi, das ja coole idee mit den Strohhalmen...
muss ich morgen mal kucken ...

Prop Mejzlik 24x10 (ich mags wenns krach macht *loool*) ...

Tank hab ich mit 2 spanten gemacht wie bei meiner Sebart SU29...
Bei der SU siehts es so aus (bei der Extra gleich nur in kleiner):
http://www.pilotrc.de/photo_galleries/Seiten/sebart_su29_2.6_files/Media/DSCF0135/DSCF0135.jpg?disposition=download

http://www.pilotrc.de/photo_galleries/Seiten/sebart_su29_2.6_files/Media/IMG_4178/IMG_4178.jpg?disposition=download

greetz
marc

sam
28.09.2010, 13:02
...ich verwende als Kabelrohre meistens Jumbostrohhalme.
Dort passt ein verdrilltes Servokabel sehr gut durch.
Der Stecker leider nicht, aber ich löte die Verlängerungskabel sowieso selber zusammen.

hab mir jetzt 14mm GFK Rohr bestellt .....
Werd ich einbauen ...



Wenn nichts dazwischen kommt, dann fliege ich sie nächstes WE ein :D


Naja das wünsche ich mir auch - ob ich es schaffe.
Heute Abend StandOffs abdrehen und Prop Bohren.

Vieleicht gegen später noch Tank einbauen und das GFK Rohr für die Kabel.
Flaechen und HR sind fertig, Reso ist drin. Tankspant is ferti gemacht muss ich nur noch einkleben, Motor rein, RC rein - feddig.
Aber ob ich es bei Sonntag schaff weiß ich nicht - waere cool weil Wetter soll nicht zu schlecht werden

Man das mit den Hutzen über den Rädern ..... alter wer hat das erfunden dass man den Gubbi selber aufschneiden muss - booooh ... Kinders bei EF das ist verbesserungsfähig.

An einem Radschuh is bei mir ebenso nicht sauber laminiert am übergang :(
und innen im Rumpf ist ein Balsagurt verzogen hat man beim bügeln sicher bemerkt .... Aber das ist die Qualitätssicherungs-10:1-Quote ... (wieso ich immer diese Modelle bekomme *grübel*) - sonst bis jetzt nichts zu klagen.

gruss
marc

Lukas N.
28.09.2010, 13:18
hey Sam, ich nehm als Kantenschutz bei Props oder Cuffs immer das Kantenschutzband von Jamara, welches dort als Karosserie-Kantenschutzband für RC-Cars verkauft wird.
Ps: mach mal Bilder von Deiner Kiste!
Greetz Luke

sam
28.09.2010, 13:24
jetzt hab ich in mühevoller arbeit schon das teil aufgeschlitzt ;)
ist schon alles verklebt und verbaut - mit dem Silikon war auch ein Spass *loool* *fingervollrotz* .... :)

Bilder .... man man bist du wieder anspruchsvoll, was willste sehen? Sieht aus wie der YAK im Extra-Kleid *loool* :D

cu
sam

sam
29.09.2010, 22:13
Hallo Klemens ....
was macht der Stauts ? Ready for maiden .... ?

Ich habe heute mal den Motor rein.
Bolzen hab ich um 11mm gekürzt passt optimal ... haben jetzt alle rundum 57mm.


So jetzt zu meiner Frääge.
Du hast den Motor schon drin .... das Gas Servo und Choke auch ?
Kannst du mir mal paar Bilder schicken wie du das mit dem Gasservo und der Anlenkung von Choke und Gas gemacht hast.
Das ja total besch.... bei dem DLE direkt hintereinander am Vergaser.

Noch ne Fräge? Hast du das Reso nur hinten aufgehängt mit Spant oder auch vorne hinterm Krümmer ?

Gruss
marc

klemens-s.
30.09.2010, 06:24
Hi Marc,

Motor ist drinn und das Gasservo+Anlenkung auch.
Für die Chokeanlenkung muss ich mir noch was einfallen lassen.
Das Reso ist auch vorne gelagert.
Ich mache heute Nachmittag ein paar Bilder und stell sie hier ein.
Ich musste übrigens auch ein wenig von den Kühlrippen am DLA entfernen, damit nichts an der Haube ansteht.

Gruß
Klemens

klemens-s.
30.09.2010, 14:27
Hallo Marc,

hier die Bilder:

532739

532740

532741

Gruß
Klemens

sam
30.09.2010, 18:37
Hi,

ich hatte mich schon gewundert wieso du Kühlrippen wegmachst ;)
Jetzt ist klar - du hast den Motor Quer eingebaut.
Das habe ich nicht. Bei mir ist er hängend eingebaut, somit ist auch die Anlenksituation des Vergasers eine anderes.
Aber du hast das Gasservo auch an der Seite und nicht am vorgesehenen Platz in der Mitte.

Wie ich gesehen habe hast du das Reso vorne auch aufgehängt macht das Sinn ?
Reicht die Verbindung mit dem Krümmer icht aus ?

gruss
sam

klemens-s.
30.09.2010, 19:40
Hi,

ich hatte mich schon gewundert wieso du Kühlrippen wegmachst ;)
Jetzt ist klar - du hast den Motor Quer eingebaut.
Das habe ich nicht. Bei mir ist er hängend eingebaut, somit ist auch die Anlenksituation des Vergasers eine anderes.
Aber du hast das Gasservo auch an der Seite und nicht am vorgesehenen Platz in der Mitte.

Wie ich gesehen habe hast du das Reso vorne auch aufgehängt macht das Sinn ?
Reicht die Verbindung mit dem Krümmer icht aus ?

gruss
sam

Hi,

stimmt, ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich den Motor quer einbaue :D:rolleyes:
Ich habe ja ein ganzes Stück Wellschlauch am/im Krümmer und deshalb die zus. Abstützung verbaut.
Ich glaube sogar, dass es Krumscheid so empfiehlt.

Eben habe ich die Extra zusammengebaut und ausgewogen (Scherpunkt ca. 16,5cm ab Nasenleiste; mit ca. 150ml Sprit).
Der Zündakku (4S 2Ah Eneloop) ist bei mir vorne am Motordom und die beiden Empfängerakkus (2s 1,3Ah Lipo) kurz vor dem Steckungsrohr.
Die Dämmmatte von Mark Maibom zum Auskleiden der Motorhaube wurde beim Auswiegen berücksichtigt, ist aber noch nicht eingeklebt.
Ich bin echt gepannt wie sich der DLA-56 mit KS-Reso und Mejzlik 22x12 3-Blatt macht.

Gruß
Klemens

sam
30.09.2010, 20:48
Hi,

ich habe gerade frustiert alles hingeworfen die Anordnung von GAS und Choke bei diesem Vergaser ist *sorry* zum *kot....* da kann kein Mensch eine Vernünftige Anlenkung von beidem machen, hab voll den Hals.... Vieleicht bin ich auch nur mal wieder zu doof dazu ...

gruss
marc

sam
01.10.2010, 22:34
hab inzwischen nach 2 mann sich die birne zerbrochen haben ... ne Lösung ...werde ich morgen fertig machen dann sollte der Motor auch an seinem Platz sitzen ;) , dann gehts weiter ... Plan ist bis Ende kommender Woche fertig zu sein.

greetz
marc
PS: Seit heute hab ich noch ne EF Extra 48" EXP ;) werd ich die Tage mal testen.

sam
04.10.2010, 22:50
Hoi zemma,

hab die extra heute auch mal zusammengesteckt zum akkus zu positionieren , zwecks Schwerpunkt.

Als mit 16,5 hängt se den Ar... noch runter.

Was habt ihr denn so erfolgen als angenhem ausgewogen 3D/klassisch ?

gehen auch 17-17,5 denke da würd ich hinkommen wenn ich die akkus neben den Tank setze (ich hab ohne sprit gewogen) ....

gruss
marc

Olli77
05.10.2010, 09:50
Den Schwerpunkt den ich im Moment fliege kann ich dir leider nicht sagen aber ich hatte mit Reso auch gut Blei drin und konnte fast alles rausnehmen. Ich bin jetzt auf jeden Fall hinter dem Steckungsrohr und muss im Rücken nicht mehr drücken...

sam
05.10.2010, 10:17
hi olli,

dank fuer die Info - werd mal kucken wo ich so liege was das Steckungsrohr angeht.
Muss mal heute aben nachsehen.
Ne genaue cm Angabe waer mir natürlich lieber ;)

gruss
marc

sam
05.10.2010, 10:23
im flying giants fliegen wohl die meisten 6.75 Zoll = 17.15cm ....
Denke werde mir das mal ansehen mit 17,0 - 17,5 denke komme ich ohne Blei hin.

gruss
marc

Northwoodhornets
05.10.2010, 14:27
da bin ich auch in etwa. Mit der originalen Planangabe musst Du das Höhenruder ordentlich nach oben trimmen damit sie nicht immer abtaucht. Somit kannst die ganzen Figuren mal vergessen schön zu fliegen. Fürn Erstflug eine sehr sichere Angabe aber für weiteres nicht mehr zu gebrauchen...

LG Christian.

sam
06.10.2010, 21:17
Hey Jungs,

mal ne Fräääge....

Bei mir waren 4 Einschlagmuttern M3 bei ...
Die habe ich an der Haube verwendet ....
Aber in der Anleitung werden auch 4 Einschalgmuttern bei den Radpuschen verwendet.
Aber die fehlen irgendwie ....
Wie ist das bei euch ...??? *grübel*

gruss
marc

klemens-s.
06.10.2010, 21:25
Hey Jungs,

mal ne Fräääge....

Bei mir waren 4 Einschlagmuttern M3 bei ...
Die habe ich an der Haube verwendet ....
Aber in der Anleitung werden auch 4 Einschalgmuttern bei den Radpuschen verwendet.
Aber die fehlen irgendwie ....
Wie ist das bei euch ...??? *grübel*

gruss
marc

Hi Marc,

waren bei meiner auch nicht dabei.

Gruß
Klemens

sam
06.10.2010, 21:34
loool ... ;) man man ... die asiaten ... ned auf 8 zähle koenne ...

haste holzschraube genommen
oder haste selber M3 Einschlag reingemacht ?
Hast dn noch holz von innen in die radschuhe ? oder hast die so reingemacht?

klemens-s.
06.10.2010, 21:38
loool ... ;) man man ... die asiaten ... ned auf 8 zähle koenne ...

haste holzschraube genommen
oder haste selber M3 Einschlag reingemacht ?
Hast dn noch holz von innen in die radschuhe ? oder hast die so reingemacht?

...ich habe selber M3-Einschlagmuttern eingeklebt.
Die Muttern musste ich ein wenig zurechtschleifen da die Bohrungen im Fahrwerk sehr nahe zusammen waren. Bei mir ist ein Holzbrett mit im Radschuh einlaminiert.

Gruß
Klemens

sam
06.10.2010, 21:49
ja das holzbrettle is bei mir au einlaminiert ...
nur die frage wozu dann die 4 holzbrettle sind die noch bei waren ... hmm gehoeren die an Motor hintern Spant ?

klemens-s.
06.10.2010, 21:53
ja das holzbrettle is bei mir au einlaminiert ...
nur die frage wozu dann die 4 holzbrettle sind die noch bei waren ... hmm gehoeren die an Motor hintern Spant ?

...die 4 Brettle habe ich nicht verbaut; hab keine sinnvolle Verwendung gefunden :rolleyes:
Leider konnte ich die Extra am WE nicht einfliegen, :cry:
aber den Motor habe ich laufen lassen.
Ich bin sehr positiv überrascht wie ruhig er läuft. :eek:
Die Zündung habe ich aber ein wenig auf Spät verstellt.

Gruß
Klemens

sam
06.10.2010, 22:03
hi,
hihi - so gehts mir auch - einzig auf den Motorspant hinter die Unterlagscheiben aber der spant is schon so fett... das muss fuern 50er lange mit unterlagscheiben ;)

Na dann werd ich morgen mal Einschlagmuttern besorgen hab naemlich keine so kleinen mehr... alternative bohren und M3 Muttern einharzen ... würden dann au besser passe. Mal kucken Morgen is noch Zeit.

Hast du 1:30 Sprit genommen zum einlaufen ? oder 1:40 ?

Die Zündung hast du verstellt weil ? Zu weich ?
Wieviel dreht er denn ?

Hast du das Brett oben am Motordom aufgeklebt oder geschraubt?

gruss
marc

klemens-s.
06.10.2010, 22:36
...eine mögliche Alternative wären auch noch Einklebemuttern (http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=19949)

1:30 mit mineralischem Öl.

Zündung auf Spät, weil ruhiger weicherer Lauf. Schadet vor allem am Anfang bei einem neuen Motor nicht.

~5600U/min mit "Werkseinstellung" der Düsennadeln. Die Gasannahme ist trotz dem relativ großen Prop (Mejzlik 22x12 3-Blatt) gut. Das spricht für Drehmoment.

mit Uhu Endfest 300 aufgeklebt.

Gruß
Klemens

klemens-s.
07.10.2010, 19:43
Hallo,

ich habe meine Extra mal gewogen:
Gewicht flugfertig ~8250g (trocken; ohne Cockpitausbau).
Die Motorhaube ist schon mit MTM-Dämmmatten ausgekleidet.

Obwohl der DLA-56 laufruhig ist, werde ich wahrscheinlich noch eine Richteraufhängung nachrüsten.
Auserdem werde ich noch den Resoschacht mit der Dämmmatte auskleiden und noch einen Ansaugdämpfer einbauen.
Geschätztes Mehrgewicht ~300g.

Hier nochmal meine Ausrüstung:

-DLA-56 von MTM
-Krumscheid Reso 1060-5B + KomfortMount Halterung
-Hitec HS-7955TG auf Seite und Quer
-Hitec HS-7985MG auf Höhe
-Hitec HS-5245MG für Gas
-Powerbox Sensor + 2 Stk. 2s 1300mAh Lipos
-4s Eneloop 2000mAh für Zündung
-Engel Zündschalter
-0,5L PET-Flasche mit Richter-Tankverschluss
-105mm CFK-Spinner von Elstermodellbau (ist aber fast schon zu groß)
-Futaba R6008 2,4GHz

@Marc: Hast du dich schon für einen Spinner entschieden?

Gruß
Klemens

sam
08.10.2010, 18:49
Hi,

ja heute Abend noch löten ....
Morgen noch bissel - wenn alles klappt Sonntag Mittag maiden flight ...

spinner 4" gfk - topmodelz - wird noch lackiert in den farben der extra ... wie muss ich mal kucken.

Bei der Matte ? streift die nicht an deinem krümmer ? achso nee du hast ja Quereinbau oder hast du das ausgespart.

gruss
marc

klemens-s.
08.10.2010, 20:11
Hallo,

da der Motor quer eingebaut ist, hat der Krümmer genügend Luft zur Motorhaube bzw. Dämmmatte.

Gruß
Klemens

Olli77
08.10.2010, 23:20
Hängend geht auch mit der Dämmmatte lass sie einfach am Krümmer weg. Hab' ich auch so gemacht. Die Extra fliegt wirklich gut da wirst du bestimmt auch spass haben...

Anbei ein Bild von meiner, die Aufkleber von PK-Foliencut machen nochmal wirklich was her...

537571

sam
08.10.2010, 23:47
Hi,

ja denke so werd ichs auch machen dass ich am Krümmer bissel was weglassen.
Hab jetzt mal oben Dämmung drin - aber mei das echt schwer - zumindest fühlt sich die Haube einiges schwerer an !!

hab heute gelötet und max bec fertig gemacht und eingebaut samt akkus und empfänger ...

aber am meistern ägert mich gerade dass ich eig. fertig bin aber kein Kanister für 1:30 hab ...
nur mein 1:40 fuer die SU und sollte man schon mit 1:30 einlaufe lassen wie ich gelesen hab ... mal kucken ...

@Olli: ja die Extra gefaellt mir immer Besser ;) - und der wart mal ab was der Peter für mich gemacht hat *grriiins* ....

c-ya
marc

sam
09.10.2010, 18:24
hier noch der DLA56 eingebaut

sam
10.10.2010, 20:13
Sooo fast feddig, morgen noch bissel putzen und kleine Kabelarbeiten. Dann noch Kabelarbeiten...
Im laufe der Woche mal Motor um Garten schnurren lassen.

Anbei noch some Impressions ...

Auf meiner Homepage kommt die Tage/Wochen ;) noch ein kleiner Baubericht... werd dann hier verlinken...

greetz
marc

Auf den Bilder:
Tankventil - Enrico Richter / MaxBec 2D von Jeti - PB DigiSwitch / Magent Schalger MaxBec 2D / Hausschuhe - MTM / FrontView mit PropSchützer von MTM

Jey
10.10.2010, 20:37
Hehe die Socken dürfen natürlich nicht fehlen!!!

Aber Marc, das is doch der selbe Tankverschluss wie in der Su mit dem du solche Probleme hattest als wir das letzte mal da waren, jetzt baust du das selbe Teil in die Extra? Oder hast deine Tankstation gepimpt? :-D

Gruß Jochen

sam
10.10.2010, 22:05
Hi,

Socken braucht man - wegen Keller schlepperei ;) weißt doch.
Und die Extra soll ja ned frieren übern Winter *gg*

Tankproblem - ja eher Hirnproblem :D - ich zeigs dir wenn wieder uf der Alb komsch.

Gruss
marc

klemens-s.
11.10.2010, 07:14
Hallo,

am Samstag hab ich meine Extra eingeflogen und sie fliegt echt genial.:eek::D
Einzig der Schwerpunkt kann noch ein wenig weiter zurück und um die Querachse muss ich sie noch auswiegen.
Ich hab noch eine 2-Blatt Mejzlik 24x10th ausprobiert.
Damit geht`s sehr gut und ist auch noch leise. Drehzahl ~6000U/min

Gruß
Klemens

sam
11.10.2010, 21:14
Heute war "Peter-Tag" oder auch "Decals-Day" - 2 Std. Aufkleber geklebt - das Ergebnis ist klasse (find ich zumindest) ;)

Griassle
Marc

Schaut selber: