PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EWD fuer soften Hotliner (Windy von strat)



Kraeuterbutter
25.09.2008, 19:14
Hallo...
mein Windy ist fast fertig, fehlt nur noch das Ankleben des kompletten T-Leitwerkes

was fuer eine EWD wäre denn angebracht ?

Windy hat 1,7m Spannweite,
ein etwas dickeres Profil das auch etwas in der Thermik gehen soll
wird ca. 1,4kg wiegen

ist von der Geschwindigkeit her etwas unter den klassischen Hotlinern (LiftOff, Diamond, Calibra,...) einzustufen

1° EWD ????

danke

Bertram Radelow
25.09.2008, 19:18
Mach Dir da nicht allzu viele Gedanken. Ich konnte - meiner wurde leider verflitscht und ruht jetzt irgendwo im Keller - ihn sogar mit (effektiver) EWD 0° eigentlich ganz angenehm fliegen: Er flog dann einfach wirklich geradeaus. Es ist bemerkenswert so was mal zu erleben (vermutlich für Jettis nix neues, aber Segler haben immer so "Abfangbögen"), aber er flog dann richtig gut.

Bertram

Kraeuterbutter
25.09.2008, 23:59
naja.. ich mach mir vondaher etwas sorgen, weil ich schon mal einen hatte,
und der - bei einer stürmischen Landung am Hang - nach dem ich den Heckausleger geflickt hatte, nicht mehr so perfekt flog wie zuvor (was ich auf die EWD zurückführe)

ist allerdings schon 7-8 Jahre her :(
weiß leider keine Werte mehr

also du würdest mir eher zu weniger wie zu mehr raten wenn ich das richtig rauslese

Bertram Radelow
26.09.2008, 10:50
Mit 1° machst Du sicher nichts falsch.

Bertram

Kraeuterbutter
26.09.2008, 21:24
hab jetzt mal nachgemessen
(mit meinem Tool hier: http://www.umfc-jennersdorf.at/ )

komme auf - 0,2°

also werd ich da wohl ein wenig modifizieren, dass ich so auf vielleicht ~0,5° komme

Bertram Radelow
26.09.2008, 21:56
Der Windy hat (wie auch alle Zwecksegler bei Rumpfbrüchen) das Problem, dass man kaum einen solchen Rumpf auf 1° genau zusammenkleben kann. Ich habe oben auf dem SR ein 2mm-Sperrholzplättchen geklebt, das ich dann so lange beschliffen habe, bis die EWD passte.

Bertram

http://mfgdavos.ch/bautipps/ewd/index.htm :cool:

Kraeuterbutter
26.09.2008, 22:17
so..
alles ausgerichtet, fixiert, vermessen und mit 30min epoxyd bestrichen..

hoffe das härtet jetzt auch so aus... 0,6° sollten es dann werden (hoffentlich)

Kraeuterbutter
26.09.2008, 22:23
ja, so genau wird mans nicht hinkriegen (beim direkten verkleben)

auch ists wahrscheinlich gar nicht sooo wichtig, weil auf 0,1° -> so steiff ist der ganze Rumpf ja sowieso ned

ich hab zuerst die Flächen auf CD-Hüllen aufgebockt,
dann hinten das Leitwerk mit Harz bestrichen, aufgesteckt

und jetzt solange rumgebogen bis mit dem messen jetzt ca. 0,6° rausgekommen sind

obs nach dem aushärten und entfernen der Beschwerungs-Gewichte auch noch 0,6° sind ?
ich bezweifle es fast ;)

naja, werd noch berichten was es im Endeffekt dann wurde

Kraeuterbutter
27.09.2008, 00:52
mannmann..
fertig und getrocknet

jetzt mal nachgemessen:

ich komme auf EWD 0,6° bei der einen Messung
(Flieger so aufgebockt, dass Winkel der Tragfläche zum Boden 0° beträgt)

und auf 2,6° bei der andere Messung
(Flieger am Boden liegend, wodurch die Tragfläche bereits angestellt ist
(vorne 59mm, hinten 45mm)

hmm...
muss mir das morgen nochmal durchdenken.. gar hab ich nen Fehler in meinem Programm ?
hab leider kein Excel hier installiert für deine EWD-Messmethode, um das gegenzumessen

meine Werte derzeit (flieger liegt ganz normal am Boden ohne aufgebockt zu sein):
Höhe Boden-Nasenleiste an der Fläche: 5.9
Höhe Boden-Endleiste an der Fläche: 4.5
Höhe Boden-Nasenleiste am Höhenleitwerk: 16.3
Höhe Boden-Endleiste am Höhenleitwerk: 15.8
Flächen-Tiefe: 19.8
Höhenleitwerkstiefe: 10.8

Die EWD für diese Werte beträgt: 2.60°

--------------------

gleicher Flieger aufgebockt dass Tragfläche 0° hat:
Folgende Daten wurden eingegeben:

Höhe Boden-Nasenleiste an der Fläche: 6
Höhe Boden-Endleiste an der Fläche: 6
Höhe Boden-Nasenleiste am Höhenleitwerk: 21.4
Höhe Boden-Endleiste am Höhenleitwerk: 21.6
Flächen-Tiefe: 19.8
Höhenleitwerkstiefe: 10.8

Die EWD für diese Werte beträgt: 0.58°

puh.. bin zumüde da jetzt darüber nachzudenken..
ich dachte EWD ist EWD, egal wie der Rumpf am Boden liegt ?

(werte stammen von hier:
www.umfc-jennersdorf.at (links im Menü ganz unten)
ist schon paar Jahre alt das Programm (mein allererstes kleines PHP-Programmchen *g*)

Bertram Radelow
27.09.2008, 08:39
Auf was für einer Unterlage gemessen? Bei mir hat es eine Weile gedauert, bis ich gemerkt habe, dass mein Glastisch in der Mitte 2mm durchhing...

Bertram

Kraeuterbutter
27.09.2008, 10:44
guten Morgen..

gemessen in der Werkstatt am Boden (Korkboden)

(ich hab hier zwar 4 Tische, aber ich wünschte einer wäre so abgeräumt, dass ein ganzer Flieger zum EWD-Messen drauf Platz hätte *lol*)

von der Mathematik her müsste es passen, meinst du ?
also in beiden Fällen das gleiche rauskommen ?

M. Gerstgrasser
27.09.2008, 22:32
Hallo,

asin((5.9-4.5)/19.8) - asin((16.3-15.8)/10.8) = 1.40°
asin((6-6)/19.8) - asin((21.4-21.6)/10.8) = 1.06°

Abweichungen kommen von der "Messauflösung". Ein Millimeter beim HLW macht schon 0.5° aus (bei 106mm HLW Tiefe), bei der Fläche immer noch einen Viertelmillimeter. Wenn Du da Kommas in der EWD sehen willst, musst Du schon recht genau messen.

Gruss,
Matthias

georgaut
28.09.2008, 00:15
hallo
ich und einige meiner kolleggen fliegen seit einigen jahren windy und laser(auch von heinrich)
wir haben eigentlich alle unsere höhenruder wie vorgesehen nur geschraubt
und die ewd beim winy (bei laser gehts ja nicht ) immer so bellassen wie sie sich ergeben hat nachdem man das kohleroht mis zum anschlag an rumpf und seitenflosse befestigt hatte
wenn ich mich richtig erinnere ist das mitgelieferte kohlerohr zu lang und man muss es auf die im buplan vorgegeben länge zuschneiden denn nur dann sittz es richtig in der seitenflosse.
mfg georg

Kraeuterbutter
01.10.2008, 15:43
@Matthias:
oh mann.. bei gleichen Zahlen kommen bei mir andere Werte raus...

uiui.. werd mal den Sourcecode anschaun müssen, wo sich da bei mir ien Fehler eingeschlichen hat

(ps.: der Zach´sche "SHARK" - der Wiederaufbau hat sich etwas "gezaht" -
ist fast fertig.. Verkabelung der Flächenservos bereits mir noch etwas Platz-Probleme und das Leitwerk... im Frühjahr passend zum Wetter wird er aber wieder fliegen
danke nochmal für deine Hilfe damals)


@georg:
darf man fragen was für Antriebe ihr so im Windy fliegt ?

ich wollte eigentlich:
Mega 22/20/2 mit 3,7:1 Graupnergetriebe,
an 6s Fepo4 bei ca. 80A

das hätte mit 1100Watt für ein ordentliches LEistungsgewicht gesorgt

leider - laut Forum hier - dürften die Multiplex-Stecker auch wenn nur kurzzeitig so betrieben mit 80A überfordert sein..
werde also Latte so wählen, dassnur 60A anliegen

müsste dann um die 900 Watt ergeben
(sind immernoch um die 700Watt/kg)

MarkusN
01.10.2008, 15:55
@Matthias:
oh mann.. bei gleichen Zahlen kommen bei mir andere Werte raus...

Rechnest Du auch brav in ° oder macht Dein Computer SI-gerecht rad?

Kraeuterbutter
01.10.2008, 15:56
na bitte:



function Berechnung()
{

$this->DiffF = ($this->HNaseFl - $this->HEndFl); // Differenz Flügel
$this->DiffH = ($this->HNaseHl - $this->HEndHl); // Differenz Höhenleitwerk

$tempF = $this->DiffF / $this->TFlaeche;
$tempH = $this->DiffH / $this->THoehen;


$this->WinkelF = rad2deg(atan($tempF)); // Einstellwinkel der Fläche
$this->WinkelH = rad2deg(atan($tempH)); // Einstellwinkel des Leitwerks

$this->EWDFH = $this->WinkelF - $this->WinkelH;
}


atan statt asin und trotzdem nur so ein kleiner Fehler bei den Ergebnissen
die Zahlen die das Prog ausgespuckt hat, waren für mich doch glaubwürdig

M. Gerstgrasser
01.10.2008, 18:02
Hallo,

Skript sieht ok aus.

Deine Werte (0.58 und 2.6) kommen heraus, wenn man auch für die Höhenleitwerkstiefe mit 19.8 rechnet. Überprüf mal auf Eingabefehler oder Fehler in der Übertragung von Eingabe in die Variable this->THoehen.

Atan oder Asin macht bei diesen Winkeln praktisch keinen Unterschied. Atan ist korrekt, wenn der horizontale Abstand der Messungen gemeint ist (Projektion der Flächentiefen auf die Waagerechte), ASin ist richtig, wenn effektiv die Tiefen von Fläche/Leitwerk gemeint waren.

Gruss,
Matthias

MarkusN
01.10.2008, 18:05
atan statt asin und trotzdem nur so ein kleiner Fehler bei den Ergebnissen
die Zahlen die das Prog ausgespuckt hat, waren für mich doch glaubwürdig
Für kleine Winkel sind Tan und Sin praktisch gleich. (Und der Winkel im Bogenmass noch gleich dazu.)

edit: Sorry, hatte Matthias ja schon geschrieben.

Kraeuterbutter
01.10.2008, 19:13
Martin, herzlichen Dank
genau das war das Problem...
bei der Übergabe von der "Tiefe des Höhenleitwerks" hab ich - wie bei der Fläche - die Tiefe der Fläche übergeben

jetzt krieg ich deine Werte raus (mit atan gerechnet)
(bei der geringen Anstellung von Fläche und Leitwerk zum Boden klar)